[GELÖST] Seit Einbau 6800 XT: Schwarzer Bildschirm am UW Monitor, kein Problem am alten 16:9

Krabonq

BIOS-Overclocker(in)
[GELÖST: Siehe Post #3]

(Zur Info: Der ganze Text ist eine Odysee, die sich über mehrere Tage erstreckt)

Ich habe letzte Woche meine neue Asus TUF 6800 XT eingebaut und habe scheinbar unüberwindbare Probleme mit meinem Monitor (siehe Signatur), der bereits seit 1,5 Jahren recht problemlos im Einsatz war. Über DP bekomme ich überhaupt kein Bild, über HDMI kann ich lediglich per "Bild im Bild" die linke Seite darstellen lassen.
Nicht mal das Bios wird hier angezeigt.

Mein Fernseher läuft über HDMI einzeln fehlerfrei, schalte ich den LG Monitor per DP hinzu, haben beide alle ca. 10 Sekunden Aussetzer und es kommt ein schwarzes Bild.
Ich habe dann meinen alten Acer 1440p 144Hz Monitor angeschlossen über DP und das läuft komplett fehlerfrei, stundenlang, auch Spiele. Auch das direkte Umstecken, während ich im Bios war. HDMI habe ich hier noch nicht probiert, dürfte aber sicherlich auch keine Probleme produzieren.

An der Stabilität kann es nicht liegen, denn Furmark kann ich problemlos laufen lassen, siehe Screenshot. Auch nach 10 Minuten steigt die Temp. nicht über 80°C. Den max. Stromverbrauch hab ich zur Sicherheit auf -15% eingestellt. Sonstige Einstellungen sind auf Standard.

Hat jemand eine Idee, an was das liegen könnte? Wieso das Zusammenspiel nicht funktioniert? Ich bin vollkommen ratlos.

-----
Ich komme der Sache etwas näher? Bin mir nicht ganz sicher.
Wenn ich den Acer 1440p Monitor am DP habe und den LG UW am HDMI, dann habe ich kein Flackern. Aber über HDMI bekomm ich für die Auflösung von 3840x1600 nur 75 Hz (schwarzer Bildschirm) oder 30 Hz (kein Problem) zur Auswahl. Keine 60 Hz. Sehr komisch.
VBIOS der Grafikkarte habe ich mittlerweile auch schon erfolgreich geflast, als nächstes schau ich, ob der Monitor eine neue FW hat.

Kann es daran liegen, dass mein DP Kabel, welches mit der 5700 XT und dem gleichen Monitor bisher gut funktioniert hat, nur DP 1.2 ist? Aber dann dürfte es ja eigentlich auch nicht an meinem alten Monitor (DP 1.2) problemlos funktionieren. Ich habe auch schon versucht den DP Modus beim LG UW umzuwechseln auf 1.2 und 1.1, aber hat nichts gebracht.
Es scheint auch keine Möglichkeit zu geben, der Grafikkarte zu sagen, dass sie nur DP 1.2 ausgeben soll. Naja, werd ich wohl ein neues Kabel kaufen müssen.

-----
Ok, Ich habe jetzt ein DP 1.4 Kabel gekauft und damit verliert der UW Monitor alle 10 Sekunden das Bild für weitere 10 Sekunden. Aber in voller Auflösung und 144 Hz. Das ist immerhin etwas mehr, als zuvor. lmao
Aber natürlich auch in keinster Weise funktionsfähig und das Runterdrehen der Einstellungen macht keinen Unterschied.

Ich werde jetzt vom Adrenalin 22.10.3 auf den 22.5.1 downgraden, wenn das nichts hilft, dann weiß ich wirklich nicht mehr weiter.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Hmm. Das klingt fast so, wie meine "AMD Experience" von vor 10 jahren.

Da habe ich von nvidia auf AMD gewechselt ubd plötzlich konnte ich nur noch 2 statt wie bisher 3 Monitore gleichzeitig anschliessen.

Dachte aber eigentlich das diese Zeiten auch bei AMD mittlerweile vorbei sind.

Hast du schon mal ein kürzeres Kabel versucht?
 
TE
TE
K

Krabonq

BIOS-Overclocker(in)
HALLELUJA
Es hat sich wohl scheinbar endlich gelöst!

AMD Cleanup Utility und Neuinstallation der letzten WHQL Version (22.5.1) hat funktioniert.
Aber, das neue DP 1.4 Kabel brauchte ich trotzdem, denn mitm DP 1.2 Kabel bekomme ich weiterhin keine Anzeige. Was schon sehr komisch ist. Ich denke, dass der Monitor im DP 1.2 Modus das nicht an die Karte korrekt zurückgibt und diese einfach immer DP 1.4 ausgibt.
Jetzt könnt ich sogar den 1440p und den UW beide mit 144 Hz gleichzeitig betreiben, wenn ich möchte.

Naja, weiter werd ich nicht rumprobieren, never touch a running system!

Dachte aber eigentlich das diese Zeiten auch bei AMD mittlerweile vorbei sind.

Hast du schon mal ein kürzeres Kabel versucht?

Mit der 5700 XT hatte ich diese Probleme nicht und die Treiberversion war die gleiche.
Kann auch sein, dass irgendwie etwas bei der Treiberdeinstallation was hängen geblieben ist (oder Windows so schlau war und selber gleich wieder einen Standardtreiber installiert hat...).

Es funktioniert jetzt jedenfalls seit 20 Minuten ohne jegliche Aussetzer, sogar mit beiden Monitoren. Der 1440p kommt aber nachher wieder weg, da ich für den keine Verwendung habe.
 
Oben Unten