• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

MrKeyboard

Kabelverknoter(in)
Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Mir sind vor dem Umstieg auf Win 10 ein paar Fragen gekommen:

1.) Win 10 Home oder Pro ? Habe aktuell Win 7 Home Premium 64bit. Hörte 10 Pro bietet mehr Einstellmöglichkeiten und die Option zu wählen, ob man Windows-Updates installieren will. Bloß wurde die Option später nicht wieder abgeschafft und man muss zwingend installieren ?

2.) Treiberinstallationen, ich habe gehört, wenn eine Internetverbindung besteht, zieht sich Win 10 automatisch die Treiber runter. Das ist doch gut, denn z.b. beiligende CDs von Herstellern können ja veraltet sein, im Laden und im Netz bekommt man den aktuellen Treiber automatisch. Muss man jetzt gar keine Treiber mehr installieren und erkennt Win 10 selbst was es braucht ?

3.) Anti-Virensoftware, im Internet sagen manche der Windows Defender, jetzt Windows Defender Security Suite reicht aus. Andere meinen, der erkennt zu wenig, man sollte lieber einen zusätzliche installieren, wie Avira oder Avast, was meint ihr ?

4.) Must-Have-Programme, die man haben sollte, wohl viele wie unter Win 7 auch:

- CCleaner
- Java Runtime Enviroment 64bit
- VLC Media Player
- Open Office
- Classic Shell (finde ich gut, für das herkömmliche Start-Menu)
- OldNewExplorer (um keinen störenden Rand zu haben)

Fällt euch noch etwas wichtiges ein, was man haben muss ?
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

1. Die Pro Version erlaubt einiges mehr an Einstellungen, cih würde ir Pro Version empfehlen.
2. Ja und Nein, die meisten Treiber lädt Windows schon runter, aber du kanndt trotzdem nicht davon ausgehen immer den besten Treiber installiert zu haben. Ich musste schon Treiber Manuell installieren aber ja du hast weniger zu tun bei denTreibern.
3. Da gibt es genug Tests im Netz dazu soagr auf PCGH!
4. Wenn ich wüsste was du sonst noch so machen willst kann ich dir evtl. ein paar Programme empfehlen :)
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Der Windows Defender reicht normal aus, aber man kann natürlich auch jeden anderen Viren scanner nehmen. Mir Persönlich hat der MS Virenscanner zu wenig Einstellungsmöglichkeiten.
 
A

azzih

Guest
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

1. Ist total egal. Für den Endkunden spielen die Einstellungen der PRo Version keine Rolle.
2. Im Prinzip muss nur der Grafikkartentreiber installiert werden. Der Rest wird automatisch erledigt und ist schon ziemlich optimal.
3. Vernünftiges Surfverhalten + Windows Defender reichen aus. Extra Antivirensoftware bringt oft nur mehr Probleme als es löst.
4. Java für was? VLC okay aber die unteren kenn ich nicht. CCleaner brauch man eigentlich nicht, Windows10 neigt nicht wirklich dazu fett und langsam zu werden.
Open Office und Libre halte ich für Müll. Ständig gibts Probleme mit Fortmatierungen und Kompatibilität mit MS Ofiice. Ganz ehrlich im Netz findest du Office Keys für 15€, is ne gute Investition.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Nimm einen usb Stick(8gb),lade dir das media creation Tool für win10 runter, erstelle einen bootstick mit Windows 10 Home, Vorher alle wichtigen Daten natürlich sichern, installier dir Windows 10 auf dein System und mach die ein eigenes Bild davon. Deinen win7 Home key solltest du zu Aktivierung nutzen können.
als Antivirenprogramm bietet sich eine kostenlose Version von kaspersky(Free) an, mehr braucht es nicht.
 

Hywelo50

PC-Selbstbauer(in)
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Nunja,

überleg dir gut ob ein paar Einstellungsmöglichkeiten wirklich so wichtig sind. Ich vermisse WIN7 schmerzlichst. Bei den meisten größeren Updates auf WIN10 habe ich nur Probleme. Und wenn man WIN10 installiert und man direkt gefragt wird ob MS sich alle deine Daten abgrabschen und dich belauschen darf vergeht einem auch der Spaß.

WIN10 hat seine Nachteile. Obs sich für dich lohnt musst du wissen.
 
A

azzih

Guest
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Windows 10 hab ich auf zig Systemen laufen nie irgend ein Problem gehabt auch nicht mit irgend einem Update. Das mit den Daten halte ich für Quatsch, jedes mal wenn du im Netz surfst gibst du 100x so viel Daten von dir Preis wie die paar Hardwareinfos die MS ab und an abfragt.

Windows 7 hingegen ist mittlerweile doch ziemlich betagt und macht mit moderner Hardware regelmässig Stress. Dazu keine Updates mehr und deutlich schlechter bei Systemsicherheit. Würd ich heute keinem mehr empfehlen.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Ich nutze momentan auch nur noch den Windows Defender. Der Schutz soll ganz gut sein und ist mit anderen Freeware Programmen vergleichbar.
Natürlich sollte man selber auch immer darauf achten, dass wichtige Systemupdates installiert sind und auf welchen Seiten man unterwegs ist.;)
 
TE
M

MrKeyboard

Kabelverknoter(in)
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Zu 1.) Ich lade mir dann erstmal Windows 10 Home mit dem Media Creation Tool auf einen USB-Stick und spiel die Version auf den neuen Rechner. Die Version soll wohl für mich als "Gamer" reichen. Schließlich arbeite ich mit dem PC nicht im Home-Office für ein Unternehmen, wo ich die Netzwerk-Optionen wie Remote Viewing usw. brauchen könnte.

Zu 2.) Grafiktreiber "überwacht" ja sowieso fürs Gaming und Bios-Versionen beobachten geht ja auch.

Zu 3.) Ich versuche mich erstmal mit dem Windows Defender. Der soll ja gut sein, zwar nicht Spitzenklasse, aber wenn man "aufmerksam surft" dann sollte es klappen. Bisher hatte ich in sieben Jahren Windows 7 Home nur dreimal Schadsoftware auf dem System. Mehrmals hat mich Avira Free vor Trojanern auf Seiten gewarnt und ansonsten lief alles einwandfrei.

Zu 4.) CCleaner = die Funktion gibt es auch unter Windows 10 als "Speicheroptimierung" zum Löschen von temporären Dateien. Laut Internet soll CCleaner unter Win 10 auf Dateien löschen, die noch gebraucht werden und bevor ich da Probleme kriege, lasse ich es.
Java = dachte ich muss man haben, da manche Anwendungen Java verlangen, damit sie ausgeführt werden

---------------------------------------------

Ich hatte gehört, unter Win 10 Home soll man keine Möglichkeit mehr haben, zu bestimmen welche Updates installiert werden, für Windows. Es werden einfach alle Updates installiert, die MS für Windows 10 rausbringt. Stimmt das so ? Auch da Windows manche Funktionen streicht, wie ich im Netz las.


Gibt es sonst irgendwelche Programme von extern, die sich lohnen um z.b. den PC frei von Schadsoftware/Spyware zu halten oder Programme zum restlosen deinstallieren von Programmen wie RevoUninstaller, oder reichen die windows10-eigenen Bordmittel so weit es, um auf externe Helferlein zu verzichten ? Wo bei Fremdprogrammen ja immer das Problem ist, es kann zu Konflikten mit Windows kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

- CCleaner
- Java Runtime Enviroment 64bit
- VLC Media Player
- Open Office
- Classic Shell (finde ich gut, für das herkömmliche Start-Menu)
- OldNewExplorer (um keinen störenden Rand zu haben)
Das ist für mich alles entbehrlich. Allenfalls VLC obwohl ich auf dem Tablet aus Energiespargründen den Windwos-Player nutze. Notepad++ und ein anderer Browser wie Edge inkl. einm Adblocker wären mir wichtiger.

Was Du mit Java willst ohne ein Program, das Java nutzt, erschließt sich mir nicht.

Bei der Pro kannst Du Featureupdates um bis zu 365 Tage aussetzen, Sicherheitsupdates 30 Tage. Mit Home wird das ganze komplizierter und man muss sich selber mehr darum kümmern. Sonst kommen die Updates halt, automatisch.

Falls sich in den letzten Wochen niemand für Classic Shell gefundenn hat, wird das bald nicht mehr vollständig laufen.

Gibt es sonst irgendwelche Programme von extern, die sich lohnen
Nachdem Windows (außer für MS) kein Selbstzweck ist, musst Du das installieren, was Du brauchst.

Was nützt es Dir, wenn bei mir zwingeden auf jedem Windows Rechner Nikon Capture NX-D und IrfanView installiert sind, dazu auf fast jedem Visual Studio sowie der PDF X-Change Viewer? Das bringt Dir genauso viel wie das Wissen, dass ich CCleaner (u.Ä.) seit Jahrzehnten ablehne und Classic Shell bei mir schon länger wieder runter geflogen ist. Außerdem bekomme ich lieber automatisch Sicherheitsupdates von MS wie irgendwewlche Grafiktreibe-Updatesr (zur Not mit unnötigen Optimierungstools). Letzteres hat bei mir schon oft öfers zu Grafikfehlern geführt wie Sicherheitsupdates zu nicht mehr laufenden Programmen. Und BIOS-Updates gibt es bei mir nur, wenn sie nötig sind und nicht weil der Hersteller meint, ich müsse mein Board mal wieder flashen.

Alle shöchst individuell, bezogen auf meine Nutzung meiner Win 10 Rechner.

Ach sol in der Liste der Programme fehlt mir als allererstes ein Backupprogramm mit entsprechender Backup-Strategie (davon hängt dann das/die Programm(e) ab). Spätestens mit der Nennung von CCleaner würde ich nicht ohne Image des Systems leben wollen. Aber es gibt ja Leute, die gerne alle paar Wochen Windows neu aufsetzen wenn es nicht mehr so läuft wie sie es sich denken.
 

Godslayer666

PC-Selbstbauer(in)
AW: Fragen bezüglich Umstieg auf Win 10

Willst du mehr Einstellungsmöglichkeiten im BS haben, dann nimm die Pro Version, ansonsten reicht die Home Version aus ( wobei es sich immer lohnt das BS nach seinem Geschmack einzurichten/einzustellen).
Zum Windows Defender: Benutze Win 10 jetzt ~2 Jahre ausschließlich nur mit Defender und Firefox + ublock Origin, bisher nie Probleme damit gehabt, so lange man ein "normales" Surfverhalten an den Tag legt, sollte da auch nicht allzu viel passieren.
Classic Shell finde ich recht unnötig, Startmenü kann man relativ gut anpassen + einschließlich den ganzen Kachel Quatsch abschalten/ausblenden.
 
Oben Unten