• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Freeze bei Windows Boot - noch zu retten?

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Eigentlich wollte ich nur die Lüfter tauschen, aber wie es scheint ist das nicht mehr nötig. Seit heute morgen streikt meine Grafikkarte Geforce 1080ti. Der Systemboot bleibt immer genau dann hängen, wenn das Windowslogo auf schwarzen Hintergrund mit den sich kleinen weißen Punkten, welche sich im Kreis drehen, zu sehen ist. Die Punkte hören auf zu drehen und Freeze und nach 10s Neustart. Dann kommt die automatische Windowsreperatur und dann wieder Neustart, nach 3x kommt die Reperaturhilfe.

Windows habe ich mehrmals neu installiert (mit und ohne Mainboardtreiber) und während der Installation der nvidia Treiber fangen die Probleme an. Bild wird schwarz, Rechner startet neu und bleibt wieder hängen. Habe es mit 4 verschiedenen Treibern probiert und mit DDU. Abgesicherter Modus geht. Wenn ich den Treiber deinstalliere, kann ich nachher wieder normal auf den Desktop booten. Versuche ich wieder die Treiber zu installieren, dann wiederholt sich das Spiel. Lässt sich zu 100% reproduzieren.

Baue ich meine alte gtx 970 ein lösen sich die Probleme in Luft auf. Zwischen dem Umbau muss ich auch nicht Windows oder die Treiber neu installieren. Trotzdem habe ich Windows und die Treiber neu installiert, ohne schwarzes Bild und ohne Neustart. Dann wieder die 1080ti eingebaut und dann ist das Probem mit dem Freeze beim Booten wieder da.


Hat noch jemand eine Idee?
 

Mrry25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Grafikkarte ist leider nur noch was für Bastler wenn überhaupt. Da wirst du eine neue Brauchen.
 
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Könnten defekte Lüfter (Rattern, Klacken, Schleifen) die Karte in ihrer Funktion stören oder so einen Fehler verursachen?
 
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Ja, die Karte hat noch eingeschränkte Garantie von Zotac. Ich denke ja auch, das ich die Karte einschicken muss, aber ganz ehrlich, wenn ich so im Internet lese, dass nach anscheinend nach Hong Kong geht... möchte ich vorher alles probieren was möglich ist.

ABER in einem anderem Rechner hat die Karte keine der oben beschriebenen Probleme gemacht. Und das war einfache, alte Hardware. i3-3000er, einfaches MB, 450W Netzteil und noch ein altes Win10. Aktuelle nv Treiber drauf und ging. Das ist es was ich noch probiere, mit Win 1903 oder 1909 eine Neuinstallation zu machen. So jemand am Sonntag fragen, ob er Lust hat eben die Karte zu testen :D
 
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Das ist es was ich noch probiere, mit Win 1903 oder 1909 eine Neuinstallation zu machen. So jemand am Sonntag fragen, ob er Lust hat eben die Karte zu testen :D

Windows 1909 ISO geladen, Bootstick neu gemacht und bis jetzt keine Probleme mit der 1080ti. Nividia Treiber haben sich ohne Probleme installieren lassen. Windowsupdates machen auch keine Probleme. Vorher hatte ich zwar auch 1909, aber da scheint irgendein Update Probleme gemacht zu haben, zwar habe ich keine Update mitbekommen, aber so wie es aussieht ist das Problem (zumindest für meinen Rechner) auch in der ISO des 2004 Downloads enthalten.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte exakt das selbe Problem mal mit einer HD6670. Allerdings war das auf verschiedenen Systemen reproduzierbar. Schafft die 1080Ti auch einen Lasttest auf dem alten System?
 
TE
M

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Ich hatte exakt das selbe Problem mal mit einer HD6670. Allerdings war das auf verschiedenen Systemen reproduzierbar. Schafft die 1080Ti auch einen Lasttest auf dem alten System?
Dann hatte ich ja Glück, dass es mit der anderen Karte ging, sonst hätte ich wohl jetzt zwangsweise einen neuen Unterbau und vll immer noch dasselbe Problem. Was mich wundert ist, dass ich keinen einzigen Hinweis darauf bei google finden konnte. Benchmark ging ohne Probleme.

Mit dem 2004 Update hat Microsoft an der API gearbeitet. Nvidia adds Windows 10 2004 GPU scheduling to GeForce drivers Mit dem 458.48 stellt NVidia ebtsprechenden Support bereit. Kann mir vorstellen, dass daher die Probleme kamen.
Bis jetzt macht das für mich am meisten Sinn! Die Funktion fehlt bei mir in meiner jetzigen Windowsversion.


PS: ich sehe gerade, dass PCGH einen Artikel genau an dem Tag, am 25.06. , an dem mein Rechner nicht mehr booten wollte, über dieses "feature" geschrieben hat.
 
Oben Unten