• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarten Kühler Wärmeleitpaste wechseln aber schrauben kaputt ?

amdistbeste

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo leute ich habe folgendes Problem..
Da meine Graka sehr laut ist und immer auf 90 Grad hochgeht unter Last (im Idle sind es zwischen 40 und 50 Grad) habe ich überlegt den ganzen Staub zu entfernen und dabei auch die WLP zu wechseln.
Nur leider sind zwei Schrauben mit denen der Kühler an der Graka befestigt sind kaputt..
Es sind wirklich nur zwei !
Beide sind halt "rundgeschraubt " das heißt man hat wohl so lange daran rumgeschraubt und versucht die rauszuholen dass das ganze jetzt rund geworden ist und die schraube sich somit nicht mit dem Akkuschrauber/ Schraubenzieher raus ziehen lässt. Es war davor eine Schraube mit einem Kreuz, jedoch wirklich sehr klein also wahrscheinlich die kleinste Schraube die ich je gesehen habe ^^.
Aber mein Aufsatz vom Akku schrauber ist auf jeden fall richtig, alle anderen Schrauben gleicher Art konnte ich mit leichtigkeit entfernen.
Die Grafikkarte ist gebraucht und ich hatte das Teil nie davor angefasst (weswegen das Teil auch so abgestaubt ist) was mich dann natürlich doppelt ärgert.
Was kann man da machen ?
Wie kann ich trotzdem die Schrauben raus bekommen ?
Ich würde ja gerne Bilder machen aber leider klappt das bei mir derzeit nicht..
Ich habe schon beim lokalen PC Laden angerufen und die wollen 30(!) Euro fürs auftragen der WLP, obwohl ich sie bereitstelle !!!

EDIT : Es handelt sich um eine GTX 970 von EVGA mit dem Radiallüfter.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich habe schon beim lokalen PC Laden angerufen und die wollen 30(!) Euro fürs auftragen der WLP
Naja, die Profis wollen ihre Arbeitszeit natürlich auch bezahlt haben =)

Das Schraubenkopfprofil ist also "durchgenudelt"und nicht das Gewinde?

Schraubendreher mit magnetischer Spitze und/oder eine simple Pinzette könntest du versuchen um die Schrauben raus zu fummeln :ka:
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Aber mein Aufsatz vom Akku schrauber ist auf jeden fall richtig, alle anderen Schrauben gleicher Art konnte ich mit leichtigkeit entfernen.

Du hantiretst hoffentlich nicht wirklich mit einem Akku- Schrauber daran rum? :schief:
Ohne Bild können wir uns auch schlecht ein Bild von der Situation machen, aber aus Erfahrung bekommt man mit ein bisschen Feingefühl jede Schraube raus, zumal auf solchen Schrauben ja quasi kein Drehmoment anliegt, ist vielleicht fummelig, wenn der Kopf hinüber ist, aber man bekommt sie raus, einfach dran bleiben.

Und nicht vergessen neue Schrauben zu besorgen, bevor Du die alten wieder "reinprügelst"
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Option 1 Ausbohren... mit bem bohrer durch den Kopf bohren(bohrer grösse des Kernlochs) bis der Kopf abfällt

Option 2:
Mit dem Dremel und einer kleinen Trennscheibe einen schlitz in den Schraubenkopf fräsen, so dass die schraube mit nem normalen Schraubendreher gelöst werden kann.
 
TE
A

amdistbeste

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja, die Profis wollen ihre Arbeitszeit natürlich auch bezahlt haben =)

Das Schraubenkopfprofil ist also "durchgenudelt"und nicht das Gewinde?

Schraubendreher mit magnetischer Spitze und/oder eine simple Pinzette könntest du versuchen um die Schrauben raus zu fummeln :ka:
Ja das stimmt schon aber nur wärmeleitpaste wechseln ist jetzt nicht das zeitaufwendigste :D
Ja genau nur das Schraubenkopfprofil ist sozusagen unbrauchbar.
Ich will halt auch nichts kaputt machen an der Graka deswegen habe ich Angst da mit einer Pinzette zum zu zappeln^^
Du hantiretst hoffentlich nicht wirklich mit einem Akku- Schrauber daran rum? :schief:
Ohne Bild können wir uns auch schlecht ein Bild von der Situation machen, aber aus Erfahrung bekommt man mit ein bisschen Feingefühl jede Schraube raus, zumal auf solchen Schrauben ja quasi kein Drehmoment anliegt, ist vielleicht fummelig, wenn der Kopf hinüber ist, aber man bekommt sie raus, einfach dran bleiben.

Und nicht vergessen neue Schrauben zu besorgen, bevor Du die alten wieder "reinprügelst"
Naja der Akkuschrauber ist sehr klein aber ja das tu ich tatsächtlich ^^
Liegt aber auch daran dass die Schrauben so verdammt klein sind dass ich nichts anderes geeignetes dafür gefunden habe^^
Option 1 Ausbohren... mit bem bohrer durch den Kopf bohren(bohrer grösse des Kernlochs) bis der Kopf abfällt

Option 2:
Mit dem Dremel und einer kleinen Trennscheibe einen schlitz in den Schraubenkopf fräsen, so dass die schraube mit nem normalen Schraubendreher gelöst werden kann.
Also beim bohren habe ich ja ziemlich Angst ^^
Gibt es keine schonende Alternative oder irgendwie einen Trick ?
Ich werde mal morgen ein Bild machen habe heute nicht die Gelegenheit weil der PC grad wo anders ist aber hoffentlich ist die Situation dann klarer.
 

psalm64

PC-Selbstbauer(in)
Naja der Akkuschrauber ist sehr klein aber ja das tu ich tatsächtlich ^^
Liegt aber auch daran dass die Schrauben so verdammt klein sind dass ich nichts anderes geeignetes dafür gefunden habe^^
Mh, wenn Du einen passenden Bit (für den Akkuschrauber hast), kannst Du den doch auch in jeden beliebigen anderen Bithalter setzen, der nicht über einen Motor verfügt? :) Oder ist das eine Sondergröße?
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Also wenn vom eigentlichen "festziehmechanismus" wirklich nichts mehr übrig ist. Wirds schwer. Zumal die Schrauben evtl. Viel zu fest angezogen sein könnten.

Da hilft dann nur die Hammer Methode mit Bohren.

Aber evtl. Haben die anderen ja recht. Und mit bisschen gefühl und dem richtigen Werkzeug kannst du sie evtl lösen.

Ich würde sie wohl ausbohren. Habe das schon häufig gemacht.

Zugegebenermassen noch nie bei PC Hardware. Aber ist ja im Prinzip auch einfach nur eine Schraube
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Naja der Akkuschrauber ist sehr klein aber ja das tu ich tatsächtlich ^^
Liegt aber auch daran dass die Schrauben so verdammt klein sind dass ich nichts anderes geeignetes dafür gefunden habe^^

Ach Du meine Güte, dann besorgt man sich einen passenden Schraubendreher inkl. Aufsatz. Mit angetriebenen Werkzeugen macht man nicht an Hardware rum, schon gar nicht wenn in deinen Fall die Schraubenköpfe schon in Mitleidenschaft gezogen wurden...

Wie gesagt, ohne Bild fällt es mir schwer einen anständigen Rat zu geben, aber wie schon gesagt wurde, kleinen Bohrer nehmen, vermutlich so im Bereich von 1,5mm (nur geschätzt, miss nach!) und die Schraube vorsichtig ausbohren.
Das darfst Du natürlich mit dem Akku- Schrauber machen, aber sei vorsichtig.
Und wenn Du das nächste mal versuchst solche Schrauben zu lösen, dann nimm einen Schraubendreher zu Hand!
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Lösen mit Akkuschrauber ist ja noch eins... aber anziehen würde ich in keinem Fall mit Akkuschrauber

Wobei auch pc "Fachmänner das häufig so machen...

Siehe "Linus Tech tipps" oder "Jayz two cents"...
Alle immer mit Akkuschrauber unterwegs
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nun

zwei Dinge auf diesen Pic von mir

rep set.jpg


Zum einen mal was für ein Werkzeug es sich lohnt zu besorgen .....gibt es für einen 10er fast an jeder Baumarktkasse.
Der meinige ist ein Werbegeschenk SAPPHIRE .....

Zum anderen oben drüber ein Hinweis was ich in so einem Fall mache ;)
Hin und wieder


Edit:
Falls es jemand nicht versteht ...ich klebe einen bit auf die Schraube und wenn man dann mit Gefühl arbeitet dann bekommt man idR auch eine verhunzte Schraube noch raus.
Der Sekundenkleber sollte aber was taugen

Edit zwei : den Bit natürlich umdrehen ....bedeutet die Seite die normalerweise im Schraubendreher hereinkommt auf der Schraube kleben.
Falls noch was greifbares vorhanden würde auch der passende Bit gehen.

So ein ding verlier ich jede Woche einmal bzw lass es wo liegen.
Nicht so ärgerlich wie wenn ich was gescheites nehmen würde.
Und es langt vollkommen und ist allemal besser wie ein Akkuschrauber ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Finallin

Software-Overclocker(in)
Lösen mit Akkuschrauber ist ja noch eins... aber anziehen würde ich in keinem Fall mit Akkuschrauber

Wobei auch pc "Fachmänner das häufig so machen...

Siehe "Linus Tech tipps" oder "Jayz two cents"...
Alle immer mit Akkuschrauber unterwegs
Naja von "Jayz two cents" kann man meinen was man möchte, aber Linus hat doch immer seinen riesigen orangenen Schraubendreher am Start. :lol:
Meiner Meinung hat hat ein Akkuschrauber bei PC- Hardware so gar nichts verloren. Weder zum lösen und zum anziehen schon mal drei mal nicht.

EDIT: Ich hab mir vor ca. 2 Jahren das Kit gekauft. Klar, ist es nicht günstig, aber die Qualität ist sehr gut.
Wenn man viel am PC oder anderen filigranen Sachen schraubt, kann ich das bedingungslos empfehlen, seit dem ich es habe, habe ich nie einen anderen Bit genutzt.


Durch die Auswahl an Bits hat man auch die Möglichkeit mal einen runden Schraubenkopf mit einen anderen Bit der passt, raus zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich bin Schweizer und wohne direkt neben der Fabrik von "PB Swiss Tools"
Ich halte deshalb nicht viel von Dem Ifixit und co zeug.
Qualitativ empfehle ich "PB Swiss Tools" Werkzeug sets.
100%made in Switzerland
Lebenslange Garantie. Wenn der Schraubenzieher bricht egal wie vergewaltigt er wurde, wird er Kostenlos ersetzt.

Aber ja für bisschen Computer schraubern, wo eeh nicht viel Kraft gefordert ist, tut sicher auch ein ifixit set.
 

EddyBaldon

PC-Selbstbauer(in)
Wie klein sind denn die Schrauben? M4 / 3 / 2?
Ich bohre immer ein kleines Linksgewinde in das malträtierte Opfer. Dann kann es einfach herausgedreht werden.
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Ich bin Schweizer und wohne direkt neben der Fabrik von "PB Swiss Tools"
Ich halte deshalb nicht viel von Dem Ifixit und co zeug.
Qualitativ empfehle ich "PB Swiss Tools" Werkzeug sets.
100%made in Switzerland
Lebenslange Garantie. Wenn der Schraubenzieher bricht egal wie vergewaltigt er wurde, wird er Kostenlos ersetzt.

Aber ja für bisschen Computer schraubern, wo eeh nicht viel Kraft gefordert ist, tut sicher auch ein ifixit set.

Schön für Dich das Du daneben wohnst, wen auch immer das interessieren könnte.
Dennoch steht der Preis für den TE wohl in keiner Relation, wenn er schon mit dem Akkuschrauber an seiner Hardware rummacht. :lol: :lol: :lol:
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Schön für Dich das Du daneben wohnst, wen auch immer das interessieren könnte.
Dennoch steht der Preis für den TE wohl in keiner Relation, wenn er schon mit dem Akkuschrauber an seiner Hardware rummacht. :lol: :lol: :lol:
Wir diskutierten über Werkzeug empfehlungen... da darf ich doch sicher einmal auch meine Empfehlung abgeben... was man damit dann anfängt ist ja jedem selbst überlassen.

Swiss Tools macht die besten Werkzeuge die ich kenne!

Ich wollte sie deshalb hier einfach mal erwähnt haben. Bevor der TE oder jemand sich irgend ein Made in China Werkzeugset holt xD
 
Oben Unten