• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC für 900-1000 €

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gaming-PC für 900-1000 €

Hallo Community,

ich möchte mir einen neuen Gaming-PC zulegen und hoffe ihr könnt mir bei der Konfiguration etwas helfen (bzw. meine Konfiguration absegnen).

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
900-1000 Euro.
2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)
Nein.
3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (SATA-Festplatten, SATA-Laufwerke,...)
Nein.
4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau.
5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?
Vorhanden, 27 Zoll mit 1920x1080.
6.) Wenn gezockt wird... dann was? (Anno, BF3, COD, D3, GTR, GTA, GW2, Metro2033, WOW,...) und wenn gearbeitet wird... dann wie? (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD,...)
Arbeiten: Office, Surfen; Zocken: FIFA, NBA2K, in Zukunft GTA V, Watch Dogs.
7.) Soll der Knecht übertaktet werden?
Nein.
8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?
Muss gezwungenermaßen alles bei Conrad.de (Grund egal, ist einfach so), daher bei manchen Komponenten (RAM, MoBo) leider etwas wenig Auswahl.

Meine Konfiguration sieht folgendermaßen aus:

Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
Intel Core i5-4570, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54570)
Sapphire Radeon R9 280X Dual-X OC, 870MHz, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11221-00-20G) ODER Sapphire Radeon R9 270X Dual-X, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11217-01-20G)
Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (CML8GX3M2A1600C9)
Gigabyte GA-H87-D3H
Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1)
Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.4 (E9-450W/BN191)
LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
EKL Alpenföhn Groß Clockner rev. C (84000000018)

Was sagt ihr zu meiner Konfiguration? Hab mich schon durch mehrere Threads gewühlt, im Großen und Ganzen sollte sie in Ordnung sein. Mir geht es eher um solche Fragen wie: Passt der Kühler in das Gehäuse bzw. gibt es einen besseren (zum ähnlichen Preis)? Brauch ich zusätzliche Lüfter, oder kann ich die mitgelieferten verwenden? Wichtig: Eine TV-Karte kann ich schon noch zusätzlich einbauen, ist ja noch ein PCIe-Steckplatz frei? Ob 280X oder 270X bin ich noch unschlüssig, da ich alles bei Conrad bestelle, komme ich dann auf entweder 900 € (mit 270X) oder 1000 € (mit 280X). Was meint ihr da bzgl. GraKa? Sonstige Änderungen oder Verbesserungsvorschläge, die ihr für mich habt? Freue mich über alle Kommentare und Anmerkungen.

LG, Chris
 

playaz

Komplett-PC-Aufrüster(in)

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Kostet deine Konfiguration bei Conrad mit der R9 280X wirklich 1000€? Da würde ich mir das Bestellen dort aber nochmal überlegen, bei MF kostet das ganze mit R9 280X z.B. knapp 900€...

Ansonsten kannst du das so eintüten, wenn dich der Mehrpreis nicht stört. Ich würde die R9 280X nehmen.
 
TE
C

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Kostet deine Konfiguration bei Conrad mit der R9 280X wirklich 1000€? Da würde ich mir das Bestellen dort aber nochmal überlegen, bei MF kostet das ganze mit R9 280X z.B. knapp 900€...

Ansonsten kannst du das so eintüten, wenn dich der Mehrpreis nicht stört. Ich würde die R9 280X nehmen.

Kriege bei Conrad ooordentlich Prozente, deswegen ist es dort für mich auf jeden Fall am günstigsten :daumen:
Alles klar. Kühler auch okay? Würden sich 35 € Mehrpreis für den Xeon 1230 lohnen? Brauche ich extra Lüfter? Kann ich (platzmäßig) noch ne TV-Karte einbauen? Irgendeine Komponenten drin, wo es ne bessere UND gleichzeitig günstigere Alternative gäbe? Danke! :D
 

playaz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Kriege bei Conrad ooordentlich Prozente, deswegen ist es dort für mich auf jeden Fall am günstigsten :daumen:
Alles klar. Kühler auch okay? Würden sich 35 € Mehrpreis für den Xeon 1230 lohnen? Brauche ich extra Lüfter? Kann ich (platzmäßig) noch ne TV-Karte einbauen? Irgendeine Komponenten drin, wo es ne bessere UND gleichzeitig günstigere Alternative gäbe? Danke! :D

Was heißt Ordentlich :D
 

dn1987p

Freizeitschrauber(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Kriege bei Conrad ooordentlich Prozente, deswegen ist es dort für mich auf jeden Fall am günstigsten :daumen:
Alles klar. 1. Kühler auch okay? 2. Würden sich 35 € Mehrpreis für den Xeon 1230 lohnen? 3. Brauche ich extra Lüfter? 4. Kann ich (platzmäßig) noch ne TV-Karte einbauen? 5. Irgendeine Komponenten drin, wo es ne bessere UND gleichzeitig günstigere Alternative gäbe? Danke! :D

Na dann spricht doch nichts dagegen ;)

1. Der Kühler ist mehr als ausreichend, da nicht übertaktet werden kann. Hier noch ein paar Alternativen: Produktvergleich Raijintek Themis (0P105255), Thermalright True Spirit 120 M (BW) Rev.A (100700558), Prolimatech Basic 65 | Geizhals Deutschland

2. Ich würde den Xeon nehmen, wenn er dir nicht zu teuer ist. Zum reinen Zocken lohnt er sich eher nicht, aber er schadet auch nicht. Und man weiß ja nie, was kommt...

3. Die Belüftung des R4 ist mehr als ausreichend für dein System. Zusätzliche Lüfter sind nicht nötig.

4. Ja, klar^^

5. Die Zusammenstellung hat ein ausgezeichnetes P/L. Klar geht es günstiger, aber dann wird es mit Sicherheit nicht besser.
 

DerFoehn

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

So, ich werfe dann auch mal was in die Runde, ist relativ ähnlich zu den hier schon vorhandenen Konfigs, aber dann doch etwas anders :D
Zum reinen Spielen reichtein i5, da nicht übertaktet wird eben der 4570. Ein Xeon wäre möglich, aber nicht unbedingt nötig.
Zum Spielen dann die R9 290 non X, da diese ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis hat, das Modell von Powercolor ist sehr kühl mit dem Kühler, die Lüfterkurve kann man noch selbst anpassen, dann bekommt man die noch ordentlich leise. Außerdem ist das Case noch gedämmt und schon mit ausreichend Lüfter bestückt.

Gigabyte GA-H87-HD3 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Intel Core i5-4570, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54570) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Thermalright True Spirit 120 M (BW) Rev.A (100700558) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.4 (E9-450W/BN191) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Nanoxia Deep Silence 2 schwarz mit Sichtfenster, schallgedämmt (NXDS2BW) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

PowerColor Radeon R9 290 TurboDuo OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (AXR9 290 4GBD5-TDHE/OC) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Zusammen ~ 960€

Gruß
 
TE
C

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Danke für eure Antworten. Damit hätten sich ja die meisten meiner Fragen schon geklärt :daumen:

Werde wohl beim i5-4570 verbleiben, denke der reicht mir. Dazu die 280X um nicht in ein, zwei Jahren schon wieder aufrüsten zu müssen.
Ein paar Fragen habe ich dennoch:
- Werde als Kühler den Großclockner nehmen, da die vorgeschlagenen Alternativen bei Conrad nicht zu haben sind. Passt der Großclockner auch in das von mir ausgesuchte Gehäuse?
- Habe als Mainboard jetzt das ATX-Format genommen. In das Gehäuse würde auch mATX passen. Soll ich beim ATX-Format verbleiben oder wäre mATX in irgendeiner Art und Weise "besser"?
- Deutlich günstigere Komponenten, ohne an Leistung zu verlieren, werde ich nicht finden, oder (v.a. da ich auf Conrad beschränkt bin)?

Danke :daumen:
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Der GroßClockner passt ganz locker ins R4 ;), da gehen Kühler bis 170mm Höhe rein :daumen:

Du bleibst natürlich bei nem ATX Board.
mATX ist kleiner, weniger Anschlüsse, weil alles enger beieinander liegt wird auch etwas mehr Wärme erzeugt....
 
TE
C

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Danke Rosigatton, auf einen Beitrag von dir hatte ich gehofft! :daumen:
Hab in nem anderen Thread gelesen, dass du auch ein R4 als Gehäuse hast, daher bist du hier mein Mann :D

Könntest du auch noch mal was zu meiner Konfi aus dem 1. Beitrag oben sagen. Eventuelle Verbesserungsvorschläge oder ob iwelche Komponenten nicht zusammenpassen, unter-/überdimensioniert sind, etc.?
Danke :daumen:
 

DerFoehn

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Danke für eure Antworten. Damit hätten sich ja die meisten meiner Fragen schon geklärt :daumen:

Werde wohl beim i5-4570 verbleiben, denke der reicht mir. Dazu die 280X um nicht in ein, zwei Jahren schon wieder aufrüsten zu müssen.

Wieso nicht die vorgeschlagene R9 290? Die ist nochmal um einiges schneller und passt, wie bei meiner Konfig zu sehen, ins Budget.
 
TE
C

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Wieso nicht die vorgeschlagene R9 290? Die ist nochmal um einiges schneller und passt, wie bei meiner Konfig zu sehen, ins Budget.

Da ich, wie in meinem ersten Eintrag geschrieben, alles bei Conrad bestellen werde, und sie dann bei weitem nicht mehr ins Budget passt. :daumen:
 

DerFoehn

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Aber du sagtest doch du bekommst da ordentlich Prozente und es sei dann am günstigsten. :D oder verstehe ich das falsch? Ohne Prozente hat Conrad nämlich bekanntlich Mondpreise ^^
 
TE
C

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Aber du sagtest doch du bekommst da ordentlich Prozente und es sei dann am günstigsten. :D oder verstehe ich das falsch? Ohne Prozente hat Conrad nämlich bekanntlich Mondpreise ^^

Da hast du Recht, ich möchte jedoch ohne Prozente im Rahmen von 1000 € bei Conrad bleiben, sodass ich dann einen für mich akzeptablen Preis bei Conrad bekomme (deutlich unterhalb von 1000 €). Hatte mich vllt ein wenig undeutlich ausgedrückt. Teurer als 1000 € "tatsächlicher" Verkaufspreis bei Conrad sollte es nicht werden. Sorry falls ich dich/euch etwas verwirrt habe :daumen:
 
TE
C

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Sehr schön, vielen Dank!
Auch auf die Gefahr hin dass ich nerve, extra Lüfter brauche ich auch nicht, da reichen die mitgelieferten? Hab ich zwar schon gefragt, aber wenn du schon das selbe Gehäuse hast ;)
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Die beiden eingebauten reichen völlig.

Im Idle/beim surfen lässt Du die auf 5 oder 7 Volt laufen, bei längerem zocken gibst Du denen 12 Volt, dann ist richtig Durchzug im Gehäuse ;)
 
TE
C

ChrisK92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC für 900-1000 €

Die beiden eingebauten reichen völlig.

Im Idle/beim surfen lässt Du die auf 5 oder 7 Volt laufen, bei längerem zocken gibst Du denen 12 Volt, dann ist richtig Durchzug im Gehäuse ;)

Überragend. Danke für deine/eure Hilfe, dann werde ich das so bestellen. Sollten sich beim Zusammenbau oder irgendwann Fragen ergeben, werde ich mich einfach melden.

Vielen, vielen Dank! :daumen:
 
Oben Unten