• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragen zur Konfig von neuem PC

VanKroenen

Schraubenverwechsler(in)
Hallo erstmal! :-)

Würd zwar gerne noch aufgrund der aktuellen Preise warten, aber aufgrund aktueller Umstände muss zügig ein neuer Rechner her. Hab mir auch schon Komponenten zusammengesucht, allerdings nun ein paar abschließende Fragen, die über "Was ist besser???" hinausgehen. Bin zwar kein völliger Trottel, aber ich kauf mir nur sehr selten neue Hardware und kann mir daher nicht alles selbst beantworten. :)

Das sind die geplanten Komponenten:

Mainboard: Asus Prime Z590-P
CPU: Intel Core i9-11900
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 4
Grafikkarte: Asus GeForce RTX 3080 TUF OC Gaming
RAM: G.Skill 2x16 GB DDR4-3200
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 CM 850W
Gehäuse: be quiet! Pure Base 600
SSD: Samsung 980 Pro 1TB
HDD: WD Blue 4TB

Möglicherweise kommt noch ein DVD-Brenner oder ein BluRay-Laufwerk rein.
Ich habe nicht vor irgendwas zu übertakten. Wenn er zusammengeschraubt ist, will ich die nächsten Jahre einfach nur meine Ruhe. Ob ich irgendwo noch 3 fps mehr rauskitzeln könnte ist mir egal. Auch eine zweite Grafikkarte ist nicht geplant.
Und nein, ich will keinen Rysen.

Jetzt meine Fragen:

1. Reichen die Lüfter? Sowohl die bereits verbauten im Gehäuse als auch der CPU-Lüfter? Was würde mir ein Dark Rock PRO 4 im Vergleich zum Non-Pro bringen?

2. Ist das Netzteil zu über- oder unterdimensioniert?

3. Gibt es ein anderes Custom-Model der RTX 3080, das empfehlenswerter wäre (ohne gleich noch mal 500 Euro mehr zu kosten)?

4. Wie viel Mehrwert hat die Samsung 980 PRO gegenüber einer non-Pro?

5. Was ist der Vorteil des Z590-P gegenüber den Z590-A? Lohnt der Aufpreis in meinem Fall? Hoffe die Frage klingt nicht all zu dämlich aber: Könnten sich da Graka und SSD in die Querer kommen?

6. Ist das Gehäuse für die Innereien ausreichend?

7. Gibt es sonst irgendwas, das ich übersehen haben könnte? Passt das System so grundsätzlich?

Sorry, wenn die Fragen für den ein oder anderen vielleicht banal erscheinen, aber mit meinem Halbwissen möcht ich gerne halbwegs auf Nummer Sicher geben, bevor ich ein paar Tausend Euro in die Hand nehme. ;D

Besten Dank!
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
1. Reichen die Lüfter? Sowohl die bereits verbauten im Gehäuse als auch der CPU-Lüfter? Was würde mir ein Dark Rock PRO 4 im Vergleich zum Non-Pro bringen?
Der pro hat 2 Lüfter und ist etwas potenter. Der Aufpreis lohnt sich. Wenn du sparen willst nimm einen Brocken 3 oder muggen
. Ist das Netzteil zu über- oder unterdimensioniert?
Passt, 750W dürften auch reichen, aber 850w sind auch ok
. Gibt es ein anderes Custom-Model der RTX 3080, das empfehlenswerter wäre (ohne gleich noch mal 500 Euro mehr zu kosten)?
Schon mal bei AMD geschaut? Die 6900xt (Flaggschiff) ist preisgleich zur 3080,hat aber mehr vram und mehr Rechenleistung. Noch dazu ist sie sparsamer (und hat den besseren Treiber)

Die 6800xt wäre nur unwesentlich langsamer als die 6900xt kostet aber nur 1200,selbst als gute custom karte
6. Ist das Gehäuse für die Innereien ausreichend?
Platz für die Grafikkarte sind 280mm bzw 425mm wenn du den HDD Käfig Ausbaust

Deine Karte ist 300mm lang, somit muss der Käfig raus.

Ansonsten warne ich wie immer davor Komponenten die 500W Abwärme produzieren in ein gedämmtes und isoliertes Gehäuse zu stecken...
7. Gibt es sonst irgendwas, das ich übersehen haben könnte? Passt das System so grundsätzlich?
Ja, den Fragebogen was du damit eigentlich vorhast


Gerne auch eine Erklärung warum ein Intel system und warum bei alternate gekauft Werten soll
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Bei den ausgewählten CPU/GPU würde ich mir mal Mesh-Cases anschauen.
Außer dem aktuellen Preis spricht nix gegen die Konfig. grundsätzlich.
Der Hinweis auf den 11700 von Einwegkartoffel ist gut,
der Unterschied beim Daddeln zw. den beiden Prozzies ist nahezu vernachlässigbar.
Die 1 TB SSD würde ich gleich durch eine 2TB ersetzen,
Die 4 TB HDD erscheint mir im Rahmen der Gesamtkonfig. anachronistisch zu sein.
Lieber eine weitere große SSD und bei Bedarf noch welche dazu holen.
 
TE
V

VanKroenen

Schraubenverwechsler(in)
Platz für die Grafikkarte sind 280mm bzw 425mm wenn du den HDD Käfig Ausbaust

Deine Karte ist 300mm lang, somit muss der Käfig raus.

Ansonsten warne ich wie immer davor Komponenten die 500W Abwärme produzieren in ein gedämmtes und isoliertes Gehäuse zu stecken...

Ah, danke für den Hinweis. Beides hatte ich nicht auf den Schirm. Da werd ich doch noch mal nach einem anderen Gehäuse ausschau halten!

Ja, den Fragebogen was du damit eigentlich vorhast

Gerne auch eine Erklärung warum ein Intel system und warum bei alternate gekauft Werten soll

Ich hab nur der Einfachheit halber zu Alternate verlinkt. Ich seh mich natürlich auch bei der Konkurrenz um und bestelle die Teile von verschiedenen Händlern. Hauptsache, es ist einer, bei dem ich nicht vor einer Lebensaufgabe stehe, wenn es ein Problem mit einem der Komponenten geben sollte.

Primär will ich mit der Kiste natürlich zocken. 98% Singleplayer, 4K und ich lege wert auf Raytracing (deswegen auch eher keine AMD). Obendrein arbeite ich noch viel mit 3ds Max und Maya sowie diversen Level-Editoren... aber nichts, wofür ich etwa den VRAM einer 3090 bräuchte.

Evtl auf einen I7 11700 und ein B560 Board schielen. Wenn du "nur" zocken möchtest, reicht die Kombi genauso und ist deutlich günstiger ^^
Danke für den Tipp, allerdings kauf ich die CPU auch mit Blick auf CPU-Rendering. Die Zeitersparnis ist mir der 100er dann schon wert. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich denke, dass du diesem Video nach etwas besser mit dem MSI Z590-A Pro fährst. Die Ausstattung der Boards habe ich nicht verglichen. Da musst du selbst schauen, ob es passt.

Beim Gehäuse würde ich eins kaufen, das besser belüftet ist. Wenn der Luftstrom durchs Gehäuse besser ist, dann ist die Luft im Gehäuse kühler, dann drehen die Lüfter deiner CPU/Grafikkarte langsamer und das Ergebnis ist ein leiserer PC. Das Pure Base 600 ist stark gedämmt und nicht so gut belüftet. Wie wäre es mit einem dieser Gehäuse. Im Speziellen das Pure Base 500DX.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Die Gehäuse-Vorschläge von @SaPass funktionieren natürlich alle nur, wenn du nicht wirklich auf die Idee kommst, dir ein internes Laufwerk anzulachen (wozu auch immer man das noch braucht). Nur mal so als Hinweis ^^
 
Oben Unten