• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gute 2.1 Anlage bis 400 Euro

KappaZitrone

Schraubenverwechsler(in)
Hi, ich bin momentan auf der Suche nach einem 2.1 Soundsystem für einen Party Raum aber werde nicht so ganz fündig und bin mir nicht sicher was für mich das Richtige ist.
Ich schreibe euch mal alle Infos in Stichpunkten auf, damit ihr gut drauf eingehen könnt.

Budget: 400 Euro
Raum: 25qm
Verwendung: Ausschließlich Musik
Anschluss: Bluetooth oder Aux ans Handy ( Lieber Bluetooth aber Aux würde zur Not auch gehen )
Prioritäten: Starker Bass / Guter Subwoofer ( !!! )
Gute Höhen / Mitten ( Ausgewogener Klang )

Momentan überlege ich mir ob ich mir das ''Teufel Concept C'' System hole, allerdings habe ich Angst dass der Bass nicht so extrem ist wie ich mir ihn vorstelle und außerdem sind dann ja immer noch ca. 100 Euro Budget übrig und damit sollte man doch noch was anfangen können. Oder meint ihr mit dem System bin ich gut dabei?

Danke im voraus für jede Antwort und für eure Hilfe!
 

Darkscream

Freizeitschrauber(in)
Wie schaut es denn mit gebrauchter Gerätschaft aus?
Gerade vernünftige Lautsprecher altern sehr sehr langsam. Hier bekommst du für einen Partykeller doch viel viel mehr als mit den kleinen Satelliten von Teufel, die im Mitteltonbereich sicher nicht mehr als ausgewogen durch gehen.
Alle meine 3 Anlagen bestehen nur aus gebrauchten Teilen. Elektronik ist alles von Yamaha, weil ich da weiß das diese normal nicht frühzeitig ausfallen und die Geräte günstig zu bekommen sind.
Einen Bluetooth Empfänger kannst du auch überall nachrüsten.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Beim Subwoofer kann ich den Mivoc SW1100a empfehlen. In der Preisklasse super und geiler Bass. Echter geheimtipp. Hab mein schon sehr lange. Reicht locker für 25qm. Lies mal bei Amazon die wertung und entscheide ob es was ist.
 
TE
K

KappaZitrone

Schraubenverwechsler(in)
Wie schaut es denn mit gebrauchter Gerätschaft aus?
Gerade vernünftige Lautsprecher altern sehr sehr langsam. Hier bekommst du für einen Partykeller doch viel viel mehr als mit den kleinen Satelliten von Teufel, die im Mitteltonbereich sicher nicht mehr als ausgewogen durch gehen.
Alle meine 3 Anlagen bestehen nur aus gebrauchten Teilen. Elektronik ist alles von Yamaha, weil ich da weiß das diese normal nicht frühzeitig ausfallen und die Geräte günstig zu bekommen sind.
Einen Bluetooth Empfänger kannst du auch überall nachrüsten.
Danke für den Tipp!
Kannst du mir da irgendwas empfehlen?
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Beim Subwoofer kann ich den Mivoc SW1100a empfehlen. In der Preisklasse super und geiler Bass. Echter geheimtipp. Hab mein schon sehr lange. Reicht locker für 25qm. Lies mal bei Amazon die wertung und entscheide ob es was ist.
Mivoc ist super, kann den Hype 10 G2 empfehlen, den hab ich im Wohnzimmer (25m² dürfte ziemlich genau hinkommen) im Einsatz.
 
TE
K

KappaZitrone

Schraubenverwechsler(in)
Mivoc ist super, kann den Hype 10 G2 empfehlen, den hab ich im Wohnzimmer (25m² dürfte ziemlich genau hinkommen) im Einsatz.
Danke dir, der Subwoofer hört sich gut an. Kann ich an dem Sub direkt andere Boxen für Mitten und Höhen anschließen und den Sub dann direkt per Kabel mit meinem Handy verbinden? Oder braucht man da noch einen Verstärker? Falls ja, was für einen Verstärker bräuchte man um den Subwoofer und 2 Lautsprecher dran anzuschließen?
Könnt ihr mir da noch was empfehlen?
Sorry falls die Fragen für euch vielleicht dumm klingen aber ich bin leider neu in diesem Thema :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Der 1100a ist ein aktiver sowie ls anschlüsse, bitte belesen das erklärt deine Frage. Sollte also via chinch auf klinke auch am Telefon laufen.

Das Edifier S360DB ist auch nicht schlecht, ist aber eher was für den PC.
 

Darkscream

Freizeitschrauber(in)
Kannst du mir da irgendwas empfehlen?
Dazu bräuchte ein paar Infos mehr. Wie laut soll das ganze denn spielen? So laut das man sich fast anschreien muss um miteinander zu reden, oder reicht etwas weniger auch?
Wenn weniger reicht, reicht auch der oben genannte SW 1100 oder 10 G2 in Verbindung mit einem Paar Wavemaster CUBE MINI NEO. Die haben ein paar Eingänge und auch Bluethooth und auch einen SUB out.
Kannst dann neu kaufen, an dein Teufelsystem kommt das auch sicher ran, obwohl es etwas günstiger ist.

Wirklich gute Kompaktlautsprecher für low wären die Yamaha NX-E 200 /400 oder 800 . Sind eigentlich alle baugleich und nur aus verschiedenen Jahrgängen. Die klingen sehr ausgewogen (kann man in jedem Test zu Pianocraft Anlagen nachlesen). Außerdem haben sie wirklich gute Monitorqualitäten. Ohne aktive Weiche davor stopf einfach frische Socken in die Reflexrohre, so kommen sie noch bis etwa 75Hz, für tiefer hast du ja den SUB.
Habe noch nie für 52€ so gute Lautsprecher gekauft, mit einem SUB ergänzt hört sich das wirklich teurer an:)

Könnte man auch mit einem Pianocraft Receiver betreiben, wenn man nicht die neusten nimmt, die älteren haben noch 2x50-55W Sinus. Bei einem AMP mit SUB out würde sich auch ein gebrauchter 5.1 AVR anbieten, mit dem kannst du die Regalboxen sauber bei 80Hz abtrennen, was sie bei sehr hohen Lautstärken nochmal gut entlastet.
Außerdem hat ein AVR in stereo betrieben über 2x100W Sinus , sogar schon die kleinen Modelle.

Subwoofer als Neuware hast du schon die Mivoc bekommen als Tipp. Die sind als Neuware preislich nicht zu schlagen.
Ich habe einen NS-SW 300 für 170€ schießen können, bei gebraucht ist das so eine Sache, sollte in der Nähe sein bei 20KG und mehr. Der Yamaha kommt einiges tiefer(~26Hz) wie der Teufel SUB davor , der war eher auf Mivoc Nivau (~32Hz) . Er spielt tief, recht präzise und das ohne den geringsten hang zu härte. Das muss man erst mal so zusammen kriegen.

Nach dem SUB habe ich gesucht nach dem ich folgende Rezension gelesen habe. Waren ja wirklich starke Gegner und der XTZ gar mein "TraumSub", nur leider zu teuer für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

KappaZitrone

Schraubenverwechsler(in)
Hey danke für deine ausführliche Antwort!
Also ich lege schon viel Wert auf lauten und extremen(!!) Bass, lohnt sich dann der 10 g2 überhaupt? Die cube mini neo Boxen sehen Allerdings ganz verlockend aus, dort kann man ja direkt den subwoofer anschließen und da es aktiv Boxen sind, bräuchte man ja gar kein verstärker mehr oder? Obwohl ich da auch bedenken habe, ob diese Lautsprecher nicht vielleicht ein bisschen leise sind.
Also nochmal kurzgefasst:
Ich suche ein 2.1 Soundsystem mit extremen Bass und hoher Lautstärke. Am besten auch noch im Aufbau so einfach wie möglich, aber das nur wenn man dafür kein Bass oder Lautstärke einbüßen muss ^^
Budget sind 400€ für alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Also ich lege schon viel Wert auf lauten und extremen(!!) Bass, lohnt sich dann der 10 g2 überhaupt?

Ich gehöre nicht zur audiophilen Fraktion und höre Musik meiste eher über meine Kopfhörer. Für meine Raumverhältnisse und vor allem meinen Geschmack hat er definitiv genug Bass.
Wenn ich das Teil mehr als zur Hälfte aufdrehe klirrt leider die Scheibe in meiner Wohnzimmertüre so sehr das es mir das Erlebnis eher verschlimmert :)

Am besten selbst Probehören.
 
TE
K

KappaZitrone

Schraubenverwechsler(in)
Ich gehöre nicht zur audiophilen Fraktion und höre Musik meiste eher über meine Kopfhörer. Für meine Raumverhältnisse und vor allem meinen Geschmack hat er definitiv genug Bass.
Wenn ich das Teil mehr als zur Hälfte aufdrehe klirrt leider die Scheibe in meiner Wohnzimmertüre so sehr das es mir das Erlebnis eher verschlimmert :)

Am besten selbst Probehören.
Hört sich doch gut an :D
Würden die cube mini neo Boxen denn dann von der Lautstärke reichen?
 

Darkscream

Freizeitschrauber(in)
Da hat Hubacca schon recht, klingt alles nach hauptsächlich laut. Jetzt kommt es halt drauf an, die PA Systeme können natürlich sehr laut, dafür sind sie gemacht. Schaust du dir dann aber den Tiefgang vom SUB an kommt nicht mehr viel rüber weil auf hohe Lautstärken optimiert und prügelhart aufgehängt.
Mein Ding wäre das jetzt nicht vom Sound her, hatte schon was ähnliches in Waschmaschinengröße.
Klipsch La Scala.jpg

Lautstärken waren das letzte Problem was man hatte, die gingen schon mit 2x100W Sinus in Regionen das man nach 30min einen Tinitus hatte. Das ganze geht natürlich auf eine harte Spielweise hinaus die nicht meines war und nichts mit HiFi am Hut hat.

Aber jetzt sind wir schon bei Klipsch und damit auch bei einem Hersteller der dir für dein Vorhaben entgegen kommt. Dank Hörner haben die Teile einen sehr hohen Wirkungsgrad und die können auch laut.
Wenn es also kein PA sein soll würde ich mich nach gebrauchten Regallautsprechern von Klipsch umschauen.

Das ganze würde ich mit einem AVR ansteuern der in stereo läuft und somit mind. 2x100W bereitstellen kann und einen SUB Ausgang samt Weiche besitzt. Außerdem besteht die Möglichkeit für unter 100€ schon einen zu bekommen der schon Bluetooth hat.
Gebrauchte AVRs würde ich von Denon oder Yamaha bevorzugen, Onkyo und auch Pioneer hatten zwischen drin immer mal wieder hohe Ausfallraten in jüngerer Vergangenheit. Zumindest würde ich keinen Onkyo nehmen.

Beim SUB musst du dann schauen was sich anbietet in deiner Region. Von Jamo würde ich bei gebrauchten SUBs auch Abstand halten. Da hat man viel über defekte Endstufen gelesen.
Da ich fast nur gebraucht kaufe, habe ich mich eben schon gut informiert damit ich nicht auf die Schnauze falle.

Als ich auch noch auf Lautstärken stand hatte ich reihenweise kaputte Hochtöner, dass passiert dann wenn die Leistung nicht mehr reicht und der AMP zu verzerren anfängt. Deswegen darf schon ein wenig Power da sein.
 

koffeinjunkie

PC-Selbstbauer(in)
Ich kann nur von meiner Suche nach einem 2.1 System erzählen. Bei mir lag der Fokus allerdings auf Platz sparen, Subwoofer weg aber gleichwertiger Ersatz und Bluetooth. Am Ende und nach einigen vergleichen habe ich mich für ein Edifier R2750DB entschieden und ich frage mich nun warum es überhaupt ein Subwoofer sein muss. Und im Falle das der Bass nicht genug knallt (was zugleich aber klanglich schon too much ist und einfach ********************* klingt) kann man immer noch einen separaten Sub anschließen und alleine schon durch das Volumen der Lautsprecher, ist besserer Klang garantiert als mit Satelittboxen die mit einem Sub ergänzt werden. Verglichen mit einem Logitech Z623 was ich vorher hatte, klingt das jetzt ausgewogen und richtig gut und das bei einem Preis von 270,-€.
 

DIY-Junkie

Freizeitschrauber(in)
Bei diesem Budget würde ich auch zu gebrauchten Teilen raten.
Ein PA System halte ich für übertrieben für den kleinen Raum. Ich habe selbst eins und muss nach einem Test in meiner Wohnung sagen, dass das für Innenräume totale Übertreibung und sogar gefährlich ist. Da kommen schnell mal Pegel zusammen, die bleibende Schäden am Hörgebälk anrichten ;-)
Wenn ich mal was vorschlagen darf:
Diese Lautsprecher gibt es immer mal wieder im Bereich von 150 bis 300 €.
Die sind recht alt, aber für den Preis kenne ich nichts, was klanglich auch nur annähernd in diese Region kommt. Ich würde sagen, dass diese Lautsprecher aktuell immer noch im Preisbereich bis 3000 € mitspielen. Sie sind halt schon älter und die Tieftöner gibt es nicht mehr. Man muss also auf die Sicken achten, ob die noch ok sind. Sickenreparatur geht aber auch.
Ach ja: Ein Subwoofer ist bei den Dingern überflüssig :-)
 
Oben Unten