• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HDR - Alte Technik neu angepriesen?

Tomahawk145

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,

momentan ist das Thema HDR bei Bildschirmen ja ziemlich aktuell.
Jedoch bin ich ziemlich verwirrt.

Die HDR Technik gibt es doch schon seit etlichen Jahren. Teilweise hatte ich die HDR - Funktion schon in 10 Jahre alten Spielen zur Auswahl.
Auch uralte Grafikkarten unterstützen die HDR Technik schon. Glaube das war damals Shader Model 3.0 was benötigt wurde.
Verstehe ich da was falsch oder wird diese bereits seit Jahren vorhandene Technik einfach nur neu aufgekocht?

Oder war diese Technik damals einfach nur nutzlos da die Monitore dies nicht unterstützt haben?
Hoffe ihr könnt da etwas Licht ins dunkle bringen!

Gruß Tomahawk
 

aloha84

Volt-Modder(in)
Rein grundsätzlich gibt es das seit Jahren, nur die Ausgabegeräte waren nicht (mehr!) fähig es entsprechend darzustellen.
Um HDR darzustellen braucht es ein hohes Kontrastverhältnis, genau daran scheiterte es bei TFTs etc.pp --> ein CRT (Röhre) hätte damit kein Problem.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Finde es interessant dass jetzt damit $ gemacht wird ..

Warum auch nicht?
Es ist eine alte Technik die jetzt erst wieder funktioniert mit neuen Geräten weil deren Entwicklung vorangeschritten ist.

Und sie verbessert das Bild nun mal drastisch im vergleich zu aktuellen tv ohne diese Technik.

Und was gut ist, ist in der regel eben gefragt und was gefragt ist kostet eben :)
 

stoepsel

Software-Overclocker(in)
"Musste" uns letzten Freitag auch einen neuen TV kaufen. Hatten gut 6 Jahre einen 40" Toschiba , bei nem Sitzabstand von gut 4m ... Deswegen wurde es mal Zeit ;)

War dann bei MM um mir die Teile mal in Aktion anzusehen...
Ich bin immer wieder beim Sony KD 65 XD 8577 hängen geblieben ( hat HDR) , weil Dieser einfach das wirklich beste Bild von den Ausgestellten da präsentierte.

Nach etlichen Mitarbeiter Diskussionen , wurde es nach gut 2 Tagen der Suche nun genau dieses Model.

Habe mir zu Hause dann noch die Bildsettings optimiert und mal ein 4K-Testvideo angesehen, auf YT - der brilliante Wahnsinn! Ehrlich...!
Ich hype ja wirklich selten und ungern, aber dieses krasse , saubere und knackige Farbenspiel ist einfach atemberaubend , für Mich!
Und ich bin schon ne PC-Grafikhure... ;)

Ergo, dieses HDR setzt auf das "normale" Bild nochmal ordentlich einen drauf .. Is so...
 
L

Laggy.NET

Guest
Das Thema um High Dynamic Range ist schon uralt und schon immer existiert das Problem, dass Spiele und Videokameras einen höheren Helligkeitsumfang aufnehmen können, als auf Displays darstellbar ist.

Bisher hat sich HDR in sämtlichen Bereichen also quasi darum bemüht, das was die Kamera aufnimmt, irgendwie authentisch auf einem "SDR" Display darzustellen.


Das neue und Beeindruckende an den neuen HDR Displays (diesmal gehts um die Displays!) ist, dass diese HDR Displays erstmals in der Lage sind, das Farb und Helligkeitsspektrum wiederzugeben, das eine Kamera aufnehmen kann.
Das von Kameras aufgenommene HDR muss also nun nicht mehr heruntergerchnet werden, um auf Displays darstellbar zu sein. Die Displays haben jetzt also den selben hohen Dynamikbereich. Die Herunterrechnung auf einen kleineren Farbraum entfällt, weswegen die Bilder die nun darstellbar sind an Dynamik alles überbieten, was bisher möglich war.

Die Technik ist also wirklich neu, das Problem das mit den neuen Displays gelöst wird, existiert aber schon ewig.
 

amer_der_erste

BIOS-Overclocker(in)
Damit ich es auch verstehe : )
Braucht es HDR Material um es an einem HDR TV zu sehen oder kann ich mir jedes beliebige Video in HDR "reinziehen" ?! :lol:
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
"Musste" uns letzten Freitag auch einen neuen TV kaufen. Hatten gut 6 Jahre einen 40" Toschiba , bei nem Sitzabstand von gut 4m ... Deswegen wurde es mal Zeit ;)

War dann bei MM um mir die Teile mal in Aktion anzusehen...
Ich bin immer wieder beim Sony KD 65 XD 8577 hängen geblieben ( hat HDR) , weil Dieser einfach das wirklich beste Bild von den Ausgestellten da präsentierte.

Nach etlichen Mitarbeiter Diskussionen , wurde es nach gut 2 Tagen der Suche nun genau dieses Model.

Habe mir zu Hause dann noch die Bildsettings optimiert und mal ein 4K-Testvideo angesehen, auf YT - der brilliante Wahnsinn! Ehrlich...!
Ich hype ja wirklich selten und ungern, aber dieses krasse , saubere und knackige Farbenspiel ist einfach atemberaubend , für Mich!
Und ich bin schon ne PC-Grafikhure... ;)

Ergo, dieses HDR setzt auf das "normale" Bild nochmal ordentlich einen drauf .. Is so...

der hats mir aktuell auch angetan.


sehr günstig für 4k, 65", HDR und die sonstige recht gute Ausstattung.

Ich warte trotzdem mal noch bis nächstes Jahr (hoffe aktuell noch auf OLED- wobei ich aber denke dass bis die technik wirklich im griff ist für Fernseher bei 65" werden noch einige Jahre vergehen, wenn man einen TV möchte der nicht schon nahc einem halben jahr an bildqualität durch das kurzeblige OLED leidet) :-)
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
HDR steht für insgesamt 3 unterschiedliche Techniken, die etwaa völlig anderes bedeuten:
1. HDR a la Half Life 2 lost coast.
Dort wurde nachgebildet wie sich das Auge verhält wenn man von sehr hellen in dunkle, bzw von dunklen in sehr helle Bereiche schaut.

Bei Kameras gibt es seit einigen Jahren eine Technik, die HDR genannt wird. Eine Kamera sieht Helligkeit linear: ist etwas halb so hell, so wird auch das Bild halb so hell.
Das menschliche Auge ist nicht linear. Der Unterschied wirkt für uns sehr viel geringer.
Bei der HDR Technik nimmt man mit der Kamera mehrere Bilder auf, die unterschiedlich stark belichtet sind und fügt sie dann zu einem Bild zusammen.

Das was uns heute als HDR bezeichnet wird bedeutet einfach, dass der Fernseher Farben detaillierter darstellt. Mit den bisherigen 8 bit hat der Fernseher für jede Farbe 256 Helligkeitsstufen, bei HDR sind es 1024.
Kameras können dies allerdings auch schon länger. Meine DSLR kann z. B. 14 Bit pro Farbe
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Das was uns heute als HDR bezeichnet wird bedeutet einfach, dass der Fernseher Farben detaillierter darstellt. Mit den bisherigen 8 bit hat der Fernseher für jede Farbe 256 Helligkeitsstufen, bei HDR sind es 1024.
Kameras können dies allerdings auch schon länger. Meine DSLR kann z. B. 14 Bit pro Farbe
Jain.
Du vergisst dabei die stark erhöhten Kontrastwerte.
 
TE
T

Tomahawk145

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also war meine Annahme, das diese Technik schon lange existiert, jedoch nicht darstellbar war, korrekt.
Dachte schon ich bin total verblödet :D
 
L

Laggy.NET

Guest
Im direkten Vergleich mit dem Sony, waren die 3 ausgestellten OLED-Tv's von LG umd Panasonic?? , etwas Bildschwächer und hatten starkes Ruckeln. Also, keine Option für mich.

Sicher, dass die OLEDs auch "richtig" eingestellt waren?

Als ich das letzte mal in so nem Laden war, haben wir spaßhalber mal die Settings eines der "günstigeren" Modelle angepasst. Während bei den günstigen oft die helligkeit oder der Kontrast zurückgeregelt wird und die zwischenbildberechnung abgeschaltet wird, steht bei den teureren Modellen alles auf Maximum. Der Kunde wird hier bewusst manipuliert.

Nachdem wir die Settings etwas angepasst hatten sammelten sich nach wenigen Minuten 2-3 Menschen vor dem TV, der unter den günstigen Geräten nun deutlich hervorstach. Zack, wurde das Ding gekauft!
Ohne Witz, sowas hab ich noch nicht erlebt, wir konnten es fast nicht glauben...

Wenn ich mir TVs ansehe oder kaufe, dann nur noch, wenn ich die Settings einsehen und verändern darf.


Und... ich mein ja nur, dass ein TV "Ruckelt" so wie du es beschreibst kann eigentlich nicht sein. Sowas schaffen selbst 400€ TVs seit Jahren ohne Probleme. Daher die Vermutung, dass einfach Dinge wie die Zwischenbildberechnung abgeschaltet waren...
 

aloha84

Volt-Modder(in)
Sicher, dass die OLEDs auch "richtig" eingestellt waren?

Als ich das letzte mal in so nem Laden war, haben wir spaßhalber mal die Settings eines der "günstigeren" Modelle angepasst. Während bei den günstigen oft die helligkeit oder der Kontrast zurückgeregelt wird und die zwischenbildberechnung abgeschaltet wird, steht bei den teureren Modellen alles auf Maximum. Der Kunde wird hier bewusst manipuliert.

Nachdem wir die Settings etwas angepasst hatten sammelten sich nach wenigen Minuten 2-3 Menschen vor dem TV, der unter den günstigen Geräten nun deutlich hervorstach. Zack, wurde das Ding gekauft!
Ohne Witz, sowas hab ich noch nicht erlebt, wir konnten es fast nicht glauben...

Wenn ich mir TVs ansehe oder kaufe, dann nur noch, wenn ich die Settings einsehen und verändern darf.


Und... ich mein ja nur, dass ein TV "Ruckelt" so wie du es beschreibst kann eigentlich nicht sein. Sowas schaffen selbst 400€ TVs seit Jahren ohne Probleme. Daher die Vermutung, dass einfach Dinge wie die Zwischenbildberechnung abgeschaltet waren...

Gängige Praxis.;)

Zu OLED, von den Nachteilen des Memory Effekts (Einbrennen) abgesehen, waren die LGs und Metz von der BQ bisher das überzeugendste was ich bisher gesehen habe.
 

stoepsel

Software-Overclocker(in)
@Laggy.net

Ich habe am 2. Tag das ganze Ruckeln der ausgestellten TV's angesprochen und ein recht guter ,junger Mitarbeiter hat dann direkt mit mir die Settings geändert. Am Ruckeln hat es nirgends etwas geändert.
Das Bild wurde bei den Oleds zwar dann besser , aber nicht so geil, wie beim Sony mit dem HDR...!

Mir ist aufgefallen, dass es einige TV's gibt , die ein gutes Bild präsentieren können, für 5-10sec flüssig laufen um dann urplötzlich völlig unregelmäßig zu ruckeln.

Es ist für mein Empfinden einfach ein völlig inakzeptables , unruhiges Bild (bei etlichen TV's ) vorhanden - unregelmäßig! Das kann eine Zwischenbildberechnung nicht kompensieren, wenn der eingebaute Prozessor zu lahm ist. Gut möglich, dass es auch keine gute Software ist...?!
 
Oben Unten