• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Frage des Tages zu Windows 10 Installation

peterchen0815

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi Leute,

ich hätte da mal gerne ein Problem. Und zwar geht es um folgendes:

ich habe hier einen Rechner, bestehend aus sehr alten, aber noch einwandfrei funktionierenden Teilen. Früher, als die Komponenten noch jung und knackig waren diente er in etwas anderer Konfiguration als ein Gamer mit OC und allem Pipapo. Ürsprünglich lief er mit Win XP, dann mit Vista 64bit, dann Win 764 bit, dann Win 8/8.1 64 bit und schließlich im Rahmen der Upgrademöglichkeit Win 10 64 bit als Cleaninstall (Iso von Microsoft heruntergeladen, auf DVD gebrannt und installiert). Das Ding lief immer rockstable und spaßeshalber auch mit einer GTX 780 ti in meinem Wakü-Hauptrechner einwandfrei; wollte damals mal die Kombi alte CPU - neue GPU checken. Alles passte, irgendwie habe ich subjektiv die Leisung meines i7 in GPU-lastigen Games nicht wirklich vermisst.

Zuletzt habe ich ihn nur noch zum Videorendern verwendet, der lief dann die Nacht über im Hobbyraum und war am Morgen fertig. Dann stand er knapp 10 Monate unbenutzt im Hobbyraum bis ich vorgestern wieder die Kiste angeschmissen und die Updates gemacht habe. Seit dann nur Zicken:daumen2:: entweder er krepiert schon beim Hochfahren mit black-/bluescreen, oder aber er bootet problemlos um dann aber während der updates einen freeze/black-/bluescreen zu generieren (jedesmal anderer Fehlercode), Backups lassen sich auch nicht mehr zurückspielen.

Ich habe dann auich mal wieder die älteren WIn 8.1 Backups wiederherstellen wollen, wieder freeze/crash/blue-/blackscreen. Ich habe intern alles abgehängzt, andere SATA-Kabel genommen, nur die Bootplatte drangelassen, derselbe Rotz. Andere Bootplatte eingebaut und auf die dann die Backups aufspielen ging auch nicht, egal ob eine HDD oder SSD. Dann auch versucht Win 10 neu zu installieren, die Aktivierung konnte ich noch herausnehmen; hat auch nicht gefunzt. Win 10 bricht in der Installation an unterschiedlichen Stellen auf unterschiedliche Weise ab; siehe weiter oben. Win 8.1 will auch nicht mehr drauf. WTF ??? :lol:Aber: ich habe noch eine alte Win 7 Installations DVD, damals aus der Chip herunter geladen, als man Windows noch für 30 Tage ohne Key testen konnte. Und die ließ sich problemlos installieren, Treiber draufklatschen und problemlos verwenden, sogar Vista 64 bit läuft stabil drauf....ja wie denn nun ??I :what: Ich habe internes und externes DVD-Laufwerk verwendet, alles Rohrkrepierer, Win 8.1 bzw. 10 müssen draußen bleiben. Die SSD bzw HDD habe ich an anderen getestet, alles einwandfrei.

Memtest liefert mir keine Fehler, allerdings habe ich es nicht vollständig durchlaufen lassen.

Daher meine Frage in die Runde der Freunde gepflegter Hardware: habt ihr noch DEN Tipp für mich ? Ich komme mir vor wie in der versteckten Kamera....:D

Fragen zur Hardware kann ich mit zeitlicher Verzögerung beantworten, da ich jetzt nicht mehr in den Keller herab steigen wollte, da war ich jetzt lange genug :wall:

Beste Grüße

p
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Auf Grund des Fehlerbildes tippe ich auf einen Hardwareschaden, erfahrungsgemäß am wahrscheinlichsten das Netzteil wenn der RAM iO ist.
Was auch möglich wäre ist eine leere Bios-Batterie. Hab diesbezüglich schon so einiges gesehen, von vergessenen Bios-Einstellungen bis hin zu einer random Übertaktung (die natürlich nicht stabil lief).
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Mainboard hat sehr wahrscheinlich nen Hau, vllt auch der Ram. Netzteil würde sich durch Blackscreens und Abstürze/abrupte Neustarts äussern.

Mal davon ab, hast du uns absolut NULL Informationen zur verbauten Hardware gegeben.


Bei nem BSOD versuchen ein Windows Backup aufzuspielen ist aber auch nicht das schlaueste...damit schießt man sich doch alles endgültig kaputt, wenn die Kiste eh schon permanent abschmiert.


Wenn nimmt man sich einen live Stick und bootet davon mal!
Was das ganze mit Windiws 10 zu tuen hat, verstehe ich auch nicht.

Ohne Tausch Hardware wirst du da nich weiter kommen.
 
TE
P

peterchen0815

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi ihr beiden,
erstmal vielen Dank für eure Tipps !

@Malkom: die Biosbatterie habe ich heute morgen ausgetauscht gegen eine gebrauchte, die aber noch ok ist. Brachte leider keine Besserung.

@Old-Knitterhemd: ich habe am Anfang auch auf einen Hardwaredefekt getippt; bei der alten Hardware handelt es sich um

- Intel Core2Quad Q9650 (non OC)
- ASUS Maximus Formula
- 8GB Kingston DDR2 800 5-5-5-18
- ASUS Radeon HD 4350 silent
- Enermax 625W
- HDD: Samsung 500GB
- SSD: Zotac 120GB

Das wirklich lustige an der Sache ist: wenn ich die Win7 DVD installiere dann geht alles einwandfrei, die Treiber kann ich ohne Probleme installieren, kann einige Benchmarks laufen lassen ohne Stress. Wenn ich aber die Win 8.1 oder Win 10 (neu) installieren will dann bricht die Installation mit black-/bluescreen ab, obwohl ja bereits Win 8.1 und Win 10 vorher installiert waren nur eben wenig benutzt wurden. :lol:
Ich brauche das Ding nicht lebensnotwendig, mich wurmt einfach nur, daß etwas, das vorher in genau dieser Konfig problemlos lief auf einmal (ich glaube es war nachdem irgendwelche Updates von Win 10 installiert wurden) nicht mehr läuft. Ich habe in Internetforen gelesen, daß Win 10 nach updates bei PCs, die SSDs als Bootplatte hatten Probleme gemacht hat; Abhilfe war, daß man von AHCI auf IDE umstellen sollte (steht wirklich so im Corsair Forum !) und es hat bei einigen gewirkt; bei mir nicht. WTF ?:ugly:


Malkom
"Auf Grund des Fehlerbildes tippe ich auf einen Hardwareschaden, erfahrungsgemäß am wahrscheinlichsten das Netzteil wenn der RAM iO ist.
Was auch möglich wäre ist eine leere Bios-Batterie. Hab diesbezüglich schon so einiges gesehen, von vergessenen Bios-Einstellungen bis hin zu einer random Übertaktung (die natürlich nicht stabil lief)."



Old-Knitterhemd
"Mainboard hat sehr wahrscheinlich nen Hau, vllt auch der Ram. Netzteil würde sich durch Blackscreens und Abstürze/abrupte Neustarts äussern.

Mal davon ab, hast du uns absolut NULL Informationen zur verbauten Hardware gegeben.


Bei nem BSOD versuchen ein Windows Backup aufzuspielen ist aber auch nicht das schlaueste...damit schießt man sich doch alles endgültig kaputt, wenn die Kiste eh schon permanent abschmiert.


Wenn nimmt man sich einen live Stick und bootet davon mal!
Was das ganze mit Windiws 10 zu tuen hat, verstehe ich auch nicht.

Ohne Tausch Hardware wirst du da nich weiter kommen."
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Wie ist denn der Zustand der Festplatten.Mal mit Crystaldiskinfo testen.
Wurde die Platte (ssd) vorher gelöscht oder nur formatiert?
Mal die neuste Iso mit dem Media creation tool runtergeladen?
 
TE
P

peterchen0815

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hiho,
hab ich gemacht, alles ok.

Ich habe auch andere SSD/HDD verwendet, Win 8.1 oder Win 10 wollen einfach net drauf gehen.

Ich habe sowohl gelöscht als auch formatiert, hat beides nichts gebracht.

Die ISOs waren von vergangenem Samstag also aktuell.

Das ist doch wohl ein Witz oder ? :daumen2::huh::wall::lol:

Wie ist denn der Zustand der Festplatten.Mal mit Crystaldiskinfo testen.
Wurde die Platte (ssd) vorher gelöscht oder nur formatiert?
Mal die neuste Iso mit dem Media creation tool runtergeladen?
 
TE
P

peterchen0815

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein, bei Win 7 ist Schluß, keine Ahnung warum, selbst Vista 64 bit lässt sich problemlos installieren....;). Aus irgendeinem Grund lassen sich weder die Win 8.1 noch die Win 10 DVDs installieren, obwohl sie auf dem System bereits liefen.

Die Fehlermeldungen sind faktisch jedes Mal andere: der hellblaue Screen von Win 10 mit IRQ LESS_OR_EQUAL war der letzte. Dann steht, "wir sammeln Daten und danach erfolgt ein Neustart." Der Zähler bleibt bei 0% hängen und das Bild hat einen freeze....ich kämpfe mich gerade durch eine Internetseite, in der die Fehlermeldungen zu Win 10 aufgeführt werden.

Ich halte euch auf dem laufenden, vielen Dank für eure Unterstützung ! :daumen:

Beste Grüße

p
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Vermute da gibt es ein Problem mit Windows Treibern. Versuche doch mal herauszufinden, ob es seit dem Termin der letzten Lauffähigen Version neue Treiber für eine der Komponenten gab.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Ich würde mal alles unötige abstecken und eine Installation via Usb Stick versuchen.Auch nur die Festplatte anstecken auf der Win drauf soll.
Hast du denn mal versucht im Bios was umzustellen und im ide Modus oder Enhanced gibs bei mir noch.Hab auch noch Sockel 775 Board.
Allerdings Clean Install hab ich bei mir bis jetzt noch nie probiert.
Denke auch das es ein Treiber Problem ist da eine Win 7 install. ja klappt.
 
TE
P

peterchen0815

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok, kurzes update von meiner Seite. Ich habe die vergangenen zwei Tage alle möglichen Variationen durchgespielt, auch mit dem MS Support gechattet (übrigens ein sehr guter kompetenter Support :daumen:) und habe das Problem eingrenzen bzw. scheinbar sogar lösen können.

Alle Hardwarekomponenten sind fehlerlos bis auf die üblichen Kompatibilitätsprobleme natürlich, daß das MoBo zB. einen RAM nicht akzeptiert, ist aber bei mir nicht der Fall.

Win 10 mag es scheinbar nach der Neuinstallation nicht, wenn ein Antivirenprogramm zusätzlich installiert wurde :what:. Dieses nämlich ist offenbar in Konflikt gekommen mit dem Updateprozess von Win 10, steht aber auch so in diversen Foren. Ich habe also diesmal Win 10 neuinstalliert und ohne zusätzlichen Virenschutz ins Internet gehängt, damit es sich automatisch die Updates ziehen kann. Das funktionierte einwandfrei. Erst danach habe ich dann den zusätzlichen Virenschutz installiert und nun scheint alles in Butter zu sein.

Summa summarum: es scheint sich also um eine "Softwareinkompatibilität" dahingehend zu handeln, daß die Installation inkl. aller updates in diesem Fall ohne Virenschutz von einem Drittanbieter erfolgen musste damit 1) das System stabil läuft und 2) die notwendigen updates fehlerfrei installiert werden konnten. Mit dem nachträglich installierten Virenschutz von Drittanbieter läuft es tadellos.

Eine zusätzliche Info, die vielleicht für den einen oder anderen interessant sein könnte: es gab/gibt scheinbar noch immer einige Verwirrung mit der Hardwarebindung von Win 10 bzw. der Installationsmöglichkeit auf anderen Rechnern. In meinem Fall habe ich einen Cleaninstall (von einer OEM-WIn 8.1 Version kommend) von Win 10 gemacht, also den Lizenzkey von Win 8.1 für die Installation von Win 10 verwendet. Sollte sich durch einen Defekt zB. das MoBo verabschieden kann man immer noch auf die "alte" 8.1 Lizenz zurückkehren, sie verfällt also nicht (weil sie als Win 10 bei MS aktiviert ist), wie ich ursprünglich dachte. Dann allerdings nur als Win 8.1 (in meinem Fall) und nicht als Win 10. Die einzelnen Schritte bekommt der interessierte User aber am Chat sehr gut erläutert.

In einem englischspr. Forum habe ich auch gelesen, daß MS die erneute Aktivierung einer OEM Win 10 (ehemals Upgrade von Win 7 auf Win 10) Lizenz auf neuer Hardware ermöglicht hat obwohl diese bereits auf anderer Hardware aktiviert wurde; da sich aber der User direkt an MS gewandt hat, hat der Hersteller offenbar dies ermöglicht. Fragen kostet also nichts, kann aber sehr hilfreich sein.

Euch Helfern vielen Dank für eure Tipps ! :daumen:

Beste Grüße

p
 
Oben Unten