• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTA Online: Webseite für Cheats, Hacks und Exploits von Take-Two vom Netz genommen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu GTA Online: Webseite für Cheats, Hacks und Exploits von Take-Two vom Netz genommen

Publisher Take-Two Interactive konnte einen weiteren große Cheat-Anbieter für die PC-Version von GTA Online vom Netz nehmen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: GTA Online: Webseite für Cheats, Hacks und Exploits von Take-Two vom Netz genommen
 

LarryMcFly

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In Abwandlung eines Zitats von Marv aus Sin City:
"Ich mag Cheater. Egal, was Du mit ihnen machst, Du fühlst dich nie schlecht." :devil:
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Das wahre Problem ist wohl, dass R* da zu viele potenzielle Sharkcard-Verkäufe entgehen durch Moneydropping und haste nicht gesehen. Sonst würde die das nicht im entferntesten jucken. Man wird ja sogar in jeder Lobby noch dazu ermuntert die Lieferungen von einem CEO oder VIP zu zerstören sobald der loslegt.
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Endlich Rockstar. Weiter so.
Ich finde das Cheater, Modder, Hacker und Exploit-User, so wie die aktiv nach Geld, XP und ähnlichen Fragen, sollten sofort bestraft werden. (Online-Modus)
Wie oft ich das lese: Cheater online can Drop Money.
Man hat die AGBs akzeptiert, so wie beim Start der Spiels wird darauf hingewiesen, wer Cheats, Modding, Hacks und Exploits, nutzt kann mit strafen seitens Rockstar und TakeTwo rechen.
Ich finde die sollten es endlich durchsetzen.
Beim Login in den Online Modus, gleich Account löschen.
Na klar will Rockstar mit Sharkcard-Verkäufe, Geld verdienen, aber diese biten ja auch Gratis DLCs/Updates/Erweiterung an, nicht wie man anderes Spiel.
Aber wer im Spiel mit einer Crew unterwegs ist, hat selten Probleme.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Dazu kommt doch letztlich, dass mit dem Anbieten solcher Hacks auch Geld mit dem Werk von R* verdient wird.

Finde es nicht verwerflich, dass R* mit Shark Cards Geld verdienen will, bei der Menge an Content die da seit Jahren geliefert wurde. Mit einer guten Crew bekommt man die benötigte Kohle auch auf spielerischem Wege und hat sogar noch Spaß. Ohne Kollegen kann es belastend sein, aber auch da trifft man immer wieder auf Spieler die gern mit Neulingen Missionen machen, sofern die nicht völlig bescheuert agieren und auf ihr Team hören.

Dagegen sind die Lobbys in denen solche Hacker ihr Potenzial ausschöpfen extrem belastend.
 
Oben Unten