• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC für ca. 550€

R

Razier

Guest
Gaming PC für ca. 550€

Hallo zusammen,
mein Freund würde sich gerne einen neuen PC kaufen.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Ungefähr 550€
2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle usw.? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)
Nein
3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)
Nein
4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Er wird den bei Hardwareversand zusammenbauen lassen. Der Zusammenbau kommt nicht ins Budget
5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?
Ja, 1920x1080
6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)
Er wird Minecraft, Sim City 5, Risen 2, Need for Speed Most Wanted 2012 und ein bisschen Office.
7.) Soll der Knecht übertaktet werden?
Ja, aber nur die Grafikkarte mit dem MSI Afterburner.
8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?
Ja, er PC sollte nicht zu laut sein.

Ich dachte an folgendes:
Prozessor:hardwareversand.de - Artikel-Information - AMD FX-6350 Prozessor, Boxed, Sockel AM3+
Grafikkarte: hardwareversand.de - Artikel-Information - Sapphire Radeon HD 7870 XT Boost, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort, lite retail
Mainboard: Habe ich keine Ahnung
Arbeitsspeicher: Das billigste 8 GB Kit
Netzteil: http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=51136&agid=1627&pvid=4n73mgn1t_hgdlr0v7&ref=13
Festplatte: hardwareversand.de - Artikel-Information - Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
Laufwerk: Es muss nur DVDs lesen können.;)
Gehäuse: Aerocool Vx-R Advance Midi-Tower PC-Gehäuse ATX schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör Er findet das ganz cool.
Vielleicht braucht er noch einen Kühler. Die Boxed sind ja nicht so leise.
Hendrik :)
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Ich würde den FX-6300 nehmen, der ist günstiger und einen Unterschied merkt man nicht: hardwareversand.de - Artikel-Information - AMD FX-6300 Prozessor, Boxed, Sockel AM3+

Board kannst Du ein hardwareversand.de - Artikel-Information - ASRock 970 Extreme3, AM3+, ATX kaufen.

Laufwerk: hardwareversand.de - Artikel-Information - LG GH24NS bare schwarz

Kühler würde ich einen Cooler Master Hyper TX3 EVO oder Hyper T4 nehmen, falls nicht übertaktet werden soll. Mit OC kannst Du nen EKL Alpenföhn Brocken einbauen.
 
TE
R

Razier

Guest
AW: Gaming PC für ca. 550€

Ich würde den FX-6300 nehmen, der ist günstiger und einen Unterschied merkt man nicht: hardwareversand.de - Artikel-Information - AMD FX-6300 Prozessor, Boxed, Sockel AM3+

Board kannst Du ein hardwareversand.de - Artikel-Information - ASRock 970 Extreme3, AM3+, ATX kaufen.

Laufwerk: hardwareversand.de - Artikel-Information - LG GH24NS bare schwarz

Kühler würde ich einen Cooler Master Hyper TX3 EVO oder Hyper T4 nehmen, falls nicht übertaktet werden soll. Mit OC kannst Du nen EKL Alpenföhn Brocken einbauen.

OK, vielen Dank erstmal.:)
Dann werde ich den TX3 Evo nehmen.
Könnte ich auch die 400 Watt Version nehmen?
 

badmadaka

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Also für 550€ kanns schon was ordentliches zusammenstellen.

CPU, Mainboard und Kühler kannst wie empfohlen von Softy nehmen. Da stimm ich ihm voll und ganz zu.
Wenn er jetz nicht so der Ultrazocker ist, also nicht alles auf Ultra spielen muss reicht eine Radeon HD 7790 (Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11210-01-20G)) oder eine Radeon HD 7850 (XFX Radeon HD 7850 Double Dissipation Edition, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (FX-785A-ZDF4)) völlig aus. Kann noch damit Zocken und der Stromverbrauch hält sich noch in Grenzen. Muss aber zB bei spielen wie Crysis 3 und zukünftige Spiele mit Ultra einstellungen passen.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Ja, die 400 Watt Version würde auch ausreichen, wobei die HD7870XT und der FX6300 keine Kostverächter sind :D Daher würde ich die 8€ mehr für die 450 Watt Variante investieren.
 
TE
R

Razier

Guest
AW: Gaming PC für ca. 550€

Ja, die 400 Watt Version würde auch ausreichen, wobei die HD7870XT und der FX6300 keine Kostverächter sind :D Daher würde ich die 8€ mehr für die 450 Watt Variante investieren.

Ja, ich hatte schon bedenken.:D
AMD hält ja nicht so viel von Strom sparen.:D

Wie wäre das Gehäuse?
 
TE
R

Razier

Guest

DrizzeledPC

Komplett-PC-Käufer(in)
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

badmadaka

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC für ca. 550€

OC ist zwar einfach aber auch riskant wenn man unerfahren ist. Damit haben sich schon viele Nichtkenner ihre PCs zerschossen.

Ich denke selbst mit dem TX3 Evo kann man die FX 6300 übertakten. Hab zwar noch keine Tests von dem gesehen aber den theoretischen Daten nach bietet der mehr als genug Kühlleistung bei einer CPU mit TDP 95W.
 

DrizzeledPC

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming PC für ca. 550€

OC ist zwar einfach aber auch riskant wenn man unerfahren ist. Damit haben sich schon viele Nichtkenner ihre PCs zerschossen.

Ich denke selbst mit dem TX3 Evo kann man die FX 6300 übertakten. Hab zwar noch keine Tests von dem gesehen aber den theoretischen Daten nach bietet der mehr als genug Kühlleistung bei einer CPU mit TDP 95W.

Ok. Ich denk nochmal drüber nach.. Aber dann eher nicht!
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Wenn man es nicht übertreibt und am Anfang die Finger von der CPU-Spannung lässt, ist die Gefahr, etwas zu schrotten sehr sehr sehr gering.
 

DrizzeledPC

Komplett-PC-Käufer(in)
Kann mir jemand vielleicht einen guten i5 (boxed) empfehlen?
Danke

oder besser noch den i5 3470
Sorry hatte deine Antwort noch nicht gesehen :)

Ich habe mal gerechnet:
Alles in allem mit dem i5-3470 (empfohlen von der pc-nutzer) komme ich
auf 673.- was dann doch DEUTLICH über meinem budget liegt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
R

Razier

Guest
AW: Gaming PC für ca. 550€

Ich habe mal gerechnet:
Alles in allem mit dem i5-3470 (empfohlen von der pc-nutzer) komme ich
auf 673.- was dann doch DEUTLICH über meinem budget liegt.

Also der FX ist etwas schneller. Dafür hat er eine sehr hohe Spannung und braucht viel Strom. Das hat den Nachteil das du ein besseres Netzteil brauchst und du einen stärkeren Kühler brauchst. Beim i3 wären die Punkte nicht vorhanden. Außerdem wird vorher die Grafikkarte limitieren. Ich wollte einem günstigen und leisen PC und habe deshalb den i3 genommen.
Das musst du eben entscheiden.;)
 

DrizzeledPC

Komplett-PC-Käufer(in)
Also der FX ist etwas schneller. Dafür hat er eine sehr hohe Spannung und braucht viel Strom. Das hat den Nachteil das du ein besseres Netzteil brauchst und du einen stärkeren Kühler brauchst. Beim i3 wären die Punkte nicht vorhanden. Außerdem wird vorher die Grafikkarte limitieren. Ich wollte einem günstigen und leisen PC und habe deshalb den i3 genommen.
Das musst du eben entscheiden.;)
Danke ich überlegs mir :)

Also der FX ist etwas schneller. Dafür hat er eine sehr hohe Spannung und braucht viel Strom. Das hat den Nachteil das du ein besseres Netzteil brauchst und du einen stärkeren Kühler brauchst. Beim i3 wären die Punkte nicht vorhanden. Außerdem wird vorher die Grafikkarte limitieren. Ich wollte einem günstigen und leisen PC und habe deshalb den i3 genommen.
Das musst du eben entscheiden.;)

Gibt es eigentlich eine Alternative zu der ganzen AMD-Geschichte? Mit nem i5 und irgendeiner nvidia (die vergleichbar mit der von der 1. Seite)? Danke schonmal
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Der günstigste i5 wäre dieser hier: Intel Core i5-3350P, 4x 3.10GHz, boxed , dazu kannst Du das Asrock B75 Pro3 nehmen.

Bei der Grafikkarte würde ich bei AMD bleiben, die haben in dem Preisbereich einfach das bessere Preis/Leistungsverhältnis.
 

badmadaka

Kabelverknoter(in)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Der FX 6300 bietet deutlich mehr leistung als der i3 und beide kosten zur Zeit etwa Gleichviel auf Hardwareversand.de (105€). Bei den CPUs mit der i3 wirst du außerdem bei kommenden Spiele die mehr als 4 Threads unterstützen FPS Probleme bekommen können.

Also dann meine Meinung dazu. entweder FX 6300 oder i5-3350P. Aus Preis-Leistungssicht lohnen sich die anderen in deinem Budget nicht.
Und die 40Watt unterschied bei den CPUs merkt man nicht. Bei Grafikkarten erkennt man eher nen Unterschied beim Stromverbrauch in der Stromrechnung.
 

DrizzeledPC

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Der FX 6300 bietet deutlich mehr leistung als der i3 und beide kosten zur Zeit etwa Gleichviel auf Hardwareversand.de (105€). Bei den CPUs mit der i3 wirst du außerdem bei kommenden Spiele die mehr als 4 Threads unterstützen FPS Probleme bekommen können.

Also dann meine Meinung dazu. entweder FX 6300 oder i5-3350P. Aus Preis-Leistungssicht lohnen sich die anderen in deinem Budget nicht.
Und die 40Watt unterschied bei den CPUs merkt man nicht. Bei Grafikkarten erkennt man eher nen Unterschied beim Stromverbrauch in der Stromrechnung.

Der i5 kostet ja 50.- mehr als der FX 6300. Gibt es da große Unterschiede??

Also von der Leistung her?
 
Zuletzt bearbeitet:

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC für ca. 550€

Machst du bitte einen eigenen Thread auf, sonst wird es hier ziemlich unübersichtlich :)
 

badmadaka

Kabelverknoter(in)
Wenn du OC wills musst den AMD nehmen. Das hat Intel da extrem beschissen und rafiniert gemacht. Du musst dir da mindestens den i5-3570K (200€) kaufen, und brauchst ein Board mit mindestens Z75 oder besser Z77 welche du kaum unter 80€ bekomms und wenn die auch was besser sein sollen nicht unter 100-120€.

Also Fazit:

Kein OC -> Intel
mit OC -> AMD

ansonsten sprengst mit Intel dein Budget.

Kannst du das auch begründen ?

10€ billiger mit mehr als genug Platz für Lüfter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DrizzeledPC

Komplett-PC-Käufer(in)
Is erlich gesagt nichtso meins...

Wenn du OC wills musst den AMD nehmen. Das hat Intel da extrem beschissen und rafiniert gemacht. Du musst dir da mindestens den i5-3570K (200€) kaufen, und brauchst ein Board mit mindestens Z75 oder besser Z77 welche du kaum unter 80€ bekomms und wenn die auch was besser sein sollen nicht unter 100-120€.

Also Fazit:

Kein OC -> Intel
mit OC -> AMD

ansonsten sprengst mit Intel dein Budget.
??OC = übertakten??
Wenn ja dann danke. Ich will aber wenn dann sowieso die graka übertakten (aber warscheilnich auch erstmal nicht).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 550€

Mal ne frage: ich suche mir grad ein gehäuse aus! auf was muss ich achten?
hardwareversand.de - Artikel-Information - Aerocool Xpredator X1 Midi-Tower - schwarz/orange
Hätte das mal in nähere Auswahl gezogen. Geht das?
Wie immer danke schonmal :)

Dass die Hardware reinpasst, die du hast.
Dann achte darauf, dass das Gehäuse USB 3 per 20pin Stecker bietet.
Und schau, ob schon Lüfter verbaut sind und welche das sind (also ob sie was taugen).
 

DrizzeledPC

Komplett-PC-Käufer(in)
Oben Unten