• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HDD Voll im Eimer?

Dragon70

Freizeitschrauber(in)
Hi, hab ne HDD von WD und wollte mal fragen ob die Platte völlig im A*** ist oder ob man sie noch für Relativ unwichtige Daten nutzen kann?
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    791,7 KB · Aufrufe: 193

navraju

Komplett-PC-Käufer(in)
meine persönliche meinung: ich würde die platte umgehend entsorgen. :ugly:

was sind denn relativ unwichtige daten? daten auf die man nicht benötigt, muss man eigentlich so wie so nicht aufheben
 

docfallout

Kabelverknoter(in)
Im Fukus fehlerhafter Platten steht doch erst einmal immer die Rettung der Daten, wenn diese denn noch benötigt werden.
Als zweites stelt sich die Frage nach einem physikalischem Fehler oder ob 'nur' Daten auf der Platte defekt sind.

Für mich ist aus dem screen nicht klar erkennbar, was hier vorliegt.
Sollte ein physikalischer Fehler vorliegen, wäre die weitere Nutzung der Platte sinnfrei oder nicht?
 

Scalon

Software-Overclocker(in)
ich schließe mich hier auch mal an:
Ich habe mir letzte Woche eine neue interne Platte (7200.14 1 TB) bestellt, da mir meine jetztige Platte (200GB) einfach zu klein ist. Ich war gerade am Daten sichern und da fiel mir die extrem schlecht Übertragungsrate auf (ATTO Benchmark siehe Screenshot). CrystaldiskInfo sagt schon länger das der Zustand schlecht sei, einzelne Dateien (max 10 Stück) konnte ich vor einiger Zeit nicht mal mehr kopieren. Wenn meine neue Platte da ist ziehe ich die Daten von der Externen auf die neue Interne und formatiere meine Externe.
Kann/soll ich die noch weiterhin nutzen?
Benutze sie vielleicht einmal im Monat zum Datensichern aber sonst eigentlich nicht. Es sind ebenhalt alle meine wichtigen Daten darauf und sollten auch dort bleiben falls intern irgendwas passiert.
externeHDD.JPG
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
CrystaldiskInfo sagt schon länger das der Zustand schlecht sei
(...)
Kann/soll ich die noch weiterhin nutzen?
Benutze sie vielleicht einmal im Monat zum Datensichern aber sonst eigentlich nicht. Es sind ebenhalt alle meine wichtigen Daten darauf und sollten auch dort bleiben falls intern irgendwas passiert.
Das Teil ist eher Reif für den Müll oder die Garantie/Gewährleistung/whatever. Wenn CDI schon lange warnt hätte ich dann angefangen die Daten von der sterbenden Platte zu sichern und nicht gewartet bis bald gar nichts mehr geht.
Aber Daten auf eine defekte Platte sichern? :what: Ich würde das nicht machen aber jeder hat wohl eine eigene Vorstellung von Daten-Sicherung. :ka:
Mit dem Laufwerk A: stimmt aber auch irgendwas nicht.
 

Inzersdorfer

Software-Overclocker(in)
Eine "Sicherung" auf einer defekten HDD ist Schwachsinn, genausogut kannst du an das Kabel einen Ziegelstein anlegen und dann behaupten, das darauf die Sicherung liegt. Der einzige Unterschied ist, das der Ziegel später noch sinnvoll verwendet werden kann (z.Bsp. zum Hausbau).

Die WD10 weist nach 86 Betriebsstunden bereits 1265 defekte Sektoren auf, die durch Reservesektoren ersetzt wurden. Es verbleiben derzeit noch ca. 335 Reservesektoren, falls die Fehler wie im bisherigen Abstand auftreten, sind die nach ca. 23 Stunden verbraucht.
Der Warngrenzwert bzw. die Warnung Schlecht/Bad/Failed dient dazu, dem User die Gelegenheit zur Datensicherung zu geben, bevor diese vollständig korumpiert sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebbi102

PC-Selbstbauer(in)
Was spricht eigentlich HD-Tune?

Hatte selbst mal eine deffekte WD-Caviar Black und da waren alle Sektoren Fehlerhaft.

Bezüglich des Datensicherns auf einer sowiso schon "angeschlagenen" Festplatte, würde ich doch lieber warten bis die neue da/eingebaut ist und läuft.
 

Inzersdorfer

Software-Overclocker(in)
Low Level Format gibts im Herstellerwerk, ändert aber an den ersetzten Sektoren auch nix.

Was HDTune "sagt" ist unerheblich, die tolle Ansicht mit lauter roten Kästchen ist ja optisch nett aber irrelevant.
Was soll die Darstellung von 512 MiB großen Kästchen bringen, wenn ein einziger defekter Sektor, 512 Byte, austreicht, das gesammte Kästchen als defekt anzuzeigen? Das eine Festplatte deren Sektoren alle defekt sind, überhaupt noch ansprechbar ist wage ich zu bezweifeln.
 

Scalon

Software-Overclocker(in)
die A Platte ist meine alte (kleine) 200 GB Platte die wird primär ausgetauscht
@XT1024 ist meine einzige Externe und dann alles auf DVD o.Ä. brennen, nein danke :ugly: und Intern habe ich dafür ja auch kein Platz xD Die 2 Jahre Garantie/Gewährleistung sind leider auch schon vorbei

Die neue Platte müsste heute oder morgen kommen, dann werde ich dort alle Daten drauf kopieren (die ich kann), und dann werde ich mir was überlegen müssen, wie/ob ich Sicher <- bisher noch nicht wirklich Probleme gehabt (glücklicherweise)
 
TE
Dragon70

Dragon70

Freizeitschrauber(in)
naja wie kann ich so ein low level format machen? hd tune ist durchgelaufen bis zur ca. 75% und hat dann 1x rotes kästchen angezeigt, ich werde die platte mal vor beschreiben und schauen ob sie irgendwelche zicken macht
 

Adi1

Lötkolbengott/-göttin
Die Platte hat ja jetzt schon einen Schaden, daran rumzudoktern bringt eh nix mehr.
 
Oben Unten