• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC - 2000€

X-TreameRacer

Kabelverknoter(in)
Hallo,

1.) Wo hakt es
-
2.) PC-Hardware
-
3.) Monitor

Noch nicht vorhanden. Vermutlich WQHD mit bis zu 144Hz.

4.) Anwendungszweck

Gaming WOW und mal schauen, was mich an neuen Spielen so anspricht.

5.) Budget
2000€ exklusive Monitor

6.) Kaufzeitpunkt
jetzt
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
exklusive Monitor
8.) Zusammenbau

selbst
9.) Speicherplatz

2tb SSD


Ich habe einige Threads gelesen und mir mal was zusammen gestellt und dazu noch ein paar Fragen:

Reicht der I5 oder sollte man besser auf einen I7 gehen?
Gibt es ansonsten alternative gute Boards?
RAM wurde mal ein CL18 mal ein CL16 genommen. Lohnt sich CL16 für 60€ Aufpreis?
Zwischen 750 und 850W gingen die Meinungen auseinander. Daher habe ich jetzt 850 genommen, auch wenn mir das sehr viel aussieht.
Ist die gesamte Konfig so kompatibel und die Kühlung ausreichend?

https://geizhals.de/samsung-ssd-970-evo-plus-2tb-mz-v7s2t0bw-a1972736.html?hloc=de
https://geizhals.de/intel-core-i5-12600kf-bx8071512600kf-a2613601.html?hloc=de
https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3600c18d-32gvk-a2154732.html?hloc=de
https://geizhals.de/zotac-gaming-ge...c-lhr-zt-a30820j-10plhr-a2662728.html?hloc=de
https://geizhals.de/gigabyte-z690-gaming-x-ddr4-a2625098.html?hloc=de
https://geizhals.de/be-quiet-silent-wings-3-bl065-a1490379.html?hloc=de
https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-bk022-a1794846.html?hloc=de
https://geizhals.de/be-quiet-pure-base-500dx-schwarz-bgw37-a2273753.html?hloc=de
https://geizhals.de/seasonic-focus-gx-850w-atx-2-4-focus-gx-850-a2119989.html?hloc=de
 
Hallo!

Die Config sieht ganz gut aus. Wenn du hauptsächlich zockst reicht der i5 vollkommen aus.
Als SSD könntest du auch die neuere Samsung 980´er nehmen.
Ram da reicht der 3600´er CL18. CL16 kann man sich sparen.
Vom CPU-Kühler her würde auch der normale Dark Rock 4 ausreichen.
Als Z690 Board würde ich eher eins von MSI nehmen.
850W Netzteil ist ok.

Als Monitor kann ich dir diesen hier empfehlen:


Der ist auch Nvidia G-Sync kompatibel.
 
Ich musste diverse Stunden manuell im Bios rumwerkeln um meinen RAM auf dem Gigabyte Board zum laufen zu bekommen. Und das bei mehreren Bios-Versionen. Es gibt mittlerweile neuere Versionen, aber ehrlich gesagt habe ich aktuell nicht die Zeit und die Lust da wieder Ewigkeiten im Bios zu arbeiten.
Mag also sein, das die Probleme mittlerweile behoben sind. Kann ich dir aber nicht bestätigen.

MSI-Boards sind da aus Erfahrungswerten im Freundeskreis weit weniger frustrierend. Bei mehreren lief es out of the Box mit jeder Bios-Version.
 
Das deckt sich auch mit den Erfahrungen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Vor allem mit B-Die Kits gibt es wohl nach wie vor Schwierigkeiten. Aktuell hat auch keiner mehr ein Gigabyte z690. Die sind soweit alle auf MSI umgestiegen und seit dem zufrieden.

Ich weiß nicht wie das BIOS auf Intel Plattform aufgebaut ist. Auf AM4 empfinde ich es als echt "anstrengend". Für jeden Furz gibt es ein Untermenü im Untermenü. Bei MSI hast Du eine Ellen lange Liste zum scrollen. Man findet die Dinge halt da wo sie "hingehören".
 
Ein paar Anmerkungen noch zu den Komponenten als solches.

Beim Gehäuse kann man auch das 500 FX nehmen. Die Silent Wing3 kann man sich dann sparen. RGB der Lüfter muss man ja nicht nutzen, wenn es einem nicht gefällt.

Als CPU Cooler würde ich einen DeepCool AK400 nehmen. Der liegt in der Performance zwischen dem DR und DR4Pro. Kostet dabei aber weniger.

Beim Netzteil würde ich bei dem Budget schon ein ATX3 kompatibles kaufen. Die sind zwar teurer als die ATX 2.xx aber bevor ich mit Adaptern später rumhantieren muss, würde ich gleich was passendes kaufen. Zumal das Seasonic nur bei einem Händler, mit extrem schlechten Bewertungen, so günstig angeboten wird.

Wenn ich aktuell einen Rechner für um 2000€ bauen sollte würde der so aussehen:
Der 5800X3D steckt den i5 und i7 ADL in die Tasche. Der hält die kommenden Jahr problemlos fürs zocken. Die 6800XT ist um einiges günstiger und hat nicht viel weniger an Performance. Erst in 4k lässt sie gegenüber einer 3080 etwas nach. Sapphire hat wirklich gute und vor allem leise Custom Designs. B550 Boards sind aktuell recht teuer. Da kann man ein paar Euro drauf legen und greift zu einem x570s. Und solltest Du, warum auch immer, die GPU in 2-3 Jahren mal upgraden wollen hast Du auch ein ATX3 Netzteil mit 12VHPWR Connector.
 
Beim Netzteil würde ich bei dem Budget schon ein ATX3 kompatibles kaufen. Die sind zwar teurer als die ATX 2.xx aber bevor ich mit Adaptern später rumhantieren muss, würde ich gleich was passendes kaufen. Zumal das Seasonic nur bei einem Händler, mit extrem schlechten Bewertungen, so günstig angeboten wird.
Fast 200 Euro sind schon eine Hausnummer. Und dann nicht mal Platinum. ;)
 
Das x570s hast du wegen was gewählt?
SSD PCIe4.0 Anbindung ?
Soundcodec?
Ich bin halt echt kein Fan von Gigabyte(mehr). Die brauchbaren B550 von MSI fangen bei ~170€ an. Was ich schon frech finde. Da finde ich den Aufpreis zum x570s eigentlich fair. Eben auf Grund eines 2ten PCIe Gen4 M2 und dem 4080 Codec. Die x570s haben auch die neuere Memory Topology der B550 Boards bekommen. Und sind AFAIK alle mind.. 6 Layer PCBs
Fast 200 Euro sind schon eine Hausnummer. Und dann nicht mal Platinum.
Die neuen ATX3 Netzteile werden RICHTIG teuer. Wenn man da was im Bereich ab 850w aufwärts haben möchte und noch Platinum wirst Du anfangs denke ich bei ~300€ landen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei Z690 würde ich aufgrund der Speicherthematik auch zu einem MSI Z690 raten.
Gigabyte ist hier anfällig. Was auch aus diversen Forenberichten entnommen werden kann.

Vielleicht ist es nur Zufall bzw. ein Einzelfall, aber bereits bei meinem alten Flagschiff, dem Gigabyte x470 Aorus Gaming 7 Wifi ereilten mich zahlreiche Speicher Inkompatibilitäten. Nach Wechsel auf mein jetztiges MSI Board, 0,0 Probleme. Ich fand früher Gigabyte richtig stark, leider mittlerweile nicht mehr. Aber jeder hat so seine Vorlieben. Jemand anderes wird dir nun sagen, Gigabyte läuft bei ihm seitjeher perfekt.

Ich muss aber zugeben, dass ich auch mal kürzlich ein Gigabyte Z690 Gaming X verbaut habe, welches ohne Komplikationen läuft. Der "Kunde" wollte unbedingt ein Gigabyte, lies sich nicht umstimmen. Es muss also nicht zwangsläufig nicht funktionieren. Mein subjektives Gefühl sagt mir aber - so wie bei manch anderem hier - nimm lieber ein brauchbares MSI Z690. Kein Stress, keine Probleme, Top Qualität.

VG Stefan
 
Ich klinke mich mal kurz ein.

Gestern hatte ich die Muße für einen erneuten Versuch hinsichtlich BIOS-Update und XMP Problematik mit meinem Z690 von Gigabyte.
Das Bios F20b hat die Problematik für mich gelöst. Ich kann nun endlich das Profil übernehmen und der RAM läuft wie er laufen soll.
Der Spaß hat nur circa ein Jahr gedauert, bis er läuft, wie er soll.

@Shinna @compisucher @Stefan_96 für euch vllt auch in den anderen und zukünftigen Threads interessant.
 
Zurück