• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC für ca. 1500€ + Monitor

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen.

Ich möchte meine aktuellen Gaming PC mit einem neuen komplett ersetzen, um endlich mal wieder neuere Spiele mit hoher Auflösung flüssig spielen zu können. Dabei ist es auch wichtig, dass ich mir ein neues Gehäuse zulege. (Aktuellen PC kriegt evtl mein Dad)

Falls relevant: Mein aktuelles Setup besteht aus einem i5-3470 mit 8GB RAM und einer Geforce GTX 760.



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1920x1080 @ 60Hz (soll aber im selben Zug erneuert werden)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Gesamtpaket ist einfach veraltet und müsste mal ersetzt werden :D

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Innerhalb der nächsten 1-3 Wochen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

- Monitor (mindestens 24 Zoll; Tendenz geht zu 26-28 Zoll) - Der Monitor wird hauptsächlich fürs Zocken verwendet.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Kann gerne Eigenbau sein, muss aber nicht. (Erfahrung vorhanden)

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Sollte so bei ca 1.500 Euro (+/-300) ohne Monitor liegen. Budget vom Monitor bis max. 500 Euro.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Verschiedene Spiele: Von League of Legends über verschiedene Call of Duty Teile, Cyberpunk2077, Far Cry 5, Anno 1800, Horizon Zero Dawn etc. ggf auch mal wieder ein MMO.
PC ist nur zum zocken...streamen ist aktuell nicht geplant.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Mein aktuelles Setup besteht aus 1x SSD (250GB) für Windows, Dokumente etc und 1x HDD (1TB)

Im neuen PC hätte ich wieder gerne eine Systemplatte für Windows, Dokumente etc und eine für Spiele und das sonstige Zeug. Mindestgröße der Spieleplatte sollte 2TB sein - dürfen aber auch gerne 4-6TB sein.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

- Gehäuse/Innenleben braucht kein fancy Designerstück mit viel Blingbling sein. Der PC steht die meiste Zeit unter dem Schreibtisch. (außer 1-2 Wochen pro Jahr; da kommt er mit auf ne LAN) Hauptsache ich hab an der Front 2-4 USB Anschlüsse (haben glaub ich die meisten sowieso).
- mindestens 16GB RAM (sind 32GB sinnvoll?)
- ich möchte meinen aktuellen Monitor als zweiten weiterbenutzen, falls das möglich ist? (oder beißt sich das, wenn einer der beiden nur 1920x1080@60Hertz schafft und der andere WQHD/4k hat? - dann nur ein neuer Monitor)


Ich danke euch schonmal im voraus :-)

Liebe Grüß
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

so könnte man es machen:

CPU: Ryzen 5 5600X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced / Pure Rock 2 oder Brocken 3
Mainboard: MSI B550-A Pro
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16: *klick*
SSD: Crucial MX500 2TB oder Silicon Power P34A80 2TB
Grafikkarte: RX6800 oder RTX3070
Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W
Gehäuse: Pure Base 500 oder Define 7 Compact
2. Frontlüfter: Arctic P14
WQHD-Monitor: *Inspiration* + *Übersicht*

Bei der CPU und den Grafikkarten muss man schauen wie es zum Kaufzeitpunkt mit der Verfügbarkeit aussieht.

Eine extra SSD für das Betriebssystem & Co. braucht man eigentlich nicht, und da die Spiele in jedem Fall auf eine SSD sollen, hab ich dir welche mit 2TB vorgeschlagen.

Magnetfestplatten wie z.B. die Seagate BarraCuda Compute, nutzt man eigentlich nur noch für selten benötigte Daten wie z.B. Filme, Bilder...

Falls du dich beim Netzteil mit mehr Leistung wohler fühlst, nimmst du eines mit 750 Watt *klick*.

Wenn man Bildschirme mit unterschiedlicher Bildwiederholfrequenz nutzt, kann es zu Problemen kommen, ja, es muss aber nicht.
Beim Bildschirm selbst musst du schauen welches Panel du möchtest, und ob es gerade oder gebogen sein soll.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Finde die Konfig von Lordac sehr gut. Würde aber die RX6800 nehmen die 8Gib Vram finde ich einfach bescheiden und in WQHD soll die gute 6800 deutlich schneller sein als die 3070. Aber wie immer gilt warten auf Test der PCGH bis zum 18 dauerts ja nicht mehr Lange .
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnellen Antworten :-X

Da hab ich wohl bei den SSDs noch eine veraltete Denkweise.


Bin mal gespannt, was der Test bringt (und ab wann die Komponenten dann ordentlich zur Verfügung stehen)
 
TE
A

absilicious

Schraubenverwechsler(in)
Mal eine ganz doofe Frage, da momentan alle Komponenten bis auf die Graka verfügbar sind. Ich habe aktuell eine Geforce GTX 760 in meinem PC verbaut. Im Datenblatt steht PCIe 3.0 x16 als Schnittstelle. Würde die Graka auf das von Lordo empfohlenem Board drauf passen? Laut Geizhals Spezifikationen hat das Board auch so eine Schnittstelle. Mir ist bewusst, dass die Graka dann mein Bottleneck sein wird.
Oder macht das absolut keinen Sinn?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Klar läuft die Grafikkarte. PCIe ist abwärtskompatibel. Du kannst eine 3.0 Karte immer in einem 4.0 Slot stecken.
 
Oben Unten