• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC bis 1600€

Papillone

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

da mein derzeitiger Rechner beinahe 6 Jahre alt ist, wird es Zeit für einen neuen. Preislimit bis 1600€.
Wichtig: Auch den neuen Rechner möchte ich wieder 5-6 Jahre halbwegs gut nutzen können. Ich bin keiner, der sich alle 3 Jahre einen neuen PC kauft oder nach einem Jahr die Grafikkarte tauschen möchte.

Fragebogen

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Intel Core i7-4790T CPU @ 2,70 GHz
Kühler Thermalright HR-02 Macho Rev. B CPU
Mainboard Gigabyte Z87X-UD3H-CF
16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
Palit GeForce GTX 750Ti KalmX, 2GB DDR5 (passiv!)
Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower
450 Watt Corsair RM Series Modular 80+ Gold (semi-passiv)
2xEizo EV2445 1920x1200
Samsung SSD840 EVO 1TB
HDD 1x4TB und 2x 8TB
DVD-Laufwerk
Sharkoon SATA Quickport 1-Bay Wechselrahmen für 3.5" Festplatten

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1920x120060Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Grafikkarte, Prozessor(?)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Sobald als möglich

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1000-1500€. Es muss nicht unbedingt teuer sein, aber ich mächte den PC prinzipiell 5-6 Jahre nutzen können, auch wenn irgendwann aktuellere Spiele nicht in voller Detailstufe laufen werden.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Aktuelle Spiele wie Warzone oder FilghtSimulator 2020, Videokonferenzen mit Screensharing, Streaming bei Twitch, Audiobearbeitung (allerdings mit wenigen Plugins).

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Sehr viel! Meine SSD und die 3 Festplatten sollen ins neue System wandern.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Der Rechner soll leise, leise, leise sein.
Die Monitore werden weiter verwendet. Evt. kommt in den nächsten Jahren aber ein Monitor mit höherer Auflösung in Frage.
Das Gehäuse sollte viel Platz haben und mindestens 2 Fronteinschübe für 5 1/4 Zoll (DVD-Laufwerk und Wechselrahmen für HDD müssen Platz haben).
Gerne eine zweite NVMe SSD für das Betriebssytem.
Windows 10 ist vorhanden und wird weitergenutzt.

Ich habe mal etwas zusammengestellt:
Rechner bis 1600 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Klar, für FullHD ist das sicher übertrieben, aber evt. ändert sich das in den kommenden Jahren (siehe oben).

Spezielle Fragen:
Gibt es eine günstigere Alternative für ein großes Gehäuse? Leider haben kaum Gehäuse Front-Einschübe.
Ist das Netzteil mit 650W überdimensioniert?

Ich bin gespannt auf Eure Vorschläge!

Viele Grüße
Papillone
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!

An sich sieht deine Konfiguration nicht schlecht aus, würde aber einige Sachen ändern.

CPU: Der 3800x ist leider nicht zu empfehlen. Nimm hier einen 3700x, hat 1-2% weniger Leistung sparst dir aber knapp 50€.
Mainboard: Das Mainboard geht an sich in Ordnung. Da du 2 M2 NVME SSDs möchtest kommst du um X570 wohl nicht rum. Ist WLAN erwünscht? Ansonsten ist das X570 Aorus Elite zu empfehlen.
Kühler: Geht in Ordnung.
RAM: Hier würde ich als Alternative die RipJaw V CL16 3600Mhz von Gskill nehmen. Musst du nicht, kannst aber ein paar Euro sparen. ;) Sind aber minimal bessere Timings. Zudem hast du dann 3600Mhz um den Infinity Fabric optimal zu nutzen! Der ist bei 3600Mhz nähmlich Synchron und gibt nochmals einiges an Performance dazu.
Grafikkarte: Joa, da du beabsichtigst einen neuen Monitor zu nutzen ist eine 2070Super nicht ganz abwegig. Hier rate ich immer gerne zum Modell von Gigabyte. Ansonsten ist auch eine 5700XT. Nur so als sparmöglichkeit und Alternative.
Netzteil: Sieht gut aus, würde aber die 550W Variante nehmen. Oder die 750W Variante falls du eine 3080ti, oder wie heißen wird, einbauen willst. ;) Bei einer 2070 reicht aber 550W locker aus. Hier könntest du auch das Seasonic Focus GX 550W nehmen. Dann kannst du nochmals bisschen sparen.
Gehäuse: Warte hier auf jemand anderen. Hab da nicht so viel Ahnung. :D

Grüße aus Italien. :)
 

the_villaiNs

PC-Selbstbauer(in)
Kann mich Darkg4m3r in den meisten Punkten anschließen.

Beim Mainboard würde ich auf keinen Fall auf das MSI MPG X570 Gaming Edge setzen.

Das vorgeschlagene X570 Aorus Elite ist eine gute Wahl. Ich hätte noch eine andere Wahl, die sogar berücksichtigt wenn es WLAN sein soll.
- MSI X570 Tomahawk
Das Board ist relativ neu released, hat eine high-end Spannungsversorgung und eben WLAN integriert.


Bei der Grafikkarte ist es ein zweischneidiges Schwert.
Die Vorgeschlagene 2070S oder 5700XT ist definitiv ausreichend - dennoch, wenn du noch 2-3 Monate warten kannst.
Dann kannst du zu dem gleichen Preis deutlich mehr Leistung bekommen.
Es ist allerdings Fraglich wann NVidia seine 3060/3070 Karte veröffentlicht (~ Nov-Jan) und genell unklar, wann AMD seine NAVI2X Grafikkarten vorstellt (kolportiert Nov).
Am 1. September stellt Nvidia zumindest seine Next-Gen RTX 3080 Grafikkarte vor, die dann für ~800€ (Gerücht) gegen Ende September verfügbar ist.

Netzteil würden die 550W reichen, sofern du nicht die neuen Nvidia High-End Karten einbauen willst. In dem Fall wären die ca 20€ mehr für 750/850W gut investiert:
Seasonic GX 850W
Seasonic GX 750W
 
TE
P

Papillone

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldung und die Vorschläge.

Das X570 Aorus Elite sieht gut aus. WLAN on Board brauche ich nicht.
2-3 Monate warten will ich nicht, so dass ich auch bei der Graka jetzt zuschlagen würde. Die Asus scheint auch gut zu passen.
Da ein Grafikkartenupgrade in nächster Zeit nicht geplant ist, sollte das Seasonic GX 550W auch genügen.

Viele Grüpe
Papillone
 

the_villaiNs

PC-Selbstbauer(in)
Bezügl. Grafikkarte sind eben neue Infos rausgekommen, anscheinend wird eine obere Mittelklassekarte von Nvidia (3070) auch Ende September gelauncht.
Nur falls das noch interessant ist.
Für die würde das 550W NT auch noch reichen.

Mit dem Elite hast du eine gute Wahl getroffen, du kannst auch den Chipsatzlüfter im Bios regulieren - was einige andere Boards nicht können :daumen:
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
2-3 Monate warten will ich nicht, so dass ich auch bei der Graka jetzt zuschlagen würde. Die Asus scheint auch gut zu passen.
Da ein Grafikkartenupgrade in nächster Zeit nicht geplant ist, sollte das Seasonic GX 550W auch genügen.

Die ASUS ist meiner Meinung nach ein wenig teuer für eine 2070Super. Die Gigabyte die ich dir verlinkt habe ist fast 100€ billiger! Nur das dus weißt! ;)
Das Seasonic ist ein super Netzteil, da kannst du bedenklos zugreifen. :)

Was hast du den für Festplatten im aktuellen System verbaut? Ansonsten würde ich die 100€, die du bei der Grafikkarte sparen KÖNNTEST, in eine neue SSD investieren!
Als NVME SSD könntest du eine Silicon Power einbauen oder auch eine Corsair MP510! Ansonsten reicht eine Kingston A2000 auch immer aus, ist schön billig und man merkt den Geschwindigkeitsuntershcied nur sehr selten.

Grüße :)

Edit: gerade gesehen das du die Festplatten aufgelistet hast, sorry!
Aber ... wofür brauchts du den 20TB Speicher?:what: Musst du nicht beantworten, aber das ist eine krasse Menge! :D
 
TE
P

Papillone

Schraubenverwechsler(in)
Die ASUS ist meiner Meinung nach ein wenig teuer für eine 2070Super. Die Gigabyte die ich dir verlinkt habe ist fast 100€ billiger! Nur das dus weißt! ;)
Das Seasonic ist ein super Netzteil, da kannst du bedenklos zugreifen. :)

Mein Fehler. Ich meinte eigentlich die Gigabyte.

Edit: gerade gesehen das du die Festplatten aufgelistet hast, sorry!
Aber ... wofür brauchts du den 20TB Speicher?:what: Musst du nicht beantworten, aber das ist eine krasse Menge! :D

Meine Videosammlung ist immens :D

Meine aktuelle Zusammenstellung: Rechner bis 1600 - mod1 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wird jetzt so bestellt.

Danke für die Beratung.

Grüße
Papillone
 
TE
P

Papillone

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

wenn das Dark Base Pro 900 Rev. 2 nicht aus einem bestimmten Grund gewählt wurde, finde ich es etwas groß.

Ich wäre da eher beim Meshify C (max. Grafikkartenlänge beachten!), Pure Base 500, Silent Base 601, Define 7, Meshify S2...
Falls kein zweiter Frontlüfter dabei ist, würde ich je nach Gehäuse einen Arctic P12/P14 dazu nehmen.

Gruß, Lordac

Das große Gehäuse ist aufgrund der Festplattenanzahl und vor allem der Möglichkeit, 2x 5.25" zu verbauen (DVD-Laufwerk und Wechselrahmen).

Grüße
Papillone
 
Oben Unten