• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Hardware-Kaufberatung RAM, CPU, Netzteil ca. 1000€

Miamku

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
I7-4770k, GTX 1050, Gigabyte ZX87UD3H, 16GB GSkill Ripjaw, 550W Netzteil.
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Budget
1000
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
  2. Arbeiten / Programmieren
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
2000
Hallo liebe Com,

Wo hakt es?

mein alter PC muss nach stolzen 11 Jahren seinen Dienst quittieren, daraus wird nichts verwendet, außer eine SATA-SSD, deswegen hier nur grobe Eckadaten: I7-4770k, GTX 1050, Gigabyte ZX87UD3H, 16GB GSkill Ripjaw, 550W Netzteil.

Ich möchte:
Mir einen neuen Computer anschaffen, damit die neueren Spiele zumindest halbwegs flüssig laufen.
Monitor:
altgedienter 1080p Full HD Monitor, der solange er noch läuft wahrscheinlich bleibt.
wenn er nicht mehr ist, spiele ich mit dem Gedanken mir einen WQHD Monitor zuzuelegen.

Budget:
ca. 1000€

Kaufzeitpunkt:
jetzt

Anwendungszweck:
Hauptsächlich spielen in Full HD, eventuell ein bisschen Reserven für WQHD wenn doch ein neuer Monitor herkommt. Muss nicht jedes Game in ultra mit 120 FPS laufen, aber in Full HD sollten die aktuellen Spiele halbwegs spielbar (30-60FPS) in high laufen. (Gerne auch korrigieren wenn das mit 1000€ Budget nicht machbar ist)

sonstige Wünsche:
- würde gerne mein altes Gehäuse weiternutzen, sollte nach Messungen auch möglich sein. (Sharkoon T5 Value)
- Aussehen ist egal, muss nicht schön leuchten oder "gut" Aussehen
- würde es selbst zusammenbauen


geplantes Setup:
Ich habe auch schon eine Geizhals-Wunschliste erstellt:

Geizhals Wishlist

und hier die passenden Fragen zu den jeweils doppelten Posten auf der Liste:

CPU:
Schwanke ich zwischen dem Ryzen 7500f und dem Ryzen 7600
sind ja glaub ich die gleichen CPU's nur ist der 7500f ohne iGPU.
Die iGPU wären mir 20€ mehr wert, wegen der Ausfallsicherheit, falls sich die GraKa doch mal verabschiedet.
Gibt es sonst noch Unterschiede?

RAM:

G.Skill Flare X5 schwarz DIMM Kit 32GB, DDR5-6000, CL30-38-38-96, on-die ECC (120€)
vs.
Patriot Viper VENOM DIMM Kit 32GB, DDR5-6000, CL36-36-36-76, on-die ECC (106€)

Lohnt sich der Aufpreis für die G.Skill Flare?

Grafikkarte:
XFX Speedster SWFT 319 Radeon RX 6800 Core Gaming

sollte laut Tests Full HD problemlos packen und noch ein paar Reserven für WQHD haben.
Features wie Raytracing etc. lege ich keinen Wert drauf.

Mainboard:
ASUS TUF Gaming B650-Plus WIFI
vs.
MSI Gaming Plus WIFI AMD B650 So.AM5 DDR5 ATX Retail

das TUF genügt mir von den Anschlüssen, hat die Möglichkeit den Prozessor zu upgraden und biete m.M.n. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Sollte auch besser sein als das MSI, oder übersehe ich etwas?


CPU-Kühler
Arctic-Freezer 36

soll ein Lüfter mit gutem P/L-Verhältnis sein.

Netzteil:
Hier habe ich absolut keine Ahnung.
Laut Rechnern im Internet sollte ich ein Netzeil mit 650-750 Watt nehmen. Da würde ich mich auch an der Preis-Leistung orientieren, z.B. mit dem Cooler Master V-Series 2022 V750 Gold i multi 750W ATX 3.0.

Speicher:
Western Digital WD_BLACK SN850X NVMe SSD 2TB, M.2 2280 / M-Key / PCIe 4.0 x4
konnte ich günstig ergattern.


In meiner Welt sollte die Zusammenstellung halbwegs Sinn ergeben, gibt es von euch Bedenken/Alternativen die besser/günstiger/funktionaler sind?

Bin für jede Entscheidungshilfe dankbar, vor allem bzgl. Ram und Netzteil.
Vielen Dank für's Lesen!
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Servus,

ich finde deine Zusammenstellung recht gut, schreibe aber zu deinen Punkten noch etwas.
CPU: Schwanke ich zwischen dem Ryzen 5 7500F und dem Ryzen 5 7600
Der 7600 ist einen Tick flotter, wie du an den Benchmarks sehen kannst:
Dazu kommt der integrierte Grafikchip, wie du selbst schon geschrieben hast.
In erster Linie ist es ein Kühler (kein Lüfter... ;)), der aber ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Von der Höhe her passt er auch gerade so in dein Sharkoon T5 Value.
Ich find das sich beide Mainboards in Summe nicht viel nehmen, da würde ich im direkten Vergleich schauen was dir von der Ausstattung her mehr zusagt:
Ich persönlich wäre bei MSI, da man von ASUS in letzter Zeit ein paar "komische" Dinge liest, aber da bildest du dir ggf. selbst eine Meinung.

Sollte dir ein Mainboard im µATX-Format nichts ausmachen und dir die Ausstattung reichen, könnte man auch folgendes in Betracht ziehen:
Die Patriot Viper sollen wohl sehr gut sein, wenn man das Geld in die Hand nehmen will, wäre ich bei folgendem Kit:
Da sollen gute Chips drauf sein, ob man die unbedingt braucht sei dahin gestellt.
:daumen:
Aus Preis-/Leistungssicht und in Hinblick auf WQHD, find ich die Karte sehr gut.

Wie gut das Modell von XFX ist weiß ich aber nicht, da müsste man schauen ob es Tests gibt.

Du musst in jedem Fall auf die Länge der Grafikkarte achten, in dein Sharkoon T5 Value, darf die Karte max. 280mm lang sein, da passt die XFX mit 340mm nicht rein!

Von Leistung und Preis vergleichbar wäre eine RX7700XT, welche aber "nur" 12GB VRAM hat.
Ich bevorzuge bei AMD Sapphire, und derzeit ist PowerColor mit der Hellhound-Variante oft sehr gut mit dabei.

Mit der Filterfunktion bei Geizhals, kannst du die Auswahl entsprechend eingrenzen:
Als weitere Alternative schlage ich dir eine schwächere und gleichzeitig teurere RTX4060 Ti 16GB vor (wüste Preisgestaltung von Nvidia...), zum einen ist die kurz, zum anderen deutlich sparsamer (siehe Gehäuse):
Du kannst dir dazu mal die Benchmarks anschauen (2023):
Netzteil: Hier habe ich absolut keine Ahnung.
In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende Faustformel: "Addiere die TDP con CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

Da sind alle sonstigen Verbraucher, sowie eine Reserve mit beinhaltet.
Es gibt im Forum aber auch die Meinung das man auf die Gesamt-TDP nur 50 Watt aufschlägt.

Neben dem Pure Power 12 M (da sollen die Kabel etwas starr/widerspenstig sein...), empfehle ich gern das Seasonic Focus GX 3.0:
Solltest du die RTX4060 Ti 16GB in Betracht ziehen, könnte man ggf. sogar dein vorhandenes Netzteil weiter nutzen, da wäre nur das genaue Modell wichtig!
Neben dem das es optisch etwas "altbacken" aussieht, passen laut Datenblatt von Geizhals (wie schon bei der Grafikkarte erwähnt), maximal 280mm lange Grafikkarten in das Gehäuse:
Grafikkarten: max. 280mm
Dazu kommt das es relativ geschlossen ist, nur zwei Lüfter hat, und sowohl die angedachte RX6800, als auch die RX7700XT nicht so sparsam sind und somit entsprechend Abwärme erzeugen.

Die ebenfalls alternativ vorgeschlagene RTX4060 Ti 16GB würde mir da sehr gut gefallen, deren Preis-/Leistungsverhältnis ist aber leider nicht so toll... :(.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen lieben Dank für die schnelle und umfangreiche Antwort!!

Mit der Grafikkarte werde ich dann noch überlegen, wie ich es am besten mache.
Eigentlich müsste auch eine längere reinpassen, da mehr als 280mm "nur" in den HDD-Schacht reinragen, der ja sowieso leer ist.
Dazu kommt das es relativ geschlossen ist, nur zwei Lüfter hat, und sowohl die angedachte RX6800, als auch die RX7700XT nicht so sparsam sind und somit entsprechend Abwärme erzeugen.
Aktuell sind in der Mesh-Front 2 Lüfter und hinten ist auch noch einer verbaut.

Spricht etwas dagegen, das Gehäuse erstmal beizubehalten und die Temperaturen zu beobachten, dann evtl. neue Gehäuselüfter zu kaufen und anschließend erst auf ein anderes Gehäuse umzusteigen? (Die Arbeit durch den Umbau ist dann Lehrgeld :D)
 
Vielen lieben Dank für die schnelle und umfangreiche Antwort!!
Sehr gern :)!
Mit der Grafikkarte werde ich dann noch überlegen, wie ich es am besten mache.
Eigentlich müsste auch eine längere reinpassen, da mehr als 280mm "nur" in den HDD-Schacht reinragen, der ja sowieso leer ist.
Hmm, da der Festplattenkäfig aber quer eingebaut ist um Festplatten reinschieben zu können, sollten die Schienen im Weg sein.
Ob man den Käfig rausnehmen kann steht bei Geizhals leider nicht dabei; entweder geht es nicht, oder die Info wurde damals nicht weiter gegeben.
Aktuell sind in der Mesh-Front 2 Lüfter und hinten ist auch noch einer verbaut.
Ok, aber ist es dieses Gehäuse hier?
Ein anderes taucht bei meiner Geizhals-Suche nicht auf.
Spricht etwas dagegen, das Gehäuse erstmal beizubehalten und die Temperaturen zu beobachten, dann evtl. neue Gehäuselüfter zu kaufen und anschließend erst auf ein anderes Gehäuse umzusteigen? (Die Arbeit durch den Umbau ist dann Lehrgeld :D)
Das kannst du in jedem Fall machen!

Ich hab das nur explizit angesprochen, weil wir kürzlich ein Thema hatten wo der PC in einem sehr warmen Dachgeschoss steht, und es evtl. wegen der Temperatur zu einer Notabschaltung kam.

Bei normaler Raumtemperatur seh ich kein Problem, und Hardware hält grundsätzlich auch einiges aus.

Gruß,

Lordac
 
Sehr gern :)!

Hmm, da der Festplattenkäfig aber quer eingebaut ist um Festplatten reinschieben zu können, sollten die Schienen im Weg sein.
Ob man den Käfig rausnehmen kann steht bei Geizhals leider nicht dabei; entweder geht es nicht, oder die Info wurde damals nicht weiter gegeben.

Das kannst du in jedem Fall machen!

Ich hab das nur explizit angesprochen, weil wir kürzlich ein Thema hatten wo der PC in einem sehr warmen Dachgeschoss steht, und es evtl. wegen der Temperatur zu einer Notabschaltung kam.

Bei normaler Raumtemperatur seh ich kein Problem, und Hardware hält grundsätzlich auch einiges aus.

Gruß,

Lordac
Mea culpa, mea maxima culpa.

Ich habe mich vertan, es ist das Sharkoon T9 Value :klatsch:

Aber auch das ist ein bisschen zu kurz, aber ich bastle auch gern, also mal schauen wie sich alles fügt :D

Nochmals vielen dank für den Input, gerade wegen sowas wie mit den Temperaturen frage ich lieber einmal öfter nach, bevor das Geld vor sich hin schmort.

werde jetzt wahrscheinlich doch eine 7700xt nehmen, statt der 6800, kostet nur minimal weniger und schneidet von den drei am besten ab.

Wünsche ein schönes Wochenende!
 
Wenn das Gehäuse bleibt, würde ich die Sapphire Pulse 7700 XT nehmen. Die sollte gerade so passen.
Beim Netzteil würde ich wohl das Gigabyte nehmen...

Edit: mit dem anderen Gehäuse passt die Pulse natürlich :daumen:
 
Zurück