• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming Rechner für ~2000€

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
nach einigen Jahren wird es bei mir Zeit für ein Upgrade. Hier erstmal der gewünschte Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Ich möchte keine Komponenten (bis auf die Festplatten) aus meinem aktuellen Computer übernehmen.
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Aktuell 1080p@60hz. Jedoch möchte ich ebenfalls einen neuen Monitor, der jedoch nicht zum Budget dazugerechnet werden soll. Derzeit habe ich den Acer Nitro XV2 im Auge. (Link: Acer Nitro XV2 (Nitro XV272UP) 69 cm (27 Zoll) IPS ZeroFrame Monitor Matt (2xHDMI, DP, USB Hub 3.0, WQHD 2560x1440, 1ms VRB, 144Hz, bis zu 400 Nits, HDR, Hoehenverstellbar, Pivot, Delta E<2, FreeSync): Amazon.de: Kueche & Haushalt). Somit wären 1440p@144hz der neue Richtwert.
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Innerhalb der nächsten 30 Tage.
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
~2000€
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Ich möchte die aktuellen Spiele und Releases in diesem Jahr flüssig mit schönen Grafikeinstellungen spielen können.
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1TB auf der primären Festplatte
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Wie schon erwähnt möchte ich noch einen Monitor kaufen. Hat jemand Erfahrungen mit dem Acer Nitro VX2?

Ich habe mir bereits ein System zusammengestellt, wollte hier jedoch vor dem Kauf einfach nochmal nachfragen, ob es vielleicht Verbesserungsvorschläge gibt. Mir ist bewusst, dass das Gehäuse, der RAM und die CPU-WaKü nicht die günstigste Wahl ist, jedoch gefällt mir das Gehäuse sehr gut.
SSD: Crucial P1 SSD 1TB ab &euro;' '107,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
CPU: AMD Ryzen 9 3900X, 12x 3.80GHz, boxed ab &euro;' '429,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
RAM: Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMW32GX4M2C3200C16) ab &euro;' '177,84 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
GPU: Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Gaming OC 3X 8G ab &euro;' '545,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Mainboard: https://geizhals.de/asus-rog-strix-b450-f-gaming-90mb0ys0-m0eay0-a1843402.html?hloc=at&hloc=de
Gehäuse: https://geizhals.de/corsair-crystal...z-cc-9011168-ww-a1990538.html?hloc=at&hloc=de
WaKü: https://geizhals.de/corsair-hydro-s...m-cw-9060038-ww-a1914766.html?hloc=at&hloc=de
Netzteil: https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-750w-atx-2-4-bn283-a1753718.html?hloc=at&hloc=de

Über Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen!
Mit freundlichen Grüßen
Nemesis3212
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Würde da eher auf den 3700x mit einem Elite setzen. Kein aktuelles Spiel hat wirklich Vorteile durch 12 Kerne, 8 reichen aus. So sparst du Geld, das du in andere Bereiche investieren kannst.
Wenn du auf den 3900x setzen willst, würde ich aber auch auf x570 setzen. Das Elite wäre für um 200€ echt gut und bei 300€ kannst du dir das vorgeschlagene Unify oder Taichi anschauen. Meiner Meinung nach ist ein 3900x auf einem b450 Board eher schlecht verteiltes Geld. Du kannst auf dem B450 E-Gaming den 3900x zum laufen bekommen, aber es ist halt nicht wirklich für ein 3900x ausgelegt.
Die P1 hat "nur QLC-Speicher", würde bei dem Budget auf die vorgeschlagene Silicon Power setzen.
Wofür brauchst du 750W? Bei dem System sollten 550W ausreichen, hier würde das Straight Power 11 oder Focus GX nehmen. Du kannst auch, wenn du willst, zu den Platinum Varianten der beiden Netzteile greifen.
Wenn man die Optik mal kurz außen vorlässt würdest du beim CPU-Kühler gut 80€ sparen und beim RAM kannst du noch 30€ sparen, indem du z.B. zum Ripjaws V greifst. Gehäuse sind ne Geschmackssache, aber das Gehäuse ist echt teuer. Klar es hat ein 3er Pack LL 120 installiert.

Zum Monitor: Hast du bestimmte Vorstellungen (Panel-Art)? Der S2719DGF wäre bei einem TN Panel ein Blick wert. Weiß aber nicht wie da Adaptive Sync mit Nvidia Grafikkarten funktioniert. Wenn du ein bisschen mehr ausgeben willst, könnte man sich den VG27AQ oder 27Gl850-B anschauen.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Der 3900X ist für Gaming auch ein bisschen overkill.
Natürlich kann man den für Gaming kaufen, einen wirklichen Unterschied zum 3700X wird man aber nicht merken.
Sinnvoller wäre es wahrscheinlich, das Geld jetzt zu sparen und dann in die nächste CPU stecken.
 
TE
N

Nemesis3212

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
danke für die vielen Vorschläge. Ich habe mich entschieden doch auf das Gehäuse+WaKü+RAM zu verzichten, dadurch wird der gesamte Computer günstiger. Ebenfalls habe ich die SSD, Mainboard, CPU und Netzteil ausgetauscht. Bei fast allen Teilen habe ich die Empfehlungen gewählt, lediglich bei der CPU habe ich mich für den 3800x entschieden, da er eine höhere Single-Core-Leistung hat und in den Benchmarks immernoch leicht über i7-9700k Niveau ist, welchen ich zuerst ins Auge gefasst hatte. Hier also nochmal das komplette Setup:

SSD: Silicon Power P34A60 1TB ab &euro;'*'132,83 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
CPU: AMD Ryzen 7 3800X, 8x 3.90GHz, boxed ab &euro;'*'329,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK) ab &euro;'*'142,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
GPU: Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Gaming OC 3X 8G ab &euro;'*'545,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite ab &euro;'*'207,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
CPU-Kühler: https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-bk022-a1794846.html?hloc=at&hloc=de
Gehäuse: https://geizhals.de/corsair-crystal...z-cc-9011101-ww-a1503522.html?hloc=at&hloc=de
Netzteil: https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html?hloc=at&hloc=de

Mit ~1700€ ist der Rechner jetzt etwas günstiger als erwartet, aber das ist ja eigentlich eine gute Sache. Wenn es jetzt keine Kritikpunkte mehr gibt, würde ich den Computer so bestellen.
Mit freundlichen Grüßen
Nemesis3212
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die 40,- Euro Aufpreis vom Ryzen 7 3700X zum 3800X lohnen sich eigentlich nicht.

Als CPU-Kühler reicht der Brocken 3 gut aus.

Das Gehäuse ist immer auch eine Frage vom eigenen Geschmack, da das Aorus Elite aber USB-C 3.1 für die Front anbieten, würde ich ein entsprechendes Gehäuse, wie z.B. das Define 7 nehmen, welches man mit LED-Streifen beleuchten könnte.

Falls du später nicht auf einen 12-/16-Kerner wechseln möchtest, könnte man beim Mainboard auch ein B450, wie z.B. das MSI Tomahawk Max kaufen.

Zum Thema Monitor kannst du auch mal hier rein schauen *klick*, vielleicht ist ja einer für dich dabei.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten