• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hallo von dem neuen

Umschnalldod

Kabelverknoter(in)
Hallo,
ich bin der Umschnalldodo, aber scheinbar war mein Nick zu lang^^
Auf den Verdacht hin das ich haue bekomme da ihr das alles schon 100000x gehört habt und darauf geantwortet habt eine kleine Geschichte, ein paar Fragen und gute Laune.

Also ich komme von einem AMD K5 über einen Atholn XP 1700+ zu einem Athlon X2 6400+ über einen Phenom II X6 1090T BE zu einem AMD Ryzen 5 1600x ;)

Wirklich mit PCs zu beschäftigen habe ich aber erst mit dem Phenom II begonnen. Vorher waren es meisst gekaufte Fertigrechner oder im Falle des K5 das abgelegte Modell meines älteren Bruders.
Da ich mich selbst noch als DAU einschätze der aber schon ein Bios gesehen hat, konnte ich meinen Phenom auch über 7 Jahre mit stabilen 3500MHz bei 1,275V betreiben.
Nun gut, aber alles geht ein mal zu Ende, so auch meine Zeit mit dem guten alten Dampfrechner...^^
Als Teilweise neuanschaffung habe ich dieses mal auf diese Komponenten gesetzt:

Mainboard: Asus Prime X370-Pro
CPU: Ryzen 5 1600X
Arbeitss. :2x 8GB Kingston Hyper X Fury 2666 CL15
Graka: Sapphire Radeon R9 290 Vapor X
Netzteil: Be Quiet Straight Power 700W
einem Asus BLURay Laufwerk, 1 Corsair Force 3 120GB SSD, 2 500GB Samsung 850 EVO und einer Toshiba 3TB HDD
Der CPU wird gekühlt von einer Cooler Master Master Liquit 120 Kompakt Wakü und das alles ist fein verpackt in einem Lian Li PC7FN.

So habe ich das alles vor ca 3 Wochen zusammen gebaut, PC angeschaltet und der erste Gang ging ins UEFI und da lauerte auch schon der erste Schreck, ich wünschte mir mein altes BIOS zurück (mein altes Board war ein ASRock 890FX Deluxe 3 und war vom BIOS her sehr übersichtlich) naja als der erste Schreck überwunden war konnte ich die wichtigesten Regler für mich finden, vieles liegt aber auch heute immer noch im dunklen Nebel verborgen...
Dann kam der nächste Schreck, warum läuft der CPU Stock schon mit 1,375V... naja zuerst mal heruntergeregelt auf 1,25V die RAM über D.O.C.P. auf 2600 geregelt.
Dann Windows installiert und das Ryzen Mastertool, dieses benutze ich nicht zum übertakten aber ich brauchte ja etwas um kurz alles checken zu können, Taktung und vor allm Temp.
Dann kam der nächste Schreck, warum taktet die CPU nur bis 2200Mhz... das Internet hat dann Klarheit gebracht, ich also die Spannung über Offset geregelt. Nun ist es aber so das wenn ich mehr als Offset -0,1V einstelle der PC direkt bei Prime abschmiert, wenn ich aber MAX 0,1V einstelle läuft er ohne Probleme egal bei welchen anwendungen oder Spielen. Komischerweise haut das Board aber immer noch mit utopischen Spannungen um sich teilweise über 1,4V das gefällt mir nicht.
Ich hab auch die aktuellste BIOS Version bei Asus geladen und geflasht.
Temperaturen sind aber alle im grünen Bereich, bei Prime und gleichzeitig Furmark komme ich auf 66° im IDLE schwankt es immer zwischen 31°-48° jenachdem was im Hintergrund rummacht, kurioserweise bekomme ich je länger das Ryzen MAster Tool läuft immer höhere Temperaturen, ich muss das dann aus machen und dann fangen sich die Temps auch wieder.
Gibt es zu der Spannungssache irgendwas zu beachten? An OC denke ich erstmal garnicht da ich mit dem UEFI nicht klar komme und nicht weiß was die ganzen Abkürzungen bedeuten ect.

UNd die nächste Frage, meine RAM sind ja 2666MHz kann ich die einfach auf sagen wir mal 2933MHz im Bios umstellen und das funzt dann immer noch? Oder sollte ich davon die Finger lassen und die Dinger auf ihren angestammten 2666MHz laufen lassen?
Muss ich falls ich die MHz ändern kann auch die Timings anpassen? oder können die auf CL15 stehen bleiben?
Ich hab so garkeine Ahnung, hier habe ich echt 10 Daumen.

Ich würde mich aber frauen ein wenig von euch zu hören, etwas von euch zu lernen und ich denke dann bleibe ich hier dem Forum auch erhalten :)
 
Oben Unten