• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Festplatten"ausfall" - Wie geht es weiter?

Black Buty

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,

mir fällt grade keine gute Einleitung ein, also komme ich mal sofort zum Thema:

Ich habe in meinem PC eine zweite Platte (2TB), auf der alle Bilder und Videos die sich im laufe der Jahre so angesammelt haben zusammenlaufen und gespeichert werden. Als ich heute einmal ein paar Videos zurecht geschnitten habe hatte ich plötzlich einige Lags. Davon hat sich allerdings alles ohne Abstürze erholt. Als ich danach jedoch den aktuellen Stand der Bearbeitung einmal ansehen wollte, wurden mir die Videos nicht mehr angezeigt, das Bild blieb schwarz.
Habe daraufhin Magix einmal geschlossen und neu gestarten, allerdings wurde mir dann beim Projekt öffnen angezeigt, dass die Videos nciht mehr gefunden werden könnten. Als ich daraufhin den Pfad manuell angeben wollte musste ich feststellen, dass die kompletten Platte im Arbeitsplatz nicht mehr angezeigt wurde.
Daraufhin habe ich den PC dann runter fahren lassen und bin erst frustriert weg gegangen.
Nach ca 1,5 Stunden wollte ich eigentlich die Verkabelung der Platte überprüfen, da ich dort mit einer Störung gerechnet hatte. Der PC war immer noch am runterfahren, deshalb habe ich einmal den Reset Schalter am Gehäuse gedrückt.
Nachdem der PC wieder hochgefahren war, war alles wieder wie eh und je, die zweite Platte war wieder da und konnten ohne merklichen Einschränkungen genutzt werden.

Nun meine Frage: Woran kann der "Ausfall" gelegen haben? Ich hab die Platte erst letzten Sommer gekauft, damit die Daten nicht auf der viel beanspruchten Platte C liegen und sicherer sind... Habe persönlich noch nie einen Plattenschaden erlebt.

Ich habe vor Jahren mal in einem Elektronikkatalog (ich glaube, es war Reichelt) eine Platine gesehen, die man zwischen SATA Kabel und Platte hängen kann und an die man eine zweite Platte anschließen kann, auf der dann alles wie im RAID1 gesichert gespiegelt wird. Ist sowas zu empfehlen?

Wünsche euch allen noch schöne Ostertage!
 
Zuletzt bearbeitet:

Laudian

Moderator
Teammitglied
auf der dann alles wie im RAID1 gesichert gespiegelt wird. Ist sowas zu empfehlen?

Nein. Wenn du ein Backup willst, dann kauf dir eine zweite Festplatte und lass Windows mit der internen Sicherungsfunktion ein automatisches Backup erstellen. Ein Raid hilft zwar gegen Festplattenausfälle (und auch das nur manchmal), bei Viren oder Dummheit bringt dir ein Raid aber garnichts.

Ein Raid ist eigentlich nur dann sinnvoll, wenn man auf Hochverfügbarkeit angewiesen ist, die Daten also ohne Unterbrechung zur Verfügung stehen müssen.
 

razzor1984

BIOS-Overclocker(in)
Wenn es dir um Datensicherheit geht könnte man auch über ein NAS reden. Die billigste Lösung wäre einfach wichtig Daten 1:1 spiegeln das kann man mittels Raid lösen oder einfach manuell externer HDD oder automatisiert in den Netzwerkspeicher (NAS)
Was vielleicht auch noch helfen kann, checke einfach die SMART werte der HDDs, mir sind schon ein paar Platten gestorben obwohl laut Smart alles noch im grünen Bereich lag. Nicht blind auf die Werte vertrauen eher es als mögliche Hilfestellung betrachten ;)
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Kauf dir lieber eine weitere Platte, am besten eine Externe, wo du die Daten hin und wieder sicherst, und stecke sie nur an wenn du Daten sicherst, denn wenn sich zb das Netzteil verabschiedet reißt sie hin und wieder mal andere Hardware mit in den Abgrund.

Zu deinem Phänomen;
BIOS Version aktuell ?
Alle Windows Updates installiert ?
Alle Treiber und Firmware aktuell ?
Geprüft ob alle Kabel intern wirklich fest sitzen ?
Was sagt HD Tune zu der HDD ?
 
TE
Black Buty

Black Buty

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dnak für die schnellen Antworten so weit.

Die Platte sollte ja eigentlich mal ein Sicherungsort werden, auf den von allen Rechnern die Erinnerungen (Fotos, Videos,..) kopiert werden. Da meine Eltern das Prinzip aber nicht ganz durchschaut haben (obwohl das so deren ausdrücklicher Wunsch war) sind dort mittlerweile eigentlich fast nur noch Videos (gefilmtes Zeugs, keine Spielfilme oder sowas) drauf.
Deshalb haben wir bis jetzt auch keine externe Festplatte im Haushalt.

Macht ein NAS in einer Familie mit nicht allzu technikaffinen Eltern denn sinn oder ist das eher als Spielerei für begeisterte oder offene Menschen zu sehen?

ΔΣΛ;6355194 schrieb:
Zu deinem Phänomen;
BIOS Version aktuell ?
Alle Windows Updates installiert ?
Alle Treiber und Firmware aktuell ?
Geprüft ob alle Kabel intern wirklich fest sitzen ?
Was sagt HD Tune zu der HDD ?
BIOS habe ich noch nie geupdatet, bisher lief immer alles Problemlos. Windows Updates sind alle drauf, soweit bekannt auch alle neuen Treiber. Die Firmware ist auf allen Gerätschaften noch im Auslieferungszustand.. Die Kabel sind nicht spürbar locker gewesen, die Konfiguraton läuft ohne änderungen schon knapp ein Jahr und hat auch schon 2 LANs so überstanden, sprich allzu wackelig waren die Kabel bisher auch nicht.
HD Tune sagt im Fehlertest, dass alles in Ordnung sei.

Was vielleicht auch noch helfen kann, checke einfach die SMART werte der HDDs, mir sind schon ein paar Platten gestorben obwohl laut Smart alles noch im grünen Bereich lag. Nicht blind auf die Werte vertrauen eher es als mögliche Hilfestellung betrachten ;)
Blöde Frage, aber wo gibts die SMART Werte denn? :ugly:
 
TE
Black Buty

Black Buty

Komplett-PC-Aufrüster(in)
SMART.png

Vielen Dank, hätte damit gerechnet das ohne Tool sehen zu können.
Sollte ich mir dabei schon Sprgen machen? Ist ja eigentlich noch weit vom Grenzwert entfernt, oder interpretiere ich das falsch?
 

matt1314

Freizeitschrauber(in)
Anscheinend gab es einige fehlerhafte Sektoren seit dem letzten "Ausfall" und die wurden von Windows durch neue ersetzt, deshalb die Warnung (vielleicht liege ich da auch falsch). Ich würde vorsichtshalber ein Backup machen, da man nie weiß, wie lange die Platte noch halten wird und ob es nicht noch zu mehr defekten Sektoren kommt.
 
TE
Black Buty

Black Buty

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Danke für die Beratung so weit. Ein Blitzschlag hat das Problem aber spontan erledigt... :wall:
 
TE
Black Buty

Black Buty

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe jetzt eine neue Platte bekommen und wollte die Daten rüberspielen, aber die Toshiba-Platte bewegt sich beim kopieren wenn überhaupt im Bereich von 5KB/S bis 2MB/S..

Das ist mir ehrlich gesagt auf 400GB etwas langwierig. Gibt's da eine Möglichkeit das schneller/anders zu lösen?
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
die Toshiba-Platte bewegt sich beim kopieren wenn überhaupt im Bereich von 5KB/S bis 2MB/S..
Das ist mir ehrlich gesagt auf 400GB etwas langwierig. Gibt's da eine Möglichkeit das schneller/anders zu lösen?

Nicht dass ich wüsste. sei doch froh dass sich die Datein von der defekten Festplatte überhaupt noch kopieren lassen.
 

Jimini

PCGH-Community-Veteran(in)
Habe jetzt eine neue Platte bekommen und wollte die Daten rüberspielen, aber die Toshiba-Platte bewegt sich beim kopieren wenn überhaupt im Bereich von 5KB/S bis 2MB/S..

Das ist mir ehrlich gesagt auf 400GB etwas langwierig. Gibt's da eine Möglichkeit das schneller/anders zu lösen?
Manchmal - beispielsweise wenn das Dateisystem einen Knacks hat - bringt es was, die Daten auf Sektorenebene auf eine andere Platte zu kopieren, beispielsweise mit CloneZilla.

MfG Jimini
 
Oben Unten