• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC für 1440p Gaming aufrüsten

Aurelion3103

Kabelverknoter(in)
Aktuelle PC-Hardware
OS
Windows 10 Home 64 bit
PC
MB
MSI B450 GAMING PLUS AMD B450
CPU
Ryzen 5 5600X @ 6 x 3700 MHz
GPU
Slot 1 GeForce RTX 2080 SUPER EVGA Corp. 8 GB GDDR6
RAM
Slot 1 G.Skill DDR4 - 3602 16 GB
Slot 2 G.Skill DDR4 - 3602 16 GB
Display(s)
Slot 1 Samsung 31.7" LC32G5xT 2560 x 1440 144 Hz
HDD/SSD
Slot 1 Western Digital WDC WDS100T2B0A-00SM50 SSD 1000 GB
Slot 2 Western Digital WD Blue SN570 SSD 1000 GB
Ich möchte
Aktuellen PC aufrüsten
Budget
600
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Hallo liebe Community,

ich bin dabei meinen PC aufzurüsten um bei aktuellen Games wie Cyberpunk, Elden Ring konstant 60 fps auf 1440p zu erreichen, denn momentan sehe ich bei 1080p zwischen 50-92 fps.
Den Ram werde ich mit 2 weiteren 8 GB Sticks auf 32 GB erweitern, nun bräuchte ich preiswerte, kostengünstige Kaufempfehlungen für CPU, GPU, einen Luftkühler für die CPU und ein kleineres Gehäuse (kein RGB, Seitenfenster kann man machen, aber muss nicht sein), denn mit 52cm Höhe finde ich mein jetziges zu groß.

Danke im Voraus :)
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Vorweg, was ist jetzt mit deinen SSDs und den Abstürzen?
Hast du mal n frisches Windows installiert?
Da bitte erst den Fehler finden, nicht das du hier aufrüstest und am Ende ist sonst was.

Bzgl. Gehäuse, welches hast du aktuell?
Ein Pop Air ist z. B. ca. 46 Liter groß:

Ein Pop Mini Air nur 36 Liter:
(Das Mini gibt es als Air Version mit offener Front (bessere Belüftung) nur mit RGB, du musst RGB aber nicht anschließen bzw. kannst es über den Knopf oben drauf direkt abschalten.)
Da bräuchtest du aber ein uATX Mainboard.
Schau mal, ob du mit dem ATX-Case schon genug gewinnst.

CPU gibt es zwei Anlaufstellen:
"Klein":

Groß:

RAM würde ich austauschen und nicht aufrüsten.
Gerade die alten B450 Boards laufen nicht so schnell mit vier Riegeln und 3600 Mt/s bringen auf dem Ryzen 5600 zumindest ordentlich Leistung, da dieser keinen 3D V-Cache hat wie der 5800X3D und daher der RAM relevanter ist.
Schau mal hier:

Kühler gibts den Budget King:
Da wäre die Frage ob da der RAM drunter passt, sonst Lüfter nach hinten oder niedrigen RAM.

Ansonsten schau mal bei DeepCool oder Endorfy:

Das rechnest du jetzt mal durch, schreibst rein was in Frage kommt und was nicht und dann schauen wir nach ner GPU.

Denn eigentlich kostet die dazu passende GPU alleine schon 400 Tacken+.
Und das ist ein Modell der letzten Generation.

Btw. welches Netzteil hast du?

Edit:
Hier nochmal als Liste:

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Vorweg, was ist jetzt mit deinen SSDs und den Abstürzen?
Hast du mal n frisches Windows installiert?
Die Sache ist die, dass ich die beiden SSDs vor kurzem eingebaut und ein frisches Windows installiert habe, und relativ schnell die Crashes in Fortnite und Cyberpunk erfahren habe. Nun versuche ich in kürze die Firmware zu aktualisieren und schaue dann mal weiter.
Bzgl. Gehäuse, welches hast du aktuell?
Momentan habe ich ein Inter-Tech M-908

Da bräuchtest du aber ein uATX Mainboard.
Ich kenne bloß Micro, Mini, und Standard ATX und Google hat mich da nicht schlau gemacht, was ist ein uATX Mainboard?
RAM würde ich austauschen und nicht aufrüsten.
Ich bin für beides offen, aber wieso würdest du eher austauschen anstatt aufrüsten?
Btw. welches Netzteil hast du?
Mein Fehler^^ Ich habe ein bequiet! System power b9 mit 600W

Danke für das schnelle Zusammenstellen der Liste!
 
Die Sache ist die, dass ich die beiden SSDs vor kurzem eingebaut und ein frisches Windows installiert habe, und relativ schnell die Crashes in Fortnite und Cyberpunk erfahren habe. Nun versuche ich in kürze die Firmware zu aktualisieren und schaue dann mal weiter.
Ich glaube nicht, dass es die Firmware ist, dann hättest du das Problem in allen Games.
Du hast nicht zufällig Treiber von der MSI Seite geladen?
Die sind mittlerweile völlig veraltet.
Chipsatztreiber nur von der AMD Seite für B450 laden.

Dein Gehäuse hat 50 Liter, sehr kleine ATX Gehäuse haben dann 35 Liter.
Da schränkst du dich dann aber mit der Grafikkarte ein:
(GPU Max 315mm.)

Wenn das kein Problem ist, kannst du das machen.
Wenn du noch mehr Platz gewinnen möchtest, brauchst du ein anderes Board.

Ich kenne bloß Micro, Mini, und Standard ATX und Google hat mich da nicht schlau gemacht, was ist ein uATX Mainboard?
Ich schreibe immer uATX weil ich keine Lust habe, das Micro Zeichen rauszusuchen :P

Gemeint ist MicroATX.

Ich bin für beides offen, aber wieso würdest du eher austauschen anstatt aufrüsten?
Der Ryzen 5600 hat keinen 3D V-Cache, daher braucht er schnelle RAM.
Du hast "nur" 3000er RAM und dazu kommt noch, dass B450 Boards nicht gut mit Vollbestückung laufen.
Mit 3600 Mt/s RAM ist es sicher stabil und die CPU bringt bis zu 20% mehr Leistung.
 
Ich glaube nicht, dass es die Firmware ist, dann hättest du das Problem in allen Games.
Du hast nicht zufällig Treiber von der MSI Seite geladen?
Die sind mittlerweile völlig veraltet.
Chipsatztreiber nur von der AMD Seite für B450 laden.
Tatsächlich habe ich nach dem installieren der SSDs den Chipsatztreiber von der MSI Seite heruntergeladen und zum 1. Mal aktualisiert! Und seitdem passieren diese Crashes bisher in 3 von 4 Spielen.
Ich merke gerade dass ich seit dem Kauf des Mainboards das BIOS nicht aktualisiert habe

:wall:

Sollte ich das BIOS Update von der MSI Seite laden oder sind diese auch veraltet?

Dein Gehäuse hat 50 Liter, sehr kleine ATX Gehäuse haben dann 35 Liter.
Da schränkst du dich dann aber mit der Grafikkarte ein
Wenn du noch mehr Platz gewinnen möchtest, brauchst du ein anderes Board.
Ich bleibe bei dem Board, jetzt muss ich bloß das passende Case finden :daumen:
Ich schreibe immer uATX weil ich keine Lust habe, das Micro Zeichen rauszusuchen :P
Gemeint ist MicroATX.
Oh man mein Fehler...:ugly:
Der Ryzen 5600 hat keinen 3D V-Cache, daher braucht er schnelle RAM.
Du hast "nur" 3000er RAM und dazu kommt noch, dass B450 Boards nicht gut mit Vollbestückung laufen.
Mit 3600 Mt/s RAM ist es sicher stabil und die CPU bringt bis zu 20% mehr Leistung.
Alles klar, also am besten 32 GB RAM mit 3600 Mhz wenn ich die CPU aufrüste?
 
Sollte ich das BIOS Update von der MSI Seite laden oder sind diese auch veraltet?
Kann was bringen, gerade hinsichtlich RAM und 4 Riegel.
Spätestens mit der neuen CPU musst du es sowieso machen.
Dann solltest du auch prüfen, ob sich Resizeable Bar bzw. Above 4G aktivieren lässt (meist unter Advanced / PCI-E irgendwas).
Dann kann nämlich die neue GPU auch auf den RAM zugreifen.
Dafür ist wichtig, dass CSM im Bios deaktiviert ist (meist unter Boot) und Windows im UEFI Modus installiert ist.

Ich weiß, das ist ganz schön viel, aber wenn du die Sachen alle direkt mit prüfst, dann steht der neuen CPU und GPU nach dem Bios Update nichts mehr im Wege.
Alles klar, also am besten 32 GB RAM mit 3600 Mhz wenn ich die CPU aufrüste?
Genau, bei dem Ryzen 5600 auf jeden Fall.
Bei dem 5800X3D mit 3D Cache wäre der RAM nicht ganz so wichtig.
 
Dafür ist wichtig, dass CSM im Bios deaktiviert ist (meist unter Boot) und Windows im UEFI Modus installiert ist.

Ich weiß, das ist ganz schön viel, aber wenn du die Sachen alle direkt mit prüfst, dann steht der neuen CPU und GPU nach dem Bios Update nichts mehr im Wege.
Wie sehe ich ob Windows im UEFI Modus installierst ist? Soeben habe ich versucht das BIOS zu aktualisieren, jedoch mache ich irgendetwas falsch denn oft postet der PC nicht, und nur zwei Mal kam das M-Flash Fenster, aber die Dateien wurden nicht vom Stick geladen. :klatsch:

Gibt es etwas das ich nicht beachtet habe? Ich weiß nicht welche Bios Version momentan draufgespielt ist, außer dass sie extrem alt sein mag.
(der USB Stick wurde formatiert und auf FAT32 gesetzt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Versuch mal vorher das Bios zurückzusetzen.
Oftmals macht hoher RAM Takt beim Updaten Probleme.
Manchmal funktioniert auch der Stick nicht (weil zu groß oder einfach kagge.)

Wie sehe ich ob Windows im UEFI Modus installierst ist?
Wenn du CSM abschaltest (unter Boot) und dein Windows nicht mehr anspringen sollte, dann ist es im Legacy Modus.
Dann musst du CSM entsprechend wieder aktivieren (damit es wieder läuft) oder Windows neu aufsetzen nachdem die Geschichte deaktiviert wurde.

Sollte er anspringen, nachdem du CSM deaktiviert hast, ist alles top.

Auch kannst du den richtigen Modus mit z. B. Rufus erzwingen:

ISO von Winfuture:
 
Versuch mal vorher das Bios zurückzusetzen.
Oftmals macht hoher RAM Takt beim Updaten Probleme.
Manchmal funktioniert auch der Stick nicht (weiß zu groß oder einfach kagge.)
So, ist nun erledigt:daumen:Das Problem lag anscheinend einfach am Stick, denn ich habe mindestens ein dutzend Mal den 32 GB Stick benutzt und es hat nie geklappt, nun zog ich die Daten auf einen kleinen Stick und das BIOS Update hat sofort gestartet :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
weil ich keine Lust habe, das Micro Zeichen rauszusuchen
STRG+ALT+M = µ
Was muss man da groß Suchen? :P

Alles klar, also am besten 32 GB RAM mit 3600 Mhz wenn ich die CPU aufrüste?
Zwischen 3200 und 3600MT/s wirst du nie im Leben einen Unterschied bemerken, egal welche CPU.
Die Preise sind allerdings auch quasi gleich, von daher: Wirf ne Münze ^^

Du hast "nur" 3000er RAM und dazu kommt noch, dass B450 Boards nicht gut mit Vollbestückung laufen.
Entsprechend gilt auch, man wird zwischen 3000er und 3200er RAM niemals einen Unterschied bemerken.
Man kann also auch ruhig den "Stunt" wagen und tatsächlich mal die 4 DIMM slots seines boards verwenden.

Zumal:

dass B450 Boards nicht gut mit Vollbestückung laufen.
die CPU macht den RAM, nicht das board. Und die Zen3 CPUs haben schon einen recht ordentlichen memory controller und sollten mit 4x8GB @ 3000MT/s keinerlei Probleme haben.
Ich würde fast wetten, das da noch etwas OC möglich ist ;)

Ich habe ein bequiet! System power b9 mit 600W
Das ist besser als sein Ruf und treibt bei mir aktuell eine RX 6800 XT und einen 5700X an =)
 
Zwischen 3200 und 3600MT/s wirst du nie im Leben einen Unterschied bemerken, egal welche CPU.
Du hast immer noch kein Warzone 2 gespielt? Anno 1800 vielleicht?
Der RAM Takt an sich ist nur teilweise dafür verantwortlich, bei 3600er RAM läuft auch der IF bei 1800. Die Kombi machts und das merkt man im CPU Limit ohne X3D Cache.

die CPU macht den RAM, nicht das board. =)
Das man den IF nicht über 2000 bekommt bei den 5000er Ryzens ist klar.
4 Riegel würde ich trotzdem aurf dem Board nicht machen, kann laufen, kann aber in Gefummel enden und dann ist der 5600er nur unnötig langsamer.
Kann man machen, muss man aber nicht.
STRG+ALT+M = µ
Was muss man da groß Suchen? :P
Danke :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
die CPU macht den RAM, nicht das board. Und die Zen3 CPUs haben schon einen recht ordentlichen memory controller und sollten mit 4x8GB @ 3000MT/s keinerlei Probleme haben.
Ich würde fast wetten, das da noch etwas OC möglich ist ;)


Das ist besser als sein Ruf und treibt bei mir aktuell eine RX 6800 XT und einen 5700X an =)
Da überleg ich mir dann doch noch ob ich mir nicht vielleicht ein B550 Board oder sonstiges zulegen soll, und etwas mehr aufrüsten...
 
Das rechnest du jetzt mal durch, schreibst rein was in Frage kommt und was nicht und dann schauen wir nach ner GPU.

Denn eigentlich kostet die dazu passende GPU alleine schon 400 Tacken+.
Und das ist ein Modell der letzten Generation.
Was wäre das Nvidia Äquivalent zu der Radeon Rx 6800?
 
Was wäre das Nvidia Äquivalent zu der Radeon Rx 6800?
Die 6800 liegt ohne Raytracing zwischen der 4060Ti und 4070, hat aber 16GB Grafikspeicher.


 
@eXquisite @chill_eule
die CPU macht den RAM, nicht das board. Und die Zen3 CPUs haben schon einen recht ordentlichen memory controller und sollten mit 4x8GB @ 3000MT/s keinerlei Probleme haben.
Ich würde fast wetten, das da noch etwas OC möglich ist ;)

Du hast immer noch kein Warzone 2 gespielt? Anno 1800 vielleicht?
Der RAM Takt an sich ist nur teilweise dafür verantwortlich, bei 3600er RAM läuft auch der IF bei 1800. Die Kombi machts und das merkt man im CPU Limit ohne X3D Cache.

4 Riegel würde ich trotzdem aurf dem Board nicht machen, kann laufen, kann aber in Gefummel enden und dann ist der 5600er nur unnötig langsamer.
Bin jetzt zwischen 4x8 GB und 2x 16 GB zwiegespalten, was spricht für, und was dagegen?
 
Zurück