• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC Upgrade für 800-1000€

DampfHans

Schraubenverwechsler(in)
Gaming-PC Upgrade für 800-1000€

Hi Leute,

da ich gerade ein bisschen Geld auf Seite gelegt habe, denke ich es ist mal wieder Zeit meinen PC aufzurüsten. Den letzten PC habe ich dank Hilfe des Forums vor ca. 5 Jahren gekauft.

Basis des PCs waren ein XEON 1231 v3 und eine 290x, sowie 16GB DDR3 1600.

Zur Zeit überlege ich an folgenden Komponenten: Warenkorb | Mindfactory.de

Ggf. würde ich die 290X noch ein Weilchen nutzen und dann mit dem nächsten Pricedrop eine 5700 XT einbauen.

Vorhanden sind eine SSD, HDD sowie ein Corsair Carbide 200r und ein Corsair CS550M Gold+. Beim Netzteil frage ich mich, ob ich dieses weiter nutzen kann oder es nach fast 5 Jahren auch austauschen sollte.

Das Mainboard habe ich gewählt um durch den X570 noch Raum für Upgrades in den nächsten Jahren zu haben und wegen dem optischen Audioausgang.

Ziel der neuen Zusammenstellung soll sein Overwatch und Apex auf WQHD mit möglichst vielen Frames (im besten Fall 144+) spielen zu können und auch andere kommende FPS (CoD, BF, etc.).

Was sagt ihr zu der Zusammenstellung und meine Plan? Gibt es etwas was ich beachten/bedenken sollte?

Vielen Dank schon mal für euer Feedback!

Cheers,

Hans
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming PC Upgrade für 800-1000€

Vorhanden sind eine SSD, HDD sowie ein Corsair Carbide 200r und ein Corsair CS550M Gold+. Beim Netzteil frage ich mich, ob ich dieses weiter nutzen kann oder es nach fast 5 Jahren auch austauschen sollte.

Das Corsair wird von Great Wall gefertigt. Hat eine LLC Resonanswandler Topologie primär und eine Synchronous Rectification Schaltung mit DC-Dc Wandler sekundär.
Sofern du also keine Probleme mit dem Netzteil hast -- der Lüfter ist jetzt eher Durchschnitt -- kannst du es weiter nutzen.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming PC Upgrade für 800-1000€

CPU, RAM und Kühler sind okay. Bei der SSD würde ich eine Crucial P1 nehmen - die hat ein TB Speicherplatz zum gleichen Preis wie deine ausgewählte. Die MSi X570 Mainboards im unteren Preisbereich sind eher nicht empfehlenswert. Deren Spannungsversorgung für die CPU ist eher mies, im Vergleich zur Konkurrenz. Für eine 65 W CPU ist das ausreichend. Solltest du irgendwann die CPU tauschen wollen gegen ein Modell mit 105 TDP könntest du aber ein paar thermische Probleme oder eine kürzere Lebenszeit des Boards bekommen. Eine Standardempfehlung ist das Gigabyte X570 Aorus Elite.
Warenkorb | Mindfactory.de

X570 lohnt sich vor allem aufgrund der besseren Anschlussmöglichkeiten. PCIe 4 ist bei Grafikkarten aktuell noch nutzlos, könnte aber in ein paar Jahren, wenn man eine Grafikkarte nachrüstet, einen Geschwindigkeitsvorteil bieten. Das gilt auch für die PCIe4-Anbindung, wenn man eine neue SSD nachkauft ein in paar Jahren.
 
TE
D

DampfHans

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC Upgrade für 800-1000€

Danke für den Tipp! Also könnte man theoretisch auch ein günstigeres Mainboard zb mit X470 nehmen und mit optischem Audio?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming-PC Upgrade für 800-1000€

Du könntest dir auch folgendes Mainboard kaufen, wenn dir ein X570-Mainboard zu teuer ist: ASUS ROG Crosshair VI Hero (90MB0SC0-M0EAY0) ab €' '119,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

X570 lohnt sich vor allem auf Grund der höheren PCIe4-Bandbreite und den Anzahl der verfügbaren PCIe Lanes, auch für SSDs. Wenn du in ein paar Jahren eine M.2 SSD nachrüsten möchtest und die Grafikkarte tauschen möchtest, dann kann sich ggf. ein X570 Mainboard lohnen.
 
Oben Unten