• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte Z490 Gaming X Boot loop/ bootscreen only

Mohnecke

Kabelverknoter(in)
Guten Abend Forum.
Ich habe heute meinen Rechner geupgradet und einen neuen Prozessor, Mainboard sowie RAM verbaut. Graka, SSD und Netzteil sind gleich geblieben.
Beim ersten testen / hochfahren war alles alles soweit normal. Der Rechner hat ganz normal gebootet und Windows hat normal funktioniert.
Nachdem ich ein paar Games gespielt habe( Temperaturen war laut Afterburner bei der CPU um die 40Grad, Gpu so um die 60Grad) ist mir aufgefallen, dass mein Arbeitsspeicher nicht mit 3200MHz läuft sondern nur mit 16000MHz. Ich habe deswegen den Rechner neu gestartet um ins Bios zu gelangen, soweit bin ich leider nicht mal gekommen...Seitdem kommt er nicht über den Gigabyte Bootscreen hinweg. Ich habe keine Möglichkeit ins BIOS zu kommen, da das System nicht auf meine eingaben reagiert... trotz mehrmaligem neu starten, vom Strom nehmen, cmos clearen und cmos Batterie entfernen kommt der Rechner nicht über den Bootscreen.
Die BOOT LED leuchtet auf was laut Handbuch darauf schließen lässt, dass keine Boot Drive verbunden ist... Hab deswegen die HDD und SSD mal vom Mainboard getrennt und die SSD per usb Adapter an den Rechner angeschlossen. Leider keinen Erfolg.

Bin gerade ziemlich ratlos... vorher hatte alles Problemlos funktioniert.

Hier die Komponenten:

I7 10700k
32 GB DDR4 3200MHZ Corsair Vengance LPX RAM
Z490 Gigabyte Gaming X Mainboard
Gtx 1070 Gigabyte Windforce
SSD MX 500
1TB Thosbia
Be Quiet Pure Base 500
Be Quiet Dark Rock 4
 
Zuletzt bearbeitet:

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Der RAM lief so wie er soll, mit seinen 'nur' 16GHz...lol.
DDR-RAM liefert 2 Signale pro Takt, daher eben auch der Name "Double Data Rate" weshalb DDR4 3200 = 1600MHz x2.

Teste das Ganze mal mit nur einem Stick und wechsle die ggf durch, vielleicht zickt einer davon.

Das Boot Geleuchte, kommt eigentlich erst später und sollte dir keine Probleme bereiten ins Bios zu kommen.

Das Netzteil is das Gleiche geblieben sagst du, aber ausgerechnet das haste in der Liste vergessen. ;)

Was ist eigentlich ein Main-Borad?^^
 
TE
M

Mohnecke

Kabelverknoter(in)
Ups, da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen... Das mit dem RAM macht natürlich Sinn. Hätte im bios ja dann den korrekten Takt gesehen aber soweit bin ich nicht mal gekommen. Heute bootet der Rechner ohne die Ssd wieder. Komme dann auch wieder ins Bios. Sobald ich aber die SSD an den Rechner hänge geht nix mehr. An meinem anderen Rechner wird diese problemlos erkannt. Netzteil ist ein XFX 750W.
So, habe die ssd gerade mit dem Adapter an meinen Laptop geschlossen und da kommt kein Lebenszeichen mehr... es kann doch nicht sein, dass der Rechner mir ein die ssd zerschossen hat oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Mohnecke

Kabelverknoter(in)
Update:
Die SSD war eindeutig der Fehler...
Hab sie mit dieser Methode wieder zum laufen bekommen: https://dfarq.homeip.net/fix-dead-ssd/
Sie wird jetzt wieder erkannt, aber das Mainboard will nicht von ihr booten. Der Zugriff über einen usb Adapter funktioniert für das Backup problemlos.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Du musst ggf. den "Legacy Mode" aktivieren falls die SSD bei der Win Installation keine UEFI Partition bekommen hat.
 
Oben Unten