• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC ~2000€

Tomatensaft420

Schraubenverwechsler(in)
Gaming-PC ~2000€

Moin,
Ich bin auf der Suche, nach einem neuen Pc.
Ich habe leider nicht sehr viel Ahnung, von der Materie und wende mich daher an euch.
Erfahrung mit Eigenbau habe ich nicht, würde es mir aber zutrauen.

1.) Wie hoch ist das Budget?
~2000€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Bildschirm, hat extra Budget. ~600€

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Jain.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Nichts vorhanden.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Kein Monitor vorhanden, sollte mind. Full HD, besser 2K sein.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Reiner Gaming Pc.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
SSD muss nicht als so groß sein, lieber eine große HDD. Mind 2GB.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Ungern. Für mich wäre ein Eigenbau schon Neuland, Eins nach den anderen.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Gehäuse mit Glasscheibe.
Er sollte, nicht zu laut sein.

Wie gesagt, ich betrete hier völliges Neuland und hoffe auf eure Hilfe

LG
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC ~2000€

Alternativ einen Ryzen:

1 Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 64MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM006)
1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (BLS2K8G4D26BFSB/BLS2C8G4D26BFSB)
1 Palit GeForce GTX 1080 Ti JetStream, 11GB GDDR5X, DVI, HDMI, 3x DP (NEB108T015LCJ)
1 ASRock X470 Master SLI (90-MXB7F0-A0UAYZ)
1 be quiet! Dark Rock Pro 4 (BK022)
1 Fractal Design Define C TG, Glasfenster, schallgedämmt (FD-CA-DEF-C-BK-TG)
1 be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)

Kleine Anmerkung: Ich finde 900€ für ne GPU schon echt krass. Das bessere Preisleistungsverhältnis bietet definitiv die GTX 1080 - zB die aus Torbens Konfig :daumen: Ich hab die einfach erst mal mit drin, weil es ins Budget passen würde. Evtl verteilst du dein Budget auch noch einfach anders und gönnst dir einen (noch schöneren/besseren) Monitor ^^ Monitor hab ich mit Absicht noch keinen Vorschlag, da ich gerne noch mehr wissen möchte: welche Größe? Wie viel Hz/welche Spiele spielst du so?

Die 100€ für den Zusammenbau würde ich mir übrigens sparen. Zusammenbau ist nicht weiter schwierig - wie Lego ;) Kannst natürlich auch mal nach Unterstützung in deiner Nähe gucken: Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
 
TE
T

Tomatensaft420

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming-PC ~2000€

Vielen Dank, für die schnellen Antworten.
Mein Gaming Haupt Faktor liegt auf Shootern.
Der Monitor sollte 27 Zoll und 144Hz haben.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC ~2000€

Für Full HD wird die 1080 bei schönen Grafikeinstellungen noch für 144 FPS in neuen Spielen (um den Monitor wenigstens auszunutzen) genügen, in WQHD jedoch definitiv nicht mehr, hier geht kein Weg an einer 1080 Ti vorbei, außer du würdest die Einstellungen stark runterschrauben, was den Zweck eines WQHD Monitors aber zweifelhaft erscheinen lassen würde.
Bei der CPU ist es im Grunde nach egal ob 2700X oder 8700k, aber auch nur dann, wenn du beim 2700X einiges an Zeit in RAM Optimierungen steckst, bist du dazu nicht bereit, dann nimm lieber einen 8700k.
Allgemein ist das ein großes Problem von AMD, dass sie es nicht hinkriegen out of the Box top Performance zu liefern, was aber eben enorm wichtig ist, da der Großteil der Nutzer kein Interesse an selbstständigen Optimierungen hat.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-PC ~2000€

Die Konfiguration von compisucher passt auf jeden Fall ganz gut.
Ein paar Anmerkungen aber von mir dazu:

- Wenn nicht übertaktet wird, reicht auch ein günstigeres Z-Board, da muss es nicht das Extreme 4 sein.
ASRock Z370 Pro4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

- Statt dem Seasonic Focus würde ich ein be quiet E11 empfehlen, das ist technisch ein Stück besser.
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

- Ob jetzt eine GTX1080 oder Ti muss man selbst entscheiden, dazu einfach mal Benchmarks anschauen und entscheiden, ob man die Mehrleistung wirklich braucht.
Mein Tipp ist eher, auf eine GTX1080 zu gehen und dann lieber früher aufzurüsten.
Die jetzige GTX1070 hat schon die gleiche Spieleleistung wie die GTX980Ti hatte.
Das Custom-Modell von Inno 3D ist nicht so gut, die Karte wird sehr laut.
Bei der normalen 1080 würde ich auf eine Palit Jetstream, Gainward Phoenix, MSI Gaming X oder ggf Zotac Amp Extreme (sehr groß und Lüfter laufen ab Werk sehr schnell, dadurch lauter) gehen. Bei der Ti kann zu dieser Auflistung noch die Asus Strix gezählt werden.
EVGA-Karten sind auch soweit gut, allerdings nicht meine erste Wahl.

- In dieser Konfiguration fehlt ein CPU-Kühler. Wenn nicht übertaktet wird, dann brauch man auch keinen mega Kühler. Ein normaler Brocken 3 ist hier schon mehr als genug.
EKL Alpenföhn Brocken 3 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

- Gehäuse ist Geschmackssache, wenn du etwas mehr dafür ausgeben möchtest, schau dir ein be quiet Dark Base 700 an.
be quiet! Dark Base 700 schwarz Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming-PC ~2000€

Vielen Dank, für die schnellen Antworten.
Mein Gaming Haupt Faktor liegt auf Shootern.
Der Monitor sollte 27 Zoll und 144Hz haben.
Dido, warum nicht gleich 165Hz inkl G-Synch:
LCD-Monitore mit Diagonale ab 27", Auflösung: 2560x1440 (WQHD), Reaktionszeit: bis 2ms, Variable Synchronisierung: NVIDIA G-Sync, FreeSync-/G-Sync-Maximalfrequenz: ab 165Hz Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Aus eigener Erfahrung spielen sich Shooter sehr gut damit. 1ms / 165Hz ist bei 1440p das aktuelle Maximum bis zum nächsten HDMI Standard.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming-PC ~2000€

Dido, warum nicht gleich 165Hz inkl G-Synch:
LCD-Monitore mit Diagonale ab 27", Auflösung: 2560x1440 (WQHD), Reaktionszeit: bis 2ms, Variable Synchronisierung: NVIDIA G-Sync, FreeSync-/G-Sync-Maximalfrequenz: ab 165Hz Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Aus eigener Erfahrung spielen sich Shooter sehr gut damit. 1ms / 165Hz ist bei 1440p das aktuelle Maximum bis zum nächsten HDMI Standard.

Gibt auch was, was sich Display Port nennt...damit geht deutlich mehr als mit HDMI aktuell.
Auch sollte man nicht auf die Reaktionszeit reinfallen, denn die ist, entgegen der Angabe, in praxisnahen Szenarien deutlich höher. Die Reaktionszeit wird nämlich immer GtG (Grau zu Grau) angegeben, was das bestmögliche Szenario ist.
Das Panel, welches bei den Monitoren aus deiner Suche immer ein TN Panel ist, wäre mir bei der Auswahl des Monitors deutlich wichtiger, selbst wenn man dabei auf 165Hz und GSync verzichten muss, denn meiner Erfahrung nach braucht man weder das eine noch das andere.
 

H_Hamburg

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming-PC ~2000€

Gibt auch was, was sich Display Port nennt...damit geht deutlich mehr als mit HDMI aktuell.
Auch sollte man nicht auf die Reaktionszeit reinfallen, denn die ist, entgegen der Angabe, in praxisnahen Szenarien deutlich höher. Die Reaktionszeit wird nämlich immer GtG (Grau zu Grau) angegeben, was das bestmögliche Szenario ist.
Das Panel, welches bei den Monitoren aus deiner Suche immer ein TN Panel ist, wäre mir bei der Auswahl des Monitors deutlich wichtiger, selbst wenn man dabei auf 165Hz und GSync verzichten muss, denn meiner Erfahrung nach braucht man weder das eine noch das andere.
165Hz gehen nur über den DP.
Getreu dem Motto "Haben ist besser als Brauchen!" stimm ich zu, ich "brauch weder nen 165Hz TFT noch den 1080GTX ti. Ein CS'ler "braucht" auch keine 240Hz, oder?
Mein Acer TN schaut neben meinem DELL IPS nicht übel aus, wer's knallbunt möchte kann den Acer Game Mode verlassen. Da wird fast schon der direkte Vergleich schwierig.
 

durky91

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming-PC ~2000€

Ich nutze selber diesen hier von BenQ BenQ Zowie XL2730 Preisvergleich | Geizhals Deutschland Und ich muss sagen das dieser einfach super ist, du hast an der Seite alle wichtigen Anschluss möglichkeiten sprich USB, Micro + Köpfhörer-Anschluss.

Ich habe Ihn schon seit mehr als einem Jahr und bis jetzt hat er mich noch nie enttäuscht!!!

Gruß

Durky
 
Oben Unten