• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Mit dem Krypto-Mining-Boom im vergangenen Jahr stieg die Nachfrage nach GPUs zum Errechnen von Bitcoin, Ethereum und Co. stark an, was für Endkunden hohe Preise brachte, während sich Grafikkartenhersteller über gute Geschäftszahlen freuen konnten. Mit der zuletzt nachlassenden Nachfrage nach Grafikkarten für Mining-Zwecke wird nun in Branchenkreisen mit einem merklichen Gewinnrückgang bei Nividia, AMD und ihren Boardpartnern gerechnet.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet
 

scully1234

Gesperrt
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Nvidia wirds abfedern mit dem Turing Release, und neu Kaufreize bei den ausgetrockneten Gamern kreieren

Ne Bauchlandung macht jemand anderes, wenns keine Miner mehr gibt, für die fantastischen Produkte,wirds bis 2019 interessante Quartalsergebnisse geben:devil:
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Wenn man AMDs Pressemitteilung Glauben schenkt (was ich nicht tue), dürfte es sich ja maximal auf die 10% des Umsatzes auswirken. Die kommenden Quartalsberichte werden aufschlussreich werden
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Wenn man AMDs Pressemitteilung Glauben schenkt (was ich nicht tue), dürfte es sich ja maximal auf die 10% des Umsatzes auswirken. Die kommenden Quartalsberichte werden aufschlussreich werden
Sehe ich auch so. Denke her das 70+ % der (echten) Grafikkarten an Minder gingen. Aber das schlimme ist ja das AMD auf absehbare Zeit nichts großartig neues bringen wird.
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Aber das schlimme ist ja das AMD auf absehbare Zeit nichts großartig neues bringen wird.
Warum eigentlich nicht? Hat AMD seine komplette Entwicklungs-Ressourcen in die Ryzen CPUs gesteckt oder wittert AMD im Grafikkarten-Markt momentan einfach kein lukratives Geschäft, sodass sich der Aufwand für neuere GPUs für AMD nicht zu rentieren scheint?
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

AMD hat neben den GPUs noch das größere Standbein CPUs (+ Chipsätze). Und Ryzen 2000 (Raven + Pinnacle) scheinen zumindest im Retail-Markt nicht schlecht anzukommen.


Edit:
Wenn man AMDs Pressemitteilung Glauben schenkt (was ich nicht tue), dürfte es sich ja maximal auf die 10% des Umsatzes auswirken. Die kommenden Quartalsberichte werden aufschlussreich werden

Ich frage mich was ihr eigentlich großartig erwartet?

10% vom Umsatz des beispielsweise 1. Quartals 2018 wären rund 165 Mio. USD.
PCGH schrieb:
Mit 1,647 Milliarden [...] konnte AMD im Q1/2018 eine regelrechte Umsatzexplosion hinlegen. [...] Für das angebrochene zweite Quartal 2018 erwartet AMD einen Umsatz in Höhe von 1,725 Mrd. USD (+/- 50 Mio.)...

Entweder hat sich AMD vor wenigen Wochen ganz gewaltig bei der Umsatzprognose geirrt und wird bald eine Umsatzwarnung herausgeben (müssen) oder die Miner machen wirklich nicht mehr als 10% vom Gesamtumsatz aus und die Ryzen 2K Verkäufe gleichen die wegfallenden GPUs für Miner mehr als aus. Nach den Kritikern (die offenbar von weit mehr als 10% Miner-Anteil ausgehen) müsste der Umsatz merklich einbrechen (nicht nur auf rund 1.500 Mio USD sondern weit tiefer) und ganz gewiss nicht auch noch steigen (auf 1.675 bis 1.775 Mio USD).

Vielleicht mal über diesen Satz aus dem PCGH-News-Artikel nachdenken:

PCGH schrieb:
Wie viele der Radeon-Verkäufe an Miner gehen, ist indes unbekannt. Fiktives Beispiel: Zehn Prozent des gesamten Umsatzes könnte auch die Hälfte aller Radeon-Verkäufe darstellen, solange keine expliziten Zahlen im Falle der Radeons bekannt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Sehe ich auch so. Denke her das 70+ % der (echten) Grafikkarten an Minder gingen. Aber das schlimme ist ja das AMD auf absehbare Zeit nichts großartig neues bringen wird.

Also im Artikel steht, dass Nvidia UND AMD "wohl" im Sommer neue Karten präsentieren dürften.
Dass gar nichts kommt seitens AMD glaube ich irgendwie auch nicht wirklich.

Dass die Umsätze endlich zurück gehen freut mich ehrlich gesagt.
Vielleicht können die Gamer dann ja bald mal wieder zu den regulären UVP´s oder eben darunter einkaufen.
Die Preise die während dem Mining Hype aufgerufen wurden waren stellenweise ja wirklich pervers.

Durch den Artikel sieht man jetzt mal, dass sowohl AMD als auch Nvidia einen heiden Geld mit den Minern gemacht haben.
Ganz anders als Sie es zu letzt dargestellt haben.
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Einfach die Preise senken es gibt genug Leute die noch einen Graka brauchen und dann macht es die Menge ,gerade Nvidias MSRP kann deutlich gesenkt werden .
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Einfach die Preise senken es gibt genug Leute die noch einen Graka brauchen und dann macht es die Menge ,gerade Nvidias MSRP kann deutlich gesenkt werden .

Das passiert meiner Meinung nach bereits step by step.

Schaue ich mir die 1080TI´s an.......da hat die Inno zuletzt fast 1000 € gekostet / mittlerweile ist Sie auf 750 € gesunken.

Nur schade, dass das nicht die Karte ist die mich interessiert.
Wenn eien 1080 oder 1070 soweit rutschen würde, würde ich es mir noch mal überlegen.

Aber 1070er kosten immer noch 450 € / einstieg waren damals 350-380 €.

Und jetzt eine alte Karte kaufen welche imemr noch über der UVP gehandelt wird, ob wohl eien neue Gen in den Startlöchern steckt?

Neeeeeeeeeee.

Dann kaufe ich lieber die neue zur UVP sobald Sie da ist und habe erst mal wieder Ruhe.

Meine R9 390 darf dann gerne ein Miner für 180-200 € haben.
Hat ja nur 150 € gekostet.
 
M

matty2580

Guest
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Dass gar nichts kommt seitens AMD glaube ich irgendwie auch nicht wirklich.
Navi 10 wird nächstes Jahr Polaris 10 beerben.
Und dieses Jahr kommt noch Vega 20, was sich aber rein an den professionellen Markt richtet.

Und Vega 10 ist ja noch nicht wirklich alt, gerade einmal 1 Jahr.
Hier müssen endlich die Preise fallen, damit die Free-Sync-User auch eine Alternative bekommen.
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Schaue ich mir die 1080TI´s an.......da hat die Inno zuletzt fast 1000 € gekostet / mittlerweile ist Sie auf 750 € gesunken.

Nur schade, dass das nicht die Karte ist die mich interessiert.
Wenn eien 1080 oder 1070 soweit rutschen würde, würde ich es mir noch mal überlegen.

Aber 1070er kosten immer noch 450 € / einstieg waren damals 350-380 €.

Alte Anlegerweißheit: The trend is your friend

also so lang die Preise kontinuierlich fallen: nichts tun, abwarten und erst kaufen wenn die Preise wieder steigen. Ich befürchte aber: an dem Tag, wo Pascal wieder bei vernüftigen Preisen angelangt ist, ist die 1180 (vor-)bestellbar.
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Hat eigentlich schon mal wer drüber nachgedacht, dass Nvidia und AMD gar nicht richtig messen können,
wie viele Ihrer GPU´s an Miner gingen?

Vielleicht sind diese magischen Zahlen von 10% die pauschal raus gehauen wurden auch einfach nur die Custom Designs, welche wirklich für Mining geschaffen wurden.
Nvidia hat da doch eine 1070 extra dafür gemacht wen ich mich recht entsinne.

Wirklich ziehen kann es weder Nvidia noch AMD.
Denn die Karten werden ja bei Asus und Konsorten gekauft / nicht direkt bei AMD/Nvidia.

Von daher ist es verständlich, dass so niedrige Zahlen genannt wurden.

Bleibt zu hoffen, dass sich beide Firmen nicht knall hart verkalkuliert haben.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Und, sollen jetzt deswegen Krokodilstränen fließen? Hersteller machen weniger Gewinn, ich mach gleich ne Tüte Mitleid auf...:schief:

Gruß
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Und, sollen jetzt deswegen Krokodilstränen fließen? Hersteller machen weniger Gewinn, ich mach gleich ne Tüte Mitleid auf...:schief:

Gruß

Rate mal von wem der fehlende Gewinn wieder reingeholt wird und über welchen Hebel das geschehen wird.

Und wirklich "gut tun" würde es uns nicht wenn wegen dem Kryptohumbuk z.B. AMD die Radeon Sparte einstampfen würde.
Weil nicht mehr rentabel aus Sicht der Aktionäre.

Dann wäre Nvidia alleine auf weiter Flur.

Viel Spaß dann beim nächsten hardwarekauf.

GTX 1260 nur heute zum Schnapperpreis von 999 €.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Dann wäre Nvidia alleine auf weiter Flur.

Viel Spaß dann beim nächsten hardwarekauf.

GTX 1260 nur heute zum Schnapperpreis von 999 €.

Intel to the rescue? ;)

Nein, man kann nur hoffen, dass AMD die Grafikkartensparte nicht begräbt. Selbst wenn Intel dazukommt: Wenn drei sich streiten, freut sich der Kunde. Oder so ähnlich.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Rate mal von wem der fehlende Gewinn wieder reingeholt wird und über welchen Hebel das geschehen wird.

Und wirklich "gut tun" würde es uns nicht wenn wegen dem Kryptohumbuk z.B. AMD die Radeon Sparte einstampfen würde.
Weil nicht mehr rentabel aus Sicht der Aktionäre.

Dann wäre Nvidia alleine auf weiter Flur.

Viel Spaß dann beim nächsten hardwarekauf.

GTX 1260 nur heute zum Schnapperpreis von 999 €.
Ich weiß was du meinst, allerdings vergebe ich keine Symphatiepunkte oder "unterstütze" mit meinem Kauf eine Firma, weil ich sie leiden mag. Nvidia mag hier und da derbe Böcke geschossen haben, kein Thema. Aber sie bauen gute Grakas bei denen meist das Gesamtpaket (Customdesign) passt.

AMD muss auch auf GPU-Seite endlich (wieder) das tun, was sie z.B. mit der HD7000-Reihe schafften: begehrenswerte Produkte erschaffen und vor allem ein ganz neues Marketing starten. Was meinst du wie lang ich oder andere mal wieder auf ne "rote Göttin" a la 9700 Pro warten. Tja, Zeit wär`s wirklich...

Gruß
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Ich weiß was du meinst, allerdings vergebe ich keine Symphatiepunkte oder "unterstütze" mit meinem Kauf eine Firma, weil ich sie leiden mag. Nvidia mag hier und da derbe Böcke geschossen haben, kein Thema. Aber sie bauen gute Grakas bei denen meist das Gesamtpaket (Customdesign) passt.

AMD muss auch auf GPU-Seite endlich (wieder) das tun, was sie z.B. mit der HD7000-Reihe schafften: begehrenswerte Produkte erschaffen und vor allem ein ganz neues Marketing starten. Was meinst du wie lang ich oder andere mal wieder auf ne "rote Göttin" a la 9700 Pro warten. Tja, Zeit wär`s wirklich...

Gruß

Wie du meiner Signatur entnehmen kannst, mache ich das auch nicht.

Ich habe mich noch nie an einen GPU Hersteller Gebunden:
9600GT - dazwischen weiß ich ganz lange nicht mehr was da war - GTX 470 - HD 7970 2x - GTX 780 3x - R9 290x 8GB - GTX 970 - R9 390

Ich kaufe sehr wild ein und eben das, was mir aktuell besser passt.
Meien Frau brauchte eine GPU als Austausch für die 660ti udn hat die 970 bekommen.
Weil mir die GPU Preise gestunken haben bin ich bei ner 390 gelandet was gut zu meinem Monitor passte.

Ich fordere dazu auch niemanden auf an AMD "zu spenden" mit einem Kauf einer Vega oder ähnlichem.
Ich hoffe lediglich, dass AMD Ihr Zugpferd "die Miner" nicht unterschätzt hat.
Und dass Sie damit gerechnet haben in kürze weniger GPU´s verkaufen zu können.

Denn nur noch Nvidia zur Wahl zu haben wäre fatal.
Es tut den Endkunden nie gut nur einen Hersteller zur Auswahl zu haben.
Intel to the rescue? ;)

Nein, man kann nur hoffen, dass AMD die Grafikkartensparte nicht begräbt. Selbst wenn Intel dazukommt: Wenn drei sich streiten, freut sich der Kunde. Oder so ähnlich.

Das wird wohl noch Jahre dauern.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Denn nur noch Nvidia zur Wahl zu haben wäre fatal.
Es tut den Endkunden nie gut nur einen Hersteller zur Auswahl zu haben.
Klaro, Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt (bei annähernd gleichwertigen Produkten) für Preisdruck der den Kunden (in dem Fall uns) zugute kommt. Von daher hoffe ich natürlich ebenfalls, das AMD im GPU-Bereich nicht verschwindet...

Gruß
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Schon klar, aber schön, wenn schon mal ein Anfang gemacht ist.

Ist er das überhaupt?
Verfolge es irgendwie nicht so wirklich.

Das letzte GPU Projekt von Intel das ich verfolgt habe wurde ja grandioser Weise eingestampft und liegt jetzt unbrauchbar bei Lunstechtips aufm Tisch weil ers aus ner Mülltonne gezogen hat (um es mal bildlich zu veranschaulichen) :D
 

slot108

Software-Overclocker(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Klaro, Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt (bei annähernd gleichwertigen Produkten) für Preisdruck der den Kunden (in dem Fall uns) zugute kommt. Von daher hoffe ich natürlich ebenfalls, das AMD im GPU-Bereich nicht verschwindet...

Gruß
wäre AMD Konkurrenz
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Ist er das überhaupt?
Verfolge es irgendwie nicht so wirklich.

Lohnt sich vermutlich die nächsten 2-3 Jahre auch nicht wirklich. Man kann viel spekulieren, wissen tut man es natürlich erst, wenn was handfestes geliefert wurde.
 

Zundnadel

Freizeitschrauber(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

So gibt es die Karten wieder eben wieder für Spieler ob das, 2te Refresh von Polaris/ Pascal noch einen Kaufrausch auslöst ist fraglich bereits bei Release gingen AMD & Nvidia recht selbstbewusst über die übliche 250 Euro Marke mit hinweis auf den auf einmal ach so teuren Vram grössere erwartungen vor nächstem Jahr hege ich weder P/ L mässig nicht ,eher das übliche hochalten Pokern um jeden FPS und 100 euro Schrotti karten .
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

...

Edit:

Ich frage mich was ihr eigentlich großartig erwartet?

10% vom Umsatz des beispielsweise 1. Quartals 2018 wären rund 165 Mio. USD.

...

Genau diesen Hinweis von AMD meinte ich ja, daher ja mein Verweis auf die Pressemitteilung. AMD selbst vermutet eben nur 10%, was ich wiederum nicht glaube. Daher werden die kommenden Quartalsberichte Aufschluss geben, ob es eher in Richtung Deiner Vermutung oder meiner tendiert. Das Ryzen hervorragend performt (produkttechnisch wie wirtschaftlich), bestreitet ja niemand. :)
 

Mango2Go

PC-Selbstbauer(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Navi 10 wird nächstes Jahr Polaris 10 beerben.
Und dieses Jahr kommt noch Vega 20, was sich aber rein an den professionellen Markt richtet.

Und Vega 10 ist ja noch nicht wirklich alt, gerade einmal 1 Jahr.
Hier müssen endlich die Preise fallen, damit die Free-Sync-User auch eine Alternative bekommen.

"Im übrigen bin ich der Meinung das Kathargo zerstört werden sollte." - Cato der Ältere.

Oder mit meinen Worten:
Man, warte doch erstmal ab was wie, wo und wann kommt. "Navi wird" erstmal noch garnichts sicher tun.
Navi könnte Polaris oder Vega beerben, 1080ti Niveau sein, die 550 beerben. Wir wissen es nicht. Ob Vega 20 wirklich nur als Pro kommt oder ob es da sowas wie die FE gibt weiß auch noch keiner (darauf gibt es aber zumindest Hinweise) und was aus den Vega 12 Gerüchten wird kann auch noch niemand sagen.
Vega + Freesync ist jetzt schon ggf. billiger als ne 1080 + G-Sync. Vega muss billiger werden um generell für einen breiteren Kreis Attraktiver zu werden. Es gibt halt auch Kunden denen Adaptive Sync egal ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

OOYL

Freizeitschrauber(in)
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Vega ist der Grund, warum ich nie mehr bei AMD etwas kaufe. Die Sache mit dem Release und der Leistung ist das eine, aber dass AMD keine Referenzkarten anbietet, bringt das Fass zum überlaufen. Ich will keine hässliche, unförmige, mit 200 Axiallüftern bestückte Transformers Karte.

Wie es scheint geht es weiterhin abwärts mit der Gaming-Szene. Mal schauen, wann Nvidia es für nötig hält, eine neue Gen zu präsentieren. Grund zur Panik haben sie ja nicht, wenn AMD in 2 Jahren mit GP102 gleichzieht. "Take that, Nvidia!"
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Grafikkarten: Gewinnrückgang bei Nvidia, AMD und Co. wegen rückläufiger Mining-Nachfrage erwartet

Vega ist der Grund, warum ich nie mehr bei AMD etwas kaufe. Die Sache mit dem Release und der Leistung ist das eine, aber dass AMD keine Referenzkarten anbietet, bringt das Fass zum überlaufen. Ich will keine hässliche, unförmige, mit 200 Axiallüftern bestückte Transformers Karte.

Die Vega Customs fand ich eigentlich relativ schlicht und funktional gehalten. Da gab es schon wesentlich schlimmeres zu bestaunen.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten