• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Frage zu Kühler für i7 9700K

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Frage zu Kühler für i7 9700K

Hallo,

hab einen Linux-PC bei Tuxedo geordert (ist noch nicht da). In dem PC wird ein i7 9700K arbeiten. Tuxedo teilte mir auf Nachfrage mit, dass sie für alle K-Modelle eine 180W CPU Kühleinheit von XILENCE verbauen.

Ich hab nun mal recherchiert und gelesenen, dass meine gewählte CPU recht viel Abwärme unter Last erzeugen kann. Recht da ein 180W Kühler?

Die CPU soll nicht übertaktet werden und wird mit 2666Mhz RAM laufen.

Hat jemand Erfahrung mit so einen Setup oder Tuxedo PCs?

Gruß
1xok


P.S.: Bin bei Herstellern wegen Linux etwas eingeschränkt und habe leider recht wenig Ahnung von HW.
 
Zuletzt bearbeitet:

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Derartige Leistungsangaben bei Kühlern sind ziemlich nichtssagend. Weder weiß man welchen Lärm der Kühler macht wenn 180W abgeführt werden, noch kennt man die Temperaturdifferenz die dabei anliegt. Jedem Ingenieur der an der Entwicklung des Kühlers beteiligt war wickeln sich bei solchen Angaben die Zehennägel hoch, aber das Marketing will das eben so.
Der Hersteller Xilence ist eher im Billig-Segment zuhause: CPU-Kühler mit Hersteller: Xilence, Sockel: 1150/1151/1155/1156 Preisvergleich Geizhals Deutschland
Nehmen wir mal an sie verbauen das "Top"-Modell für 30€. Das reicht um die CPU zu kühlen, besonders leise wird das aber nicht sein. Ein klassisches Problem vieler Fertig-PCs.

Edit: nur wegen Linux musst du dich nicht auf irgendwelche Nischenhersteller festlegen. Wenn man sich vorher ein paar Gedanken macht, kann man problemlos selbst einen PC zusammenstellen der mit Linux bestens funktioniert. Die Kaufberatung hier im Forum hätte ihre Freude daran :stick:
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

eine 180W CPU Kühleinheit von XILENCE verbauen. .
Ein derartiges Billigteil würde ich nicht auf einen 400.- EUR Prozessor setzen.

Ein
Scythe Mugen 5 PCGH-Edition ab €'*'45,56 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland,
Thermalright ARO-M14 Orange ab €'*'42,17 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland,
be quiet! Dark Rock 4 ab €'*'56,17 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland,
Noctua NH-U14S ab €'*'64,49 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
...
oder ähnliches gehört da drauf.

Die CPU soll auch ziemlich warm werden.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Ein derartiges Billigteil würde ich nicht auf einen 400.- EUR Prozessor setzen.

Ich auch nicht, kann es mir aber nur bedingt aussuchen. Ich brauch halt den Support. Der Rechner wird *nicht* bei mir zuhause stehen.

Aber Danke für eure Einschätzungen und auch die Empfehlungen. Das ist echt super.

Lasse seit etwa einer halben Stunde Prime95 auf meinem eigenen Rechner laufen. Das ist ein System mit einer i7 6700K CPU von PCGH/Alternate. CPU kommt nicht über 80 Grad hinaus. Werkseinstellungen (also kein OC).
Alternate/PCGH haben da einen Trümmer von Kühler Namens - "Broken" - verbaut. Als ich den Transportschutz entfernte, habe ich echt gestaunt. Aber scheint wohl seinen Zweck zu erfüllen. Der Rechner bleibt auch mit Prime95 praktisch lautlos.

Bin mal gespannt wie sich der Tuxedo dagegen schlägt. Ich weiß jetzt auf jeden Fall, dass die Kühlung wohl ein kritischer Punkt bei dem Gerät sein könnte. Doof, dass man den Kühler nicht wählen kann. Die 20/30 Euro mehr würde ich gerne spendieren. Vielleicht frage ich nochmal nach.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Edit: nur wegen Linux musst du dich nicht auf irgendwelche Nischenhersteller festlegen. Wenn man sich vorher ein paar Gedanken macht, kann man problemlos selbst einen PC zusammenstellen der mit Linux bestens funktioniert. Die Kaufberatung hier im Forum hätte ihre Freude daran :stick:

Ja, brauche das System halt jetzt. Ist nicht für mich selbst. Ich selbst hab einen PC von Alternate den die PCGH designt hat. Da hatte ich aber am Anfang Problem mit den Interrupts unter Linux. Der Grund war echt arkan. Hat mich fast nen Jahr gekostet da drauf zu kommen. Und das System steht unter meinen Schreibtisch. Leider verkauft Alternate derzeit nur PCGH Rechner wo ich schon weiß, dass sie derzeit unter Linux Probleme machen können. Ansonsten sind die Geräte ne schöne Alternative für jemanden der Qualität will aber keine Ahnung von HW hat.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Hab mich eben mal auf der Seite umgesehen: für die meisten der Rechner kann man für 50€ extra ein leises Netzteil und einen "14CM" CPU-Kühler rein konfigurieren.
Ansonsten sind die Geräte ne schöne Alternative für jemanden der Qualität will aber keine Ahnung von HW hat.
Ob das wirklich Qualität ist, wenn Xilence-Kühler verbaut werden, lässt sich diskutieren ;)
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Hab mich eben mal auf der Seite umgesehen: für die meisten der Rechner kann man für 50€ extra ein leises Netzteil und einen "14CM" CPU-Kühler rein konfigurieren.

Ob das wirklich Qualität ist, wenn Xilence-Kühler verbaut werden, lässt sich diskutieren ;)

Wieso, in meinem Rechner ist doch gar kein Xilence-Kühler, sondern dieser "Broken". Weiß jetzt gerade nicht wie der genau heißt (Alpenföhn?). Er hält meine CPU (i7 6700K) im Prime95 dauerhaft unterhalb von 80° ohne dass man ihn hört. Gerade getestet. Finde ich jetzt nicht so schlecht.

Der Xilence-Kühler ist in dem neuen Rechner, den ich bei Tuxedo bestellt habe. Da hab ich noch keine Erfahrung mit, aber eure Aussagen und Bemerkungen dazu stimmen mich nicht sehr euphorisch. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Wie kommst du darauf das dein EKL Alpenföhn Brocken schlecht sein soll? Das ist einer der Hersteller der gute und günstige Kühler herstellt.
Habe früher bevorzugt nur Kühler von EKL gekauft und verbaut.

Denn 9900K musst du schon auf alle Kerne mit 5 GHz takten damit er heiß wird und dazu muss der noch so stark ausgelastet werden wie Beispielsweise Prime95. Mit normalen Anwendungen ist das ganze gar nicht so schlimm, so das auch ein normaler Kühler ausreichen wird. Soll der Rechner als Server irgendwo dienen? Weil er nicht bei dir zu Hause stehen wird.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Wie kommst du darauf das dein EKL Alpenföhn Brocken schlecht sein soll? Das ist einer der Hersteller der gute und günstige Kühler herstellt.
Habe früher bevorzugt nur Kühler von EKL gekauft und verbaut.

Will absolut nichts gegen diesen Kühler-Typ gesagt haben. Er scheint in meinem System tadellos zu arbeiten in Verbindung mit einem 6700K. Und wenn ihr mir hier sagt, dass das ein guter Kühler ist, dann habe ich absolut keinen Grund dem zu widersprechen. Er war jedoch einfach in meinen PCGH/Alternate-Rechner drin, ich habe ihn mir nicht selbst ausgesucht.

Denn 9900K musst du schon auf alle Kerne mit 5 GHz takten damit er heiß wird und dazu muss der noch so stark ausgelastet werden wie Beispielsweise Prime95. Mit normalen Anwendungen ist das ganze gar nicht so schlimm, so das auch ein normaler Kühler ausreichen wird. Soll der Rechner als Server irgendwo dienen? Weil er nicht bei dir zu Hause stehen wird.

Das beruhigt mich. Du bist der erste, der es so einschätzt. Aber ich denke inzwischen auch, dass mein "Broken"-Kühler fast schon etwas überdimensioniert ist, denn ich übertakte meinen Skylake ja nicht. Ich kaufe diese dicken CPUs eigentlich nur, weil ich die Recher später nicht aufrüsten will. Und so ein Rechner hält bei mir viele Jahre und kann dann vielleicht noch weiter gegeben werden.

Der neue Rechner wird halt wohl nur einen Xilence-Kühler haben. Er ist für einen Jugendlichen bestimmt. Der ist schon ziemlich firm, muss aber natürlich noch einiges lernen. Ich hab auch das jetzige System in Fernwartung und hab da hin und wieder schon Amok laufende Prozesse weggeräumt, die für längere Zeit für ganz gut Last gesorgt hatten. Natürlich nicht auf dem Niveau von Prime95. Doch gerade Computerspiele sind manchmal nicht so toll programmiert. So ein Kinder/Jugend PC macht in seinem Leben schon was mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Wenn mit dem Rechner gespielt werden soll würde ich sicherheitshalber auf ein Noctua D15 setzen, dann hast du genug Luft nach oben hinaus und kannst ggf. sogar auch 5 GHz auf alle Kerne laufen lassen. Ich habe bei meinem 9900K eine modulare Wasserkühlung drauf und komme innerhalb von Spielen nicht über 56-62°C. Mit einem Luftkühler sind es dann halt 10-15°C mehr, aber das macht dem Prozessor rein gar nichts aus.

Mit Stock läuft er nur zwischen 4,7 und 5 GHz und wenn alle Kerne ausgelastet sind mit 4,7 GHz.
Wobei viele Boards hier mit Stock sich nicht an die Intel Spezifikationen halten und schon bereits ab Werk 5 Ghz auf alle Kerne laufen.
Mein Asus Hero ist da noch eine Ausnahme, denn bei mir muss ich schon selbst Hand anlegen damit er auf alle Kerne 5 GHz läuft.

Der Kühler der bei dir dabei sein wird wird bestimmt nicht leise ausfallen und auch nicht besonders kühl, aber für die Intel Spezifikation sollte der schon ausreichen. GGf. kann man immer noch im nachhinein einen besseren Kühler verbauen.
 

Ellina

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Die CPU soll nicht übertaktet werden und wird mit 2666Mhz RAM laufen.

Wenn du ne cpu/ computer mit K modell kaufst der nicht übertaktet werden soll und mit 2.666 mhz daher kommt für ram takt dann frage ich mich wäre ein non k modell nicht eventuell günstiger und besser.

Wie andere schon gesagt haben eventeulle ne selber bauenden computer aus teilen. Das habe ich auch und seit gut 5-7 jahren nutz ich linux und dass funktioniert wunderbahr. Bei grafikarten die relativ neu sind und die das noch nicht integriert haben ist da bisschen bastel arbeit mit treiber installation aber an sonsten ist das eigentlich nicht so das wass wirklich schlimm ist wenn man das Terminal nicht hasst und eher auf gui oberfläche setzt.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Wenn mit dem Rechner gespielt werden soll würde ich sicherheitshalber auf ein Noctua D15 setzen, dann hast du genug Luft nach oben hinaus und kannst ggf. sogar auch 5 GHz auf alle Kerne laufen lassen.

Ich habe bei meinem 9900K eine modulare Wasserkühlung drauf und komme innerhalb von Spielen nicht über 56-62°C. Mit einem Luftkühler sind es dann halt 10-15°C mehr, aber das macht dem Prozessor rein gar nichts aus.

Aber so ein 9900K müsste doch bei den meisten aktuellen Spielen Däumchen drehen, oder? Wenn der Xilence-Kühler den i7 9700K auf 80°C hält, wäre ich vollauf zufrieden.

Kann so eine Wasserkühlung nicht auslaufen?

Mit Stock läuft er nur zwischen 4,7 und 5 GHz und wenn alle Kerne ausgelastet sind mit 4,7 GHz.
Wobei viele Boards hier mit Stock sich nicht an die Intel Spezifikationen halten und schon bereits ab Werk 5 Ghz auf alle Kerne laufen.

Wo kann ich das im BIOS eigentlich sehen? Ich will die CPU eigentlich so konservativ wie möglich betreiben. Der i7 9700K ist ja für einen Jugendlichen eigentlich ohnehin schon überdimensioniert. Der muss definitiv nicht übertaktet werden. Zumindest nicht in den nächsten Jahren.

Mein Asus Hero ist da noch eine Ausnahme, denn bei mir muss ich schon selbst Hand anlegen damit er auf alle Kerne 5 GHz läuft.

Der Kühler der bei dir dabei sein wird wird bestimmt nicht leise ausfallen und auch nicht besonders kühl, aber für die Intel Spezifikation sollte der schon ausreichen. GGf. kann man immer noch im nachhinein einen besseren Kühler verbauen.

Ja, das kann ich leider momentan nicht. Ich meine man muss da die Wärmeleitpaste aufbringen und das Ganze. Vielleicht muss ich mir das mal mit YouTube-Videos aneignen. Das muss dann aber ein System sein, das ich zuhause habe.
 

Ellina

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Aber so ein 9900K müsste doch bei den meisten aktuellen Spielen Däumchen drehen, oder? Wenn der Xilence-Kühler den i7 9700K auf 80°C hält, wäre ich vollauf zufrieden.

Kann so eine Wasserkühlung nicht auslaufen?



Wo kann ich das im BIOS eigentlich sehen? Ich will die CPU eigentlich so konservativ wie möglich betreiben. Der i7 9700K ist ja für einen Jugendlichen eigentlich ohnehin schon überdimensioniert. Der muss definitiv nicht übertaktet werden. Zumindest nicht in den nächsten Jahren.



Ja, das kann ich leider momentan nicht. Ich meine man muss da die Wärmeleitpaste aufbringen und das Ganze. Vielleicht muss ich mir das mal mit YouTube-Videos aneignen. Das muss dann aber ein System sein, das ich zuhause habe.

Wenn du ne Kernschmeltze haben willst. Nur zu. Und nein es kann nix aus laufen. Aber die AiOs haben auch unterschiedlich gute kühlleistungen. Kenne mich leider da nur mittelmässig aus.

Dann wenn du den konservativ nutzen möchtest kauf dir ne 9700er oder so kein K modell. Dass ist wahl lich raus geschmissenes geld.
Dann schau das ein oder andere video von chilli oder von der8auer oder von pcgh. Da gibt es genügent videos zu.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Wenn du ne cpu/ computer mit K modell kaufst der nicht übertaktet werden soll und mit 2.666 mhz daher kommt für ram takt dann frage ich mich wäre ein non k modell nicht eventuell günstiger und besser.

Wahrscheinlich. Wobei Tuxedo natürlich bei einer CPU mit geringerer Leistung, sicherlich auch einen noch schwächeren Kühler verbaut. Das Verhältnis dürfte am Ende das gleiche bleiben. :)

Wie andere schon gesagt haben eventeulle ne selber bauenden computer aus teilen. Das habe ich auch und seit gut 5-7 jahren nutz ich linux und dass funktioniert wunderbahr. Bei grafikarten die relativ neu sind und die das noch nicht integriert haben ist da bisschen bastel arbeit mit treiber installation aber an sonsten ist das eigentlich nicht so das wass wirklich schlimm ist wenn man das Terminal nicht hasst und eher auf gui oberfläche setzt.

Ja, leider nicht ganz. Die Fehler, die man manchmal so hat, können schon recht subtil und schwer zu finden sein. Bei meinem aktuellen Rechner, der keinen Linux-Support hat, hat der WLAN-Chip das Interrupt-Handling gestört/blockiert, so dass ich alle zwei, drei Minuten Aussetzer im Soundsystem für etwa 300ms hatte. Nervt nach einer Weile ungemein. Hat lange gedauert bis ich diesen Zusammenhang entdeckt hatte. Dabei hab ich das bescheuerte WLAN nicht einmal genutzt, weil der Rechner natürlich via LAN-Kabel mit dem Netz verbunden ist.

Es kann natürlich auch sein, dass ein System unter Linux gar keine Probleme macht. Das dürfte inzwischen sogar überwiegend der Fall sein. In diesem besonderen Fall wollte ich das Risiko halt nicht eingehen. Daher Tuxedo. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Und was besser gewesen wäre, weiß man oft erst hinterher.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Dann wenn du den konservativ nutzen möchtest kauf dir ne 9700er oder so kein K modell. Dass ist wahl lich raus geschmissenes geld.
Dann schau das ein oder andere video von chilli oder von der8auer oder von pcgh. Da gibt es genügent videos zu.

Mach ich. War jetzt bei mir einfach nicht die Zeit dafür.
 

Ellina

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Ja, leider nicht ganz. Die Fehler, die man manchmal so hat, können schon recht subtil und schwer zu finden sein. Bei meinem aktuellen Rechner, der keinen Linux-Support hat, hat der WLAN-Chip das Interrupt-Handling gestört/blockiert, so dass ich alle zwei, drei Minuten Aussetzer im Soundsystem für etwa 300ms hatte. Nervt nach einer Weile ungemein. Hat lange gedauert bis ich diesen Zusammenhang entdeckt hatte. Dabei hab ich das bescheuerte WLAN nicht einmal genutzt, weil der Rechner natürlich via LAN-Kabel mit dem Netz verbunden ist.

Wenn du kein lan an mainbord hast und so dann ist das halt ne blöde sache. Punkt.

Wenn man den selber zusammen baut dann passiert das zwar auch aber ist weniger warscheinlich.
Dazu kommt noch das Fertig pcs immer irgend ne bescheuerte schwachstelle haben.

Geh mal übers wochenende tief in dir und überlege wass du konkret willst und machen willst möchtest. Und dann entscheide ob dir das geld für das K modell wert ist wenn du auf ein nicht z chipsatz mainbord hast wass in endefekt total schwachsinnig ist weil dass raus geschmissenes geld für den cpu mit k ist und ein nicht übertaktbares mainbord rein hauen.
Dazu sollte ram mit 3.000 läuft auf jeden fall ohne probleme gut und so wohl unter linux als auch unter windows keine problem zu haben.

Bau ihn selber dann weist du was du geleistet hast und kennst die komponenten die zicken und dann kannst du alles per ausschluss verfahren vor gehen wenn ne problem ist.

Die K und z chipsatz overclocking konfiguration kostet mehr als die ohne overclocking.

Wenn du die nächsten 2 jahre das nicht machen willst dann ist das ohne overlocking deutlich günstiger.

Ist meine meinung dazu. Wenn man es reihn logisch an geht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Aber so ein 9900K müsste doch bei den meisten aktuellen Spielen Däumchen drehen, oder? Wenn der Xilence-Kühler den i7 9700K auf 80°C hält, wäre ich vollauf zufrieden.
Aktuell habe ich nur die Spiele Battlefield 5 und Assassin's Creed Odyssey was den Prozessor so einiger massen gut auslastet. Mit anderen Spielen die nicht alle 8 Kerne nutzen und auch nicht so stark auslasten fällt es geringer aus. Aber das ganz kann sich Zukünftig mit neuen Spielen immer ändern, da Software auch stehts weiter voran schreitet. Der 9700K wird aber auch etwas stärker ausgelastet sein, da hier kein Hyper-Threading vorhanden ist.

Das ganze könnte dann in etwa so aussehen, da ich in meinen Test Videos auch das Hyper-Threading deaktiviert hatte.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Kann so eine Wasserkühlung nicht auslaufen?
Bei guter Wartung läuft eine Wasserkühlung eines PKWs auch nicht. :)
Eine Wasserkühlung ist ein geschlossenes System und wenn alles sauber und ordnungsgemäß verbaut wurde läuft so einfach auch nichts aus. Im Grunde auch nichts anderes als AIOs die es auch zu kaufen gibt. Nur sind AIOs vormontiert und können einfach ohne alles selbst zusammen zu bauen eingebaut werden.

Wo kann ich das im BIOS eigentlich sehen? Ich will die CPU eigentlich so konservativ wie möglich betreiben. Der i7 9700K ist ja für einen Jugendlichen eigentlich ohnehin schon überdimensioniert. Der muss definitiv nicht übertaktet werden. Zumindest nicht in den nächsten Jahren.
Zum einem sieht man es wenn das System kurz ausgelastet wird, dann laufen alle Kerne nicht mit 4,7 GHz sondern mit 5 GHz. Wie und wo das ganze eingestellt werden kann kommt aufs verbaute Mainboard mit an.

Hierzu gibt es auch ein Video dazu:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ja, das kann ich leider momentan nicht. Ich meine man muss da die Wärmeleitpaste aufbringen und das Ganze. Vielleicht muss ich mir das mal mit YouTube-Videos aneignen. Das muss dann aber ein System sein, das ich zuhause habe.
So schwer ist das nicht, auf Youtube gibt es dazu genug Videos.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Wenn du kein lan an mainbord hast und so dann ist das halt ne blöde sache. Punkt.

Natürlich hab ich LAN auf dem Mainboard. Aber die WLAN-Karte (die eben auch noch im Rechner steckt) hat schlicht mein Soundsystem gestört. Nach dem Abschalten des WLANs gab es keine Probleme mehr. Nur muss man erst mal darauf kommen.


Wenn du die nächsten 2 jahre das nicht machen willst dann ist das ohne overlocking deutlich günstiger.

Ist meine meinung dazu. Wenn man es reihn logisch an geht.

Also die aktuellen K-CPUs taktet ja ab Werk auch höher oder sehe ich das falsch?
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

@IICARUS: Danke für die Antworten und Videos. Besonders für das letzte Video von der PCGH. Extrem hilfreich. Da bin ich mit dem mittelprächtigen Tuxedo-Kühler auf jeden Fall auf der sicheren Seite, denke ich. Und alles weitere kann dann irgendwann mal erfolgen. Ich hatte schon den Verdacht, dass solche Probleme bestehen, denn das Netz ist voll von Leuten, die über K-Modelle klagen, die zu heiß werden, obwohl sie eigentlich kein OC betreiben. Ich wusste nicht, dass die Boards derart über die Spezifikationen drüber gehen. Krass.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Tuxedo teilte mir auf Nachfrage mit, dass sie für alle K-Modelle eine 180W CPU Kühleinheit von XILENCE verbauen.
Also einer dieser drei Minimalkühler. Schlecht sind sie für ihr Geld nicht.
CPU-Kühler mit Hersteller: Xilence, TDP-Klassifizierung ab 180W Preisvergleich Geizhals Deutschland

Besser als nichts, aber weit weg von guter Kühlung. Und ja, wenn die CPU 95°C erreicht, wird der Kühler auch 180W abtransportieren können. Das läuft schon. Und denk daran, schwerer Kühler würde ich nicht auf dem Rechner montiert lassen, wenn er versendet wird. Die Intel CPUs sind recht empfindlich.

Der kleine Doppelturmkühler z.B. ist durchaus interessant und erreicht ähnliche Werte wie ein BeQuiet Dark Rock Pro 3 mit 800U/min. Schlecht sind die sind.
m504d-results-2.png


Da bin ich mit dem mittelprächtigen Tuxedo-Kühler auf jeden Fall auf der sicheren Seite, denke ich..
Keine Sorgen, das läuft schon. Und hohe Temperaturen der CPU sind weniger schlimm, als viele annehmen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Also einer dieser drei Minimalkühler. Schlchet sind sie für ihr Geld nicht.
Danke für die Übersicht. Sieht ja tatsächlich nicht so schlecht aus. Muss ja eigentlich auch funktionieren, denn sie verkaufen es ja mit solchen Lüftern.

Und denk daran, schwerer Kühler würde ich nicht auf dem Rechner montiert lassen, wenn er versendet wird. Die Intel CPUs sind recht empfindlich.

Ja, habe ich auch mal gehört, dass die Kühlkörper beim Transport abbrechen können.

Keine Sorgen, das läuft schon. Und hohe Temperaturen der CPU sind weniger schlimm, als viele annehmen.

Ich werde dann mal schauen wie sich das System verhält und die CPU ggf. auf 95 Watt begrenzen wie in dem Video gezeigt. Dann wird der Lüfter wahrscheinlich auch unter Volllast nicht so laut.
 
TE
1

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Na jetzt haste mich auf was gestoßen. Hab jetzt mal genau nachgeschaut. In meinem eigenen System sitzt dieser Trümmer von Kühler auf einem 6700K:

https://www.pcgameshardware.de/E-Co...KL-Alpenfoehn-Brocken-2-PCGH-Edition-1170889/
Das ist alles kein Problem, einzig, wenn der Rechner massiv beschleunigt wird, z.B. beim Transport. Wenn er läuft, läuft er. Mach Dir keinen Kopf drum. Darum sagte ich nur, dass ein kleiner leichter Kühler beim neuen Rechner für den Transport ein Vorteil ist.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Ich würd dem TE jetzt keine übermäßige Angst machen, zumal im von dir verlinkten PCGH-Artikel ja auch von falscher Montage die Rede war. Ich hab meinen Knecht über die Jahre ebenfalls schon öfters durch die Gegend bewegt und trotz verbauten Brocken 2 (auch kein Leichtgewicht) ist bis heute nix passiert...

Wenn der Knecht natürlich geworfen (:D) oder anderweitig unsanft transportiert wird, sieht die Sache schon anders aus.

Gruß
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Frage zu Kühler für i7 9700K

Hatte mal einen fetten EKL Alpenföhm K2 drauf verbaut.

Anhang anzeigen 1065068

Meine Umbauarbeiten verrichte ich immer auf unserem Wohnzimmer Tisch und der ist niedrig und in der höhe perfekt für mich da ich im Rollstuhl sitze. Normalerweise habe ich jemanden da der mir den Rechner dazu auf den Tisch stellt aber an diesem Tag wollte ich es selbst machen. Hatte ich ja zuvor auch schon oft selbst gemacht. Dabei musste ich den Rechner auf meine Knie hoch heben und dann drehe ich mich mit dem Rollstuhl und setze den Rechner auf den Tisch.

Beim hochheben rutschte ich jedoch aus dem Rollstuhl und ich war dabei samt Rechner auf dem Boden zu stürzen. Mein Gedanke war nur bei dem Rechner das nichts mit ihm passiert. :D

Daher habe ich ihn noch über den Tisch auf unserem Sofa geworfen und ich stürzte mit voller Wucht auf dem Tisch. Die Glasplatte vom Tisch ist hoch gesprungen und ich dachte schon an das schlimmste wo die Glasplatte in 1000 Stücke zerbricht und ich mich verletzen würde. Ende der Geschichte war das mir nichts passiert ist, die Glasplatte ganz blieb aber einer der Metall Füße am Tisch an der Schweißnaht gebrochen war.

Am Recher war nichts passiert, einer der Halteklammer der Lüfter hatte sich nur gelöst gehabt, so das ich nur die Klammer des Kühlers mit den Lüfter neu einhängen musste. Mainboard hatte ich auch geprüft und es war nichts gerissen oder beschädigt.
 
Oben Unten