• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragebogen- Anfänger-PC für 11 Jährigen?

Maike0902

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle.

Ich suche für meinen Sohn einen Gaming-PC, ich als Mutti habe natürlich keine Ahnung. Er Wird jetzt 11 und spielt am liebsten Fortnite. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben, worauf ich achten sollte oder könnt mir sogar einen PC empfehlen. Ich versuche seit Wochen etwas durch zu sehen, aber ich muss ehrlich gestehen, das es mir nicht gelingt welcher Prozessor der richtige ist, wo viel GB nötig sind,etc...

Ich beantworte mal soweit ich kann, die Fragen:


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?



3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Bitte was? :-D

4.) Wann soll der neue PC gekauft werden?

bis spätestens Mitte Dezember

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Gerne schon komplett zusammengebaut

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

600-700€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Fortnite

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Habe da leider keine Erfahrungen, er soll hauptsächlich zum Zocken genutzt werden.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Schön wäre ein Gehäuse, was leuchtet oder man innen LED´s sieht.

Was sagt ihr vielleicht zu diesem hier?




Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich im voraus.

Viele Grüße

Maike
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Der Rechner ist leider echt veraltet.
Hast du mal geschaut, ob jemand aus der Liste in deiner Nähe wohnt? Der könnte den Rechner zusammen bauen und so könntest du das gesamte Geld in den Rechner stecken.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Maike,

den Fertig-PC würde ich nicht kaufen, allerdings kostet der Zusammenbau bei z.B. Mindfactory 150,- Euro, was im Bezug auf das Gesamtbudget eigentlich zu viel ist.

Falls du es dir nicht selbst zutraust, könntest du auch schon ob ein PCGH-Bastler bei dir in der Nähe wohnt *klick*.

Hier ein Vorschlag:

CPU: Ryzen 3 3100
CPU-Kühler: Pure Rock 2 Silver
Mainboard: MSI B550-A Pro
RAM: Patriot Viper 4 Blackout DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
SSD: Kingston A2000 500GB
Grafikkarte: PowerColor Radeon RX 5500 XT
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Pure Base 500DX
Betriebssystem Windows 10: MMOGA

So kostet der PC ~ 685,- Euro.

Man könnte noch sparen indem man den bei der CPU mitgelieferten boxed-Kühler nutzt und sich den Pure Rock 2 spart, beim Mainboard das Gigabyte B550M DS3H nimmt, beim Netzteil auf das System Power 9 geht, und beim Gehäuse z.B. das Kolink Stronghold wählt.

Für die Beleuchtung nimmt man dann LED-Streifen dazu: *klick*.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Der Rechner ist leider echt veraltet.
Für nen 11 Jährigen, als ersten Fortnite Rechner... mit RGB? :wow:
Wenn ich da an meine erste Möhre denke, da lief grad so Age of Empires drauf :ugly:

Aber, @Threshold hat schon recht, für das gleiche Geld gibt es mehr, wenn man es nicht als komplettes System kauft.
Und das Ding ist sein Geld nicht wirklich wert...

Sich hier oder im Bekanntenkreis Jemanden zu suchen, der einem das System zusammenbaut und einrichtet wäre die beste Möglichkeit.

Sag bescheid ob das klappt, dann kann man z.B. den Vorschlag von @Lordac umsetzen.
Wenn es wirklich ein fertiges System sein muss, dann schauen wir mal weiter.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Von der CPU her ist der PC da bei Amazon nicht schlecht. Die GPU ist zwar nur eine Einstiegskarte, aber die kann man in 2 Jahren einfach durch was stärkeres ersetzen und hat dann viele Jahre viel Leistung.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Die GPU ist zwar nur eine Einstiegskarte, aber die kann man in 2 Jahren einfach durch was stärkeres ersetzen und hat dann viele Jahre viel Leistung.
Als allerersten Einstiegsrechner für Fortnite @FHD ist der wirklich nicht sooo schlecht, für das Geld bzw. etwas mehr bekommt man aber auch schon was flotteres. Dann evtl halt ohne Beleuchtung :ka:

Wenn der Sohnemann sich dann fleißig bei uns einliest und einmischt, kann er doch in ein/zwei Jahren dann schon sein eigenes System zusammenschrauben, sofern er genug Taschengeld beisammen hat ;)
 

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Ich finde den folgenden nicht verkehrt.
Über das Auswahlmenü kannst du noch Anpassungen zurecht klicken.
Ich würde hier unter Arbeitsspeicher auf 16GB gehen und die SSD ggf. auf 500GB setzen.
Das Gehäuse kannst du sogar ohne Aufpreis auf eines mit Bleuchtung ändern.
Du bleibts unter 700€ und hast aus meiner Sicht ein solides System.



Edit: Habedas Betriebssystem vergessen, Windows 10 Home reicht vollkommen aus und hat einen Aufpreis von ca. 80€, das müsstest du dazu nehmen es sei denn du hast eine Windows Version und kannst diese installieren .
 
Zuletzt bearbeitet:

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab nochmal geguckt.
Diese Konfiguration hier als Komplett PC finde ich eigentlich ganz solide. Reicht für Fortnite und mehr.


Die Grundkonfiguration habe ich um ein Windows 10 Home und eine 500GB SSD erweitert.
Endpreis ohne Versand ca. 698€

Du müsstest nur noch überlegen ob der PC W-LAN benötigt oder ob du ein Netzwerkkabel verwenden kannst ?
(Internetanbindung)
 
TE
M

Maike0902

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für eure Antworten.

Wir werden Internet über ein Lankabel haben.

Mir wurde noch der hier vorgeschlagen:

https://www.agando-shop.de/product_...PVSi0-ZuHRchq3qLVb-Mh7ez8LPjvd7AaApedEALw_wcB

Was sagt ihr dazu?

Ist es richtig das auch das Gehäuse nicht zu klein sein darf, um später nachrüsten zu können? Welche Größe wäre denn empfehlenswert?

Leider wäre der nächste mögliche Helfer zum Zusammenbau 1h entfernt.
Was aber evtl. machbar wäre.

Oder kann man es sich auch selbst zu trauen, dank guten Videos von Youtube?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Oha, das Teil sieht aus, als wenn einer im Lager die Reste zusammengesucht hat, die noch wo verstauben.
Brrr -- alleine das Netzteil.
Oder kann man es sich auch selbst zu trauen, dank guten Videos von Youtube?
Zusammenbauen ist nicht schwer. Du kannst dir ja mal ein paar Videos bei Youtube dazu anschauen und falls Fragen aufkommen, kannst du die hier stellen.
 

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Ich finden den Agando PC für knapp 580€ voll okay, da kann man nichts sagen.
Selber bauen mit Youtube o.ä. kann funktionieren, kann aber auch schnell zu Frust oder gar defekten führen.
Hinzukommt noch die Windows und Treiber Installation.
wenn du noch nie Berührungspunkte mit sowas hattest würde ich abraten, es sei denn du bist technisch versiert.

Aus meiner Sicht ist der Agando PC für einen 11 Jährigen top. Mehr geht immer bedeutet aber auch dass mehr investiert werden muss.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Hallo Maike,

der von dir eben noch genannte PC ist wie alle vorherigen auch ein Kompromiss.
Das lässt sich aber bei Fertigrechnern für kleines Geld nie ganz vermeiden.

Wenn du den Helfer tatsächlich organisieren könntest, wären du (Geld) und dein Sohn (mehr Leistung) glaube ich wesentlich besser dran :D

Und wie @Threshold schon sagte: Das Zusammenbauen und Einrichten ist prinzipiell echt nicht schwer. Blöd wirds nur wenn unerwartete Probleme auftauchen. Da wäre es schon sehr von Vorteil, wenn da jemand vor Ort ist, der Ahnung hat.

Wenn das so weit kommen sollte, mit Helferlein an Bord, dann stellen wir dir gern eine vernünftige Einkaufsliste zusammen :gruebel:
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Hallo!:)
Wie schon einige vor mit gesagt haben, ich würde versuchen einen PC Helferlein zu organisieren. Der Zusammenbau kostet im Schnitt 150€. Da zahlt es sich in jedem Fall aus den PC selber zusammen zu stellen, besonders bei einem so "kleinen" Budget. Ob du nun 700€ oder nur 550€ für die Komponenten hernehmen kannst, ist schon ein großer Unterschied. :D Zudem weißt du welche Komponenten eingebaut wurden, besonders bei so 600-700€ PCs werden gerne schlechte Netzteile verbaut wobei das eine sehr wichtige Komponente ist.

Du kannst mithilfe einiger Youtube Tutorials auch selbst bauen, zb mit dem hier *klick*, das finde ich ganz gut. Es ist im Endeffekt wie Lego bauen, nur mit elektronischen Komponenten (zumindest für mich als kindgebliebener Mann! :D).

Du könntest sowas in der Richtung nehmen *klick*, nur mal so als "Basis", es fehlt noch eine Festplatte und vielleicht ein ansprechenderes Gehäuse.

Grüße aus Italien. :)
 

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Der ist sogar noch attraktiver.

Wenn natürlich ein Selbstbau mit Support möglich ist bekommt man da noch mehr Preis Leistung geboten.
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Der ist sogar noch attraktiver.

Wenn natürlich ein Selbstbau mit Support möglich ist bekommt man da noch mehr Preis Leistung geboten.
Der ist in der Tat nicht schlecht. Das Netzteil sollte aber mit einem Purepower 500W ausgetauscht werden. Dann wären das 588€. Das ist wirklich solide und es ist jetzt keine Komponente wirklich schlecht.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Sag mal, arbeitest du für agando-shop? :ugly:

Der sieht aber bisher echt am besten aus :daumen:
Verstehe nur nicht, warum da Win10 Professional verkauft wird :huh:

Der Konfigurator dort bietet ja unzählige Möglichkeiten, da blickt ein Laie dann auch schon wieder nicht mehr durch :wow:

PS: Irgendwie finden sich leider nur sehr schwer Systeme mit nem Ryzen 3 3300X, das wäre ja eigentlich fast die perfekte CPU für einen "Fortnite-Rechner" :gruebel:
 
Zuletzt bearbeitet:

TR_AM

Schraubenverwechsler(in)
Sag mal, arbeitest du für agando-shop? :ugly:

Der sieht aber bisher echt am besten aus :daumen:
Verstehe nur nicht, warum da Win10 Professional verkauft wird :huh:

Der Konfigurator dort bietet ja unzählige Möglichkeiten, da blickt ein Laie dann auch schon wieder nicht mehr durch :wow:
Nö, ich hab heut zum ersten mal von Agando gehört, was jetzt nichts schlechtes bedeuten soll. ;)
 
TE
M

Maike0902

Schraubenverwechsler(in)
Der ist sogar noch attraktiver.

Wenn natürlich ein Selbstbau mit Support möglich ist bekommt man da noch mehr Preis Leistung geboten.

Reicht denn eine Festplatte mit 500GB? Ich dachte bessere wäre 1TB.


Wie wichtig ist denn die Größe des Gehäuses und die Ausstattung mit Lüftern? Für den Fall der Fälle das wir in paar Jahren etwas erweitern oder austauschen wollen?
Hallo!:)
Wie schon einige vor mit gesagt haben, ich würde versuchen einen PC Helferlein zu organisieren. Der Zusammenbau kostet im Schnitt 150€. Da zahlt es sich in jedem Fall aus den PC selber zusammen zu stellen, besonders bei einem so "kleinen" Budget. Ob du nun 700€ oder nur 550€ für die Komponenten hernehmen kannst, ist schon ein großer Unterschied. :D Zudem weißt du welche Komponenten eingebaut wurden, besonders bei so 600-700€ PCs werden gerne schlechte Netzteile verbaut wobei das eine sehr wichtige Komponente ist.

Du kannst mithilfe einiger Youtube Tutorials auch selbst bauen, zb mit dem hier *klick*, das finde ich ganz gut. Es ist im Endeffekt wie Lego bauen, nur mit elektronischen Komponenten (zumindest für mich als kindgebliebener Mann! :D).

Du könntest sowas in der Richtung nehmen *klick*, nur mal so als "Basis", es fehlt noch eine Festplatte und vielleicht ein ansprechenderes Gehäuse.

Grüße aus Italien

Vielen Dank, das macht mir Mut es selber zu versuchen, bzw. mit einem Helfer :-D
Wenn ich jetzt eine Festplatte mit 1 TB raus suche, komme ich nur leider ganz schön über meinem Budget.

Die wichtigste Komponente ist die Grafikkarte, richtig? Und die muss mit dem Prozessor "harmonieren"?!
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Festplatte würde ich extra kaufen und selbst einbauen. Der Aufpreis in den Konfigurationen für den doppelten Speicherplatz ist oft sogar größer als wenn man die große Platte alleine kauft.

Beim Netzteil muss man schauen, da ist halt recht viel zu verkabeln, wenn man das austauscht.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Reicht denn eine Festplatte mit 500GB? Ich dachte bessere wäre 1TB.

Wie wichtig ist denn die Größe des Gehäuses und die Ausstattung mit Lüftern? Für den Fall der Fälle das wir in paar Jahren etwas erweitern oder austauschen wollen?

Die wichtigste Komponente ist die Grafikkarte, richtig? Und die muss mit dem Prozessor "harmonieren"?!
Wie die anderen schon schreiben, Speicher kann auch schnell mal nachgerüstet werden.

Fortnite ist jetzt erstmal nicht so groß, aktuell ca. 30 GB, da bleibt schon noch Platz für paar andere Spiele, Dokumente, Bilder oder ähnliches.

Ich möchte nur anmerken, bei der Konfiguration von @DarkG4m3r wird das Netzteil beim Gesamtpreis nicht mitgezählt wird, es würde also so oder so vom Budget nicht ganz passen.

Fortnite selber ist teilweise sehr CPU-Lastig, das heißt eine schnelle Cpu ist von Vorteil inklusive schnellerem Ram.

Es wäre vlt gut erstmal zu schauen, ob du einen Helfer auftreiben kannst und dann schauen wir nochmal nach einer möglichen Konfiguration.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich hab noch mal was bei Mindfactory zusammen gesucht. Sind exakt 700€. Allerdings bräuchtest du jemanden für den Zusammenbau oder du baust das selbst zusammen, mit deinem Sohn z.B.
Ist dieses Mal ein Intel System. 1TB große SSD. Einen Windows Key müsstest du allerdings noch kaufen.
 
TE
M

Maike0902

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank Treshold. Ich habe mich entschieden mit einem Helfer alles selber zusammenzubauen und bei Fragen mich an euch zu wenden.

Nun muss ich die richtigen Komponenten finden und schaue mir eure verlinkten Sachen nochmal genauer an. Meint ihr es lassen sich durch Blackfriday noch ein paar Schnäppchen machen?

Ist es richtig das am wichtigsten die Grafikkarte ist, die mit dem Prozessor zusammen passen muss?
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Der von @Threshold zusammengesetzte PC ist sehr gut gewählt und alles harmoniert.

Die Grafikkarte muss nicht zwingend "zusammen passen" sondern eher sich nicht gegenseitig "limitieren". ;) Das zu erklären würde den Post aber sprengen. Ich würde mich hier beim Blackfriday Sale nochmal melden, es sind immer ein paar von uns aktiv (da bin ich mir sicher!;)), die dir dann das beste in Sachen Preis/Leistung heraussuchen. Das sich viel ändert, denke ich nicht, das ein oder andere schnäppchen ist aber sicher dabei. :)

Grüße aus Italien. :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Der von @Threshold zusammengesetzte PC ist sehr gut gewählt und alles harmoniert.
ja, ich finde den auch gut, aber so schlecht ist mein wenig beachteter Vorschlag aus dem #3 auch nicht.

Da könnte man am Ende der Laufzeit vom Sockel AM4 eine letztmöglichen 6- oder gar 8-Kerner kaufen, und dann ist man sehr gut aufgestellt.

Aber bei einem PC gibt es viele gute Kombinationsmöglichkeiten.

Gruß, Lordac
 
TE
M

Maike0902

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, ich würde jetzt gerne die Teile bestellen. Die die Treshold verlinkt hat, sind teilweise leider ausverkauft.
Könnt ihr mir da bitte nochmal helfen?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich bin mir zwar nicht sicher ob mein Vorschlag was bringt, da der aus dem #3 komplett außen vor war, aber ich versuch einfach nochmal mein Glück ;)!

Wenn es Intel sein soll, würde das bei mir so aussehen:

CPU: i5-10400F
CPU-Kühler: Pure Rock 2 Silver
Mainboard: ASRock B460M Pro4
RAM: Patriot Viper 4 Blackout DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
SSD: Kingston A2000 500GB
Grafikkarte: Palit GeForce GTX 1660 SUPER StormX
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Cooltek Eins RGB

Der PC kostet bei Mindfactory ~ 714,- Euro, wenn du zwischen 0-6 Uhr bestellst, entfallen die Versandkosten.

Wenn Teile im Zulauf sind, wie z.B. der Arbeitsspeicher und das Gehäuse, ist das kein Problem, einfach bestellen und gut ist.

Falls der Schlüssel für Windows 10 benötigt wird, gibt es den günstig bei z.B. MMOGA.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

das Cooltek Eins RGB ist ein von der Größe her gängiger Midi-Tower.

Es kommt natürlich aber darauf an, was du später dazu bauen möchtest.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten