• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Frage zu Soundbar

P

padam

Guest
Hallo,
Ich will für meinen TV eine Sony Soundbar kaufen ( Modell Ht-Ct660 ).
Das Gerät hat 3x HDMI Eingang und 1x HDMI Ausgang. Bedeutet dass, dass alle Geräte (Blu Ray, Apple TV, Ps3) an die soundbar angeschlossen werden und dann über den HDMI Ausgang an den TV übertragen werden??
Sorry ich kenne mich damit nicht aus aber denke mal dass es so sein muss?!

Danke für Antworten!
 

SchwarzerQuader

Software-Overclocker(in)
Kommt auch auf die Anschlüsse des Fernsehers an. Theoretisch wäre es auch möglich, alle Geräte an den Fernseher anzuschließen und, sofern der einen Ausgang hat, diesen mit der Soundbar zu verbinden. Ich würde einfach mal beide Varianten testen und schauen, was (besser) funktioniert.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Hallo,
Ich will für meinen TV eine Sony Soundbar kaufen ( Modell Ht-Ct660 ).
Das Gerät hat 3x HDMI Eingang und 1x HDMI Ausgang. Bedeutet dass, dass alle Geräte (Blu Ray, Apple TV, Ps3) an die soundbar angeschlossen werden und dann über den HDMI Ausgang an den TV übertragen werden?
jo, so ist es, macht ja sonst auch keinerlei Sinn ;) Allerdings musst Du dann halt an der Soundbar immer auswählen, welcher von dessen Eingang aktiv sein soll. Und da ein LCD idR keinen HDMI-Ausgang hat, musst Du - falls du fürs TV-Schauen einen im LCD eingebauten TV-Receiver nutzt - den TV dann wiederum über dessen optischen Ausgang mit der Soundbar verbinden. Dazu muss die Soundbar natürlich nen optischen Eingang haben.

ODER die Soundbar und der LCD haben ARC (Audio Return Channel), damit könnte der Ton des LCDs über den HDMI-Ausgang der Soundbar trotzdem "rein", also: Ausgang Soundbar an einen Eingang LCD, und trotzdem hast Du Sound vom LCD auf der Soundbar.


Insgesamt hat ne Soundbar aber in der Tat kein gutes Preis-Leistungsverhältnis, außer es ist einem SEHR wichtig, dass 1) die Soundbar platzsparend vor dem LCD liegen kann 2) man mehr Geräte anschließen kann als bei einem Boxenset und 3) man ggf. eine "Surroundsoundsimulation" hat, falls die Soundbar das bietet.
 

T'PAU

Software-Overclocker(in)
Muss der TV auch ausdrücklich können. Meist ist nur ein bestimmter HDMI-Anschluss ARC-fähig.

Ich hatte auch mal 'ne Soundbar, die digital nur per HDMI betrieben werden konnte (Samsung HW-E350). Mittlerweile bin ich froh, dass ich das Ding nicht mehr habe. Ich finde es ziemlich unpraktisch (ums mal vorsichtig auszudrücken) mehrere dicke HDMI-Strippen an so 'ne "fragile" Soundbar ranzustöpseln. Hatte ich mal ausprobiert mit der Samsung. Also die mechanischen Kräfte die dabei auf Gerät und Buchse wirken, hätte ich dem Teil niemals dauerhaft zugemutet! :wow:

Ich finde HDMI an einer Soundbar völlig sinnlos. In meinen Augen soll eine Soundbar lediglich die TV-Lautsprecher ersetzen, ergo wird diese direkt am TV angeschlossen und am TV alle Geräte.
Dann gehst du mit einem dünnen optischen Käbelchen zur Soundbar und alle sind glücklich. :D

Vorrausgesetzt dein TV hat 'nen optischen Ausgang.

So hab ich es jetzt jedenfalls mit meiner Bose Solo gemacht, das ist imho viel praxisgerechter als dieser ganze HDMI-Mumpitz an Soundbars! :ugly:
 

henderson m.

Freizeitschrauber(in)
Also ich habe in unserem Wohnzimmer mit nem 55" Samsung tv eine Philips ambisound soundbar und bin mehr als zufrieden damit!
Ist halt wirklich auch stylisch und der sound ist genial...
Natürlich kann eine Soundbar keine 5.1 oder 7.1 sound "simulieren". Aber es ist einfach Grundsätzlich ein schöner toller sound.
 

henderson m.

Freizeitschrauber(in)
Klar können Soundbars das, nicht alle, aber es gibt ein paar, die in einem "normalen" Raum verblüffend gut Surroundsound hinbekommen.

jaja das stimmt schon sie bekommen es "gut hin" aber kann man nicht mit einem Lautsprecher vergleicher der hinter einem steht, muss man schon ganz ehrlich sagen. Nichtsdestotrotz würde ich meine soundbar nieeeemaaaaalssss gegen ein 7.1 lautsprecher system eintauschen :D
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
jaja das stimmt schon sie bekommen es "gut hin" aber kann man nicht mit einem Lautsprecher vergleicher der hinter einem steht, muss man schon ganz ehrlich sagen. Nichtsdestotrotz würde ich meine soundbar nieeeemaaaaalssss gegen ein 7.1 lautsprecher system eintauschen :D

Die Frage nach ner Soundbar oder 7.1 ist so ein bisschen wie Pest oder Cholera. Für mich wäre beides nichts.

Ne Soundbar ist für beengte Platzverhältnisse und keine zu hohen Anforderungen schon ok, auch für Surround (zumindest wenns eine ist, die das auch überzeugend kann).
7.1 ist nur was für Kinofreaks mit viel Platz und Geld - quasi das andere Ende der Fahnenstange.

Für ne reine Stereosoundbar gibts auch einen mMn recht interessanten Bauvorschlag in einer der letzten Klang+Ton Ausgaben. Ist gar nicht so teuer und natürlich individuell optisch so anpassbar, dass es ins Wohnzimmer passt. Klanglich dürfte das Ding auch ganz gut sein, handelt es sich doch quasi um 2 Kompakt LS in einer breiten Front. Bei Bedarf kann ich das gerne mal hier verlinken.
 

Bier

Software-Overclocker(in)
Naja Tests darfst du im Audiobereich so oder so nicht glauben. Die sind nicht selten gekauft. Kann man halt nicht gut objektiv bewerten. Zum anderen können Soundbars schon allein durch ihre Bauweise nicht wirklich toll klingen. Da würd ich lieber ein Paar etwas kompaktere Regallautsprecher nehmen, auch wenns u.U. nicht ganz soo toll aussieht.
 

xeno75

Freizeitschrauber(in)
Da würd ich lieber ein Paar etwas kompaktere Regallautsprecher nehmen, auch wenns u.U. nicht ganz soo toll aussieht.

Das versuche ich meiner Frau auch immer wieder mal beizubringen. Das Ergebnis ist das wir einfach keinen Av-Receiver und keine Lautsprecher im Wohnzimmer haben. Sound kommt bei uns nur aus dem Fernseher :ugly:
 

xeno75

Freizeitschrauber(in)
natürlich nicht. ein kleiner 42"er durfte es schon sein...schön flach, mit kleinen minilautsprechern ;)
 

Jeanboy

Volt-Modder(in)
natürlich nicht. ein kleiner 42"er durfte es schon sein...schön flach, mit kleinen minilautsprechern ;)

Das ist...





... bitter :ugly:


Stell sie doch einfach vor vollendete Tatsachen und kauf etwas/bau es auf, wenn sie 'n Nachmittag nicht da ist.
Dann soll sie sich Abends das mal anhören. Wird im Endeffekt bestimmt begeistert sein ;)
 
TE
E

ExciteLetsPlay

Guest
Zum Glück habe ich noch einen alten Röhrenfernseher. Da ist der Klang akzeptabel für die 3 mal im Jahr wo ich TV schaue
 

xeno75

Freizeitschrauber(in)
Mal sehen, eigentlich würde ich gerne ein paar Nubert Boxen aufbauen aber verglichen mit dem Fernseher-Sound ist ein Soundbar schon verlockend.
 

Sommerfreund

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe in meinen eigenen vier Wänden ebenfalls eine Soundbar und ich kann es nur (!) empfehlen. Es ist einfach ein Meisterwerk an Erfindung.
Allerdings sollte man zunächst eine Liste machen, was man unbedingt nicht an einer Soundbar missen möchte und demensprechend wissen, wie viel die Soundbar auch maximal kosten darf.

Manche Angebote sind - wie auch in anderen Bereichen - einfach unverschämt.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
Meisterwerk an Efindung?

Naja, nachdem die neuen TV's bauartbedingt einfach zu flach sind, als das man Lautsprecher mit dem physikalisch nötigen Volumen einbauen könnte, klingen Soundbars im Vergleich verständlicherweise ganz brauchbar.
Und das war's dann aber auch. ;)

Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, würde ich gute Regallautsprecher jederzeit vorziehen. Die kann man je nach Sitzposition auch weit genug auseinanderziehen, dass ein schönes Stereodreieck ensteht...
 
Oben Unten