• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC aufrüsten

Endstille79

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich würde gerne mein vorhandenes System ein wenig aufrüsten und brauche ich mal euren Rat, ob meine Zusammenstellung so passt.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Ryzen 5 2600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B450 Tomahawk
RAM: 32 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM (4x 8GB)
Grafikkarte: ASUS AMD Radeon Dual RX 5600 XT
Netzteil: Be Quiet! Pure Power 10 500W
Gehäuse: Be Quiet! Silent Base 801
Betriebssystem Windows 10 Home: 64-bit
Monitor: MSI Optix MAG341CQ

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
100Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
CPU

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In den nächsten Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Natürlich

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca. 400€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
The Devision 2, Dead by daylight, Borderlands, Dark Souls, Doom Eternal, FarCry, Diablo, Resident Evil

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
-

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
-

Soweit würde ich gerne alles, sofern möglich, aus meinem jetzigen System übernehmen; einzig die CPU würde ich gerne tauschen, da diese unter anderem bei Devision 2 schon an den Mindestanforderungen kratzt. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie es mit dem Zusammenspiel der Komponenten aussieht.

Ins Auge gefasst habe ich den Ryzen 5 5600X, den Ryzen 3800X oder den Ryzen 7 3700X.

Würde das zu meinem System passen bzw. gehen oder ist es ratsam, noch andere Hardware zu tauschen?

Grüße
Endstille
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Was willst du da großartig aufrüsten ? Die CPU ist halt möglich . Ryzen 3000 oder 5000 ,wenn es schon ein Bios Update für dein Board gibt für die 5000er
Grafikkarten Markt kannst du knicken im Moment was Preise und Verfügbarkeit angeht ,kannst froh sein das du was ordentliches hast .

EDIT:
Unterstützt werden die 5000er wohl schon vom Bios ,wenn du das B450 Toma hast non Max
1616623404998.png

Flashen sollte ja kein Problem sein. Entweder alte CPU verwenden oder halt via Flashback Button
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Bleibt halt, wie so oft, die Frage: Wo ist das Limit beim TE? :ka:

Langweilt sich die 5600XT @1440p? Wieviel FPS schafft die bei welchen Settings?
Das sind ja alles eher grafiklastige Spiele.
 
TE
Endstille79

Endstille79

Kabelverknoter(in)
Danke schonmal für eure Kommentare.
Ich habe nun auch nochmal eine Nacht drüber geschlafen und mir überlegt, dass ich meine komplettes System ein wenig überarbeite:

CPU: Ryzen 5 5600X
Mainboard: MSI B550-A Pro
RAM: 2x Crucial Ballistix DDR4-3600 DIMM CL16 16GB Dual Kit, da ich auf 32 GB kommen möchte
Netzteil: beQuit! 600W Pure Power 11 CM Modular

Den Kühler, Gehäuse, GPU usw. übernehme ich aus dem jetzigem System.

Was sagt ihr dazu oder sollte ich was ändern?

 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Das neue Netzteil würde ich streichen. Auch Board und RAM sind zumindest diskutabel ^^

Ansonsten hat die Eule schon Recht: wo ist das Limit bei dir? Vllt gibst du viel Kohle für 5 fps mehr aus...
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Beim B550 hat man auch nicht viel mehr an Ausstattung außer PCIe 4.0 und ein paar Bios Optionen mehr für den Ryzen 5000.
Ram hätte man sich auch sparen können wenn man nicht den grottigen Gksill Aegis genommen hätte und stattdessen Crucial zb, den hätte man locker OC können und somit auch Geld gespart.Möglicherweise limitiert das Board da,aber 3466 wären wohl möglich gewesen ,vielleicht sogar 3600.
Naja ist dein Geld musst du selbst wissen ob es dir das Wert ist.
 
Oben Unten