HDD-Probleme

-FA-

Software-Overclocker(in)
Hallo,
ich habe in meinem etwas älteren PC zwei "Problem-Festplatten", wo unterschiedliche Probleme auftreten.

Laufwerk D:
Anbei der Auszug aus Crystal-Disk: "Schwebende Sektoren"

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Ich habe mal versucht chkdsk drüber zu lassen,

C:\WINDOWS\system32>chkdsk D: /f /r
Der Typ des Dateisystems ist NTFS.

CHKDSK kann nicht ausgeführt werden, da das Volume von einem anderen
Prozess verwendet wird. Die Bereitstellung des Volumes muss zuerst
aufgehoben werden.
ALLE OFFENEN BEZÜGE AUF DIESEM VOLUME SIND DANN UNGÜLTIG.
Möchten Sie die Bereitstellung des Volumes aufheben? (J/N) j
Bereitstellung des Volumes aufgehoben. Alle offenen Bezüge auf dieses
Volume sind ungültig.
Die Volumebezeichnung lautet Volume.

Phase 1: Die Basisdatei-Systemstruktur wird untersucht...
Beschädigter Attributeintrag (0x80, "") wird
vom Datensatzsegment 0x26220 gelöscht.
817920 Datensätze verarbeitet.
Dateiüberprüfung beendet.
Phasendauer (Datei-Datensatz Überprüfung): 10.07 Sekunden.
857 große Datensätze verarbeitet.
Phasendauer (Wiederherstellung für verwaisten Datei-Datensatz): 0.00 Millisekunden.
0 ungültige Datensätze verarbeitet.
Phasendauer (Prüfung auf falschen Datei-Datensatz): 0.22 Millisekunden.

Phase 2: Die Dateinamenverknüpfung wird untersucht...
95138 Analysedatensätze verarbeitet.
917228 Indexeinträge verarbeitet.
Indexüberprüfung beendet.
Phasendauer (Indexüberprüfung): 53.60 Sekunden.
0 nicht indizierte Dateien überprüft.
Phasendauer (Wiederverbindung für verwaisten Datensatz): 700.37 Millisekunden.
0 nicht indizierte Dateien wiederhergestellt.
Phasendauer (Wiederherstellung für verwaiste Datensatz): 0.55 Millisekunden.
95138 Analysedatensätze verarbeitet.
Phasendauer (Überprüfung von Analysepunkts und Objekt-ID): 319.35 Millisekunden.

Phase 3: Sicherheitsbeschreibungen werden untersucht...
Überprüfung der Sicherheitsbeschreibungen beendet.
Phasendauer (Überprüfung für Sicherheits-Deskriptor): 19.73 Millisekunden.
Attribut DATA wird in Datei 26220 eingefügt.
49656 Datendateien verarbeitet.
Phasendauer (Datenattributüberprüfung): 3.33 Millisekunden.
CHKDSK überprüft USN-Journal...
Die Überprüfung von USN-Journal ist abgeschlossen.

Phase 4: Es wird nach fehlerhaften Clustern in Benutzerdateidaten gesucht...
817904 Dateien wurden verarbeitet.
Dateidatenüberprüfung beendet.
Phasendauer (Benutzerdateiwiederherstellung): 3.89 Stunden.

Phase 5: Es wird nach fehlerhaften, freien Clustern gesucht...
138534153 freie Cluster verarbeitet.
Verifizierung freien Speicherplatzes ist beendet.
Phasendauer (Wiederherstellung von freiem Speicherplatz): 0.00 Millisekunden.
2 fehlerhafte Cluster werden zur Datei der fehlerhaften Cluster hinzugefügt.
Fehler in Volumebitmap werden berichtigt.

Es wurden Korrekturen am Dateisystem vorgenommen.
Es sind keine weiteren Aktionen erforderlich.

1953512447 KB Speicherplatz auf dem Datenträger insgesamt
1398249092 KB in 426985 Dateien
182820 KB in 49656 Indizes
8 KB in fehlerhaften Sektoren
943919 KB vom System benutzt
65536 KB von der Protokolldatei belegt
554136608 KB auf dem Datenträger verfügbar

4096 Bytes in jeder Zuordnungseinheit
488378111 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger insgesamt
138534152 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger verfügbar
Gesamtdauer: 3.91 Stunden (14076099 ms).

Es wurden Korrekturen vorgenommen, aber die Anzahl schwebender Sektoren ist nach wie vor hoch. Also bis jetzt tauschen keine Funktionsprobleme auf. Die Daten sind mehrfach gesichert, also der Datenverlust würde sich bei Ausfall in Grenzen halten. Jetzt wäre die Frage, ist da noch was zu retten oder am besten gleich auswechseln?

Laufwerk G:
Ist laut Crystal-Disk in Ordnung. Allerdings hängt sich hier sobald ich auf das Laufwerk zugreife immer das entsprechende Fenster des Windows-Explorers auf. Das ist bei den anderen Laufwerken nicht der Fall, von dem her vermute ich schon dass es an der HDD liegen könnte. Was würdet ihr mir hier empfehlen?
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
Jetzt wäre die Frage, ist da noch was zu retten oder am besten gleich auswechseln?
Die (10? 12? Jahre alte) WD Black hat's einfach so langsam hinter sich... In diesem Zustand könnte sie aber weitere Jahre funktionieren, wichtige Daten würde ich ihr aber nicht mehr anvertrauen. Ich würde sagen : zumindest mittelfristig auswechseln. Und "Laufwerk G"? Ist doch schon eine andere Platte, oder? Wie schaut dort SMART aus? Hast dort auch schon chkdsk durchgejagt?
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Für Laufwerk D und G:
Unbedingt alle Daten sichern, sofern nicht bereits geschehen.

Für Laufwerk D:
Die HDD einmal komplett überschreiben.
Wenn dann immer noch schwebende Sektoren auftreten, HDD entsorgen.

Für Laufwerk G:
Sitz des SATA-Kabels und des Stromsteckers überprüfen.
SATA-Kabel versuchsweise gegen ein anderes austauschen.
Die HDD, sofern möglich, versuchsweise in einen anderen PC oder ein externes Gehäuse einbauen.
Wenn das Problem auch dort bzw. weiterhin auftritt, HDD fachgerecht entsorgen.
 
TE
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Vielen Dank für eure Antworten. Also Daten sind alle sowieso doppelt redundant gesichert (NAS + Haupt-PC). Außer das auf "D" noch so paar "WindowsApps"-Ordner rumfahren. Kann das beim Formatieren zum Problem werden? Warum die da liegen weiß ich nicht, da der Programm-Ordner eigentlich auf H liegt.

Also bei Laufwerk G waren SMART und chkdsk unauffällig, es musste nichts repariert werden.
 
TE
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
Also habe die Probleme soweit gelöst, danke für eure Tipps.

Bei Laufwerk G war tatsächlich das SATA-Kabel bzw. die Verbindung zu dem Einschubschacht des Cooler-Master HAF X-Gehäuses ursächlich.

Bei Laufwerk D ist alles gesichert. Da kann ich mich getrost zurücklehnen... sollte die die Biege machen ist geht keine einzige Datei verloren.
 
Oben Unten