• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC für Next-Gen Spiele

Rossoy

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen neuen Rechner zusammenstellen, da mein alter nach 8 Jahren nun kaputt ist.
Ich spiele zwar nur in Full HD, allerdings möglichst in höchsten Einstellungen und das auch in Zukunft bei Next-Gen Spielen mit Raytracing.
Deshalb habe ich mich auch für PCIe 4.0 entschieden, da die neuen Konsolen ja mit direkten und sehr schnellen Zugriffsraten der GPU auf die Festplatte punkten wollen.
Meine Zusammenstellungsidee:

Mainboard: Asus Prime X570-P
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
CPU Kühler: Be Quiet Pure Rock 2
RAM: 16 GB Corsair VEngeance LPX LP DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
Grafikkarte: Nvidia GeForce RTX 3070
SSD: ADATA XPG GAMMIX S50 1 TB (die hat PCIe 4.0 bei einem M2 Anschluss)
Netzteil: Be Quiet pure Power 11 700w
Gehäuse:SilentiumPC Signum SG1 TG
Gehäuse Lüfter: Arctic F12 (drei mal)

Passt die Zusammenstellung zueinander, oder hab ich irgendetwas übersehen/falsch eingeschätzt?
Und natürlich interessiert mich eure Meinung, ob ich irgendetwas optimieren könnte (entweder funktional oder preislich).

Liebe Grüße,
Rossoy
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Rossoy,

je nachdem wann du den PC kaufen möchtest, würde ich auf die neuen Ryzen-CPUs warten, ab Oktober wissen wir mehr

Falls du nicht warten kannst/willst, würde ich mich jetzt "nur" für den Ryzen 5 3600 entscheiden, und am Ende der Laufzeit vom Sockel AM4 auf eine letztmögliche, dann aktuelle CPU wechseln.

Als CPU-Kühler würde ich den Mugen 5 nehmen, beim Mainboard das MSI B550-A Pro/Tomahawk (kein Chipsatzlüfter!), und beim Arbeitsspeicher 32GB 3600er, CL16, z.B. G.Skill RipJaws V.

Wenn es eine PCIe 4.0-SSDs sein soll, würde ich da wenig Kompromisse machen und die Patriot Viper VP4100 1TB kaufen.

Sollte sich die Leistung der RTX3070 bestätigen, finde ich sie für FHD mehr als zu viel des Guten.

Dies aber nur am Rande, mir ist klar das ich niemand davon überzeugen kann ;)!

Als Alternative rate ich dir zu einem WQHD-Monitor.

Beim Netzteil würde ich dann aber auch ein anderes nehmen, z.B. das Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

boeuf

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei den momentanen RAM Preisen würde ich auf 32GB aufrüsten.
Auflösung auf WQHD in Betracht ziehen. Investition in einen neuen Monitor wird sich lohnen.
 
TE
R

Rossoy

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
Danke für eure Ratschläge!
Ich werde dann wirklich erstmal den 8.10. abwarten, Mal sehen, was AMD da zeigt.

Bei der SSD danke ich für den Tipp mit der Patriot viele, die ist sogar minimal günstiger!

Beim Lüfter würde ich entweder der Mugen5 Empfehlung folgen, oder vlt. Einen Scythe Fuma 2 nehmen, da der ja auch nur knapp 50€ kostet und in den Tests, die ich gefunden hab immer sehr gut abschneidet.

Beim Netzteil würde ich auch der straight Power Empfehlung folgen, allerdings je nachdem wie die Tests der Rtx 3070 ausfallen nen 650w oder 750w nehmen.
Weiß da jemand so ne grobe Überschlagsrechnung, wie viel man für alles außer der GPU veranschlagen sollte?

Beim RAM würde ich eurer 32GB Meinung folgen. Allerdings reicht glaube ich eine 3200 Takt, oder? Hat jemand da eine Preis-Leistungs Empfehlung?

Desweiteren hole ich mir dann doch endlich einen WQHD Monitor, dann aber auch mit 144HZ.


Bezüglich des Mainboards:
Als CPU-Kühler würde ich den Mugen 5 nehmen, beim Mainboard das MSI B550-A Pro/Tomahawk (kein Chipsatzlüfter!), und beim Arbeitsspeicher 32GB 3600er, CL16, z.B. G.Skill RipJaws V.
Wieso bist du gegen einen Chipsatzlüfter?
Ich hatte mich für den X570er Chipsatz entschieden, weil da auch der CPU mit PCIe4 angeschlossen werden kann.

Vielen Dank für eure Hilfe,

Rossoy
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde bei der SSD die Kingston A2000 nehmen.

Entweder nimmst du 550W oder direkt 750W.
Die 3070 hat ne TDP von 220W, der 3700X maximal 88W. Rechnet man da noch 50W für den Rest, also Boards, Festplatten etc, drauf, kommt man bei rund 360W raus. 550W reichen da locker aus.

Ob du 3200 oder 3600MHz hast, spielt keine Rolle.
Ich sehe den https://geizhals.de/g-skill-ripjaws...-3200c16d-32gvk-a1337341.html?hloc=at&hloc=de als sehr gute PL-Empfehlung an.

Auch bei B550 kannst du PCIe 4.0 nutzen.
Lediglich die Lanes, die der Chipsatz bereitstellt, sind bei B550 "nur" PCIe 3.0.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ich schließe mich Markus (außer bei der RAM-Geschwindigkeit) voll und ganz an. Eine PCIe 4.0 SSD für einen Spielerechner ist noch verbranntes Geld. Bringt einfach nichts und ist überproportional teurer. Das ist ja grade das tolle am PC, dass du sowas später nachrüsten kannst. Ich empfehle auch die A2000.
Und nimm auf jeden Fall ein B550 Board. Die haben auch PCIe 4.0 und dafür keinen Chipsatzlüfter, außerdem sind sie günstiger und bieten trotzdem alles, was du brauchst.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Wieso bist du gegen einen Chipsatzlüfter?
weil man dann ein Teil wenig hat was Geräusche verursachen, und kaputt gehen kann.
Ich hatte mich für den X570er Chipsatz entschieden, weil da auch die CPU mit PCIe 4.0 angeschlossen werden kann.
Wie von den Kollegen schon angemerkt wurde, geht dies auch auch bei den B550-Mainboard, da ist jeweils die CPU und der erste M.2-Steckplatz mit PCIe 4.0 angebunden.

Mehr braucht man meiner Meinung nach bei einem Spiele-PC nicht.
Beim Lüfter würde ich entweder der Mugen 5 Empfehlung folgen, oder vlt. Einen Scythe Fuma 2 nehmen...
Beides sind in erster Linie CPU-Kühler, die einen bzw. zwei Lüfter dabei haben.
Mit einem Lüfter allein könntest du die CPU nur bedingt kühlen...
Beim Netzteil würde ich auch der Straight Power Empfehlung folgen, allerdings je nachdem wie die Tests der RTX 3070 ausfallen ein 650W oder 750W nehmen.
Ein Netzteil mit 650 Watt ist in der Regel ein "Mittelding" was niemand braucht, kauf also entweder eine mit 550 Watt wie im #3 vorgeschlagen, oder eines mit 750 Watt wenn du dich damit wohler fühlst.

In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende "Faustformel": "Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere sie mit 1,5.", damit bist du auch der sicherern Seite.
Beim RAM würde ich eurer 32GB Meinung folgen.
Bei den aktuellen 3xxx-CPUs sind 3600MHz nahe am Optimum, ich gehe davon aus das dies bei den kommenden mind. genauso sein wird; eine Empfehlung hab ich dir ebenfalls im #3 gegeben.
Des weiteren hole ich mir dann doch endlich einen WQHD Monitor, dann aber auch mit 144HZ.
Je nachdem wie stark die Preise der RTX2070 Super/RTX2080 Super, oder auch einer RX 5700XT fallen, könnte es sich durchaus lohnen da eine zu nehmen.

Wie geschrieben finde ich die RTX3070 für WQHD sehr stark, sofern sich die Leistung bestätigt.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten