• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Handel mit Grafikchips im Aufschwung?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Handel mit Grafikchips im Aufschwung? gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Handel mit Grafikchips im Aufschwung?
 

derP4computer

BIOS-Overclocker(in)
Mit Zahlen kann ich nichts anfangen.
War gestern bei Media Markt, und da war der Verkauf von PC´s wie doof.
Ob gut oder schlecht ........... mein eigener privater Handel läuft prima. :D
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
Der Durchschnitt an GPUs pro Computer hat sich seit 2001 von 115 Prozent auf 150 Prozent vergrößert.
Irgendwie hab ich da das Gefühl das es hier nicht um CF/SLI geht. Sondern um Grafikeinheiten die mit der CPU kommen oder auf dem Board verbaut sind und dann noch eine "richtige" Graka zur Seite bekommen.
Damit kommt dann so was wie bei meiner Kiste zustande, die CPU kommt mit einer nutzlosen Grafikeinheit, die mir nichts bringt, aber trotzdem bezahlt wurde. :(
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
Eine deaktivierte Grafikeinheit lässt die TDP um 15 Watt sinken. Und vom am nähesten an der Grafikeinheit liegenden Kern kann mehr abverlangt werden, denn die Wärme wird zur Grafikeinheit geleitet. Eine nicht genutzte CPU-Grafik macht auch technisch Sinn. Wem das alles nicht passt, kauft H61/H67/Z68 Mainboards und nutzt die Grafik auch mal mit. Probiere es mal aus ;)
 
Oben Unten