• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fehlende Motivation (trotz Lust) um andere Spiele zu spielen

AndiK87

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

Ich möchte hier mal von etwas paradoxen berichten was mich aber schon lange begleitet.
Mein Lieblingsspiel welches ich seit knapp 10 Jahren spiele ist League of Legends.
Das wird auch zu 90% wenn ich am PC bin gespielt, einfach weil es mir Spaß macht und ich das Spiel immer noch liebe.
Gleichzeitig habe ich aber eine intrinsische Motivation danach andere Spiele wie zB Overwatch, Rainbow Six, Rollenspiele ala Original Sin/Pillars of Eternity/Persona 5 oder Games wie zB Rimworld/World of Tanks/Chivalry etc zu spielen. Manchmal nehme ich mir vor das ich mich heute abend hinsetzten und etwas anderes spielen werdeworauf ich Bock habe. Was passiert dann abends? Richtig ich spiele League of Legends. Früher habe ich auch gerne mal mit Freunden zusammen zB PUBG gezockt und abends stundenlang gelabert was ich toll fand.

Sprich einerseits habe ich echt Lust auch mal etwas anderes zu spielen aber mich zieht es oft schnell zu LoL zurück.

Fragen:

1. Kennt ihr dieses Phänomen? Habt oder erlebt ihr sowas ähnliches?
2. Ist es überhaupt schlecht wenn man nur ein Spiel spielt, verpasst man was? Oder kommt das einem nur so vor?
3. Da ich viel LoL zocke sagt ja aus das es mir auch enorm viel Spaß macht. Wie kann ich mich trotzdem dazu motivieren ein anderes Spiel zu spielen auf das ich auch Lust habe? Und macht das überhaupt Sinn?

PS: Ich bin kein Nerd :D
 

Luceda

Schraubenverwechsler(in)
Hallo AndiK87,

Zu Frage 1 :
ich würde das nicht als Phänomen betrachten sonder eher als Leidenschaft.
Ist doch ganz normal das man das Spielt was einem am besten gefällt, auch wenn es Jahre geht.
Und ja ich kenne sowas.

Zu Frage 2:
Ist es schlecht, zum Beispiel, wenn man sein ganzes Leben nur mit einer Frau verheiratet ist?

Zu Frage 3:
Wenn du was anderes ausprobieren möchtest, dann mach.
Kannst ja Leute mit einbeziehen die dir Tips geben, oder schaust dich mal selber um.
Ob es Sinn macht ist die Frage der Fragen, ... wenn Feedback ankommt mit dem du was anfangen kannst,
dann eindeutig ja.

Zum Schluß:
Ich gehe davon aus das du noch relativ nicht alt bist, also starten oder auch nicht, und kucken was passiert.
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Ich weiß, dass ich mir jetzt keine Freunde mache... aber das beschriebene Verhalten entspricht lehrbuchartig dem einer Sucht.
Selbst wenn das sonstige Leben nicht darunter leidet, ist das etwas das dir zumindest bewusst sein sollte. Falls es sich auch irgendwann auf deine sonstiges Leben auswirkt, überlege dir helfen zu lassen, falls du selbst es nicht alleine schaffst.
 

Gabbaguenter

Schraubenverwechsler(in)
Grüß dich

Frage 1:
Ich kenne das definitiv das es Tage gibt wo man immer wieder das gleiche Game zockt. Egal welches, ob es Hearts of Iron 4, Anno, BFV, CS:GO oder Madden war
manchmal hat man einfach besonders Bock auf ein Spiel aber ich denke auch das es an den Teamkollegen liegt mit den man zusammen zockt.
ich hab das hart bei Black Ops 2 gemerkt da hab ich fast 1800h mit meiner Truppe zusammen gespielt und da gabs echt Zeiten wo nichts anderes lief

Frage 2:
Schlecht ist das nicht unbedingt wenn man Spaß dran hat und eine gut eingespielte Truppe ist mit der man recht erfolgreich unterwegs ist warum nicht weiter machen
Mir hat es aber auch persönlich Spaß gemacht mal zusammen mit anderen neue Spiele auszuprobieren
Zu dem würde ich sagen du verpasst definitiv was weil klar eSports Titel fetzen aber ich als Fan von Strategie-Spielen brauche einfach auch mal die Abwechslung was Ruhigeres spielen zu können

Frage 3:
Wie gesagt probiere es mit ein oder zwei Kollegen zusammen aus mal was Neues zu starten da findet sich meist was
Ich kann dir wenn du alleine was neues probieren willst die Paradox-Strategie-Reihe empfehlen oder den Dauerbrenner ANNO oder aber Sport-Titel like FIFA, Madden NFL oder Autorennspiele

Die Bandbreite ist groß und ich mit fast 2TB voll mit Spielen sitze manchmal da und sag mir "Ich hab nischt zum zocken" xD
 

Veriquitas

Volt-Modder(in)
Du musst dein Gehirn überlisten indem du anfängst einfach ein anderes Spiel zu spielen, das man bestimmte Dinge nicht anfängt hat etwas mit den Gehirnhälften zu tun.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Es könnte auch einfach nur Bequemlichkeit sein. Es ist eben einfacher etwas Bekanntes zu machen als sich in ein neues Spiel einzuarbeiten.
 

elementz

Freizeitschrauber(in)
Ich kenne das all zu Gut..
Spiele fast nur Rainbow Six Siege und bin hier ein extrem guter Spieler ( eigenlob stinkt i know ^^)


Meine Freunde spielen nun mehr Hunt aber daran habe ich nichts.

Alleine in dem Game im Rankmatch kommt man zu nix.
Was tue ich also?
Richtig...ich spiele es immer noch obwohl ich mich abartig darüber aufrege dass ich alleine nichts reisen kann.
Habe mir sogar einen neuen Account gemacht dass mein Highrank Account nicht *beschmutzt* wird^^

jeden Tag denke ich heute Abend spielste mal was anders..
Mache ich es..ja für 1 2 Tage und wieder der alte Frust.

Denke es liegt am Alter ( 31 )...
Kann mich einfach nicht mehr so einem Spiel hingeben..
Ist mir einfach zu viel
 

Veriquitas

Volt-Modder(in)
Einfach Spiel anmachen und spielen dann funktionierts. Das geht auch mit allen andern Sachen, wir verschieben immer Sachen das hat aber nicht mit Faulheit zu tun sondern das ist einfach eine Art Schutz.
 

Luceda

Schraubenverwechsler(in)
Habe vor nicht allzu langer Zeit Dead Pixels nachts am Stück angeschaut.

Da wird dieses Thema mitunter auch angesprochen und es hat mir sehr viel Freude bereitet.
Kann sich jeder gerne mal anschaun der weiß was Nebenwirkungen sind nach 10 Stunden-Exzessen
ohne Pause, und sie Real spürt.
Oder nach vielen Jahren noch auf den letzten Skill hin arbeitet.

Die Bandbreite die manche Spiele erfordern, die eines einzelnen Menschen, können unglaublich
faszinierend sein und ziehn dich ganz einfach in Ihren Spielraum.

Einige Spiele, verschiedener Art.

Deshalb von mir nochmals, einfach probieren, wenns was für dich ist, gibts keine Fragen ob oder nicht.

Und ganz klar ohne Mißverständnisse, auf die Gesundheit achten, sonst weicht die oft wunderschöne
virtuelle Möglichkeit, dem Trieb nach mehr, der Erkenntnis das der Körper dies in dieser Form nicht
aushalten kann.

Spielen, lernen, verstehen, und genießen.

Liebe Grüße
 

Shi_Zon

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Zaubertrick heißt es einfach mal anwerfen das Spiel und loslegen, gar nicht mit nachdenken anfangen und zack hängt man an seinem Lieblingsspiel, ich hab's ganz übel mit Skyrim und TDU beides mit Mods. Habe vor ein paar Tagen ohne zu überlegen Borderlands 3 mal wieder gezockt, um mich einfach von meinen Evergreens zu distanzieren, da diese mir mit permanenter zockerei auch mal auf die Flöte gehen, da man jeden Ort/Dungeon/Questgeber und jeden Kurs/Herausforderung/jede Kurve im Schlaf kann, nicht das ich das mal ausprobiert hab.:ugly:
 
Oben Unten