• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTA 5: Modder reduziert Ladezeiten um 70 Prozent

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu GTA 5: Modder reduziert Ladezeiten um 70 Prozent

Ladezeiten in GTA 5 können lang sein und ein Moder hat nun 70 Prozent im Code gefunden. Das Problem ist wie so oft nicht optimaler Code, der dann auch noch auf nur einem Kern verarbeitet wird.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: GTA 5: Modder reduziert Ladezeiten um 70 Prozent
 

RiZaR

PC-Selbstbauer(in)
Die Ladezeiten sind genau der Grund, warum ich das Game im Multiplayer nur wenige Stunden ausgehalten habe und es dann komplett an den Nagel hing. Falls Rockstar klug ist, wird es diese Mod zum Standard machen. Ansonsten weiterhin: A-lecken.
 

dailydoseofgaming

Software-Overclocker(in)
Vor Release ist meistens keine Zeit mehr für Performance Analyse und Optimierungen. Nach Release wird meist nur noch das absolut Nötigste gemacht. Und dazu gehören eigentlich nur absolut kritische Bugfixes oder halt mehr Content/Features. Ist eine knallharte (kurzsichtige) wirtschaftliche Entscheidung.
Ist nicht nur bei Games so.

An sich ist eine entsprechende Analyse der Bottlenecks mit der richtigen Software überhaupt kein Problem. Kostet halt nur enorm viel Zeit und manchmal ist das Resultat einfach auch, dass man gewisse Konstrukte in der Software komplett überarbeiten müsste.
Viele Sachen die am Anfang ausreichend waren, werden erst mit dem Wachstum des Projektes ein Problem. Aber erkläre mal einem Manager, warum das "einfache Laden eines Spielstandes" womöglich etliche Personentage kosten soll (das berühmte "kann doch nicht so schwer sein" Argument). Dann wird das Feature erstmal schnell schnell hingerotzt und um alles andere kann man sich "ja später noch kümmern".
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Ich sage mal so.. bei RDR2 gab es jetzt 10 Wochen lang einen ziemlich nervigen Sound-Bug, der nun endlich behoben wurde. Bei dem Laden wundert mich nichts mehr.
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Vielleicht hat es auch irgendwas mit Anticheatmechanismen zu tun? Es wäre aber irgendwie auch schon FAIL wenn man die Ladezeiten um 70% anhebt um Cheaten zu vehindern. Und gerade in der Anfangszeit hat dass sowieso Null funktioniert. Interessant wäre der Grund für diesen Code auf jedenfall.
 

awacs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu GTA 5: Modder reduziert Ladezeiten um 70 Prozent

Ladezeiten in GTA 5 können lang sein und ein Moder hat nun 70 Prozent im Code gefunden. Das Problem ist wie so oft nicht optimaler Code, der dann auch noch auf nur einem Kern verarbeitet wird.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: GTA 5: Modder reduziert Ladezeiten um 70 Prozent
Alter... wer hat den Text geschrieben???

Hat da keiner drüber gelesen??
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Respekt für den Einsatz.:daumen:
Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wenn Leute ihre Zeit opfern und es zum Erfolg führen.
Die Entwickler haben eben wenig Zeit und die Deadline sitzt ihnen immer im Nacken. Daher wundert es auch nicht wenn Spiele nicht immer sauber laufen. Es ist ja nicht beabsichtigt, aber es passiert eben.
Wir regen uns ja immer gerne über Bugs in Spielen und Co auf, nur sollten wir immer bedenken:
Es sitzen viele Menschen an einem Werk und wollen uns in einer bestimmten Zeit etwas präsentieren. Das Fehler und aus Zeitgründen nicht immer alles bereinigt/korrigiert werden kann, ist nun mal nicht anders zu handhaben.
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
Das Fehler und aus Zeitgründen nicht immer alles bereinigt/korrigiert werden kann, ist nun mal nicht anders zu handhaben.
In diesem Fall hätte es sich aber gelohnt einen Entwicklertag für die Optimierung der Ladezeiten zu "opfern". Mit Zugang zum Quellcode wäre die Problemstelle leicht zu identifizieren gewesen.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Getreu dem Motto, its not a bug, its a feature?

Verstehen tue ich sowas nicht, ich frage mich immer was für Menschen an solch einem Projekt sitzen? Klar ist das Game erfolgreich, aber alleine hier sind sicherlich einige dabei, die das Game nicht mehr zocken, eben auf Grund dieses ganzen Theaters. Es war einiges der ganz wenigen Games, die ich damals zurückgegeben habe, eben auf Grund der nicht sinnvoll erscheinenden Ladezeiten, die den Spielspaß trüben. Ich hab immer alles für einen schnellen Systemstart gegeben, war einer der Earlyadopter der SSD Technik, damals 330 EUR für ne 60GB Vertex ausgegeben, nur damit alles schön schnell startet und ich nicht stundenlang auf den Rotz warten muss. Aber das Spiel hat mich in den Wahnsinn getrieben und ich bin leider nicht im Ansatz so bewandert, dass ich das selber hätte ändern können.

Die Entwickler würden gut daran tun, solche eklatanten Probleme schnellstmöglich anzugehen.

P.S.
b2w, ich als Entwickler (also wenn ich einer wäre) würde mich derartig über das Problem ärgern, dass ich es wahrscheinlich in meiner Freizeit lösen würde, vor allem wenn dies ja offenbar recht problemlos möglich ist. Wenn bei mir auf der Arbeit ein Problem auftritt, für das man keine Lösung findet, was leider tagtäglich vorkommt, dann fuchsen mich manche Probleme derartig, dass ich Montags Morgens eine Lösung hab! Ich denke, solche Entwickler wird es doch auch mal geben, oder? Oder bin ich wirklich der einzige Vollidiot auf der Welt?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Lustig finde ich ja dass der Artikel über Single-Threading fabuliert und die beschleunigte Variante daran garnichts ändert sondern stattdessen das Problem mit Cache beschmeißt.
Ein gecacheter Hash hat natürlich auch eine andere Wirkung (nämlich keine mehr) gegenüber einer wiederholten Berechnung.
Ob letztere allerdings wirklich nötig war kann nur Rockstar beantworten.
 

AdelskroneExport

Kabelverknoter(in)
Hat irgend jemand hier den Orginalartikel gelesen?
Das Problem ist das langsame parsen eines 10MB! JSON-Strings mit strlen und scanf. Der Parser ist kompletter Müll und die Deduplizierung der Items nachdem der String geparsed wurde ist auch extrem langsam. Der Programmierer der Das verbrochen hat, kennt anscheinend keine Hashmaps oder andere effiziente Datenstrukturen für sowas. Für Rockstar eigentlich nur peinlich.

Der Artikel von PCGH ist auch Schrott, Da steht was von 63.000 "Aufgaben"-> Das sind die Items des JSONs stattdessen sind es aber (63000^2+63000)/2 = 1984531500 Prüfungen (Checks) wobei die meisten unnötig sind.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
In wesentlichen hat er die Hashfunktion übergangen, das ist nicht die große Kunst. Die Frage ist, was Rockstar damit erreichen wollte, ich vermute es ist ein Schutz gegen Cheats, der damit wirkungslos wäre.

Oder bin ich wirklich der einzige Vollidiot auf der Welt?

Keine Sorge, du bist nicht alleine :D

Im Ernst:
Man muß verstehen, dass diese Leute gehörig unter Dampf stehen und dass Zeit eine der drei wichtigsten Ressourcen ist, die man bei der Softwareentwicklung hat. Wenn es wie gewünscht läuft, dann hört man in der Regel mit der Entwicklung auf, da es noch soviele andere Baustellen, an denen etwas gemacht werden muß. Wenn man die abgearbeitet hat und wenigstens halbwegs fertig ist, dann ist es eigentlich immer Zeit, um das ganze auf den Markt zu bringen.

Jeglicher Enthusiasmus und naiver Idealismus wird da in der Regel extrem schnell weggebrannt. Wenn du glaubst, dass du übermäßig viel Freizeit haben wirst, in der du dich auch noch um um unnötige Aspekte deiner Arbeit zu kümmern müssen, dann wirst du da wohl schnell eines besseren belehrt oder verrückt.

Crunchtimes sind in der Industrie ja ein massives Problem und du willst die rare Zeit, die dir für den Rest deines Lebens bleibt, auch noch verplempern? Ich hoffe mal, du hast sonst kein Leben.

Was ich nicht verstehe ist, dass Rockstar sich nicht um das wichtige Problem gekümmert hat, nachdem das Spiel erschienen ist. Aber gut, wenn ein Projekt fertig ist, dann steht auch das nächste an.

Da hat er wohl einen 70% Rabattgutschein im Quellcode gefunden und ihn auf Ladezeiten eingelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

Software-Overclocker(in)
Abgesehen davon, dass es JSON parser wie Sand am Meer gibt... eigentlich hätte Rockstar nur irgendeinen von GitHub ziehen müssen.
Rechte/Lizenzen? Vielleicht haben sie ja sogar genau das getan. Weißt du es? Hast du einsicht auf den Sourcecode?

Das ganze funktioniert wohl auch nur, weil die Einträge sowieso schon Unique sind. Sobald irgendjemand ausversehen eine Waffe 2x ins JSON einträgt, könnte dem Modder seine "Optimierung" um die Ohren fliegen.

Der DEV bei R* hat sein Hauptaugenmerk wohl auf Stabilität und Robustheit gesetzt. Wer weiß, ob er wusste, wie groß die JSON mal werden wird? Abgesehen davon hat der Modder einen FX-8xxx. Auf einem aktuellen Intel/Ryzen dürfte die Ladezeit nur halb so lange sein oder sogar noch weniger.
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Armutszeugnis für Rockstar. War für mich auch der Grund warum ich keine Lust auf den online Part hatte.
Geht mir/uns ähnlich, die Kuh ist gemolken, warum also noch Resourcen verschwenden... :daumen2:

Deswegen nicht einen Cent neben dem Hauptspiel investiert. Jedem, was er verdient.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Das gefühlt grösste Problem bei GTA5 ist, dass das technische Grundgerüst in seinem sehr desolaten Zustand gelassen wird, ausser, wenn Spieler durch einen Glitch an zu viel Ingame-Geld kommen. Ist mit einer der Gründe, warum ich nur wenig Zeit in GTAO verbringe.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Getreu dem Motto, its not a bug, its a feature?

Verstehen tue ich sowas nicht, ich frage mich immer was für Menschen an solch einem Projekt sitzen? Klar ist das Game erfolgreich, aber alleine hier sind sicherlich einige dabei, die das Game nicht mehr zocken, eben auf Grund dieses ganzen Theaters. Es war einiges der ganz wenigen Games, die ich damals zurückgegeben habe, eben auf Grund der nicht sinnvoll erscheinenden Ladezeiten, die den Spielspaß trüben. Ich hab immer alles für einen schnellen Systemstart gegeben, war einer der Earlyadopter der SSD Technik, damals 330 EUR für ne 60GB Vertex ausgegeben, nur damit alles schön schnell startet und ich nicht stundenlang auf den Rotz warten muss. Aber das Spiel hat mich in den Wahnsinn getrieben und ich bin leider nicht im Ansatz so bewandert, dass ich das selber hätte ändern können.

Die Entwickler würden gut daran tun, solche eklatanten Probleme schnellstmöglich anzugehen.

P.S.
b2w, ich als Entwickler (also wenn ich einer wäre) würde mich derartig über das Problem ärgern, dass ich es wahrscheinlich in meiner Freizeit lösen würde, vor allem wenn dies ja offenbar recht problemlos möglich ist. Wenn bei mir auf der Arbeit ein Problem auftritt, für das man keine Lösung findet, was leider tagtäglich vorkommt, dann fuchsen mich manche Probleme derartig, dass ich Montags Morgens eine Lösung hab! Ich denke, solche Entwickler wird es doch auch mal geben, oder? Oder bin ich wirklich der einzige Vollidiot auf der Welt?
Nein Du bist nicht allein!

--> Das nennt man Verantwortung und Engagement (leider für manche Zeitgenossen völlige Fremdwörter, ja)
 

Lichterflug

Software-Overclocker(in)
Verstehen tue ich sowas nicht, ich frage mich immer was für Menschen an solch einem Projekt sitzen?
Die Entwickler würden gut daran tun, solche eklatanten Probleme schnellstmöglich anzugehen.

b2w, ich als Entwickler (also wenn ich einer wäre) würde mich derartig über das Problem ärgern, dass ich es wahrscheinlich in meiner Freizeit lösen würde, vor allem wenn dies ja offenbar recht problemlos möglich ist. Wenn bei mir auf der Arbeit ein Problem auftritt, für das man keine Lösung findet, was leider tagtäglich vorkommt, dann fuchsen mich manche Probleme derartig, dass ich Montags Morgens eine Lösung hab!
Hinter dem Projekt hängen Menschen wie du und ich, die jedoch Vorgesetzte haben und man in Amerika noch etwas mehr als bei uns in Deutschland, auf Timeline und Umsatz schaut. Zeit ist Geld, warum die 5 Nicht-Käufer noch mitnehmen, wenn sich das Spiel seit Jahren wie geschnitten Brot verkauft?

Du - als Entwickler - hast Zeit dich am Wochenende um ein Problem zu kümmern? Alle meine Entwickler haben am Wochende... Wochenende.
Unser Produkt verkauft sich auch wie geschnitten Brot, wir haben trotz Corona eine Auslastung von mehreren Tausend Manntagen bis ins Jahr 2022 hinein. Trotzdem fehlen mir konstant weitere Mitarbeiter, so dass ich "Kleinkram" liegen lassen muss, auch wenn ich diesen so gern fixen würde und manchmal sogar schon das Konzept steht, um nicht an andere Stelle ständig darüber zu fallen.
Bildlich gesprochen bauen wir das ganze Jahr über Brücken über den Amazonas. Lahn und Isar interessieren niemanden, da muss man nunmal Umwege in Kauf nehmen.
 

Accolade

Kabelverknoter(in)
Ich find das so Erstaunlich das eine Person dinge an Anwendungen rausfindet obwohl eine ganze Arme von Leuten eigentlich an diesem Spiel Arbeitet ja schon seit Jahren und es ja auch auf allen möglichen Plattformen released hat.

Wie kann soetwas sein ? Da kommt plötzlich einer und sagt allen wie doof sie sind und das auch noch Fachlich Sachlich.

Hut ab!
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
--> Das nennt man Verantwortung und Engagement (leider für manche Zeitgenossen völlige Fremdwörter, ja)

Freizeit und Erholung (leider für manche soon-to-be-Burnout-Kandidaten völlige Fremdwörter)

Bei allen Argumenten die hier hinterlassen wurden, ist "keine Zeit für Optimierung/andere Baustellen" das sinnvollste, warum der Code so ist wie er ist. Und "warum arbeitet da keiner am WE durch / blöde Programmierer" ist das unsinnigste...
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Naja, ein Vorteil ist es im Endeffekt sowieso nicht, zumindest nicht online. Wie bei allen anderen Games, wartet der, der den potenteren Rechner hat auf alle anderen., Das ist auf Konsolen (PS4 und PS4 Pro, mit oder ohne SSD) genau das Gleiche. Also der ach so tolle Vorteil löst sich in Luft auf, wenn man dann nachher in den Lobbys oder auf Synchronisation der anderen Spieler wartet.

Was ich aber auch nicht verstehe, ist wieso ein Entwickler wie Rockstar, bei der langen Zeit die das Spiel entwickelt und nun auch schon draußen ist, sowas nicht selber bemerkt und optimiert.

Aber gut, es gibt eben auch schlaue Menschen außerhalb von Spieleschmieden.


PS: Auch mit potenten Rechnern sind die Ladezeiten bei GTA V am PC absolut aus der Hölle, nicht nur auf Konsolen(da natürlich umso mehr).
 

AdelskroneExport

Kabelverknoter(in)
Rechte/Lizenzen? Vielleicht haben sie ja sogar genau das getan. Weißt du es? Hast du einsicht auf den Sourcecode?

Das ganze funktioniert wohl auch nur, weil die Einträge sowieso schon Unique sind. Sobald irgendjemand ausversehen eine Waffe 2x ins JSON einträgt, könnte dem Modder seine "Optimierung" um die Ohren fliegen.

Der DEV bei R* hat sein Hauptaugenmerk wohl auf Stabilität und Robustheit gesetzt. Wer weiß, ob er wusste, wie groß die JSON mal werden wird? Abgesehen davon hat der Modder einen FX-8xxx. Auf einem aktuellen Intel/Ryzen dürfte die Ladezeit nur halb so lange sein oder sogar noch weniger.
Die Lizenz sollte kein Problem darstellen, steht bei Github auch immer dabei und die schnellste C++ Lib steht unter MIT-Lizenz (auch für kommerzielle Verwendung freigegeben).
Hier noch paar Benchmarks wen es interessiert:

Wieso sollte R* eine Waffe 2x eintragen? Dann hätte die 2 unterschiedliche Preise und je nach dem wie doppelte Einträge behandelt werden (keep last, keep first oder doch etwas ganz anderes?), hättest du dann evtl. zufällig unterschiedliche Preise im Spiel. Kann R* auch nicht wollen.

Von Stabilität und Robustheit bei GTA Online können wir nicht sprechen. Stürzt mindestens einmal am Tag ab, ist cheaterverseucht, die dann die ganze Session in den Abgrund reißen. Mein Lieblingsglitch ist derzeit, wenn das Atom-Uboot vom Himmel auf die Straße fällt.

Die Ladezeiten sind auf einem FX-8350, R7 1700X sowie dem 5800X die Hölle.
 

Strunzel

PC-Selbstbauer(in)
Rockstar überprüft sicher die Datenintegrität jedes Mal, weil man online keine Mods haben möchte, die das Shark Card Geschäft versauen könnten. Das ist sicher so gewollt. Ansonsten muss man auf RP Server gehen.
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Freizeit und Erholung (leider für manche soon-to-be-Burnout-Kandidaten völlige Fremdwörter)

Bei allen Argumenten die hier hinterlassen wurden, ist "keine Zeit für Optimierung/andere Baustellen" das sinnvollste, warum der Code so ist wie er ist. Und "warum arbeitet da keiner am WE durch / blöde Programmierer" ist das unsinnigste...
Eine ausgewogene "Work-Life Balance" ist grundsätzlich gut und sehr wichtig, keine Frage!

Vielleicht rücke ich jetzt etwas vom Thema weg, aber mittlerweile scheint mir das Pendel -insbesondere in der Generation Z- hauptsächlich in RIchtung "Life" auszuschlagen, nachdem es Generationen davor gab, die "Work" klar zu stark gewichtet haben.
Vergnügungen und Zerstreuung in allen Ehren, wenn sich aber bei vielen Menschen ein Großteil des Lebensinhaltes nahezu ausschließlich um Freizeitgestaltung, den Konsum und "Erholung" (wovon eigentlich?) dreht, scheint mir der Fokus einfach falsch gesetzt.
Diese Wahrnehmung ist natürlich individuell und aber eben meine persönliche, als bald 40jähriger Mensch, mit 21 Jahren Berufserfahrung (auch speziell im Bereich Ausbildung) und sehr viel (kommunikativen) Kontakt zu unterschiedlichen Leuten.

Ich will hier auch nichts verteufeln, vermutlich pendelt sich vieles so oder so auch wieder ein.
Allerdings halte ich ein gewisses Bestreben bzw. einen gesunden Ehrgeiz, seinen Job wirklich ordentlich zu machen, um sich danach "dafür zu feiern" für den besseren Weg!
Meiner Meinung nach geben sich zunehmend mehr Leute mit Mittelmaß als "eigene tolle Leistung" zufrieden.
 

acc

Software-Overclocker(in)
Lustig finde ich ja dass der Artikel über Single-Threading fabuliert und die beschleunigte Variante daran garnichts ändert sondern stattdessen das Problem mit Cache beschmeißt.
Ein gecacheter Hash hat natürlich auch eine andere Wirkung (nämlich keine mehr) gegenüber einer wiederholten Berechnung.
Ob letztere allerdings wirklich nötig war kann nur Rockstar beantworten.
wie genau soll der mann ohne quellcode am single threading was ändern?
 

TheNewNow

Freizeitschrauber(in)
Warum Rockstar nichts gegen die Ladezeiten macht, verstehe ich bis heute nicht. Jedes mal wenn man das Spiel Online spielen will, muss man da ja erstmal durch. Jedes mal.
Als Kleinigkeit würde ich das nicht bezeichnen. Immerhin ist GTA Online ja ihre "Gelddruckmaschine"

Ich kann verstehen, wenn man das am Anfang drin hatte, weil es fertig werden musste und ja auch so funktioniert. Aber man hätte ja mal irgendwann auf die Idee kommen können die Ladezeiten zu optimieren.
 

Vrtra81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@FKY2000
Vielleicht ist die Zeit jetzt auch einfach anders.
Ich kenne auch genug Ältere die behaupten das die jetzigen Generationen faul sind.
Paradebeispiel ist da eine ehemalige Druckerei, ja die haben 21 Tage am Stück gearbeitet und dann 7 Tage frei gehabt (4 Schichtsystem). Klingt nach extrem viel Arbeit und wenig Freizeit, Realität ist aber das die Intensität mit der gearbeitet wurde eher gering war. So war z.B. jeder Posten doppelt besetzt, falls mal jemand auf Klo muss, Pause hat etc. pp. Effektiv wurde also nur die hälfte gearbeitet, die andere hälfte saß man in der Kantine und hat sich (bis Anfang/Mitte der 90er) mit Bier aus dem Kantinenautomaten und Skat/Schach o.ä. die Zeit vertrieben.

Zu einigen habe ich immer noch gelegentlich Kontakt nach dem die Druckerei geschlossen wurde und hab deren Werdegang danach noch mitbekommen, erst waren alle Froh "nur noch" 5 Tage/38 Stunden arbeiten zu müssen, das verflog aber nach ein paar Wochen als die merkten das die Zeit auch ziemlich Straff durchgearbeitet wird. Am Ende sind dann viele in Frührente gegangen und erzählen jetzt wieder die Hart Sie doch damals gearbeitet haben und wie faul die Jugend doch geworden ist.

Back toTopic:
Ja es ist echt ärgerlich wenn sowas passiert, aber leider in der Softwarewelt nicht ungewöhnlich. Ein Modul ist fertig und solange es läuft wird es nicht mehr angefasst, kostet einfach zu viel Zeit/Geld. Und wenn man dann noch von Crunchtimes hört in denen 80std/Woche nicht gänzlich unüblich sind, dann kann ich jeden verstehen der das nicht mit nach Hause nimmt.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
@FKY2000
Ich weiß nicht wies bei dir ist, aber bei mir ist nach meinen vertraglichen 40h Schluss. Hab ein Überstundenpolster für Handwerker usw, thats it.
Es wird nicht geschätzt, also warum den Arsch aufreißen?
Ich rede hier aber nicht von Schlamperei!

Gerade als Entwickler in der Game Industrie, die ja eher Herdenvieh, als Menschen behandelt werden, würde ich erst Recht nicht auch nur ein extra Haar krümmen.

Unsere IT ertrinkt in Arbeit und viele Stecken da mit Herzblut drin, doch die meisten sind bereits jenseits der 50 und allen(!) geht es Gesundheitlich nicht sonderlich gut. Dauer Stress, freiwilliges Arbeiten an Wochenenden (unbezahlt, effektiv), hunderte Überstunden..
Die Vergütung ist unfähiges Management, welches noch mehr Arbeit draufschlägt, statt auszubauen und sinnvoll einzubremsen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich weiß nicht wies bei dir ist, aber bei mir ist nach meinen vertraglichen 40h Schluss.
Bei mir ebenfalls, außer es lässt sich absolut nicht vermeiden. Zum Glück kommt das nur selten vor. Überstunden werden nicht bezahlt, es gibt kein Lob oder ein Danke, nichts. Man hat nur zu funktionieren und ansonsten die Fresse zu halten, so und nicht anders läuft es leider heutzutage in unserer tollen Arbeitswelt.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Da vermisst man die guten alten Zeiten als ein Spiel nur begrenzt Platz hatte und die Entwickler optimieren mussten.

Ein Spiel mit 100GB und mehr muss auf keinen Fall heute sein, es ist schlicht und ergreifend Geldgier, Zeitdruck und oft auch unfähigkeit.

Für mich sind das alles No-Gos. Deswegen ist für mich der Game Kauf zu Release seit Jahren Geschichte.

Patches und Revisionen gab es schon immer, glitches und Bugs auch, aber guckt man sich dann Spiele wie AC:Unity an, da fällt man vom Glauben ab. Das Spiel war zu release nicht zu beenden wegen einem Bug. Gibt es überhaupt noch Qualitätskontrollen bei Spielen?

Heutige Spiele haben zu release mehr Bugs und Fehler als ein Mensch zählen kann.

Und selbst nach dem Ende des Supports, haben Spiele oft noch mehr Bugs etc als Games von früher zu release!

Wer jetzt damit ankommt, die sind schwerer zu programmieren etc. Der sollte sich mal in der Homebrew Szene umsehen was einzelne für Spiele entwickeln ohne große Bugs!

Wo ein Wille ist, ist nämlich auch ein Weg!
 
Oben Unten