• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming-/Anwendungs-PC für ca. 1500€ gesucht

Magoose

Schraubenverwechsler(in)
Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming-/Anwendungs-PC für ca. 1500€ gesucht

Hallo liebe Community,

im Prinzip kann ich mich in einiger Hinsicht an dem Beispiel zur Rechnersuche orientieren, welches in den FAQs verlinkt ist.

Auch mein System hat, abgesehen von zwei bis drei Komponenten aktuell ca. 10 Jahre auf dem Buckel. Da inzwischen auch schon relativ genügsame Spiele Probleme machen und ich eigentlich auch gerne mal wieder den ein oder anderen Blockbuster spielen möchte, komme ich wohl um einen kompletten Neuaufsatz des Systems nicht mehr herum. Da ich mich zuletzt aufgrund von Familie immer weniger mit aktuellen Trends beschäftigt habe, hoffe ich von Euch Hilfe zu bekommen. :)

Wie sieht das aktuelle System aus

Mainboard:
Asus P7P55 Deluxe

CPU:
Intel Core i5-750 Box
Prolimatech Megahalems Rev B S775

RAM:
2*4GB Corsair DDR3 PC1600 C9 Classic

Grafikkarte:
SAPPHIRE NITRO+ Radeon™ RX 480 (gekauft im Sep 2016)

Netzteil:
BeQuiet PC Netzteil Straight Power 10 600 W ATX (gekauft im Sept 2016)

Festplatten:
OCZ Trion 150 480GB 2,5" interne SSD SATA III 6GBit/s
SANDISK ULTRA II 960 GB SSD

Monitor:
Samsung Syncmaster B2430H/HF

Gehäuse:
Thermaltake Armor Big

Welche Komponenten sollen wiederverwendet werden?

* Die SSDs würde ich ganz gerne wieder verwenden.
* Das Netzteil ist hoffentlich noch gut genug, auch das würde ich gerne wieder verwenden.
* Offen ist das Gehäuse. Hat sich da technisch so viel in den letzten 10 Jahren geändert, sodass ich hier ein neues benötige?
* Bei der Grafikkarte tendiere ich zum Ersatz, es sei denn Ihr sagt: Das reicht für Dich dicke noch.
* Monitor zunächst auch, er funktioniert halt noch. Perspektivisch würde ich ihn vielleicht mal durch was neues ersetzen. Hat aber eigentlich im Moment keine Priorität,

Auflösung und Frequenz von Monitor

Tja mangels Platz auf dem Schreibtisch ist das nix dolles im Moment.
Auflösung 1920*1080, 60Hz, 67,5kHz

Wann soll der neue PC gekauft werden bzw. der alte aufgerüstet werden?

Am besten jetzt in den nächsten Wochen, so dass ich idealerweise um Weihnachten herum alles zusammen habe und da dann zusammenbauen kann.

Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Bin nicht ganz sicher, wie diese Frage zu verstehen ist. Vmtl. eher nein :D

Soll es ein Eigenbau werden?
Vermutlich ja, es sei denn ein gutes komplett PC Angebot kommt um die Ecke :D

Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Würde gerne bei ca 1500€ rauskommen, da ich auch noch zwei NAS Festplatten kaufen muss. Wenn es Sinn macht, gehe ich da aber auch drüber

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?


Spiele: Ich spiele meistens nur Sport- und Rollenspiele, möchte aber auch in Zukunft gerne mal wieder den ein oder anderen Triple A Titel spielen und hier sicher aufgestellt sein.


  • NBA 2K20
  • PES Football 2019/2020
  • Red Dead Redemption 2
  • Death Stranding/Cyperpunk 2077
  • Baldur's Gate 3

Anwendungen

  • Üblicher Alltagskram wie Musik- und Video-Player, Browser usw., MP3 Enconding
  • Lightroom bzw. Photoshop
  • Videoschnitt
  • Office Anwendungen



Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ich denke eine kleine 500 GB SSD Platte für Windows 10, eine etwas größere für Games 1 TB.
Dazu eine Datensenke HDD (so 6 TB).

Traust du dir zu, die CPU zu übertakten?
Hinbekommen würde ich es wohl, auf die ganzen Stabilisierungstests habe ich eher keine Lust. Die Antwort wäre dann also: Eher nein :(

Gibt es sonst noch Wünsche?
Niedriger Geräuschpegel steht über Performance. Lieber habe ich ein paar Frames weniger als einen Brüllwürfel rumstehen.
Grundsätzlich wäre es toll, wenn die Komponenten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben und ich aber dennoch für die nächsten paar Jahre wieder Ruhe habe (müssen ja nicht gleich wieder 10 Jahre sein :D). Optik ist komplett unwichtig, dass Ding steht im Büro unterm Tisch und soll einfach nur funktionieren.

Wie soll der neue PC aussehen?
Basierend auf den Empfehlungen für die Budgets hier im Forum bin ich bei folgenden Komponenten als Ausgangspunkt gelandet.

CPU:
AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)

CPU Kühler:
Alpenföhn Brocken 3 (84000000140) (ist der zu laut?)

RAM:2*G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB) (Anmerkung: Sind 32 GB zu viel/unnötig?)

Grafikkarte:
KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (27ISL6MDU9EK) (Anmerkung: Lohnt sich das Upgrade im Vergleich zur Radeon RX 480)

Mainboard:
MSI B450 Tomahawk Max (7C02-020R)

SSD:
Samsung SSD 970 EVO 500GB, M.2 (MZ-V7E500BW)

HDD:
Western Digital WD Blue 6TB, SATA 6Gb/s (WD60EZAZ)

Blu-Ray Brenner:ASUS BW-16D1HT schwarz, SATA, bulk (90DD01E0-B30000)

Kartenleser:
Akasa InterConnect Pro Multi-Slot-Cardreader, USB 3.0 19-Pin Stecksockel [Stecker] (AK-HC-05BKV2)



Gehäuse (falls erforderlich):
be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021) (Reicht das vom Platz her? Bzw. ist das überhaupt erforderlich oder kann ich das Thermaltake weiterverwenden?)

Benötige ich noch Kabel etc. oder ist alles dabei? :huh:

Ganz wichtig noch:
Beim letzten Mal wurde mir auch schon super geholfen hier, ich hoffe das ist dieses Mal wieder der Fall. So oder so sage ich schonmal vielen lieben Dank allen die sich die Mühe machen uns Noobs hier weiterzuhelfen und sich die Zeit nehmen meinen Erguss hier zu lesen und sich für mich den Kopf zerbrechen. :hail::daumen:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming/Anwendungs PC für ca. 1500€ gesucht

Servus,

nur ganz kurz weil ich auf dem Sprung bin.
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Bin nicht ganz sicher, wie diese Frage zu verstehen ist. Vmtl. eher nein :D
Die Info dazu findest du beim Fragebogen in den Anmerkungen zum Punkt 5.): Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten

Beim Arbeitsspeicher würde ich die G.Skill RipJaws V nehmen, die Aegis sollen ab und an Probleme machen.

Für FHD reicht bei der Grafikkarte eine GTX1660 Super / 1660Ti, oder RX 5700 (z.B. Sapphire Pulse) völlig aus, eine RTX2070 Super sehe ich erst bei WQHD.

Die Samsung Evo 970 Plus ist recht teuer, nimm alternativ die Patriot Burst 480GB für das System, oder wenn du mehr ausgeben möchtest die Corsair Force Series MP510.
Als große SSD - sofern gewünscht, wäre die Crucial MX500 2TB eine gute Wahl.

Ich würde ein neues, modernes Gehäuse kaufen, das Pure Base 600 (+ 2. Frontlüfter) passt, alternativ kannst du dir auch das Antec P101 anschauen, oder du entscheidest dich für ein externes Laufwerk und bist dann völlig frei in der Gehäusewahl.

Kabel sollten alle dabei sein, evtl. nimmst noch 1-2 SATA mit dazu, je nachdem wie viele Laufwerke es werden; der Rest deiner Vorschläge sieht gut aus, optional könnte man beim Mainboard über das Gigabyte X570 Aorus Elite nachdenken.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming/Anwendungs PC für ca. 1500€ gesucht

Vllt kannst du die RX 480 noch weiter nutzen, zur Not kannste die immer noch wechseln. Wichtig ist erstmal nur der Unterbau.
 
TE
M

Magoose

Schraubenverwechsler(in)
AW: Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming/Anwendungs PC für ca. 1500€ gesucht

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldungen. Im Moment bin ich mir noch bei zwei bis drei Punkten unsicher:

1) Gehäuse: Die bequiet Midi Tower (sowohl pure als auch silent) scheinen ja nicht ideal vom airflow her zu sein. Das Antec P101 sah eigentlich sehr gut aus, hat aber nur einen 5,25 Slot. Frage: Gibt es es überhaupt ein Midi Gehäuse mit gutem Airflow, welches einigermaßen leise ist und 2 Slots hat?

2) CPU Kühler: Bin jetzt nach etwas Recherche vom Alpenföhn weg und eher beim bequiet Dark Rock Pro 4. Ist das übertrieben, wenn ich gar nicht groß übertakten möchte? Und bekomme ich da Probleme mit dem Gehäuse (hängt natürlich vom Gehäuse ab).

3) Grafikkarte: Ich würde denke ich schon in Richtung der RTX 2070 gehen wollen, da ich vmtl. irgendwann doch nochmal auf WQHD gehen werde. Könnte ihr mir sagen, wie es bei der Karte mit der Geräuschentwicklung aussieht?

Danke sehr :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming/Anwendungs PC für ca. 1500€ gesucht

Servus,

du kannst dir ja mal das Sharkoon M25 Silent PCGH Edition anschauen.
Der Trend zu eher geschlossenen Fronten ist bei allen Herstellern erkennbar, ebenfalls das kaum noch 5,25"-Schächte berücksichtigt werden.

Was stört dich beim Brocken 3? In der gleichen Leistungsklasse kann man alternativ den Mugen 5 oder Aro-M14 nehmen. Du kannst natürlich auch mehr ausgeben und z.B. den Scythe Fuma 2 oder den Dark Rock Pro 4 kaufen, zu viel Kühlleistung schadet ja nicht ;)!

Wie definierst du: "vermutlich irgendwann doch nochmal WQHD..."?
Wenn du nicht in den nächsten Monaten den Monitor wechselst, würde ich keine stärkere Grafikkarte kaufen. Es ist aber natürlich deine Entscheidung, bei der RTX2070 Super finde ich die MSI Gaming X Trio am besten.

Gruß Lordac
 
TE
M

Magoose

Schraubenverwechsler(in)
AW: Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming/Anwendungs PC für ca. 1500€ gesucht

Hey,

schwanke jetzt aktuell zwischen dem Silent Base 600 und dem Fractal Design Define R5. Sind zwar beide schon ebbes älter aber wenn man 5,25 Schächte haben will, muss man das wohl so machen. Vermutlich ist es egal, welches der beiden ich nehme oder?

Beim CPU Kühler hatte ich den Eindruck, dass der Brocken 3 ein nicht ganz so gutes Performance/Lautstärke Verhältnis hat. Der Mugen 5 gefällt mir ganz gut, tendiere da jetzt zur PCGH Edition. Scheint ziemlich leise zu sein und ist nicht allzu teuer. Gibt es da Probleme mit den Abmessungen zu den RAMs oder Gehäuse? Auf den ersten Blick sollte der in beide passen und auch mit dem Ripjaws keine Probleme haben oder? Weisst Du das zufällig? Konnte jetzt nichts finden bzgl. der Abmessungen.

Bei Grafikkarte: Tja, denke schon, dass ich da im nächsten halben Jahr nochmal aufrüste. Will mir diese Flexibilität gerne bewahren. Man darf natürlich fragen, ob einem diese Flexibilität ein paar hundert Euro wert ist. Vielleicht ist es auch erstmal eine gute Taktik mit der alten Graka weiterzumachen und erst aufzurüsten, wenn ein dickerer Monitor kommt.

Gruß Magoose
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming-/Anwendungs-PC für ca. 1500€ gesucht

Servus,

das Gehäuse ist immer auch eine Frage vom eigenen Geschmack. Da du zwei Schächte brauchst - dies habe ich beim Tipp zum Antec vergessen, reduziert sich die Auswahl natürlich. Ich hätte weder beim be quiet!, noch beim Fractal Bedenken, würde aber einen zweiten Frontlüfter dazu nehmen.

Auf den Produktbildern vom Mugen 5 siehst du das der Kühlturm asymmetrisch ist, also etwas nach hinten versetzt. Dadurch gibt es keine Probleme mit hohem Arbeitsspeicher. In Tests wird dieser Punkt auch ab und an erwähnt.

So lange du mit der Leistung der Grafikkarte zufrieden bist, ist es immer eine gute Idee sie so lange zu nutzen, bis dem nicht mehr so ist ;)!

Gruß Lordac
 
TE
M

Magoose

Schraubenverwechsler(in)
AW: Feierabend für den 10 Jahre alten Rechner. Neuer Gaming-/Anwendungs-PC für ca. 1500€ gesucht

Alles klar, vielen Dank für Deine Hilfe bis hierhin. Werde jetzt erstmal so nach und nach den Rechner bestellen und dann zusammenbauen.
Dann schaue ich mal, was ich wegen Monitor bzw. Grafikkarte noch mache. :daumen:
 
Oben Unten