• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gamer-PC mit alles drum und dran

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
Wenn du wirklich 3D (im Sinne von 3D-Brille) haben willst, würde ich dringend zu einer Nvidia-Grafik raten. Die unterstützen 3D schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Bei AMD ist man eher gezwungen, mit externen Tools rum zu frickeln.

Muss auch nicht unbedingt eine GTX 690 sein, wie hier mehrfach geschrieben wurde. Ich hab eine GTX 670, und bin damit auch im 3D-Betrieb zufrieden.

Den Gedanken, möglichst billige Komponenten zu verbauen, solltest du besser auch begraben. Ein guter 3D-Monitor kostet allein schon richtig Geld. Der von dir ausgesuchte Monitor hat offenbar eine passive 3D-Brille. Damit hast du nur noch die halbe Auflösung. Volle HD Auflösung auch in 3D gibt es nur mit Shutterbrille. Damit wären wir bei einem 120 Hz Monitor. Ein größeres Bild (etwa 27") ist gerade für 3D-Filme auch nicht verkehrt. Ist aber auch Geschmackssache.
Und schon sind wir in Preisregionen, bei denen es auf 100€ mehr für einen gescheiten i5 auch nicht mehr an kommt...


Man kann die Komponenten nach dem Preis aussuchen. Oder man wählt sie nach den eigenen Anforderungen. Im ersten Fall ärgert man sich über einen schlechten/ungeeigneten PC. Im zweiten Fall ärgert man sich über den Preis. Einen Tod muss man sterben... :D
 
Die Nvidia 3D Technik ist aber nicht jedermanns Sache denn das ist eine andere Nummer als das 3D im Kino.
 
Wäre sinnvoller die 80€ in die GPU zu stecken, aber musst du ja wissen -.-
Aber wenn du lieber mit mega schlechtem 3D als mit flüssigen FPS-Zahlen spielen willst, bestells so.
 
Wäre sinnvoller die 80€ in die GPU zu stecken, aber musst du ja wissen -.-
Nur du kannst mit der Zusammenstellung kein 3D genießen, da du Nvidia 3D-Visionkit brauchst, was nur mit Nvidia-Karten funktioniert.

soll das heißen ich kann 3D spiele gar nicht spielen?

Wäre sinnvoller die 80€ in die GPU zu stecken, aber musst du ja wissen -.-
Aber wenn du lieber mit mega schlechtem 3D als mit flüssigen FPS-Zahlen spielen willst, bestells so.

in eine HD 7950? ich frage mich wozu? http://www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2012/04/Benchmark-BF3-HD-7870-PCS_.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
soll das heißen ich kann 3D spiele gar nicht spielen?

Mit dem Monitor an sich vermutlich schon, zumindest in halber Auflösung.

Ohne kostenpflichtige Zusatztools werden aber wohl nur recht wenige Spiele mit einer AMD-Karte in 3D laufen. Etwa Crysis2/3. Und einige andere Spiele, die einen 3D-Modus explizit eingebaut haben.

Nvidia unterstützt sehr viele Spiele von Haus aus, wenn auch teilweise Grafikfehler auftreten können. Ich will dir nichts aufdrängen, aber ich würde mir keine AMD-Grafik holen, wenn ich auch in 3D spielen will. Wenn man dann noch zur Nvidia-Karte einen Monitor nimmt, der Nvidia explizit unterstützt (am besten gleich "NVIDIA 3D Vision 2"), ist man auf der sichern Seite.
 
Zurück