Guten Ballistix Ram gekauft, aber jetzt alles langsamer.

C Punkt

Freizeitschrauber(in)
Hi, habe mir nun ein RAM Upgrade von 16gb Ripjaws (siehe mein System in der Sig) auf 32 GB dieser begehrten Ballistix gegönnt:


Leider habe ich nur noch so schlechte Timings und Frequenz: Obwohl ich im Bios A-XMP aktiviert habe und Profile 1 und 2 probiert habe, ich scheins auch drin bleiben.. aber trotzdem erreicht es die Frequenz nicht wirklich.. Was mach ich falsch oder woran liegts? Hier ein paar Bilder:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:

lucky1levin

Software-Overclocker(in)
Sehe keinen Fehler.

Du hast im BIOS 2666 MHz drinne, unter Windows musst du die 1332 MHz Mal 2 nehmen dann kommst du auf die 2666 MHz.
 
TE
TE
C

C Punkt

Freizeitschrauber(in)
Das aktuellste UEFI ist drauf?
Mal das UEFI zurückgesetzt?
Die Riegel sind auch in den richtigen Slots?
1. Glaube nicht, mache ich noch, aber sollte ja auch im älteren gehen oder?
2. Noch nicht.
3. ja wie die alten nach Handbuch
Sehe keinen Fehler.

Du hast im BIOS 2666 MHz drinne, unter Windows musst du die 1332 MHz Mal 2 nehmen dann kommst du auf die 2666 MHz.
Der Fehler ist dass die mind 3200 und tatsächlich sogar mit 3600mhz laufen sollen (deshalb sind diese Ballistix so begehrt.
 

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bei "Current DRAM Frequency" steht halt 2666 MHz, auch wenn der RAM begehrt sein sollte, heißt es nicht das dein Board diesen nun auch einwandfrei via (A)XMP unterstützt.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ist doch normal bei Ryzen 2xxx das da nicht viel RAM Takt geht.
Ja auch ein Ryzen 2xxx schafft die 3200...

@TE hast du nur 1 Profil mit dem RAM Kit?

Hast du ein Bios Update durchgeführt?
Wenn ja möglicherweise ist das der Fehler, hab auch ein B450 Board, das macht mit dem aktuellsten Bios auch kein 3200Mhz mit. Muss ein älteres Bios verwenden.

Ist die Spannung richtig eingestellt? 1.35v
Hast du schon versucht manuell den Takt einzustellen?
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Der Fehler ist dass die mind 3200 und tatsächlich sogar mit 3600mhz laufen sollen (deshalb sind diese Ballistix so begehrt.
Na ja, mit xmp wirst du "nur" die 3200 erzielen, weil das sagt ja ein 3200ter Ram aus, alles andere ist dann Handarbeit.
In Fakt, bekommt man die manchmal auf bis zu 4000 und scharfe Timings.
Ob das mit deinem MB auch klappt :ka:
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Na ja, mit xmp wirst du "nur" die 3200 erzielen, weil das sagt ja ein 3200ter Ram aus, alles andere ist dann Handarbeit.
In Fakt, bekommt man die manchmal auf bis zu 4000 und scharfe Timings.
Ob das mit deinem MB auch klappt :ka:
Ja gut aber das Kit läuft aktuell ja auf 2666Mhz.
3600 - 4000 halte ich für unwahrscheinlich mit dieser CPU und Mainboard.

3200 nicht.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Der Fehler ist dass die mind 3200 und tatsächlich sogar mit 3600mhz laufen sollen (deshalb sind diese Ballistix so begehrt.
Mach mal einen Clear CMOS. Ansonsten stell Takt und Timings manuell ein. Und ja Rev E gehen idR ohne Probleme auf 3600MT/s. Mein Kit schafft, dann aber asynchron, 4133MT/s bei 1,525v und 1,190v SoC. Der IMC von meinem 5950x macht bei FCLK 1900mhz(1:1) schluß. Der 5600x kriegt nur 1866mhz stabil hin.

Das ist mit lose Secondary Timings. Damit laufen die im daily. Die Secondary schärfer einstellen spar ich mir. Das wäre nur "wichtig" wenn ich noch benchen würde.
 

Anhänge

  • rev_e.png
    rev_e.png
    115 KB · Aufrufe: 40
TE
TE
C

C Punkt

Freizeitschrauber(in)
So, langer Arbeitstag, danke für die Hilfen!
Ist doch normal bei Ryzen 2xxx das da nicht viel RAM Takt geht.
Also meine alten Ripjaws liefen ja auf 3200
auch ein 2600 kann mehr ...

@TE ich würd erstmal Profil 2 wählen , dann sollte der höher kommen
Hatte ich zunächst, da kam nach drei fehlgeschlagenen Bootversuchen in Windows dann das wie auf Bild 1 oben, das war nämlich Profil 2 bzw der Versuch..

Ja auch ein Ryzen 2xxx schafft die 3200...

@TE hast du nur 1 Profil mit dem RAM Kit?

Hast du ein Bios Update durchgeführt?
Wenn ja möglicherweise ist das der Fehler, hab auch ein B450 Board, das macht mit dem aktuellsten Bios auch kein 3200Mhz mit. Muss ein älteres Bios verwenden.

Ist die Spannung richtig eingestellt? 1.35v
Hast du schon versucht manuell den Takt einzustellen?
Ne eben 2 wie du auf dem Bios Screen sehen kannst. Sind XMP Profile nicht die die auf den Riegel fest gespeichert sind? Müssten die nicht auf jedem MOBO immer die 3600er sein?
Mach mal einen Clear CMOS. Ansonsten stell Takt und Timings manuell ein. Und ja Rev E gehen idR ohne Probleme auf 3600MT/s. Mein Kit schafft, dann aber asynchron, 4133MT/s bei 1,525v und 1,190v SoC. Der IMC von meinem 5950x macht bei FCLK 1900mhz(1:1) schluß. Der 5600x kriegt nur 1866mhz stabil hin.

Das ist mit lose Secondary Timings. Damit laufen die im daily. Die Secondary schärfer einstellen spar ich mir. Das wäre nur "wichtig" wenn ich noch benchen würde.
Was ist CMOS? Bzw das kann ich googlen aber was bringt ein Clear?
Präzise übertakten mit manuellen Eingaben würde ich zwecks Zeiteffizienz wenn möglich erst wenn ich den 5800er X3D der hier rumliegt, eingebaut hab. Aber zumindest auf den 3200 sollte er doch easy wie der alten einzustellen sein ohne großes Tamtam
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Was ist CMOS? Bzw das kann ich googlen aber was bringt ein Clear?
Der BIOS Baustein wird per Batterie versorgt. Man kann per Jumper auf dem Board das BIOS auf Default Settings zurück setzen. Du musst dann halt deine Einstellung und sowas wie Datum/Uhrzeit neu vornehmen. Quasi wie bei einem Handy ein Werksreset. ;)
Aber zumindest auf den 3200 sollte er doch easy wie der alten einzustellen sein ohne großes Tamtam
Wo ist das Problem in die DRAM Config zu gehen und 4 Einstellungen vorzunehmen? Mehr als Takt und die Primary Timings brauchst Du ja vorerst nicht. :O Wenn das für dich zu viel TamTam ist lass es halt. :nicken:

P.S. Wenn Du gedacht hast Du bekommst durch die neuen Sticks einen wahnsinnigen Performance Boost hast Du dich geirrt. Vor allem der 5800X3D ist noch weniger auf RAM Performance angewiesen. Dank seines V-Caches. Aber für ein paar längere Balken in synthetischen Memory Benchmarks reicht es natürlich.
 
TE
TE
C

C Punkt

Freizeitschrauber(in)
Der BIOS Baustein wird per Batterie versorgt. Man kann per Jumper auf dem Board das BIOS auf Default Settings zurück setzen. Du musst dann halt deine Einstellung und sowas wie Datum/Uhrzeit neu vornehmen. Quasi wie bei einem Handy ein Werksreset. ;)

Wo ist das Problem in die DRAM Config zu gehen und 4 Einstellungen vorzunehmen? Mehr als Takt und die Primary Timings brauchst Du ja vorerst nicht. :O Wenn das für dich zu viel TamTam ist lass es halt. :nicken:
Ich hatte damals mit mehreren Programmen erst Fast und Slow Timings ausgeben lassen und dann gefühlt 40 Werte eingegeben. 4 Wert ist kein Stress, nur weiß ich nicht genau welche und wo.

P.S. Wenn Du gedacht hast Du bekommst durch die neuen Sticks einen wahnsinnigen Performance Boost hast Du dich geirrt. Vor allem der 5800X3D ist noch weniger auf RAM Performance angewiesen. Dank seines V-Caches. Aber für ein paar längere Balken in synthetischen Memory Benchmarks reicht es natürlich.

Nein denke ich nicht, aber auch im CompuBase Tests heißt es dass 16gb ram iwann das selbe Schicksal ereilen wird wie heutzutage 8 GB ram Systeme, und Ram sei grad günstig. Und von TeamGroup, Ripjaw "Restrampen" Ram, den ich zunächst vorgeschlagen hab wurde mir von allen Seiten abgeraten, ich soll kein Müll kaufen sondern besser den gescheiten Ballistix Ram... Ich will einfach nur dass der 32gb RAM jetzt zumindest auf Optimum läuft und nicht noch langsamer als der alte sonst hätte ich es gleich lassen können..
 
TE
TE
C

C Punkt

Freizeitschrauber(in)
Soo mit dem neuen Bios Update scheint es mit 3200 glaub zu klappen:
Vlt lags nicht am Bios sondern daran dass einige Einstellungen resetten wurden (also zb das undervolting von zuvor nicht automatisch durch das XMP Profile zurückgesetzt wurde) denn auch meine Lüfteroptimierungen sind glaub draußen wie es sich gerade anhört.. kann das sein? Die Zahlen und co sagen mir leider gar nichts mehr..
 

Anhänge

  • CB98ECBD-1855-4065-8B7C-B649A1AB6626.jpeg
    CB98ECBD-1855-4065-8B7C-B649A1AB6626.jpeg
    434,9 KB · Aufrufe: 37

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ne eben 2 wie du auf dem Bios Screen sehen kannst. Sind XMP Profile nicht die die auf den Riegel fest gespeichert sind? Müssten die nicht auf jedem MOBO immer die 3600er sein?
Denke schon das die XMP Profile auf den Riegeln fest gespeichert sind, allerdings braucht das Bios schon irgendwas um den Riegel zu erkennen. Jedenfalls ist das meine Beobachtung aus der Vergangenheit das manchmal die Bios Version schon entscheidend ist ob die Riegel funktionieren oder nicht, das Betrifft auch das OC Verhalten.

Wie gesagt bei meinem 450 funktioniert ja auch das aktuellste Bios nicht mit den Ballistix Tactical Sport
 
TE
TE
C

C Punkt

Freizeitschrauber(in)
Okay, aber bei mir gehts ja jetzt zum Glück. Würde gerne mal 3600mhz einfach ausprobieren. Welche Timings müsste ich dafür festlegen? Oder find ich sowas selbst heraus?
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Die XMP Profile werden in einem kleinen EEPROM direkt auf den Ram Sticks hinterlegt. Das BIOS liest diese Informationen aus.
Welche Timings müsste ich dafür festlegen?
Siehe mein Screenshot von Zen Timings. Wichtig sind aus der "linken Spalte die ersten 6 Werte". Also tCL bis tRC. Ggf. die Spannung für den Ram und SoC geringfügig erhöhen.
Oder find ich sowas selbst heraus?
Die Qualität jedes einzelnen Speicherbausteins(Memory IC) entscheidet am Ende darüber welcher Takt und welche Timings möglich sind. Rev E(was auf deinen Ballistix) verbaut ist schafft aber zu 99% 3600MT/s.
 
Oben Unten