• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTX 560 Ti vor i7-2600K - Nach diesen Produkten suchen PCGH-Leser aktuell besonders oft

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu GTX 560 Ti vor i7-2600K - Nach diesen Produkten suchen PCGH-Leser aktuell besonders oft gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: GTX 560 Ti vor i7-2600K - Nach diesen Produkten suchen PCGH-Leser aktuell besonders oft
 

fuddles

BIOS-Overclocker(in)
Von wann ist da eigentlich die letzte Aktualisierung? Die Sandys müssten ja bald tief tief tiefer rutschen.
 

Bennz

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Von wann ist da eigentlich die letzte Aktualisierung? Die Sandys müssten ja bald tief tief tiefer rutschen.

wenn man einen sehr netten Hardware Händler hatt, legt man sich sandy immer noch zu, und bekommt nen neues fehler freies board wenn verfügbar. Ich könnte auch mit dem Sata Problem leben, Hab nur 2 interne Platten, der rest wird extern gelagert. schade isses trobsdem :(
 

kuer

BIOS-Overclocker(in)
wenn man einen sehr netten Hardware Händler hatt, legt man sich sandy immer noch zu, und bekommt nen neues fehler freies board wenn verfügbar. Ich könnte auch mit dem Sata Problem leben, Hab nur 2 interne Platten, der rest wird extern gelagert. schade isses trobsdem :(


Na wenn man auf zugesicherte Funktionen verzichten will und trotz dem den vollen Preis zahlen will, so kann man immer noch Sandy Systeme kaufen, das ist schon richtig :schief:

@ Top: bei der GTX560TI überrascht mich das nicht. Ist eine gute Karte zum moderaten Preis. Allerdings würde mich echt interesieren, wer von den Suchern sich wirklich einen 2600K zulegt. Suchen kann man viel, wenn der Tag lang ist. :schief:
 

Bennz

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Na wenn man auf zugesicherte Funktionen verzichten will und trotz dem den vollen Preis zahlen will, so kann man immer noch Sandy Systeme kaufen, das ist schon richtig :schief:
jap, und wenn dann Vollfunktions fähige boards da sind einfach nur tauschen und fertig.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Diese Vertex 3 is ja wirklich ne geile Nummer, 500MB/s in jeder Richtung is sehr ansehnlich.
Schade dass ich schon ne SSD als Systemplatte nutze dann lohnts nich (und ich hab eh "nur" SATA3 mit 300MB/s) aber im nächsten Rechner wenn ich mal wieder neu baue kommt son Ding rein - dann hoffentlich mit 512GB oder mehr :P
 
G

GTA 3

Guest
Ich bekomm zwar monatlich nicht viel als Schüler ab das sparen würde sich lohnen für den Vertex 3. In ungefähr 3 Monaten hab ichs. :wow: :ugly:
Will es jetzt schon haben :(
 

der_flamur

Software-Overclocker(in)
keine 30€ mehr für 8GiB RAM? WTF xD
Ich hab vor knapp 4 Monaten das Doppelte bezahlt! Da lohnt sich es jetzt besonders gleich auf 16GiB umzurüsten.
 

CrimsoN 2.0

Volt-Modder(in)
Bei dem FX kann ich nur eins machen. An schauen und auslachen !!

Wahr früher echter AMD Fan aber leider bekommen die nix mehr Rauf die Reihe !!
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Ich persönlich bevorzuge immer noch AMD, auch und gerade nach Bulldozer, auch wenn ich einen i5-480M neurdings nutze, der stillgelegte HTPC einen E6750 trug. Allerdings taugt der Bulli für mich nichts, und klar, bei so nem Flop für Spieler würde ich auch immer gerne sehen, wann der Preis sich gscheid nach unten eingependelt hat. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso der soviele Klicks hat. Sprich Klicks =! Verkaufszahlen.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Und außerdem, du lachst CPU's aus? Sonst nix zutun? :ugly:

....Vielleicht mal in der Schule aufpassen, besonders in deutsch.


Klar hat der Klicks ohne Ende, jeder der wirklich an dem Teil Interesse hat wartet auf den Preisverfall der früher oder später kommen muss. Mehr als 150 Taler ist der FX8150 deffinitiv nicht wert, dann allerdings fängt er an interessant zu werden ;).
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Er hat so viele Klicks weil er neu ist. Nicht weil er sich wie geschnitten Brot verkauft.
...oder wegen der geilen Userdiskussion, bei der Produktbewertung von Geizhals (*hust* ich meine natürlich beim PCGH Preisvergleich).
Aber du hast recht, das mit dem Brot ists wohl nicht ;)
....Vielleicht mal in der Schule aufpassen, besonders in deutsch.


Klar hat der Klicks ohne Ende, jeder der wirklich an dem Teil Interesse hat wartet auf den Preisverfall der früher oder später kommen muss. Mehr als 150 Taler ist der FX8150 deffinitiv nicht wert, dann allerdings fängt er an interessant zu werden ;).
Weiß jetzt nicht, wer mit der "Schule" Bemerkung gemeint ist, denn sowohl Crimson, als auch AMD als auch du habt schwere Rechtschreibfehler in euren Posts.
Nur Crimson ist entschuldigt, da er bekanntlich unter Legasthenie leidet.

Aber prinzipiell hast du recht, man sollte Rechtschreib- wie Grammatikfehler in Posts vermeiden, um seine eigene Intelligenz im Post nicht unter den Teppich zu kehren.
 
Zuletzt bearbeitet:

ED8

Kabelverknoter(in)
Lieber 13 Euro mehr ausgeben!

Als neue SSD ist mein Favorit die Corsair Force GT 120 GB (kürzlich gekauft). Die kostet zwar 13 Euro mehr als die M4 von Crucial, ist dafür auch dank des synchronen MLC Speichers um einiges schneller und man spart sich zudem das lästige und komplizierte Firmwareupdate, was sich für die M4 aufgrund der extremen Leistungssteigerung in jedem Fall empfiehlt.

Wer ist sonst noch dieser Meinung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sirius3100

PC-Selbstbauer(in)
1. Aktuelle m4 SSDs haben meist schon die Firmware 0309 an Board (entspricht der 0009)
2. Auch die m4 verwendet schon immer synchronen NAND
3. Außer beim sequentiellen schreiben komprimierbaren(!) Daten hält die m4 locker mit der Force GT 120GB mit.
--> die 13€ mehr sind nur dann sinnvoll angelegt wenn man tatsächlich auf schnelles Schreiben der Daten in Punkt 3 angewiesen ist

Wenn man das aber will kann man auch die SanDisk Extreme 120GB für 116€ nehmen. Die verwendet Toggle-NAND welcher ähnlich gute Eigenschaften hat wie synchroner NAND (u.a. sind die 4K-Werte der SanDisk Extreme 120GB wirklich 1a).

Also: Nein ich teile die Meinung nicht :ugly:
 

ile

BIOS-Overclocker(in)
Sirius3100 schrieb:
1. Aktuelle m4 SSDs haben meist schon die Firmware 0309 an Board (entspricht der 0009)
2. Auch die m4 verwendet schon immer synchronen NAND
3. Außer beim sequentiellen schreiben komprimierbaren(!) Daten hält die m4 locker mit der Force GT 120GB mit.
--> die 13€ mehr sind nur dann sinnvoll angelegt wenn man tatsächlich auf schnelles Schreiben der Daten in Punkt 3 angewiesen ist

Wenn man das aber will kann man auch die SanDisk Extreme 120GB für 116€ nehmen. Die verwendet Toggle-NAND welcher ähnlich gute Eigenschaften hat wie synchroner NAND (u.a. sind die 4K-Werte der SanDisk Extreme 120GB wirklich 1a).

Also: Nein ich teile die Meinung nicht :ugly:

Sandforce-SSDs haben aber eine höhere Lebenserwartung und transparente Verschlüsselung. Das sind für mich wichtige Punkte.
 

Sirius3100

PC-Selbstbauer(in)
Die m4 gilt auch als sehr zuverlässig (zumindest als zuverlässiger als die meisten Sandforce-SSDs) und die zweite von mir genannte SSD ist eine Sandforce-SSD.
 

BiosShock

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Für den Preis ist die Leistung nicht schlecht. Also ich meine die 128GB SSD.

Bin schon seid längerer Zeit am überlegen ob ich mir nicht eine 120/128GB SSD zulege - zum Cashing. Dafür wäre die nicht schlecht. Noch habe ich einen sATA-Platz frei ;)

Und auf dem bald folgendem Board(GA-990FXA-UD( bin noch am überlegen ob 5 oder 7)) hab ich dann auch sATA3. :hail:
 

locojens

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe mir im Februar eine Samsung 840 Pro 256GB geholt, als Ersatz für meine 128GB M4 ... und ich habe es nicht bereut. :daumen:
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Also bei mir ist es auch extrem unwarscheinlich das jemals ein Haswell im PC einzieht. Der Bürorechner braucht irgendwann mal eine Frischzellenkur, aber das wird zu 95% eine APU werden.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
@PCGH
Warum wird hier nicht ein neuer Thread eröffnet, das der Artikel einen eigenen Bereich hat um zu posten ? ! ?
Wird hier alles in einem hineingeworfen weil es sich um einen Werbethread handelt (der größer und beliebter erscheinen soll ?), wenn ja warum wird dann etwas gefragt im Titel ? (will man Werbung und Artikel vermischen ?)

Um zum Thema zurück zu kommen (Intels neue Haswell-CPUs ein Flop?), warum soll es ein Flop sein, die paar tage die er verfügbar ist ist doch viel zu wenig um etwas zu sagen, bzw jeder SC2 Spieler wird Haswell lieben :-]
 

Dartwurst

Software-Overclocker(in)
Bei den Unsicherheiten (USB 3.0 Bug, Netzteile) würde ich bei der Suche nach einem neuen System auch eher nach heruntergesetzten Ivy´s schauen. So viel höher ist die Leistung von Haswell nun auch nicht.
 

Veteranboy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1. Alternate ist zu teuer , wer kauft da ?!?
2. Mindfactory sollte mal seine Auswahl an Boards aufstocken ;)

Ich will mir ja einen i7 4770K kaufen, nur bei Mindfactory und mit dem richtigen Board, welches bisweilen immernoch nicht dort angeboten wird. :wall:
 
A

azzih

Guest
Haswell lohnt sich eh nur wenn man nicht bereits ein i5/i7 (egal welcher Generation) besitzt und eine Komplettaufrüstung machen will. Aus Leistungssicht macht es schlicht kein Sinn sich den neuen 1150 Kram zu holen, tolle neue Features gibts auch noch nicht, USB 3.0 läuft immer noch nicht wie es soll. Einziger Pluspunkt ist der niedrigere Stromverbrauch.

Die Kohle investiert man da besser in ne neue Grafikkarte hat man mehr Leistungszuwächse von.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
wieder mal so eine reißerische Überschrift für Clicks:
Ein Flop? Mehr performance bei gleichem bis weniger Verbrauch?
Nur weil eine CPU keine Revolution ist, sie er ein Flop?
Haswell lohnt sich eh nur wenn man nicht bereits ein i5/i7 (egal welcher Generation) besitzt und eine Komplettaufrüstung machen will. Aus Leistungssicht macht es schlicht kein Sinn sich den neuen 1150 Kram zu holen, tolle neue Features gibts auch noch nicht, USB 3.0 läuft immer noch nicht wie es soll. Einziger Pluspunkt ist der niedrigere Stromverbrauch.

Die Kohle investiert man da besser in ne neue Grafikkarte hat man mehr Leistungszuwächse von.
stimmt absolut.
Aber natürlich, falls wer NEU kauft, wärs eine Option, etwa für Core 2 Duo Besitzer, oder Phenom.
Wenn Intel auch Skylake auf Sockel 1150 anbieten würde (mit bisherigen Chipsets), würde ich sofort zuschlagen, dann hätte man ein riesen Argument: Aufrüstbarkeit in 2-3 Jahren. Haswell mag kein besonderes Performanceplus bringen, vom Shrink erwarte ich aber schon eine kleine Steigerung, entweder höherer Takt oder 2 zusätzliche Cores.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
wieder mal so eine reißerische Überschrift für Clicks:
Ein Flop? Mehr performance bei gleichem bis weniger Verbrauch?
Nur weil eine CPU keine Revolution ist, sie er ein Flop?

Muss ja nicht aus technischer Sicht, sondern vielleicht aus kommerzieller Sicht so sein.
Ich denke zwar nicht, dass Haswell floppen wird, aber gerissen wird sich um die CPU wohl offenbar (derzeit) nicht.

bye
Spinal
 

mumaker

Freizeitschrauber(in)
was soll ich denn jetzt schon mit ner neuen CPU xDDD ich hab nen 2700K @ 4,2ghz und wenn das mal nicht reicht xD
wenn meine cpu erstmal aus den Top 10 oder 15 raus ist, dann könnte ich mich auch so langsam wieder einen chip für 300€ holen
also habe ich so wie es aussieht immer noch locker 2-3 jahre zeit..... von daher mache ich mir also auch keine sorgen.
 

Alex555

Software-Overclocker(in)
Ich würde Haswell nicht als Flop bezeichnen.
Wir sind einfach nur sehr verwöhnt, von dem was Intel oft präsentiert.
Für mich sieht es einfach nur so aus, dass Ivy so gelungen war bzw. so oft gekauft wurde, dass jetzt weniger Haswell gekauft wird.
Zudem ist einfaches aufrüsten auch nicht möglich, da Haswell ja einen neuen Sockel hat.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Muss ja nicht aus technischer Sicht, sondern vielleicht aus kommerzieller Sicht so sein.
Ich denke zwar nicht, dass Haswell floppen wird, aber gerissen wird sich um die CPU wohl offenbar (derzeit) nicht.

bye
Spinal
Um welche Intel-CPU seit Sandy oder den allerersten i7 "reißt" man sich denn schon?
Die Verbesserungen Sandy->Ivy waren schon nur um 6-10% dasselbe bei Haswell.
Insgesamt gesehen natürlich wenig, wenn aber gleichzeitig die performance langsam hoch, die Verlustleistung runter geht ist es insgesamt "ok" - vorallem auch, wenn AMD die Verlustleistung gleich behalten will und dafür doppelt so viel an Performance zulegen kann - soll mir recht sein, Konkurrenz wäre gut für uns alle. Solange Intel also diesen Weg geht und außerdem mehr an der iGPU schraubt, immer wieder gern ein langsames Update, welches mir sagt ich kann immer noch beim fast 5 jahre alten i7 bleiben bis endlich der CPU Performance und Preis Kampf neu entbrennt.
Technisch gesehen ist auch dann Intel noch vorne (mit weniger Cores und der hälfte der DIE Fläche GPU) ähnliche Performance, vermutlich auch weniger Verbrauch, aber AMD stellt im höher performancelastigen Sektor vielleicht eine Alternative dar.
Solange die iGPU von Intel von Entwicklern nicht für KI/Physik genutzt wird (was schade für die Spieleentwicklung ist, schließlich hat sie bald fast jeder PC besitzer zur Verfügung (ausgehend von 90% Marktanteil, nicht bei den Spielern natürlich) kann AMD also durchaus in 3-5 Jahren aufschließen wenn Intel weiter so rumtrödelt :D
 
Oben Unten