• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3060 Ti vs. GTX 970: Ein Praxis-Bericht für Foto- & Videografen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3060 Ti vs. GTX 970: Ein Praxis-Bericht für Foto- & Videografen

Für mich als Amateur-Videograf bedeutete die Ankündigung der Geforce RTX 3060 Ti von Nvidia vor allem eines: Die Geforce GTX 970 darf nach sechs Jahren endlich den Ruhestand antreten. Zeit, einen genauen Vergleich der beiden Grafikkarten zu machen und zu überprüfen, ob sich der Umstieg auch für Anwender lohnt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3060 Ti vs. GTX 970: Ein Praxis-Bericht für Foto- & Videografen
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Man-o-Man in FullHD ist die 3060Ti ja nicht so weit vorn wie gedacht... hätte mehr erwartet... ich hatte auch mal eine 970 und bin auf 1070Ti gewechselt... (spiele meist in 4k oder 2K) und gefühlt war das schon eine deutliche Steigerung
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Zwar nett die idee aber

So eine vergleich strebe ich selber an aber mit anderem fokus
GPu Leistung gaming
zum vergleich nehme ich ein spiel das 2014 noch sehr hohe hardware Anforderungen stellte und der benchmark reproduzierbar ist und in kein cpu limit rennt .
metro last light max 1,4gb vram verbrauch mit einer gtx1060 bei 51fps avg mit physik auf very high
Und ein aktuelles was den vram nicht Volllaufen lässt dennoch aber die gpu auslasten kann .
metro exodus auf high gtx1060 bei avg 44,1fps 3gb vram
Später wenn ich eine neue gpu habe kommen eventuell hier die Vergleichswerte.
1080p

nvenc
Da nvenc in standard Einstellung cbr nutzt ist es gelinde gesagt egal wie schnell das geht da die Qualität sehr leidet .
Der vbr modus ist ein völliges raten einzig der inoffizielle cqp modus ist akzeptable aber die Dateigrößen machen hier den unterschied aus.
Eine ffmpeg gui wie xmedia recode64 oder handbrake sollte verwendet werden

name nvenc hevc oder h264
Konstante Quantisierung
Werte
qp i Skala von 0-51, 0= lossless gilt nur für interlaced Empfehlung 18
qp p 0-51 gilt nur für progressive Empfehlung 20
qp b 0-51 nur b-frames Empfehlung 22 nicht verwechseln mit gop oder der b frame menge.

cuda und gpu Effekte sind maßgeblich software features und sind je gpu Serie mal schneller mal langsamer.
Das hängt primär vom Programm ab wie schnell das geht.

Bleibt also vergleiche in
Leistung pro watt
Leistung pro euro relativ
nvenc Komprimierungseffizienz mbit bei h264 h265 vs Auflösung vs cpu cq hier gibt es nur einen wert mein rat 20 hevc unterstützt nur crf bei cpu.
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
Hast du schön geschrieben. Ich hocke genauso seit September 2014 auf meiner 970, die mittlerweile ein angepasstes Bios hat und somit wenigstens eine 1060 ein bzw überholen kann. Trotzdem muss ich in neuen Spielen ganz schön Kompromisse eingehen. Im Videoschnitt weiß ich nicht, wie es anfühlen würde, eine neue Graka zu haben. Ich schneide 4k Material einer GoPro mit Vegas Pro. Und ja, die Preisfrage ist mir auch wichtig, denn diese haben in den folgenden Generationen gefühlt exponentiell zugenommen, das ist krank. Mal sehen, wann ich aufrüsten werde bzw kann.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Danke für den Artikel und die Mühe erstmal.

"Wie schnell in Bezug auf Videospiele genau, wird sich spätestens im Frühjahr zeigen, wenn mein erster 4K-Monitor vor der Tür steht." Ähm, die 3060ti ist wohl eher ne Karte die Dir ne Weile in Full HD hält, bzw. dann eine WQHD Karte. 4k ist da etwas überambitioniert. :D

PS: Hatte auch ne 970, eigentlich ne klasse Karte, soweit weg von der 980 war se nichtmehr, für nen Preis von unter 400 Euro. Seitdem ist das Preisgefüge (sprich die P/L) wohl auch eher am Arsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
Interessanter vergleich vor allem weil ich auch eine 970 hatte.
Aber der vergleich hinkt aus meiner Sicht trotzdem, da ja die 3060Ti von der Preisleistung in einer ganz anderen Liga spielt.
Meine Zotac GTX 970 hat 2014 307 € gekostet und die billigste 3060Ti beim billigsten Händler 559 €.
Ich bin sicher das keine Lohnsteigerung von 2014 auf 2020 bei jemanden 80% ausmachen und viel wohl sogar weniger als 10% mehr als damals haben.
Und falls jemand damit kommt das ist ja normal man bekommt ja auch mehr, das ist nicht Richtig, daher hier mal ein Beispiel:
Durchschnittslohn USA 1930 = 1388$
Ford Modell T 1928 = ca. 385$ (Roadster) bis 570$ (Viertürer)

Durchschnittslohn DE 2020 = 34.320€
Kleinwagen Renault Twingo = ca 8.500€
Billiger 4 Türer Dacia Sandero = ca. 8.500€
Also beides weit unter den Durchschnittsgehalt.
Klar gibt es bessere, aber Heutige Neuwagen egal welcher Preisklasse sind alle besser ausgestattet und sind in allen belangen besser als ein Ford T von damals.....mal abgesehen davon das ein Ford T viel viel cooler ist.
Ich bin der Meinung das ein vergleich eben auf gleicher höhe passieren muss und maximal mit Inflation einberechnet werden darf.
Ansonsten gibt es in 6 Jahren wieder ein Test wo die 3060Ti dann mit einer mehr als 1000€ teuren Karte verglichen wird und die Leute trotzdem maximal 20% mehr Gehalt haben wenn überhaupt.
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Aber der vergleich hinkt aus meiner Sicht trotzdem, da ja die 3060Ti von der Preisleistung in einer ganz anderen Liga spielt.
Meine Zotac GTX 970 hat 2014 307 € gekostet und die billigste 3060Ti beim billigsten Händler 559 €.
Der MSRP der GTX970 betrug damals $329, der MSRP der 3060Ti beträgt aktuell $399. Von allem darüber bekommt Nvidia nicht einen Cent, also bedanke Dich bei den Herstellern der Custom-Karten und/oder den Händlern für die aktuellen Abzock-Mondpreise, die auch nur deshalb funktionieren, weil sie die Leute in erstaunlich großer Zahl zu zahlen bereit sind. Dass derartige Mondpreise nicht mit Normalpreisen von vor sechs Jahren vergleichbar sind, sollte eigentlich jedem klar sein, dessen IQ moderat über Zimmertemperatur liegt ... :schief:
 

Andi2405

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tatsächlich stehe ich aktuell vor einer ähnlichen Abwägung: In meinem Gehäuse haust auch noch eine GTX970 (jedoch nicht von Zotac sondern von Asus) und ich schaue mir schon länger an, was die jeweils neue Generation im gleichen Preisbereich zu bieten hat. Überzeugt war ich bisher (offensichtlich) nicht. Das liegt vor Allem an allgemein gestiegenen Preisen, aber auch an nur begrenzt gestiegener Leistung und teils höherer Leistungsaufnahme. Es läuft bei mir also sowohl auf das Preis-/Leistungsverhältnis als auch auf das Leistungsaufnahme-/Leistungsverhältnis heraus.
Interessanter Weise nutze auch ich gelegentlich Davinci Resolve und packe ab und zu auch so manches Spiel aus, jedoch sitze ich die meiste Zeit vor dem Rechner und entwickle Software oder surfe durch die Gegend. Daher spielt die Grafikkarte bei mir keine soo große Rolle, wie bei hauptberuflichen Gamern oder Videobearbeitern.

Zu meinen Vorrednern: @bulli007 Na klar ist der Preis der RTX 3060 Ti aktuell deutlich höher als bei der GTX 970 damals, aber die UVP ist in etwa gleich und dorthin wird der Preis bei der RTX 3060 Ti langfristig wohl zurückkehren. Wer so lange nicht warten möchte ist selbst schuld, wer es nicht kann, der tut mir Leid.
@purzelpaule auch mich lässt der Leistungszuwachs bei wohlgemerkt auch (leicht) gestiegener Leistungsaufnahme eher kalt (im Vergleich zur GTX 970, die dabei eher heiß läuft). Zumal nicht in allen Situationen überhaupt ein nennenswerter Gewinn vorliegt.

Sieht also so aus, als würde ich nicht nur auf sinkende Preise warten... aber vielleicht bringt ja eine RTX 3060 (ohne Ti) mit geringerem Preis und geringerer Leistungsaufnahme eine bessere Alternative ans Licht. Und wer weiß, was AMD dazu noch zu sagen hat.

Jedenfalls ist das ein sehr spannender Artikel. Von der Sorte würde ich mir mehr wünschen!
 

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
Der MSRP der GTX970 betrug damals $329, der MSRP der 3060Ti beträgt aktuell $399. Von allem darüber bekommt Nvidia nicht einen Cent, also bedanke Dich bei den Herstellern der Custom-Karten und/oder den Händlern für die aktuellen Abzock-Mondpreise, die auch nur deshalb funktionieren, weil sie die Leute in erstaunlich großer Zahl zu zahlen bereit sind. Dass derartige Mondpreise nicht mit Normalpreisen von vor sechs Jahren vergleichbar sind, sollte eigentlich jedem klar sein, dessen IQ moderat über Zimmertemperatur liegt ... :schief:
Ich würde dir rechtgeben wenn Nvidia wie früher ein Modell nach dem anderen mit pause veröffentlichen würde. Da sie aber quasi 4 verschieden Typen (3090, 3080,3070,3060TI) gleichzeitig gestartet haben und ja sogar die nächsten (3070Ti, 3080Ti sowie eine 3080 und 3070 mit jeweils 20Gb) schon vor der Tür stehen, heizen sie die Preistreiberei an, was vor allem ihre eigen Preise Stabilisiert.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Danke für den Artikel und die Mühe erstmal.

"Wie schnell in Bezug auf Videospiele genau, wird sich spätestens im Frühjahr zeigen, wenn mein erster 4K-Monitor vor der Tür steht." Ähm, die 3060ti ist wohl eher ne Karte die Dir ne Weile in Full HD hält, bzw. dann eine WQHD Karte. 4k ist da etwas überambitioniert. :D

PS: Hatte auch ne 970, eigentlich ne klasse Karte, soweit weg von der 980 war se nichtmehr, für nen Preis von unter 400 Euro. Seitdem ist das Preisgefüge (sprich die P/L) wohl auch eher am Arsch.
Auch die 970 hättest du bereits an einen 4K-Monitor hängen und ältere Titel ohne Performanceprobleme in der Auflösung genießen können.

→ solche Kategorisierungen und die entsprechenden Warnungen sind ziemlicher Unsinn.
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
So so UVP VS. Rabatt 🤣🤣🤣



41% Rabatt obwohl noch 40% über UVP 🙃
Wer seine Bezugspreise - in diesem Falle völlig aberwitzige 999 Euro - einfach frei erfindet, der kann natürlich darauf auch großzügige Rabatte gewähren. Dort einfach 9999 Euro zu schreiben und darauf dann 94% Rabatt zu gewähren, hätte so ziemlich die gleiche Aussagekraft gehabt.

Läden mit derart grob irreführenden Angaben - in diesem Falle ARLT - würde ich schon aus Prinzip boykottieren. Legal mag das vielleicht gerade noch so sein (ich bin kein Jurist), aber ein "vorheriger Preis" (das wird als Bedeutung der 999 Euro im Kleingedruckten angegeben) kann erstens absolut alles sein und ist zweitens in diesem Falle ganz sicher kein Preis, zu dem ARLT jemals auch nur eine 3060Ti tatsächlich angeboten, geschweige denn verkauft, hätte. Was für Wixxer ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Das ist eine stabile Karte. Ein Kollege von mir hat die auch seit Jahren und konnte während der letzten Konsolengeneration jedes Spiel in FHD auf mittleren oder hohen Details flüssig spielen. Und bald wollte er sich noch das neue AC holen. Das gibt mir Hoffnung für meine Grafikkarte und die kommenden Jahre :D
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
400€ nicht mehr mittelklasse...

Einteiger: bis 200€
Mittelklasse: 200€-300€
Oberklasse: 300€-2000€

:D
Naja, wenn wir von der guten 970 ausgehen, dann war das ja noch Mittelklasse, wenn auch eben als Bindeglied zum Highend. Glaub meine Gaming 4G von MSI hat damals irgendwas um 380 Euronen gekostet, die Kühlung war es mir wert. Naja, Mittlerweile müßte ich für ne 3070 bei MSI ebenfalls in guter Kühlversion 700 Euro hinlegen. So geht heute "Mittelklasse". :D
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
"Wie schnell in Bezug auf Videospiele genau, wird sich spätestens im Frühjahr zeigen, wenn mein erster 4K-Monitor vor der Tür steht." Ähm, die 3060ti ist wohl eher ne Karte die Dir ne Weile in Full HD hält, bzw. dann eine WQHD Karte. 4k ist da etwas überambitioniert. :D
Im Artikel steht doch das Gaming hier nicht das Haupteinsatzgebiet ist. Für Fotobearbeitung & Co. ist 4k schon nice.
PS: Hatte auch ne 970, eigentlich ne klasse Karte, soweit weg von der 980 war se nichtmehr, für nen Preis von unter 400 Euro. Seitdem ist das Preisgefüge (sprich die P/L) wohl auch eher am Arsch.
Wahrscheinlich unter anderem weil auch heute noch Nvidia-Käufer indirekt für die 970 bezahlen. Oder dachtest du das Nvidia Anwälte und Entschädigungen aus eigener Tasche zahlt? :lol:
 

Ericius161

PC-Selbstbauer(in)
Das waren noch zeiten, 400€ für die zweitschnellste Grafikkarte :D
Meine Palit ist irgendwann einfach aus gegangen. Von der Gutschrift gabs dann eine rx480 8b nitro+ und ein Headset, was aus heutiger Sicht ein sehr guter Tausch gewesen ist.
 
D

DAU_0815

Guest
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3060 Ti vs. GTX 970: Ein Praxis-Bericht für Foto- & Videografen
Die olle GTX 970 schlägt sich weiterhin verdammt gut. Ich habe meine alte auch gerad einer Kunststudentim geschenkt, die keinen Desktop hatte. Zusammen mit einem i5-4670K kann man damit weiterhin arbeiten. Das läuft alles flüssiger, als auf üblichen modernen Laptops.
 
Oben Unten