• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 nur mit 10 GiB: Das sagt Nvidia

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3080 nur mit 10 GiB: Das sagt Nvidia

Die von Nvidia als "neues Flaggschiff" bezeichnete Geforce RTX 3080 kommt "nur" mit 10 GiB Grafikspeicher. Das sorgte bei einigen Nvidia-Fans für Kritik und entsprechend wurde das Thema auch in einem Reddit-AMA angesprochen. Nvidia erklärt genau, warum man sich für 10 GiB entschieden hat.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3080 nur mit 10 GiB: Das sagt Nvidia
 

Knochey

Freizeitschrauber(in)
Die Argumentation an sich ist sehr gut. So lange es dann auch eine Version mit 20GB von den AIBs geben wird, sollte sich auch keiner beschweren können.
 

Elthy

Freizeitschrauber(in)
Bei so ner teuren Grafikkarte muss der Speicher aber nicht nur jetzt reichen, sondern auch in einigen Jahren noch. Das hat eine 1080 gerade so hinbekommen, ob das besonders mit der neuen Konsolengeneration nochmal klappt würde ich bezweifeln.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Walker erwähnt dabei Spiele wie Shadow of the Tomb Raider, Assassin's Creed Odyssey, Metro Exodus, Wolfenstein Youngblood, Gears of War 5, Borderlands 3 und Red Dead Redemption 2. Eine Geforce RTX 3080 würde in UHD mit maximalen Einstellungen (einschließlich aller anwendbaren hochauflösenden Texturpakete) und RTX On (sofern verfügbar) 60-100 Fps liefern und dabei "überall zwischen 4 und 6 GiB Speicher verwenden".
Gibt's da einen Faktencheck?
Max 6GB VRAM-Belegung bei 4K halte ich jetzt mal für etwas tief gestapelt.
Und was ist mit Spielen wie MSFS2020?

Microsoft Flight Simulator : RTX 2080 Ti + i9 10900K l 4K l - YouTube

fs2.jpg
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
"Spiele wie Shadow of the Tomb Raider, Assassin's Creed Odyssey, Metro Exodus, Wolfenstein Youngblood, Gears of War 5, Borderlands 3 und Red Dead Redemption 2. Eine Geforce RTX 3080 würde in UHD mit maximalen Einstellungen (einschließlich aller anwendbaren hochauflösenden Texturpakete) und RTX On (sofern verfügbar) 60-100 Fps liefern und dabei "überall zwischen 4 und 6 GiB Speicher verwenden."

Also TombRaider hab ich in 4K ohne RTX und ohne Texturpakete auf einer TitanXP gespielt damals und der vRAM der Karte (12 GB!) waren nach ein, zwei Stunden knallvoll.
Klar es wird nicht zwingend so viel gebraucht nur weils genutzt wird aber auch direkt nach Spielstart waren sofort 7-8 GB gefüllt was zumindest ein starkes Anzeichen dafür ist, dass "4-6 GB Speicher" zu wenig wären.

NVidia hat ja Recht damit, dass man mit 10GB aktuell eher nicht in ein Speicherproblem laufen wird, auch in 4K nicht. Aber zu behaupten eigentlich braucht man nur 4-6 GB ist halt lächerlich. Es gibt tonnenweise Tests da draußen die eindeuttig belegen, dass man auf 6GB-Karten in hohen Auflösungen bei spielbaren fps Frametimes aus der Hölle bekommt. Und wo das heute bei 10-GB Karten noch sehr selten ist wird es ziemlich sicher in 1-2 Jahren anders aussehen. Mir kann keiner erzählen dass NV das nicht genauso weiß wie wir - sie können sich nur halt schlecht hinstellen und sagen "ja eigentlich habt ihr Recht, das RTX3000-Portfolio ist abgesehen von der 3090er nicht wirklich dafür geeignet länger als 2 Jahre damit gut auszukommen, ihr sollt dann ja die 4000er kaufen!". :schief:
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
"das sagt nVidia"

Was die User sich wünschen/wollen (oder gar brauchen) interessiert sie halt leider NICHT.
Die wenigsten werden von einer 1080 Ti / 2080 Ti mit 11 GB eine GraKa mit 10 GB käuflich erwerben,
egal was nVidia sagt.
Mit 12, 16 oder 20 GB wären die halt auch potentielle Kunden mMn ...

MfG Föhn.
 

AlphaMale

Software-Overclocker(in)
So eine wirklich, durch und durch lächerliche (Marketingsprech-) Aussage seitens Nvidia. Viele Tests beweisen genau das Gegenteil.:schief:
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Also TombRaider hab ich in 4K ohne RTX und ohne Texturpakete auf einer TitanXP gespielt damals und der vRAM der Karte (12 GB!) waren nach ein, zwei Stunden knallvoll.
Klar es wird nicht zwingend so viel gebraucht nur weils genutzt wird aber auch direkt nach Spielstart waren sofort 7-8 GB gefüllt was zumindest ein starkes Anzeichen dafür ist, dass "4-6 GB Speicher" zu wenig wären.

Schon beim Vorgänger läuft mir mein Speicher voll in 4k. Da reichen also 6 GB nie im Leben. Klar die Vega Karte braucht etwas mehr Speicher. Trotzdem 10 Gb sind echt knapp für so eine Karte. Ich verstehe Nvidia vollkommen, aber 12 - 16 Gb wären trotzdem besser, dann kostet die Karte halt 100 Euro mehr. Wie gesagt das sind alles alte Games ! Mit neuen Games, bzw Engines wird der Speicherverbrauch sicher nicht weniger !
 

Benji21

Freizeitschrauber(in)
Natürlich könnte Nvidia auch wieder an der Komprimierung geschraubt haben, aber 4-6 GB für 4k auch für kommende Spiele wie Cyberpunk (auf welches viele warten und ne neue GPU dafür wollen) halte ich dann noch für arg unrealistisch. Dementsprechend kann ich da die Sorge der potentiellen Kunden schon verstehen.
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Das mit der Beobachtung von Spielen ist interessant.
Ob NV sich am Unigine Superpostition 2 Benchmark orientiert hat, denn der
auswählbäre Test zu 8K optimiert verlangt auch nur etwas über 6 GB und bei 4K optimiert sind es auch nur knapp über 4GB.

Nach dieser Methotik sind dann ja schon 8GB überdimmensioniert.
Wenn NV dann noch den super schnellen VRam so betont, würden ja glatt 6Gb ausreichend und für die nächsten 3 Jahre optimal sein.
Das Plus an VRam ist ja, wenn man den weglassen würde, der offensichtlich größte Preistreiber.:schief.:schief:
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
6GB reichen ja nichtmals durchweg bei der WQHD Auflösung...was schwafelt dieses marketing Männchen dann da für ein mega Bullshit :what: ? Klar muss Nvidia "sparen" damit am Ende auch die sowieso übertriebene Marge stimmt :daumen2:.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Ich lese nur Ausflüchte von Nvidia.

699€ für eine RTX 3080 ist ja schon, aber im gleichen Satz noch zukunftsfähig mit ins Spiel zu bringen ist doch etwas fadenscheinig. (Ich hätte Sie auch gekauft für 729€ und 12GB GDDR6X Speicher)

Ich könnte mir gut vorstellen CyberP wird die 10GB als erstes knacken in native 4K und Ultra zzgl RT.

Aber man muss ja auch noch DLSS irgendwie an den man bekommen, da reichen 10GB aus ;-)

Ich werde mich aufjedenfall hüten eine so starke Karte mit 10GB zu kaufen.
 

Storch1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Er hat, Stand jetzt nicht unrecht, aber in zwei Jahren kann das schon wieder ganz anders... Ah, Moment... Da kommt ja dann die 4xxx Reihe mit mehr Speicher...

Einzige Ausnahme wäre das neue Kompressionsverfahren entwickelt werden die den Speicherbedarf nicht in die Höhe treiben.

Als Enthusiast würde ich aber fast eher dazu tendieren zu warten bis die Modelle mit mehr Speicher erscheinen. Ansonsten wird man ganz grün vor Neid auf jene die das getan haben (ganz mieses Wortspiel, ich weiß).

Wir werden sehen...
 

NerdFlanders

BIOS-Overclocker(in)
Ich hoffe diverse YT Leaker behalten recht und es kommen noch heuer 20GB Modelle. Die werden zwar vermutlich 150€ mehr kosten, aber so eine 3080/20 unter Wasser wäre schon was feines :daumen:

Oder ich hol mir eine 3090 und ärgere mich 2022 über die 4070 xD
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
Lasst uns doch warten, was AMD servieren wird. Ich bin zumindest gespannt und halte meine Kohle zurück :ugly:
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ich verstehe es nicht. Es gibt nun deutlich mehr Leistung und immerhin 25% mehr VRAM als bei einer 2080 Super für weniger Geld und es ist immer noch falsch?

Für den Preispunkt passt die Karte.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich verstehe es nicht. Es gibt nun deutlich mehr Leistung und immerhin 25% mehr VRAM als bei einer 2080 Super für weniger Geld und es ist immer noch falsch?

Kommt drauf an wo der Standpunkt ist. Ausgehend von einer RTX2080Ti sehe ich 30% mehr Leistung bei 30% mehr Stromverbrauch und 1GB weniger vRAM. :ka:

Klar, wenn man von Pascal oder gar Maxwell kommt sind die Angebote durchaus ok. Aber wer schon ne dicke Turingkarte hat... für mich wenig überzeugend bisher.
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
Ich verstehe es nicht. Es gibt nun deutlich mehr Leistung und immerhin 25% mehr VRAM als bei einer 2080 Super für weniger Geld und es ist immer noch falsch?

Für den Preispunkt passt die Karte.

Sehe ich genauso. Für WQHD wird diese Karte selbst mit 10GB noch lange lange reichen und die meiste Spielerschaft nutzt noch gar kein 4K (Ich inkl.)
Und die Karte wird trotzdem eine brachiale Leistung haben. Klar kann man auf eine 3070 Ti mit 16 GB warten, aber leistungstechnisch wird die trotzdem schwächer sein und min. auch 700 € kosten.
Und eine 3080 TI wird locker 900 € + kosten.
Hier entscheidet der Geldbeutel für die 3080 10GB.
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
Weil eine 1080Ti 2016 für ähnliches Geld schon 11GB hatte

Ist kein Argument.
Erstmal müsste man wissen, welche Auflösung du benutzt und was du zockst. Danach muss sich die Kaufentscheidung richten.
Plus machst du ja außerdem durch massig Leistung, schnellen RAM ( GDDR5X zu GDDR6X) und einen guten Preis.

Wichtig ist:
A) Für welche Auflösung soll die neue GPU sein?
B) Welches Preislimit setzt du dir?
C) Die Frage: brauch ich die Leistung jetzt oder erst, wenn ein neuer Titel kommt? Wenn ja, dann warte..
 
R

RNG_AGESA

Guest
3080Ti wird mindestens 1100,- kosten bei gerade mal 400,- aufpreis, eher aber 1200,-
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Kommt drauf an wo der Standpunkt ist. Ausgehend von einer RTX2080Ti sehe ich 30% mehr Leistung bei 30% mehr Stromverbrauch und 1GB weniger vRAM. :ka:

Klar, wenn man von Pascal oder gar Maxwell kommt sind die Angebote durchaus ok. Aber wer schon ne dicke Turingkarte hat... für mich wenig überzeugend bisher.

Und die kostet eben entsprechend mehr. Manchmal glaube ich hier wird bei NV nur geheult weil es NV ist.

Die einen heulen weil der Gebrauchtpreis der 2080ti gerade implodiert ist, die anderen weil die 3080 zu wenig Speicher hat...

Sorry, aber die 3080 ist die stärkste und rundeste XX80er Karte (ohne Ti) die NV jemals gelauncht hat.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Und die kostet eben entsprechend mehr.
Die kostet nichts, denn wer von dem Standpunkt ausgeht besitzt sie ja schon. ;-)
Hältst du es für möglich das eine RTX 3080 wesentlich effizienter ihren VRAM verwalten könnte als die betagte TitanXP?
Theoretisch bestimmt, praktisch wird das Argument bei jedem Generationswechsel gebracht ohne dass man nennenswerte Auswirkungen in echten Tests gefunden hätte.
Anders gesagt der vRAM-Verbrauch zwischen beispielsweise TitanXP (Pascal) und RTX2080 (Turing) wo letztere so viel effizienter sein sollte hat sich bei mir nicht sichtbar verändert. Ein Spiel das 5GB belegt hat in Szene X belegt bei der RTX die gleichen 5GB wie bei der GTX vorher. :ka:
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
und dabei "überall zwischen 4 und 6 GiB Speicher verwenden".
Sagte Nvidia und bringt Ende des Monats ne fette 3090 mit 24 GiB Speicher :-)
Die 10 halte ich bei der 3080 für zu wenig. Aber das müssen Tests zeigen. Ich warte auf Raffs Test :daumen:
 

northstar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kommt drauf an wo der Standpunkt ist. Ausgehend von einer RTX2080Ti sehe ich 30% mehr Leistung bei 30% mehr Stromverbrauch und 1GB weniger vRAM. :ka:

Klar, wenn man von Pascal oder gar Maxwell kommt sind die Angebote durchaus ok. Aber wer schon ne dicke Turingkarte hat... für mich wenig überzeugend bisher.

dann bleib doch mal in der gleichen Klasse vielleicht ist das Angebot dann besser. 2080 8gb vs 3080 10gb . Da es noch keine TI oder Super gibt , kann hier auch nicht die 2080ti rangezogen werden.
 
E

eclipso

Guest
Dreiste Aussage von Nv:motz:
Einfach gelogen, schlicht und ergreifend.

Weil die einfach nur noch von ihrem DLSS ausgehen, alles andere ist für die nicht mehr existent. Kennt man von Nvidia doch, der Rest wird totgeschwiegen. Da stimmt die Aussage zu 100%, bei teilweiser mieser Quali, gerade unter Sottr.

Doom ist so schon Bildmatsch, da war hohe Framerate wichtiger.
 

C_18

Schraubenverwechsler(in)
150€ mehr für eine eventuelle 3080ti mit 20GB? Das halte ich schon für ziemlich unrealistisch. Sonst hätte sich Nvidia eine 3090 für 1499€ auch direkt schenken können. Bei der 3090 wird der dicke Preis allein durch den VRAM verursacht, weil der Performanceunterschied zwischen der 3080 und 3090 nicht wirklich groß sein dürfte. Die 3080ti dürfte nochmal ein paar mehr Cuda-Cores und co. bekommen, denn allein durch die Speicherverdopplung wird Nvidia zum jetzigen Zeitpunkt wohl kaum eine Performance-Steigerung ggü. der 3080 erreichen, die es aber meiner Meinung nach braucht, um der allgemeinen Masse die 3080ti sinnvoll zu verkaufen. Damit wäre die 3080ti noch näher an der 3090 dran, was sowohl Speicher als auch Performance angeht. Ich denke eher, dass hier Nvidia den gleichen Move wie bei der 3070 und 3080 macht und die 3080ti zu dem gleichen Preis wie die 2080ti anbietet.

Grüße
 

xxRathalos

Freizeitschrauber(in)
Hältst du es für möglich das eine RTX 3080 wesentlich effizienter ihren VRAM verwalten könnte als die betagte TitanXP?

Wen dem so wäre hätte der nette Herr von NVIDIA oder Mr. Lederjacke persöhnlich uns das direkt mitteilen können..... würde sehr viele Beiträge und Diskussion in Foren einsparen.

Einfach Benchmarks von PCGH abwarten, werden VRAM-Tests dabei sein.

mfg Ratha
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Justin Walker, Produktmanager für Geforce bei Nvidia, versucht sich an einer Erklärung. Man analysiere den Speicherbedarf neuer Spiele "ständig" und spreche sich auch mit Entwicklern ab, um den Speicherbedarf für aktuelle und kommende Spiele zu verstehen.
Lol, genau das hat MS doch bei der XSX auch mal gemeint... :ugly:

MfG
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
dann bleib doch mal in der gleichen Klasse vielleicht ist das Angebot dann besser.

Das tue ich ja - nur betrachte ich die technische Klasse und nicht die Markt-/Werbetechnische Benennung der Karten.
Bei Turing ist der Große Chip TU102 die RTX2080Ti und die RTX Titan. Der Mittlere Chip TU104 ist die RTX2080/70.
Bei Ampere ist der Große Chip GA102 die RTX3080 und 3090. Der Mittlere Chip GA104 ist die RTX3070.

Daher ist für mich die RTX3090 nachfolger der TitanRTX und die 3080 Nachfolger der 2080Ti. Die RTX3070 der Nachfolger der RTX2080. Auch wenn NVidia das anders benennt.
 

WeeFilly

PC-Selbstbauer(in)
dann bleib doch mal in der gleichen Klasse vielleicht ist das Angebot dann besser. 2080 8gb vs 3080 10gb . Da es noch keine TI oder Super gibt , kann hier auch nicht die 2080ti rangezogen werden.

Wenn ich in meiner Klasse bleibe (1070), bekomme ich vier Jahre später immer noch nur ein "Sidegrade" was den Speicher angeht. Ein schlechter Scherz!

Und 1500€ bin ich auch nicht bereit, für eine Grafikkarte auszugeben. Soviel kostete mein vorheriger PC INSGESAMT...
 

SFVogt

Freizeitschrauber(in)
Kommt drauf an wo der Standpunkt ist. Ausgehend von einer RTX2080Ti sehe ich 30% mehr Leistung bei 30% mehr Stromverbrauch und 1GB weniger vRAM.

Klar, wenn man von Pascal oder gar Maxwell kommt sind die Angebote durchaus ok. Aber wer schon ne dicke Turingkarte hat... für mich wenig überzeugend bisher.
Die Überzeugungsarbeit will höchstwahrscheinlich auch keiner leisten, wenn man als RTX2080Ti Besitzer ernsthaft meint Zielgruppe einer RTX3080 zu sein,
 
E

eclipso

Guest
Bei der 3090 wird der dicke Preis allein durch den VRAM verursacht, weil der Performanceunterschied zwischen der 3080 und 3090 nicht wirklich groß sein dürfte.

Zuletzt sagt er einfach nur, dass man eine preislich ansprechende Karte brauchte und der Rest einfach egalisiert oder dementsprechend angepasst wurde um dieses Ziel zu erfüllen, ergo ist AMD schnell bei mehr Speicher. Vermutlich aber teurer (700-800).

Er bestätigt es fast zu. Die 3080 wurde nur hinsichtlich der Anschaffungskosten so aufgelegt.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Stand jetzt würde ich auch sagen mit 10GB kann man überleben. Aber es erscheinen noch Konsolen mit verdoppeltem Speicher und selbst wenn nicht würde der Speicherbedarf langsam aber sicher steigen.
Ich denke AMD bringt aber ohnehin direkt ein leistungsmäßiges Äquivalent mit 12 oder 16GB und das sieht dann schon freundlicher aus.
 

NerdFlanders

BIOS-Overclocker(in)
Ist kein Argument.
Erstmal müsste man wissen, welche Auflösung du benutzt und was du zockst. Danach muss sich die Kaufentscheidung richten.
Plus machst du ja außerdem durch massig Leistung, schnellen RAM ( GDDR5X zu GDDR6X) und einen guten Preis.

Wichtig ist:
A) Für welche Auflösung soll die neue GPU sein?
B) Welches Preislimit setzt du dir?
C) Die Frage: brauch ich die Leistung jetzt oder erst, wenn ein neuer Titel kommt? Wenn ja, dann warte..

Ich will eine Karte, bei der ich nicht schon bei der Anschaffung bedenken haben muss dass sie in 2 Jahren durch mageren VRAM obsolet ist. Andererseits bin ich nicht bereit 1500 für eine Karte zu bezahlen, die in 2 Jahren von der 70er Klasse in Rente geschickt wird. Eine 3080/20 für 900 wäre damit der richtige Kompromiss.

Zeithorizont? Am 19.11. tritt meine 980 ihre verdiente Rente an, das steht schon mal fest :)

Edit: die 150€+ beziehen sich auf eine 3080 nicht Super/Ti, sondern einfach mit extra VRAM
 
Oben Unten