• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

EVGA nforce 680i SLI lässt mich verzweifeln.

biosat-lost

PC-Selbstbauer(in)
EVGA nforce 680i SLI lässt mich verzweifeln.

Habe von nem sehr guten Freund vor längerer Zeit das besagte EVGA nforce 680i SLI im Gegenzug zu anderen " Sammlerstücken" geschenkt bekommen.

Die EVGA 8800GTS 512MB, die dazugehörte, ist auf jeden Fall schon mal völlig kapputt,dass war aber eh klar.

Nicht so das board. Im sockel steckt noch ein Core Duo 6600 mi 2x2,4 GHZ( wurde niemals übertaktet!!). dazu gehört sogar ein modulares Netzteil von 2007!!!!!

Also ich weiß, das dass damals unsäglich übertrieben viel gekostet hat, so 260€ das board.

Dabei ist auch noch ein 2x2 GB DDr2 RAM ( a-Data) den man wohl auf bis zu 1200MHZ übertakten können soll, was jedoch sicher nie gemacht wurde.

Na ja damit kannn man so oder so höchstens noch nen guten Office-PC bestücken, mit der CPU.

Das Problem ist, jedoch, dass ich überhaupt keine Anzeige sowieso, und die anfänglich Reaktionen zeigene Debug-LED, paar andere LED´s, drehende Lüfter und ein zwei mal piepen jetzt auch weg sind.

Habe mir das Handbuch als PDF schön mit Farbbildern, beim EVGA-Support gezogen, eine bios-Boot-CD auch, Battery gewechselt, neues netzteil...

Habe auch gelesen, dass öfters die bios-Speicherchips hopps gehen.

Das board war bis vor 11/2 jahren noch munter in Betrieb( ab und zu), und sieht aus wie aus dem versiegelten Karton.

Der ZubehörIDE-Kabel von EVGA..., sind spärlich auch noch vorhanden, den Lüfter für die Northbridgekühlung habe ich neu gekauft. Naja der north-southbridgekühler mit derHalterung für den Aktivkühler( der ziert momentan mit nem 40MM blue LED Scythe meinen Rechner, war die ganze erfolglose Mühe aber schon wert.

Also ich finde das board tierisch schön, und gänzlich uncool ist es ja auch nicht gerade.

Würde mir auch gerne den einen XEON fürSockel 771 kaufen, denman mit ner kleinen modifikation in den 775 stecken kann( das war bis jetzt aber nie der fall, um dies auch auszuschließen als Fehlerquellebzw. hab schon gute angebote bekommen( 35€). Wahrscheinlich ist aber ein core quad 9550 mit 4x4 GHZ oder 4x4,6 besser,oder?

Schade, dass der noch kein hyperthreading hat( der 771 Xeon), oder irre ich mich???

Na ja mein gedanke war den mit 4x4,9GHZ auf den Leistungsstand eines core i5 2500 zu bekommen, oder ist das völlig fehleingeschätzt.

Na ja meine Anfangsmotivation war, darauf irgendwie 3-way SLI mit 3GTX 970 zu betreiben., auf der Verzweifelten Suche nach 3-way SLI-
support. Zum glück hab ich mein Asus crosshair formula v verkauft!!!!!!!!!!!

Wie ist eigentlich die SLI-performance beim nforce 680i, S.775 lohnt das überhaupt wegen PCIe1.0?????

Na ja hab mir jetztsehr spontan, ein EVGA Z87 Classified bestellt, das wohl um einiges besser laufen wird mit meinem Xeon E3-1240 v3 mit 4x3,9GHZ fix& stabil.

Jetzt nochne frage, hatte mal dran gedacht den Xeon zu köpfen. Der hat zwar außer unter prime 95 und burn test nie ne 6 als erste ziffer bei einer kerntemperatur gehabt, aberdas müsste doch auch was bringen, wenn der max. 30° heiß wird, oder nicht???

Würe ein geköpfter I5 4690K mit 4x5GHZ für SLI und games mehr Leistung bringen????

Möchte mir auch wahrscheinlich noch mind. ne GTX 960 100ME schmerzfrei overlocked als physx GPU dazutun.

Gestern hätte ich schon fast ne 980TI Lightning & Z87 XPower bestellt, dann hab ich jedoch das Classified für unter 140 neu gesehen, und ich habe mit meinen 970ern nur gute Erfahrungen gemacht im letzten Jahr.

Hol mir lieber 2 weitere meines Bildschirms...bis......Pascal..

Danke für s lesen und die Tipps im Vorraus.
 

the_swiss

Software-Overclocker(in)
AW: EVGA nforce 680i SLI lässt mich verzweifeln.

Mit den alten Sockeln kann ich dir nicht helfen, aber ein Triple-SLI lohnt sich nicht, vor allem nicht mit 970ern. Da würde ich eher 2-3 390er nehmen, oder 2 980 (ti).

Die Haltbarkeit einer CPU hängt in einem gewissen Rahmen von der Spannung ab, bis 60° C darf kein Problem sein.

Ob eine bessere CPU mehr Leistung bringen würde, hängt vom Spiel, deinen Grafikkarten etc. ab, also ob du im CPU-Limiz hängst.
 

freezy94

BIOS-Overclocker(in)
AW: EVGA nforce 680i SLI lässt mich verzweifeln.

90 Grad sind auch unbedenklich. Sollte aber im Normalbetrieb bei max. 70-80 Grad liegen.
Ein i5K würde sich nicht lohnen außer in der Min.-FPS aber der Xeon reicht dicke - auch für 390 CF / 980Ti SLI.
Bringen wird es nichts ob die CPU bei 30 oder 60 Grad läuft - wird dir genau 0 Vorteil bringen außer vllt. eine defekte CPU wenn du das nicht wirklich drauf hast/noch nie gemacht hast.
30 Grad unter (Voll-)Last wirst du ebenfalls nie erreichen. Dafür müsste dein Rechner schon draußen stehen - im Winter.
 

Redbull0329

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: EVGA nforce 680i SLI lässt mich verzweifeln.

SLI-Performance auf alten Chipsätzen mit alten PCIe Standards ist sehr, sehr schlecht. Du musst bedenken dass der Chipsatz inzwischen fast 10 Jahre alt ist!

Laut Wikipedia kann das Brett 46 PCIe 1.0 Lanes ansteuern, was mich stutzig macht. Denn das entspricht 2x 16 Lanes (volle Geschwindigkeit) und dann 14 übrige. Damit kann man keine 16er Anbindung schaffen, sondern nur eine 8er - wobei dann 6 übrig bleiben, was wiederum nicht für eine 8er reicht :ugly:

Doch jetzt kommt der unschöne Teil: PCI 2.0 x8 kann die Leistung von PCIe 1.0 x16 bringen. PCI 3.0 x8 die Leistung von PCIe 2.0 x16. Das heißt dass du mit der gleichen Anzahl von Lanes auf dem 680i nur ein Viertel der Bandbreite wie bei PCIe 3.0 hast, was insbesondere bei SLI eine extreme Bremse ist. Schlag dir den SLI-Gedanken deshalb so schnell wie möglich aus dem Kopf. Man könnte auch von Geldverschwendung sprechen.
 
TE
B

biosat-lost

PC-Selbstbauer(in)
AW: EVGA nforce 680i SLI lässt mich verzweifeln.

Danke für die aufschlussreichen Antworten.

Das PCI-e1.0x16 genauso schnell ist wie 3.0x4 wusste ich schon, aber ich dachte vielleicht würde das in speziellen fällen kompensierbar sein.

Werde das board wie ursprünglich geplant, falls ich es ans laufen bringe, mit nem core quad 9950 mit 4x2,9GHZ auf 4x 4,4 übertakt, 4 BG DDR2 800 mit 4-4-4-12 dazu stecken und dann, wenn sie etwas günstiger sind nächstes jahr, eine GTx 960 100 ME mit 4GB dazu.
Dann nehme ich noch meine alte Intel x25-M mit 160GB ( schluck), und schenke das ganze meinem patenkind als Officerechner zur Erstkommunion in meinem scythe fenriswolf überholt.

Ne der rechner ist retro genug kaufe lieber ne 250GB samsung 850EVO. Von der x25-M die ich erst vor 3 Monaten zufällig entdeckt habe, und aufgrund dass meine x25-M mit 80Gb immer noch unauffällig mit den neuesten SSd`s harmoniert, für einen preis den ich nicht nennen will gekauft habe, kann ich mich nicht trennen. Habs auch nicht bereut, denn die ist echt quasi gleichschnell wie ne 840 Pro oder Intel 520 series.

Meine Schwesterund mein Schwager sind 1. fanatische apple-Liebhaber, ( mein schwager hat 3 oder 4 von diesen schwarzen runden Macs( neben einigen älteren), die mal eben fast 17000 das Stück gekostet haben im Büro).
_
Wahnsinn als Grafikkarte haben die ne fire pro R10000 mit 12GB aber Tahiti Pro GPu´s????. Ich wette plug&play mäßig hätte ich die mit meiner HD 7970X-Edition iceQ x2 geschlagen. CPU-mäßig sind die dafür gut ausgestattet, zwar ist der megaxeon etwas betagt, aber pfeilschnell in Anwendungen.
_
Egal, meine Schwester würde natürlich niemals erlauben, dass mein patenkind, folglich ihr Sohn, nen neuen besseren PC bekommt, da die als Kinderärztin nicht so auf gaming steht.

Aber ich kann ja dann sagen der ist über 10 Jahre alt.....

Dass man damit dann noch so gut wie jedes Spiel in höheren Einstellungen spielen kann, ist dann ein kleines geheimnis, und ich hab wieder etwas aufgeholt bei meinem Neffen.

Also der Rechner hätte dann auf jeden Fall Stil, und wäre auch ein interessanter Hingucker, selbst auf ner LAN-party.

Nur wie ich das Teil ans laufen bringe weiss ich immer noch nicht???????????? Muss ich da ein Diskettenlaufwerk zu biosbooten einbauen????

Im Handbuch steht auch das ginge von CD???

Werde mich mal direkt an EVGA wenden, hab da jetzt ja auch Kundenstatus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten