• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

G.Skill Trident Z DDR4-3200 CL16 und Asus ROG Maximus XI Hero Bootprobleme

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Hi,

ich habe seit kurzem einen i9 9900K + ASUS ROG Maximus XI Hero + G-Skill Trident Z DDR4-3200 CL16 2x16 GB (SKU
F4-3200C16D-32GTZR​). Wenn ich das XMP Profil lade, läuft der Arbeitsspeicher im Betrieb wunderbar stabil. Allerdings habe ich hin und wieder beim Booten den Screen siehe Anhang.

Wenn ich dann das Bios menü öffne und speicher läuft wieder alles ohne Probleme bis irgendwann wieder der Screen kommt. Nicht bei jedem booten. Auch unabhängig davon wie lange er aus ist oder ob der Strom getrennt war.
Ich vermute, dass hier der Memtest ab und zu fehlschlägt. Warum das nur ab und zu ist kann ich mir nicht erklären..
Eigentlich dachte ich, xmp mit 3200 mhz sollte kein Problem sein..
Hat jmd eine Idee an was es liegen könnte oder was ich einstellen muss?

Was ich rasugefunden habe ist, wenn ich den Takt manuell auf 3100 mhz ändere kommt der Screen nicht. Allerdings habe ich dann das Problem, dass nach dem betätigen des Power Knopf der PC kurz an und ausgeht bevor er bootet. quasi ein Doppelt Boot. Knopfdrück Power knopf - AN für 1 Sek - Aus für 2 Sek - An dauerhaft und bootet normal. Das gleiche assiert auch wenn ich kein xmp Profil lade und alles auf AUTO lasse. Hab auch mal gelesen, dass das normal sein soll bei ASUS Boards der Reihe.... aber wenn das XMP Profil geladen ist, kommt kein Doppel boot, dafür der Screen (siehe Anhang) ab und zu. oder wenn die Kiste länger aus ist, dann kann es passieren dass er öfters versucht zu booten (bei geladenen XMP Profil mit 3200 mhz und einmal ging gar nix mehr weiter, bis ich wieder auf 3100 Mhz gestellt habe. Ist der Memory Test zu kritisch??



Danke und schöne Grüße

Nip
 

Anhänge

  • Bild.jpg
    Bild.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 181

DARPA

Volt-Modder(in)
In welchen RAM Slots stecken die Module ? Die Plätze A2+B2 sollten benutzt werden.

Alternativ zum XMP Profil kannst du die Taktrate und primären Timings auch manuell im Bios eingeben (Secondary Timings und abwärts einfach auf AUTO lassen).
Dann wird das RAM Training vom Board genutzt.
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Ja RAM steckt in A2+B2.

Gibt es unterschiedliche RAM Trainings?
Dachte das XMP stellt die Timings direkt ein?
Sorry fürs blöd fragen. Bin totaler Noob was das angeht.

Danke!
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Poste bitte mal deine Bioseinstellungen als Spoiler...

OC Profile-> Auf USB Stick speichern-> STRG F2 als txt Datei.
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Settings

[2020/01/17 17:46:22]
Ai Overclock Tuner [XMP I]
XMP [XMP DDR4-3200 16-18-18-38-1.35V]
BCLK Frequency [100.0000]
ASUS MultiCore Enhancement [Disabled – Enforce All limits]
SVID Behavior [Auto]
AVX Instruction Core Ratio Negative Offset [Auto]
CPU Core Ratio [Auto]
BCLK Frequency : DRAM Frequency Ratio [Auto]
DRAM Odd Ratio Mode [Enabled]
DRAM Frequency [DDR4-3100MHz]
Xtreme Tweaking [Disabled]
CPU SVID Support [Auto]
Maximus Tweak [Mode 1]
DRAM CAS# Latency [16]
DRAM RAS# to CAS# Delay [18]
DRAM RAS# ACT Time [38]
DRAM Command Rate [Auto]
DRAM RAS# to RAS# Delay L [Auto]
DRAM RAS# to RAS# Delay S [Auto]
DRAM REF Cycle Time [Auto]
DRAM REF Cycle Time 2 [Auto]
DRAM REF Cycle Time 4 [Auto]
DRAM Refresh Interval [Auto]
DRAM WRITE Recovery Time [Auto]
DRAM READ to PRE Time [Auto]
DRAM FOUR ACT WIN Time [Auto]
DRAM WRITE to READ Delay [Auto]
DRAM WRITE to READ Delay L [Auto]
DRAM WRITE to READ Delay S [Auto]
DRAM CKE Minimum Pulse Width [Auto]
DRAM Write Latency [Auto]
ODT RTT WR (CHA) [Auto]
ODT RTT PARK (CHA) [Auto]
ODT RTT NOM (CHA) [Auto]
ODT RTT WR (CHB) [Auto]
ODT RTT PARK (CHB) [Auto]
ODT RTT NOM (CHB) [Auto]
ODT_READ_DURATION [Auto]
ODT_READ_DELAY [Auto]
ODT_WRITE_DURATION [Auto]
ODT_WRITE_DELAY [Auto]
Data Rising Slope [Auto]
Data Rising Slope Offset [Auto]
Cmd Rising Slope [Auto]
Cmd Rising Slope Offset [Auto]
Ctl Rising Slope [Auto]
Ctl Rising Slope Offset [Auto]
Clk Rising Slope [Auto]
Clk Rising Slope Offset [Auto]
Data Falling Slope [Auto]
Data Falling Slope Offset [Auto]
Cmd Falling Slope [Auto]
Cmd Falling Slope Offset [Auto]
Ctl Falling Slope [Auto]
Ctl Falling Slope Offset [Auto]
Clk Falling Slope [Auto]
Clk Falling Slope Offset [Auto]
DRAM RTL INIT value [Auto]
DRAM RTL (CHA DIMM0 Rank0) [Auto]
DRAM RTL (CHA DIMM0 Rank1) [Auto]
DRAM RTL (CHA DIMM1 Rank0) [Auto]
DRAM RTL (CHA DIMM1 Rank1) [Auto]
DRAM RTL (CHB DIMM0 Rank0) [Auto]
DRAM RTL (CHB DIMM0 Rank1) [Auto]
DRAM RTL (CHB DIMM1 Rank0) [Auto]
DRAM RTL (CHB DIMM1 Rank1) [Auto]
DRAM IOL (CHA DIMM0 Rank0) [Auto]
DRAM IOL (CHA DIMM0 Rank1) [Auto]
DRAM IOL (CHA DIMM1 Rank0) [Auto]
DRAM IOL (CHA DIMM1 Rank1) [Auto]
DRAM IOL (CHB DIMM0 Rank0) [Auto]
DRAM IOL (CHB DIMM0 Rank1) [Auto]
DRAM IOL (CHB DIMM1 Rank0) [Auto]
DRAM IOL (CHB DIMM1 Rank1) [Auto]
CHA IO_Latency_offset [Auto]
CHB IO_Latency_offset [Auto]
CHA RFR delay [Auto]
CHB RFR delay [Auto]
Early Command Training [Auto]
SenseAmp Offset Training [Enabled]
Early ReadMPR Timing Centering 2D [Enabled]
Read MPR Training [Enabled]
Receive Enable Training [Enabled]
Jedec Write Leveling [Enabled]
Early Write Time Centering 2D [Auto]
Early Read Time Centering 2D [Auto]
Write Timing Centering 1D [Enabled]
Write Voltage Centering 1D [Auto]
Read Timing Centering 1D [Auto]
Dimm ODT Training* [Auto]
Max RTT_WR [ODT Off]
DIMM RON Training* [Auto]
Write Drive Strength/Equalization 2D* [Disabled]
Write Slew Rate Training* [Auto]
Read ODT Training* [Auto]
Read Equalization Training* [Auto]
Read Amplifier Training* [Auto]
Write Timing Centering 2D [Auto]
Read Timing Centering 2D [Auto]
Command Voltage Centering [Auto]
Write Voltage Centering 2D [Auto]
Read Voltage Centering 2D [Auto]
Late Command Training [Auto]
Round Trip Latency [Auto]
Turn Around Timing Training [Disabled]
Rank Margin Tool [Disabled]
Memory Test [Disabled]
DIMM SPD Alias Test [Auto]
Receive Enable Centering 1D [Auto]
Retrain Margin Check [Disabled]
Write Drive Strength Up/Dn independently [Disabled]
tRDRD_sg [Auto]
tRDRD_dg [Auto]
tRDWR_sg [Auto]
tRDWR_dg [Auto]
tWRWR_sg [Auto]
tWRWR_dg [Auto]
tWRRD_sg [Auto]
tWRRD_dg [Auto]
tRDRD_dr [Auto]
tRDRD_dd [Auto]
tRDWR_dr [Auto]
tRDWR_dd [Auto]
tWRWR_dr [Auto]
tWRWR_dd [Auto]
tWRRD_dr [Auto]
tWRRD_dd [Auto]
TWRPRE [Auto]
TRDPRE [Auto]
tREFIX9 [Auto]
OREF_RI [Auto]
MRC Fast Boot [Auto]
Delay after Train [Disabled]
DRAM CLK Period [Auto]
Memory Scrambler [Enabled]
Channel A DIMM Control [Enable both DIMMs]
Channel B DIMM Control [Enable both DIMMs]
Trace Centering [Disabled]
MCH Full Check [Auto]
Training Profile [Auto]
DLLBwEn [Auto]
DRAM SPD Write [Disabled]
XTU Setting [Auto]
CPU Load-line Calibration [Auto]
Synch ACDC Loadline with VRM Loadline [Disabled]
CPU Current Capability [Auto]
CPU VRM Switching Frequency [Auto]
VRM Spread Spectrum [Auto]
CPU Power Duty Control [T.Probe]
CPU Power Phase Control [Auto]
DRAM Current Capability [100%]
DRAM Switching Frequency [Auto]
CPU Core/Cache Boot Voltage [Auto]
DMI Boot Voltage [Auto]
Core PLL Boot Voltage [Auto]
CPU System Agent Boot Voltage [Auto]
CPU VCCIO Boot Voltage [Auto]
PLL Termination Boot voltage [Auto]
CPU Standby Boot Voltage [Auto]
Intel(R) SpeedStep(tm) [Auto]
Turbo Mode [Enabled]
Long Duration Package Power Limit [Auto]
Package Power Time Window [Auto]
Short Duration Package Power Limit [Auto]
IA AC Load Line [Auto]
IA DC Load Line [Auto]
TVB Voltage Optimizations [Auto]
Realtime Memory Timing [Disabled]
FCLK Frequency for Early Power On [Auto]
Initial BCLK Frequency [Auto]
BCLK Amplitude [Auto]
BCLK Slew Rate [Auto]
BCLK Spread Spectrum [Auto]
BCLK Frequency Slew Rate [Auto]
DRAM VTT Voltage [Auto]
VPPDDR Voltage [Auto]
DMI Voltage [Auto]
Core PLL Voltage [Auto]
Internal PLL Voltage [Auto]
GT PLL Voltage [Auto]
Ring PLL Voltage [Auto]
System Agent PLL Voltage [Auto]
Memory Controller PLL Voltage [Auto]
PLL Bandwidth [Auto]
Eventual DRAM Voltage [Auto]
Eventual CPU Standby Voltage [Auto]
Eventual PLL Termination Voltage [Auto]
Eventual DMI Voltage [Auto]
Package Temperature Threshold [Auto]
Regulate Frequency by above Threshold [Auto]
Cooler Efficiency Customize [Keep Training]
Cooler Re-evaluation Algorithm [Normal]
Optimism Scale [100]
CPU Core/Cache Current Limit Max. [Auto]
Ring Down Bin [Auto]
Min. CPU Cache Ratio [Auto]
Max CPU Cache Ratio [Auto]
BCLK Aware Adaptive Voltage [Enabled]
CPU Core/Cache Voltage [Auto]
DRAM Voltage [1.4000]
CPU VCCIO Voltage [1.35000]
CPU System Agent Voltage [1.35000]
PLL Termination Voltage [Auto]
PCH Core Voltage [Auto]
CPU Standby Voltage [Auto]
DRAM CTRL REF Voltage on CHA [Auto]
DRAM CTRL REF Voltage on CHB [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank0 BL7 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM0 Rank1 BL7 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank0 BL7 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHA DIMM1 Rank1 BL7 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank0 BL7 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM0 Rank1 BL7 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank0 BL7 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL0 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL1 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL2 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL3 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL4 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL5 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL6 [Auto]
DRAM DATA REF Voltage on CHB DIMM1 Rank1 BL7 [Auto]
PCI Express Native Power Management [Disabled]
PCH DMI ASPM [Disabled]
ASPM 0 [Disabled]
L1 Substates [Disabled]
PCI Express Clock Gating [Enabled]
DMI Link ASPM Control [Disabled]
PEG - ASPM [Disabled]
Software Guard Extensions (SGX) [Software Controlled]
Tcc Offset Time Window [Auto]
Hardware Prefetcher [Enabled]
Adjacent Cache Line Prefetch [Enabled]
Intel (VMX) Virtualization Technology [Disabled]
Maximum CPU Core Temperature [Auto]
Active Processor Cores [All]
Hyper-Threading [Enabled]
Thermal Monitor [Enabled]
Boot performance mode [Auto]
Intel(R) SpeedStep(tm) [Auto]
Intel(R) Speed Shift Technology [Auto]
Turbo Mode [Enabled]
CPU C-states [Auto]
CFG Lock [Disabled]
VT-d [Disabled]
Above 4G Decoding [Disabled]
Memory Remap [Enabled]
Primary Display [Auto]
iGPU Multi-Monitor [Disabled]
DMI Max Link Speed [Auto]
PCIEX16_1 Link Speed [Auto]
PCIEX16_2 Link Speed [Auto]
PCIe Speed [Auto]
SATA Controller(s) [Enabled]
SATA Mode Selection [AHCI]
Aggressive LPM Support [Disabled]
SMART Self Test [Enabled]
SATA6G_1(Black) [Enabled]
SATA6G_1 Hot Plug [Disabled]
SATA6G_2(Black) [Enabled]
SATA6G_2 Hot Plug [Disabled]
SATA6G_3(Black) [Enabled]
SATA6G_3 Hot Plug [Disabled]
SATA6G_4(Black) [Enabled]
SATA6G_4 Hot Plug [Disabled]
SATA6G_5(Black) [Enabled]
SATA6G_5 Hot Plug [Disabled]
SATA6G_6(Black) [Enabled]
SATA6G_6 Hot Plug [Disabled]
SATA6G_7(Gray) [Enabled]
SATA6G_7 Hot Plug [Disabled]
SATA6G_8(Gray) [Enabled]
SATA6G_8 Hot Plug [Disabled]
TPM Device Selection [Discrete TPM]
HD Audio [Enabled]
Intel LAN Controller [Enabled]
Intel PXE Option ROM [Disabled]
When system is in working state [All On]
Q-Code LED Function [POST Code Only]
When system is in sleep, hibernate or soft off states [Aura Only]
PCIEX16_3 Bandwidth [X2 Mode]
Hyper M.2 X16: [Disable][Enable] [Disabled]
USB power delivery in Soft Off state (S5) [Disabled]
Back I/O USB Type C Power Mode [Auto]
Connectivity mode (Wi-Fi & Bluetooth) [Enable]
ErP Ready [Enable(S5)]
Restore AC Power Loss [Power Off]
Power On By PCI-E [Disabled]
Power On By RTC [Disabled]
SR-IOV Support [Disabled]
Legacy USB Support [Enabled]
XHCI Hand-off [Disabled]
U31G2_2 [Enabled]
U31G2_3 [Enabled]
U31G2_4 [Enabled]
U31G2_5 [Enabled]
U31G2_C6 [Enabled]
U31G1_7 [Enabled]
U31G1_8 [Enabled]
U31G1_9 [Enabled]
U31G1_10 [Enabled]
USB11 [Enabled]
USB12 [Enabled]
Network Stack [Enabled]
Ipv4 PXE Support [Enabled]
Ipv6 PXE Support [Enabled]
Device [N\A]
CPU Temperature [Monitor]
MotherBoard Temperature [Monitor]
PCH Temperature [Monitor]
T Sensor Temperature [Monitor]
Water In T Sensor Temperature [Monitor]
Water Out T Sensor Temperature [Monitor]
EXT_Sensor1 Temperature [Monitor]
EXT_Sensor2 Temperature [Monitor]
EXT_Sensor3 Temperature [Monitor]
CPU Fan Speed [Monitor]
CPU Optional Fan Speed [Monitor]
Chassis Fan 1 Speed [Monitor]
Chassis Fan 2 Speed [Monitor]
Chassis Fan 3 Speed [Monitor]
High Amp Fan Speed [Monitor]
W_PUMP+ Speed [Monitor]
AIO PUMP Speed [Monitor]
Extension Fan 1 Speed [Monitor]
Extension Fan 2 Speed [Monitor]
Extension Fan 3 Speed [Monitor]
Flow Rate [Monitor]
CPU Core Voltage [Monitor]
3.3V Voltage [Monitor]
5V Voltage [Monitor]
12V Voltage [Monitor]
CPU Q-Fan Control [Auto]
CPU Fan Step Up [0 sec]
CPU Fan Step Down [0 sec]
CPU Fan Speed Lower Limit [200 RPM]
CPU Fan Profile [Standard]
Chassis Fan 1 Q-Fan Control [Auto]
Chassis Fan 1 Q-Fan Source [CPU]
Chassis Fan 1 Step Up [0 sec]
Chassis Fan 1 Step Down [0 sec]
Chassis Fan 1 Speed Low Limit [200 RPM]
Chassis Fan 1 Profile [Standard]
Chassis Fan 2 Q-Fan Control [Auto]
Chassis Fan 2 Q-Fan Source [CPU]
Chassis Fan 2 Step Up [0 sec]
Chassis Fan 2 Step Down [0 sec]
Chassis Fan 2 Speed Low Limit [200 RPM]
Chassis Fan 2 Profile [Standard]
Chassis Fan 3 Q-Fan Control [Auto]
Chassis Fan 3 Q-Fan Source [CPU]
Chassis Fan 3 Step Up [0 sec]
Chassis Fan 3 Step Down [0 sec]
Chassis Fan 3 Speed Low Limit [200 RPM]
Chassis Fan 3 Profile [Standard]
High Amp Fan Q-Fan Control [Auto]
High Amp Fan Q-Fan Source [CPU]
High Amp Fan Step Up [0 sec]
High Amp Fan Step Down [0 sec]
High Amp Fan Speed Low Limit [200 RPM]
High Amp Fan Profile [Standard]
Extension Fan 1 Q-Fan Control [DC Mode]
Extension Fan 1 Q-Fan Source [CPU]
Extension Fan 1 Speed Low Limit [200 RPM]
Extension Fan 1 Profile [Standard]
Extension Fan 2 Q-Fan Control [DC Mode]
Extension Fan 2 Q-Fan Source [CPU]
Extension Fan 2 Speed Low Limit [200 RPM]
Extension Fan 2 Profile [Standard]
Extension Fan 3 Q-Fan Control [DC Mode]
Extension Fan 3 Q-Fan Source [CPU]
Extension Fan 3 Speed Low Limit [200 RPM]
Extension Fan 3 Profile [Standard]
WATER PUMP+ Control [Disabled]
AIO PUMP Control [Disabled]
CPU Temperature LED Switch [Enabled]
Firmware Configuration [Test]
Type C Support [Platform-POR]
Fast Boot [Disabled]
Boot Logo Display [Enabled]
POST Delay Time [3 sec]
Bootup NumLock State [On]
Wait For 'F1' If Error [Enabled]
Option ROM Messages [Force BIOS]
Interrupt 19 Capture [Disabled]
Setup Mode [Advanced Mode]
Boot Sector (MBR/GPT) Recovery Policy [Local User Control]
Next Boot Recovery Action [Skip]
Launch CSM [Disabled]
OS Type [Other OS]
AMI Native NVMe Driver Support [Enabled]
Setup Animator [Disabled]
Profile Name []
Save to Profile [1]
DIMM Slot Number [DIMM_A2]
Download & Install ARMOURY CRATE app [Enabled]
Bus Interface [PCIEX16_1]

Wenn ihr noch Tipps hab um den Bootvorgang zu beschleunigen, gerne! :)
Danke Euch!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sverre

Software-Overclocker(in)
Super.... :D

SVID Behavior [Auto] -> [Best-Case Scenario]
DRAM Frequency [DDR4-3100MHz] ->3200MHz

MRC Fast Boot [Auto]-> disabled Ram wird trainiert ! steht unter Ramsettings in der Mitte


CPU Core/Cache Voltage [Auto] ->CPU Core/Cache Voltage [Manual Mode]
- CPU Core Voltage Override [1.300] mit prime 95 ohne AVX weiter runter/ evtl. AVX offset auf 2.


DRAM Voltage [1.4000] ->[1.3500]

CPU VCCIO Voltage [1.35000] ->viel zu viel, max 1.25 für 4000MHz -> um 1.15 für 3200Mhz
CPU System Agent Voltage [1.35000]-> viel zu viel, max 1.25 für 4000MHz ->um 1.15



CPU Load-line Calibration [Auto] ->[Level 5]

CPU Current Capability [Auto] -> [140%]

CPU Power Phase Control [Auto] ->[Extreme]
DRAM Current Capability [100%] ->[130%]
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Gibt es unterschiedliche RAM Trainings?
Dachte das XMP stellt die Timings direkt ein?
Sorry fürs blöd fragen. Bin totaler Noob was das angeht.

Danke!

Mit XMP schreibt der Hersteller der RAM Sticks alle Timings in ein Profil, das auf dem RAM gespeichert ist. Wenn man XMP Profil lädt, liest das Board die Timings und stellt sie ein.

Wenn man kein XMP Profil lädt sondern den Memory Takt manuell einstellt, versucht das Board passende Timings einzustellen.


Und pack deinen Post mit den Einstellungen mal in einen Spoiler, so wie Sverre ;)
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Super.... :D

SVID Behavior [Auto] -> [Best-Case Scenario]
DRAM Frequency [DDR4-3100MHz] ->3200MHz

MRC Fast Boot [Auto]-> disabled Ram wird trainiert ! steht unter Ramsettings in der Mitte


CPU Core/Cache Voltage [Auto] ->CPU Core/Cache Voltage [Manual Mode]
- CPU Core Voltage Override [1.300] mit prime 95 ohne AVX weiter runter/ evtl. AVX offset auf 2.


DRAM Voltage [1.4000] ->[1.3500]

CPU VCCIO Voltage [1.35000] ->viel zu viel, max 1.25 für 4000MHz -> um 1.15 für 3200Mhz
CPU System Agent Voltage [1.35000]-> viel zu viel, max 1.25 für 4000MHz ->um 1.15



CPU Load-line Calibration [Auto] ->[Level 5]

CPU Current Capability [Auto] -> [140%]

CPU Power Phase Control [Auto] ->[Extreme]
DRAM Current Capability [100%] ->[130%]

So erstmal vielen Dank für die Antwort! Super, das ich hier so schnell Hilfe bekomme!
lol, das mit dem Spoiler hab ich nicht gecheckt, ich sag doch bin ein n00b ;)

ich hab jetzt erstmal folgendes eingestellt und hab auch noch ein paar Fragen:
DRAM Frequency [DDR4-3200MHz] -> klar, das war noch auf 3100, weil das vorher stabil war
CPU VCCIO Voltage [1.25000] -> frag mich warum, das so hoch eingestellt war, hab das nie angelangt. hatte vorher mal einen 3600 mhz speicher drin und hatte da auch das xmp profil geladen, evtl kam das davon??
CPU System Agent Voltage [1.25000] -> nur so als Hintergrundinfo für mich, was bedeuten diese beiden Settings CPU VCCIO uns CPU System Agent voltage?
DRAM Voltage [1.4000] ->[1.3500] frag mich auch warum, das xmp profil hier nen höheren wert eingestellt hat, hab das auch nie angefasst..
MRC Fast Boot [DISABLED]-> was bedeutet eigtl memory training und was bringt das? und was ist der Nachteil/Vorteil wenn man es ausstellt?

Was ich jetzt noch nicht eingestellt habe und was ich gerne vorher verstehen würde, was es bedeutet sind die folgenden vorgeschlagenen Settings:

SVID Behavior [Auto] -> [Best-Case Scenario]

CPU Core/Cache Voltage [Auto] ->CPU Core/Cache Voltage [Manual Mode]
- CPU Core Voltage Override [1.300] mit prime 95 ohne AVX weiter runter/ evtl. AVX offset auf 2.

CPU Load-line Calibration [Auto] ->[Level 5]

CPU Current Capability [Auto] -> [140%]

CPU Power Phase Control [Auto] ->[Extreme]
DRAM Current Capability [100%] ->[130%]

Wäre cool, wenn ihr mir die Settings evtl kurz erklären könnten. Oder vll habt ihr ja eine Leseempfehlung :)

Danke!!

Sandro :)
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Leseempfehlung.. hm.. büdde..

Vorab, das neuste (welche Version) Bios hast du drauf?


Ai Overclock Tuner [XMP I]
XMP I -> Asus optimierte Ram Sub. Einstellungen.
XMP II -> RAM - Hersteller optimierte Ram Sub. Einstellungen.

CPU VCCIO Voltage [1.25000] -> frag mich warum, das so hoch eingestellt war, hab das nie angelangt. hatte vorher mal einen 3600 mhz speicher drin und hatte da auch das xmp profil geladen, evtl kam das davon??

Ja, das liegt am XMP, damit auch ja alles läuft, welches zuviel anlegt. Diese Spanungen (SA / IO ) müssen immer per Hand eingestellt werden.


CPU System Agent Voltage [1.25000] -> nur so als Hintergrundinfo für mich, was bedeuten diese beiden Settings CPU VCCIO uns CPU System Agent voltage?

Das sind die Nebenspannungen, die den IMC in der CPU versorgen. Dieser ist für die Ramanbindung zuständig.
Wenn die Spannungen zu hoch sind, stirbt die CPU , zuerst die IGPU so ab 1.35V. D.h. so viel wie nötig. Liegt die Spannung zu hoch oder zu niedrig gibt es Fehler.


DRAM Voltage [1.4000] ->[1.3500] frag mich auch warum, das xmp profil hier nen höheren wert eingestellt hat, hab das auch nie angefasst..
Komisch, das XMP sollte den Wert auf 1,35V stellen.


MRC Fast Boot [DISABLED]-> was bedeutet eigtl memory training und was bringt das? und was ist der Nachteil/Vorteil wenn man es ausstellt?
Wenn DISABLED wird dein Ram beim Starten immer neu trainiert. Fast Boot übergeht das Training und nutzt die hinterlegten Werte vom letzten Training. Diese können auch mal Fehler hervorrufen.


SVID Behavior [Auto] -> [Best-Case Scenario]
Das ist eine Asus Einstellung / paar Werte werden je nach Kühlung im Hintergrund voreingestellt / optimiert.


CPU Core/Cache Voltage [Auto] ->CPU Core/Cache Voltage [Manual Mode]
- CPU Core Voltage Override [1.300] mit prime 95 ohne AVX weiter runter/ evtl. AVX offset auf 2.

Dein MB legt auch für die CPU zuviel Spannung an. Deshalb würde ich die Vcore selber reduzieren bis prime95 noch ohne Fehler durchläuft.
Nennt sich Undervolten.


CPU Load-line Calibration [Auto] ->[Level 5]
Das ist der Vdroop unter Last. Dadurch brauchst du nicht soviel Vcore im Bios anlegen.

CPU Current Capability [Auto] -> [140%]
Die CPU darf sich mehr Strom ziehen in Lastspitzen. Läuft evtl. stabiler.

CPU Power Phase Control [Auto] ->[Extreme]
Alle Phasen der Stromversorgung sind dauerhaft angestellt. Dh. Die CPU läuft stabiler und die Stromversorgung muss nicht immer auf die Lastzustände reagieren, indem die Phasen angestellt werden müssen.
Wenn dein System soweit ohne Fehler läuft, stellst du wieder auf Asus Optimized oder Auto runter und schaust wie der Rechner läuft.

DRAM Current Capability [100%] ->[130%]
Das gleiche für den Ram, der darf dann auch mehr Strom ziehen so um 1,362V.

Zum Lesen:
TweakTown's Ultimate Intel Skylake Overclocking Guide

The Kaby Lake overclocking guide - Edge Up

[Sammelthread] - Intel Coffee Lake RAM OC Thread + Guides und Tipps | Forum de Luxx

[Sammelthread] - OC Prozessoren Intel Sockel 1151 (Coffee Lake) Laberthread | Forum de Luxx


Zum Schaun:
YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=IkZ1IUAtgaQ

https://www.youtube.com/channel/UCrwObTfqv8u1KO7Fgk-FXHQ/videos


Viel Spaß, es lohnt sich :D
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Leseempfehlung.. hm.. büdde..

Vorab, das neuste (welche Version) Bios hast du drauf?


Ai Overclock Tuner [XMP I]
XMP I -> Asus optimierte Ram Sub. Einstellungen.
XMP II -> RAM - Hersteller optimierte Ram Sub. Einstellungen.

CPU VCCIO Voltage [1.25000] -> frag mich warum, das so hoch eingestellt war, hab das nie angelangt. hatte vorher mal einen 3600 mhz speicher drin und hatte da auch das xmp profil geladen, evtl kam das davon??

Ja, das liegt am XMP, damit auch ja alles läuft, welches zuviel anlegt. Diese Spanungen (SA / IO ) müssen immer per Hand eingestellt werden.


CPU System Agent Voltage [1.25000] -> nur so als Hintergrundinfo für mich, was bedeuten diese beiden Settings CPU VCCIO uns CPU System Agent voltage?

Das sind die Nebenspannungen, die den IMC in der CPU versorgen. Dieser ist für die Ramanbindung zuständig.
Wenn die Spannungen zu hoch sind, stirbt die CPU , zuerst die IGPU so ab 1.35V. D.h. so viel wie nötig. Liegt die Spannung zu hoch oder zu niedrig gibt es Fehler.


DRAM Voltage [1.4000] ->[1.3500] frag mich auch warum, das xmp profil hier nen höheren wert eingestellt hat, hab das auch nie angefasst..
Komisch, das XMP sollte den Wert auf 1,35V stellen.


MRC Fast Boot [DISABLED]-> was bedeutet eigtl memory training und was bringt das? und was ist der Nachteil/Vorteil wenn man es ausstellt?
Wenn DISABLED wird dein Ram beim Starten immer neu trainiert. Fast Boot übergeht das Training und nutzt die hinterlegten Werte vom letzten Training. Diese können auch mal Fehler hervorrufen.


SVID Behavior [Auto] -> [Best-Case Scenario]
Das ist eine Asus Einstellung / paar Werte werden je nach Kühlung im Hintergrund voreingestellt / optimiert.


CPU Core/Cache Voltage [Auto] ->CPU Core/Cache Voltage [Manual Mode]
- CPU Core Voltage Override [1.300] mit prime 95 ohne AVX weiter runter/ evtl. AVX offset auf 2.

Dein MB legt auch für die CPU zuviel Spannung an. Deshalb würde ich die Vcore selber reduzieren bis prime95 noch ohne Fehler durchläuft.
Nennt sich Undervolten.


CPU Load-line Calibration [Auto] ->[Level 5]
Das ist der Vdroop unter Last. Dadurch brauchst du nicht soviel Vcore im Bios anlegen.

CPU Current Capability [Auto] -> [140%]
Die CPU darf sich mehr Strom ziehen in Lastspitzen. Läuft evtl. stabiler.

CPU Power Phase Control [Auto] ->[Extreme]
Alle Phasen der Stromversorgung sind dauerhaft angestellt. Dh. Die CPU läuft stabiler und die Stromversorgung muss nicht immer auf die Lastzustände reagieren, indem die Phasen angestellt werden müssen.
Wenn dein System soweit ohne Fehler läuft, stellst du wieder auf Asus Optimized oder Auto runter und schaust wie der Rechner läuft.

DRAM Current Capability [100%] ->[130%]
Das gleiche für den Ram, der darf dann auch mehr Strom ziehen so um 1,362V.

Zum Lesen:
TweakTown's Ultimate Intel Skylake Overclocking Guide

The Kaby Lake overclocking guide - Edge Up

[Sammelthread] - Intel Coffee Lake RAM OC Thread + Guides und Tipps | Forum de Luxx

[Sammelthread] - OC Prozessoren Intel Sockel 1151 (Coffee Lake) Laberthread | Forum de Luxx


Zum Schaun:
YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=IkZ1IUAtgaQ

https://www.youtube.com/channel/UCrwObTfqv8u1KO7Fgk-FXHQ/videos


Viel Spaß, es lohnt sich :D

Hammer!!! Vielen, vielen Dank für die ausführliche Antwort und die vielen Lesetipps! :) sehr cool

Nur um meine naive Paranoia zu reduzieren, dass jetzt CPU VCCIO Voltage
und
CPU System Agent Voltage
ne Weile auf 1.35 eingestellt waren (warum auch immer) war jetzt nicht schädlich oder?
Weil ausser den Doppeltboot und den bootproblemen bei 3200 mhz ram takt lief unter windows alles stabil. Ich hab jetzt aber auch keine mega stresstests gemacht gehabt..

Bios Version hab ich die aktuellste drauf.
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Bitte, gern ...

Mach dir keinen Kopf wegen SA und IO. Asus geht halt an die Grenze. Deswegen schrieb ich ...ab ;)
Nehm diese Werkseinstellungen als Notfallbetriebs-/ Erstinbetriebnahmeeinstellungen, mehr ist das nicht.
Das gleiche ist im Grunde XMP, das sind DAU Settings.

Willst / nutzt du....

Download & Install ARMOURY CRATE app [Enabled]
https://www.pcgameshardware.de/Main...Software-Komfort-Sicherheitsbedenken-1268085/

(unter den rechten Reitern im bios, irgendwo bei Tools..)


Connectivity mode (Wi-Fi & Bluetooth) [Enable]
wenn du Bluetooth und Wlan deines MB nicht nutzt, würde ich die Controller abstellen.

ErP Ready [Enable(S5)]-> [Enable(S4+S5)]
Macht das MB stromlos nach dem Runterfahren.
Das erzeugt das doppel Booten und ist gewollt. Beim ersten mal checkt das MB und bootet dann beim 2. Anlauf sauber durch.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wobei ich habe jetzt das S4+S5 seit langem bei mir aktiv und mein Rechner startet ganz normal ohne Doppelt zu booten. Kann mich aber mal erinnern das es bei mir aber auch nach dem Umstellen der Fall war. Möglich das es durch ein Bios Update behoben wurde. Zumindest nutze ich diese Option gerne damit keine Spannung mehr auf dem Mainboard anliegt und keine LEDs dann mehr brennen.
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Bitte, gern ...

Mach dir keinen Kopf wegen SA und IO. Asus geht halt an die Grenze. Deswegen schrieb ich ...ab ;)
Nehm diese Werkseinstellungen als Notfallbetriebs-/ Erstinbetriebnahmeeinstellungen, mehr ist das nicht.
Das gleiche ist im Grunde XMP, das sind DAU Settings.

Willst / nutzt du....

Download & Install ARMOURY CRATE app [Enabled]
https://www.pcgameshardware.de/Main...Software-Komfort-Sicherheitsbedenken-1268085/

(unter den rechten Reitern im bios, irgendwo bei Tools..)


Connectivity mode (Wi-Fi & Bluetooth) [Enable]
wenn du Bluetooth und Wlan deines MB nicht nutzt, würde ich die Controller abstellen.

ErP Ready [Enable(S5)]-> [Enable(S4+S5)]
Macht das MB stromlos nach dem Runterfahren.
Das erzeugt das doppel Booten und ist gewollt. Beim ersten mal checkt das MB und bootet dann beim 2. Anlauf sauber durch.

So nachdem ich gestern io und sa runtergedreht habe, lief erst alles ok. Also das booten. Hab ein paar mal ausgeschalten und neugestartet. Kein doppelt boot keine screen, dass ich ins bios muss. Jetzt war die kiste über 24 std aus. Und er wollte die ersten 3 bootversuche gar nicht booten musste 3 mal an und aus machen. Bei den einzelnen versuchen gibg er selbständig mehrmals an und aus bis dann wieder der screen wie im initialen post kam, dass ich ins bios soll und einstellungen speichern soll...
zum kotzen.. dachte das wäre gelöst...
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Na toll, ich sehe gerade das bios hat von alleine wieder die dram voltage auf 1.40 obwohl ich die ja resuziert hatte auf 1.35 und cpu vccio und cpu sytem agebt voltage sind wieder auf 1.35.. das gibts doch nicht. Hab 100pro gespeichert gehabt.. hä?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn er das macht dann hat es ein Problem mit den Arbeitsspeicher und versucht durch setzen der Spannung das Problem zu beheben. Das Mainboard hat auch eine MemOK Schiebeschalter was umgestellt werden kann. Dann meckert er zwar immer noch wenn er mit dem Speicher nicht klar kommt, setzt aber von sich aus nichts mehr ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Warum meckert er denn überhaupt? Der Arbeitsspeicher sollte doch kompatibel sein und 3200 mhz sollte doch board und cpu auch packen oder?
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Schalte mal, wie IICARUS geschrieben hat, den mem ok switch aus.
evt. hängt es sich mit QCode 23 oder 55 auf...dann Powertaste / reset drücken.

Das MB wird bei/mit Qcode 23 in den Safe Mode gehen.
Das MB trainiert / versucht
Profil 1..
Profil 2..
und 3... dann mit Dram ratio -1 (3100MHz) dann in den Safe Mode, mit der Meldung die du gepostet hast.

Ab Minute 6:30 Im Video...am Schluss zeigt er es nochmal am MB.
YouTube
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Also qcode is a2 wenn er nicht bootet bzw dieser safe mode screen kommt. Wenn ich auf 3100 mhz runter gehe klappt wieder alles. Mit den voltages io und sa auf 1.15 auch ohne doppel boot. Allerdings lagen da jetzt nur 8 std zwischen den einzelnen bootvorgängen nach kaltstart. Habe iwie das gefühl, je länger der pc aus ist desto wahrscheinlicher der bootfehler.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dieses Problem kenne ich mit meinem 9900K und dem selben Board nicht.
Bei mir sind sogar 3600 MHz Speicher verbaut die Problemlos laufen.

Prüfe mal die Arbeitsspeicher auch mal auf Fehler.
irgendwas stimmt mit deinen Arbeitsspeicher nicht.

Entweder sind sie fehlerhaft oder das Mainboard nimmt sie nicht gut an.
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Wie prüfe ich die auf Fehler? :)

Ich hatte mal kurzeitig auch 3600 MHZ Speicher drin. Damit hatte ich diese Probleme nicht.
Kann es sein, dass sich das Mainboard iwas von dem Speicher noch "gemerkt" hat, was es nun versucht auf den 3200er anzuwenden?

Danke euch!
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
ok...check mal bitte erstmal kurz...

die Biosbatterie..
HWinfo...Start mit Sensors only ... (steht in der Mitte bei den Spannungen) BAT-3V sollte über 3,1V liegen
Free Download HWiNFO Sofware | Installer & Portable for Windows, DOS

Welches Betriebssystem nutzt du?
OS Type [Other OS] -> evtl. [Windows UEFI mode]

Batterie prüfe ich wenn ich wieder daheim bin.

OS ist Win 10

sehe statt den Windowslogo das ASUS ROG logo. Isses dann nicht UEFI mode? oder muss ich das separat einstellen?
wenn ich das jetzt nachträglich umstellen im Bios, macht dann Windows Probleme?

Danke!
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
shit! ich sehe gerade dass mein RAM in der exakten SKU gar nicht auf der Offiziellen Supportliste steht.
G.SKILL F4-3200C16D-32GVK 32GB(16GB*2) DS SK Hynix - 16-18-18-38 1.35V
G.SKILL F4-3200C16D-32GSXWB 32GB(16GB*2) DS SK Hynix 16-18-18-38 1.35V
G.SKILL F4-3200C16D-32GSXKB 32GB(16GB*2) DS SK Hynix - 16-18-18-38 1.35V
G.SKILL F4-3200C16D-32GTRG 32GB(16GB*2) DS SK Hynix - 16-18-18-38 1.35V
G.SKILL F4-3200C16D-32GTRS 32GB(16GB*2) DS SK Hynix - 16-18-18-38 1.35V
Das sind die Dual Riegel mit 16er Timings die offiziel supportet werden. ich hab aber:
G.SKILL F4-3200C16D-32GTZR


Kann es evtl daran liegen, dass ich den nur mit 3100 mhz ordentlich zum laufen bekomme?

so ein mist, warum hab ich die Liste nicht vorher gecheckt...


NACHTRAG:
Laut Hersteller G.Skill ist der mit dem Board schon kompatibel....
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)

Ja genau ich hab den Riegel. Laut Gskill offiziell supported für das Board.

das mit dem a2 code und ide detect finde ich strange weil ich hab als laufwerk nur die m2 nvme ssd von samsung drin.
per sata ist nur die kraken aio angeschlossen und von meinem nzxt h510i gehäuse diese cam steuereinheit für gehäuse lüfter und rgb.
wenn ich den Ram auf 3100 mhz laufen lasse kommt ja kein a2 qcode. deswegen war meine Vermutung dass das eher zufäliig an der stelle hängt wo der a2 code kommt aufm mainboard..

Was genau soll ich an den kabeln prüfen?
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
ok...check mal bitte erstmal kurz...

die Biosbatterie..
HWinfo...Start mit Sensors only ... (steht in der Mitte bei den Spannungen) BAT-3V sollte über 3,1V liegen
Free Download HWiNFO Sofware | Installer & Portable for Windows, DOS

Welches Betriebssystem nutzt du?
OS Type [Other OS] -> evtl. [Windows UEFI mode]

Bat-3v liegt bei 3.136

Was bringt umstellen auf Windows UEFI mode im BIOS? Denke eigtl das das schon im UEFI Mode installiert wurde.. Oder wie checke ich das?
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Wackler..Stecken alle richtig.
Es geht nur darum Fehlerquellen auszuschließen.

Ram steckt auch sauber/ wie im Handbuch beschrieben A2/B2 ?

Wifi/ BT hast du im Bios ausgeschaltet ?

[Windows UEFI mode] eingeschaltet?

Boot Reihenfolge...win boot sector

Da du win 10 nutzt und kein zweites / anderes Betriebssystem.
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
Wackler..Stecken alle richtig.
Es geht nur darum Fehlerquellen auszuschließen.

Ram steckt auch sauber/ wie im Handbuch beschrieben A2/B2 ?

Wifi/ BT hast du im Bios ausgeschaltet ?

[Windows UEFI mode] eingeschaltet?

Boot Reihenfolge...win boot sector

Da du win 10 nutzt und kein zweites / anderes Betriebssystem.

Jo stecken in a2/b2. Sollte ich die evtl noch ma raus und reinstecken. Evtl tauschen?

Wifi/bt ist an weil ich bt verwenden wollte

Die sata stecker hab ich eigtl schon mal geprüft. Kann ich noch mal machen.

Wenn ich auf uefi mode umschalte, gibts dann evtl probs mit windows? Ne oder?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hast du die aktuelle Bios Version drauf? Denn damit werden oft auch Kompatibilitäten zu Arbeitsspeicher mit verbessert.
 
TE
S

Sandro555

Kabelverknoter(in)
So ich hab die Lösung gefunden:
ich hab einfach von den RAM-Riegeln die Reihenfolge getauscht. Also wie gehabt die gleichen Slots wie empfohlen (glaube das sind 2 und 4) und dann den RAM Riegel der vorher in 4 war auf 2 gesteckt und umgekehrt. Jetzt läuft alles wie Butter. mit dem XMP Profil und 3200. VCCIO und SA hab ich auf 1.15. Hab auch keinen Doppelboot mehr.



Danke für eure Hilfe!
 
Oben Unten