• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC 1000-1500€

N4uTiC

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC 1000-1500€

Hallo,
da mein Rechner so vor 2 Wochen den Geist aufgegeben hatt und ich mir eigentlich sowieso nen neuen hollen wollte hab ich mir mal einen zusammengestellt und wollt mal fragen was ihr von haltet oder daran verbessern würdet:

:hail:
CPU : Intel Core i7-920 Box 8192Kb, LGA1366
CPUL: Alpenföhn CPU-Kühler Groß Clockner Blue Edition AMD/Intel
MB : ASUS Rampage II Extreme, Sockel 1366, ATX, DDR3 :devil:
RAM : 6GB-Kit Corsair DDR3 PC1866 C7 Dominator GT
HD : WD Cavier Black 640GB, WD6401AALS
GRAKA : Sapphire HD 5870 1GB GDDR5 PCI-Express
NT : Cougar S 700W
GH : Cooler Master CM 690 Pure
:hail:

Also ich selber find ihn soweit ganz in Ordung kostet liegen bei ca 1400€
Freu mich schon auf eure antworten ^^
 
G

ghostadmin

Guest
AW: Gaming PC 1000-1500€

Hallo und willkommen im Forum =)

Für was willst du den Rechner verwenden?
Und wenn schon i7, dann würde ich einen für S1156 nehmen.
Beim NT kannst du locker mal 250W abziehen. ;)
 
TE
N

N4uTiC

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC 1000-1500€

also will den rechner eigentlich nur zum zocken verwenden des 700 W netzteil hab ich mit rein weil ich mir eventuell noch ne 2te Graka holen will
aber bis auf die 2 sachen ist das system gut ?
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC 1000-1500€

Also falls du OC vorhast würde ich aktuell nicht zum Sockel 1156 greifen, aufgrund der bekannten Problematik. (also mich würd's abschrecken) ansonsten gibt's keinen Grund den teueren Sockel 1366 zu nehmen.

Falls ein OC-Vorhaben ansteht:
günstigere Alternative zum zur ATX Variante des Rampage II Xtreme ist die microATX-Ausführung, die gleiche Leistung bietet.
Das Micro-ATX-Mainboard Rampage II Gene ist bei Ausstattung, BIOS-Optionen und Overclocking-Freudigkeit der großen Variante Rampage II Extreme ebenbürtig. Allerdings kostet es rund 90 Euro weniger und eignet sich dank kompaktem Micro-ATX-Format auch für kleine LAN-Spielerechner. Natürlich lässt es sich auch in gewöhnliche ATX-Gehäuse einbauen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC 1000-1500€

Hallo,

CPU: Intel Core i7-920 Box 8192Kb, LGA1366
MB: ASUS Rampage II Extreme, Sockel 1366, ATX, DDR3 :devil:
RAM: 6GB-Kit Corsair DDR3 PC1866 C7 Dominator GT
wenn du hauptsächlich spielst, würde auch ein X4 955 BE auf einem Gigabyte GA-MA770T-UD3P samt 4 GB DDR3 1333 von G.Skill reichen.

Beim Sockel 1156 wäre ich im Moment vorsichtig und da AMD ähnliche Leistung bietet, würde ich das Risiko nicht eingehen.

CPUL: Alpenföhn CPU-Kühler Groß Clockner Blue Edition AMD/Intel
Hier müsstest schauen ob der auch für den Sockel 1366 passt, auf den AM3 geht er auf alle Fälle.

HD: WD Cavier Black 640GB, WD6401AALS
Hier würde ich eine aktuelle Samsung Spinpoint F3 nehmen.

GRAKA: Sapphire HD 5870 1GB GDDR5 PCI-Express
Die Karte ist gut, aber teuer. Ich würde die 5850 nehmen, sofern sie mal verfügbar ist oder als Übergang auf eine 4870/GTX260 setzen.

In welcher Auflösung spielst du?

Von SLI/CF halte ich nichts und wenn, dann sollte man es gleich machen. Der Leistungsvorteil ist für den Aufpreis aber zu gering, spar dir lieber die Mehrkosten für Mainboard, Netzteil und Grafikkarte und kauf dir eine neue wenn dir die Leistung der "alten" nicht mehr reicht.
Ich würde das Cooler Master Silent Pro M500 oder ein Cougar mit 550 Watt nehmen.

Das Gehäuse ist gut, die verbauten Lüfter könntest du z.B. gegen Scythe Slip Streams / S-Flex austauschen und im Deckel einen dazu nehmen.

Also ich selber find ihn soweit ganz in Ordung kostet liegen bei ca 1400€.
Ich finde du kannst eine Menge Geld sparen ohne viel weniger Leistung zu haben.

Gruß

Lordac
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC 1000-1500€

Ich finde du kannst eine Menge Geld sparen ohne viel weniger Leistung zu haben.
seh ich aus so! :daumen: ist mehr Geld für Tastatur,Mouse, Boxen, Headset, Lenkrad, Gamepads, LCD und und und übrig.. :)

Beim NT kannst du locker mal 250W abziehen.
Ich würde das Cooler Master Silent Pro M500 oder ein Cougar mit 550 Watt nehmen. Oder ein AC Fusion, Corsair 450 HX, Bequiet 550 Dark Power.. :)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Gaming PC 1000-1500€

Habe dir mal auch ein i7-920 System zusammengestellt. Aber mit SSD. Bei Alternate sind die 5000´er Grafikkarten im MOment total überteuert. Deswegen habe ich ne Hd 5850 reingenommen. Die HD 5870 wäre bei fast 400 Euro dort(davon abgesehen das sie sowieso nirgendwo lieferbar sind). Das Mainboard ist dort auch etwas teurer als woanders. Genauso die SSD. Aber man kann dort am besten zusammenstellen. Man muß nicht lange suchen und die haben fast alles. Deswegen!;)

EDIT: DEr Preis wäre wegen der Graka usw dann ungefähr das selbe.
 
Oben Unten