Gesucht: Cloud mit Synchronisation für Dateienbearbeitung

Quick1012

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Zusammen,

nachdem ich nun einige Stunden rumprobiere und nicht weiter komme frage ich nun hier. Ich muss seit einiger Zeit für die Arbeit v.a. Excel Tabellen pflegen. Das habe ich bisher gemacht, in dem ich mir die Dateien per Email hin und her geschickt habe. Das ist mir aber zu umständlich. Daher möchte ich die Dateien in einer Cloud ablegen, damit ich diese quasi dort von verschiedenen Stellen aus bearbeiten kann. Dabei ist mir wichtig, dass dies auch offline geht. Dafür sollten die Dateien zusätzlich lokal gespeichert werden und sich dann sobal eine Internetverbindung besteht mit der Cloud synchronisieren, bzw. die neuste Datei überschreibt die alten.

Da ich mit Office arbeite und die Dateien auf dem Tablet/Handy nutze habe ich erst OneDrive und danach Google Drive probiert. Bei OneDrive scheinen die Daten nur bei der Premium version Offline verfügbar zu sein.

Bei Google Drive versteh ich absolut nicht, wo was gespeichert wird, bzw. wie die Cloud mit den lokalen Ordern zusammen hängt. Erstelle ich mir auf dem PC einen Ordner, werden die Dateien auf dem Tablet einfach alle durcheinander angezeigt. Öffne ich eine Datei, kann ich sie nicht direkt in der Cloud abspeichern, sondern nur lokal. Auf dem Tablet lädt die Cloud stunenlang und nichts tut sich.

Gibt es Tipps, wie ich das ans laufen bekomme, bzw. ob ein anderes Programm für meine Vorstellungen passt?

Vorab vielen Dank!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ah ok, wusste ich gar nicht.
Ich nutze die freie Dropboxversion hauptsächlich zum fixen Austausch von Dateien zwischen PC daheim, Arbeits-PC und Smartphone, das ist (bis zu einem Speicherlimit natürlich das für Officekram aber mehr als hoch genug ist) kostenlos und die Synchronisation läuft sehr fix. Dass da Datenänderungen in der Box bei Offlinegeräten was kosten ist mir neu aber das hab ich wahrscheinlich einfach noch nie versucht/benötigt. :ka:
 

max310kc

Freizeitschrauber(in)
Wobei mich das Verhalten bei OneDrive eigentlich auch verwundert bin mir eigentlich sehr sicher, dass das vor etwa einem Jahr noch ging. Da war ich noch nicht Abokunde und ich hatten Internetausfall. Ich nehme OneDrive ja auch um meine (Arbeits)Dateien synchron zu halten.

Normalerweise sind Dateien offline Verfügbar, sobald sie einmal geöffnet wurden oder alternativ, nachdem mans übers Kontextmenü eingestellt hat.

Wobei ich MS die Änderung ja zutrauen würde...
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Eigene Cloud aufsetzen? Owncloud z.B. wäre eine Möglichkeit. Mit Sync-Client lokal installiert hast du immer lokal die aktuellsten Dateien verfügbar.
 

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Nachdem mir die Suchfunktion diesen Thread hier ausgespuckt hat, schließ ich mich hier mal an.

Bei Google Drive versteh ich absolut nicht, wo was gespeichert wird, bzw. wie die Cloud mit den lokalen Ordern zusammen hängt.

Genau das find ich auch gerade ziemlich undurchsichtig.
Wollte auf Speicherplatzgründen zu Google Drive wechseln.
Hab mir nen Account eingerichtet und das ganze ließ sich mittels Google Drive für Desktop auch schick in Windows integrieren.

Aber auch ich check noch nicht ganz, was jetzt wie wo gespeichert wird und was jetzt wie synchronisiert wird.

Mir wäre wichtig, dass ich beim Öffnen/Speichern der Dateien keine Zeitverzögerungen habe, das macht mir den Workflow kaputt. Habe extra eine SSD in den Schlepptop eingebaut, damit das möglichst fix vonstatten geht.
Daher möchte ich NICHT, dass die Ordner aus der Cloud via Internetverbindung geladen/gespeichert werden, sondern dass das alles lokal auf der SSD vom Rechner passiert und dann eben im Hintergrund synchronisiert wird, so dass ich die Cloud als Backup habe und auf anderen Rechnern ebenfalls drauf zugreifen kann. Auch dort soll es dann so gehandhabt werden, die Ordner müssen also lokal wieder gespiegelt werden.

Ich kann jetzt lokale Ordner markieren, die finde ich dann in Google Drive unter "Computer\Computer-Name\OrdnerXZY".
Das dürfte ja das sein, was ich will, oder?

Was ist dann der Unterschied dazu, wenn ich direkt in der "Ablage" von Google Drive einen Ordner erstelle?

Außerdem kann ich dann wiederum einen lokalen Ordner einrichten, auf dem dann Dateien von Google gespielgelt werden.
Dazu steht in der Hilfe:
"Diese Optionen gelten nicht für Ordner auf dem Computer, die Sie mit Google Drive synchronisieren. Ordner auf Ihrem Computer werden mit dem Tab „Computer“ in Google Drive synchronisiert."
Was ist dann jetzt der Unterschied zwischen beidem?

Ich bin verwirrt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten