• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GraKa-OC-Fragen

NoCo

Kabelverknoter(in)
Hi Leute.

Seit längerer Zeit schon interessiert mich OC. Ich habe zwar viel drüber gelesen, jedoch niemals selbst Hand angelegt. Als ich mir die PCGHe #1 geholt hab und mir den GraKa-OC-Clip angeguckt hab, ist mir klar geworden, dass ich mich mit den wohl einfachsten Fragen nicht auseinandersetzte.

Daher möchte ich euch einige dieser stellen.

Hängt das OCen der GraKa mit dem RAM oder der CPU zusammen, sprich kann ich die GraKa normal übertakten ohne auf den Rest zu achten? Die CPU ist ja soweit vom RAM abhängig (RAM-Teiler)...

Das OC der GraKa erschien mir ein wenig einfach. Bei der CPU sollte man in gewissen Abständen den Takt erhöhen, bei der GraKa habt ihr einfach um einige hundert MHz erhöht. Ist das schon übertakten? Sollte man bei der GraKa nicht auch in kleinen Schritten hochsetzen oder dient das nur zum Ausloten des Maximums? Das wäre dann ja nur der Fall, wenn das Produkt noch neu ist, dass man das Maximum erst rausfinden muss; aktuell braucht man ja nur in einige Listen zu Rate ziehen und den Takt hochsetzen... (natürlich weiß ich, dass das Limit nicht für alle Karten der Baureihe einheitlich ist)
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Die Graaka hat was übertakten anbelangt nix mit der CPU oder dem Ram zu tun, kannst also die Graaka unabhängig von den anderen komponenten Übertakten. Zum OCen kannste z.B. den rivatuner benutzen, mit dem es auch möglich ist den Shadertakt getrennt von der GPU zu übertakten bei den 8000er Modellen von Nvidia.

Erhöhe den GPU Takt um 10 Mhz und mache dann einen kleinen stresstest, wie z.B ein durchlauf 3dmark 03/06 oder Scan for artifacts mit dem ATI tool, letztesres ist aber nicht mehr so zuverlässig.Sollten Bildfehler oder Abstürze auftreten, gehe mit dem Takt zurück auf den letzten Stabilen Wert und setzte die erhöhung mit dem Speichertakt fort. Hast du das Maaximum aus allem erreicht, musste die Graaka in einem längern Zeitraum belasten, z.B 3dmark03 4 stunden endlosschleife oder Crysis Benchmark. Achte auch immer auf die Temperaturen, das sie sich unter 100 ° C befinden. Du musst aber bedenken das jede Graaka ein Unikat ist und über ein anderes OC potential als andere Karten verfüugt, du kannst somit ein schlechtes oder auch gutes Exemplar erwischen
 
TE
N

NoCo

Kabelverknoter(in)
So, alles was fehlte ist installiert. Ist diese Meldung bedenklich?

http://saved.im/mtqymdlwnwhi/unbenannt.png

ForceWare ist 165.75 WHQL. Bevor ich beginne, wäre eine andere zu Empfehlen? Mit jeder neuer FW-Installation muss man ja neu ocen.

Wie du schreibst muss ich zuerst den GPU-Takt erhöhen, wann muss ich den RAM erhöhen? Erst den GPU-Takt ans gewünschte Ziel bringen und den RAM-Takt hinterher oder beides parallel?
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Die Meldung kannste ruhig ignorieren. Also erstmal den GPU takt erhöhe und das Maximum ausloten und danach an den Speichertakt ranwagen. Wenn alles stabil läuft später kannst du ja noch das Maximum aus dem Shadertakt rausholen
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Würde nen kompletten Durchlauf machn, bei mir hat die Graaka manchmal auch erst am schluss schlappgemacht.
 
TE
N

NoCo

Kabelverknoter(in)
So, mittlerweile ist der GPU-Takt 40MHz höher (8800GTS 640MB G80).

Vor dem OC sahen die Temps folgendermaßen aus:
http://saved.im/mtqynzu3njlu_vs/ohneocidle.png

Nach dem Erhöhen auf 553MHz nach dem 3DMark06:
http://saved.im/mtqynzzjmzc2_vs/553nachbench.png

Und noch einmal mit etwas Pause nach dem Benchmark im Idle:
http://saved.im/mtqynzcwm2tq_vs/553nachbenchidle.png

Ich empfinde die Temps als recht hoch. Wenn die Steigerung pro 10MHz weiterhin so läuft... Ist das noch im Rahmen? Gerade die CPU hat ja richtig nachgelegt. Zimmertemperatur liegt bei 19°C.

Edit: Und wenn ein Test im 3DMark endet und der nächste anfängt, höre ich ein extrem leises Piepen, so leise, dass man es für Einbildung halten könnte. Allerdings habe ich festgestellt, dass es wirklich existiert. Was kann das sein?^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Also die Temps sind einwandfrei, da ist noch gewaltig Luft nach oben. Solange du unter 100 ° C bleibts ist alles einwandfrei, obwohl ich persönlich bei Dauerbetrieb nie mehr als 90 ° C fahren würde. DAs Piepsen am Anfang ist normal, habe ich auch und sogar öfters mal während dem Benchen. Das sind glaube ich die Spannungswandler der Graaka, wenn ich mich nicht täusche^^
 
TE
N

NoCo

Kabelverknoter(in)
Dann bin ich ja schonmal beruhigt.^^ Ich werd dann mal bei 603MHz Schluss machen, glaub ich, und dann mit dem RAM-Takt weitermachen. Das macht echt Laune. :haha:

Auf jeden Fall möchte ich mich bei dir bedanken für die Hilfen bisher. ;) :daumen:

Edit: Hm, immer wenn ich von 593 auf 603 erhöhe, springt er zurück, sobald ich auf "OK" drücke. Bedeutet das, dass ich, um den GPU-Takt weiter zu erhöhen, erst den Shader-Takt anheben muss?
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
hebe mal den GPU takt noch ein bisschen höher an, dann müste es klappen. Ne den schadertakt musste nich anheben das der GPU takt weiter geht, der shadertakt ist ja an die GPU gekoppelt und taktet sich automatisch mit. Kannst den Shadertakt aber auch eizeln anheben
 
TE
N

NoCo

Kabelverknoter(in)
Jau, den GPU-Takt hab ich schon einzeln angehoben, also ohne Shader. Auch wenn ich auf 613MHz stelle, springt der GPU-Takt einfach zurück...
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Aktiviere mal das kreuzchen wieder wo der Shadertakt mit dem GPU takt gekoppelt wird und probiers nochmal
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
JO das der Shadertakt springt ist normal wenn du den Haken wieder reinmachst, der hängt ja per Multiplikator an dem GPU Takt und erhöht sich dementsprechend automatisch mit.

Die Fehlermeldung hat nix mimt Ram Takt zu tun, da spinnt mal wieder der 3dmark rum. Versuchs mal weiter
 
TE
N

NoCo

Kabelverknoter(in)
Hehe, jetzt stürzt der 3DMark immer ab, immer die gleiche Stelle... najo, mal schauen, woran's liegt...
 
TE
N

NoCo

Kabelverknoter(in)
Sauber, hat geklappt.^^

Hab die GraKa jetzt soweit getaktet:

http://saved.im/mtqzmdd1cjdj_vs/gpuz.png

Die Temps sehen so aus. Einmal nach dem Benchmark, sowie einmal mit Pause im Idle.

http://saved.im/mtqzmdhuowfk_vs/6338221465nachbench.png http://saved.im/mtqzmtfnewk2_vs/6338221465nachbenchidle.png

So, und wenn ich jetzt neue FW drauf mache oder zurücksetzen würde, weil ich die Leistung nicht brauche, muss ich immer wieder in kleinen Schritten erhöhen, oder? Wie gesagt, im Clip wurden GPU und RAM einfach so um über 100MHz erhöht, daher meine Frage.
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Die Werte sind doch schonmal ganz gut für den Anfang. Wenn du ne neue Forceware draufmachst, kannste bedenkenlos die Taktraten auf diese Werte setzen. Mach aber erstmal ein mehrstündigen Stresstest mit dem 3dmark 03 oder 06 in Endlosschleife, 3-4 stunden sollten reichen.
 
Oben Unten