• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Eure Meinung zu meiner Zusammenstellung

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

da ich momentan dabei bin mir einen neuen PC zusammenzustellen und einfach gerne euer Feedback zu meinen gewählten Komponenten einholen würde hoffe ich auf baldige Rückmeldung.
Wenn ihr Ideen habt wie ich mit dem gleiche oder geringen Mehr aufwand an einen besseren Rechner komme sind die Vorschläge natürlich gerne gesehen.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
liegt momentan bei ca 1.000€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Nein bzw. erst später

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Wird vom Händler zusammengebaut

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Nur SSD + HDD

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
kommt dann als nähstes neu.
Jetzt: Samsung Syncmaster 226BW
6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Alles - Zur Zeit eher Shooter (CS:GO, BF 1)

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
hier bin ich unsicher. warum seht ihr weiter unten.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Nein.

Hier nun die Daten der ausgewählten Hardware:
CPU:
Intel i5 6600 boxed - Hier stellen sich mir gleich zwei fragen. 1) boxed oder nicht boxed - reicht die Kühlung? 2) lieber die K Version zum Takten? wie ist hier die mögliche Leistungssteigerung und lohnt sich das in zusammenhang mit Board usw?

Board:
Asus H170 Pro Gaming - wenn CPU mit K, dann Asus Z170 Pro G. - Oder sowieso Z170 weil??

GPU:
Asus Strix GTX 1060 O6G Gaming

Netzteil:
Be quiet! Pure Power 9 CM 500 W 80+ Silver

Arbeitsspeicher:
DDR4 16 GB (2x8GB) von G.Skill (KIT) 2133. - wenn das Board das Z170 wäre könnte man hier auch schnellere RAM nehmen?. ist das nötig oder Geldverschwendung?

Tower:
Suche noch nach den geeignet - Vorschläge gern gesehen :)

Hinzu kommt, dass ich damals von Win 7 auf Win 10 geupdatet habe kostenlos(=Boardgebunden). Frage hier ist ob ich mit der Win 7 CD das gleiche machen kann oder neu kaufen muss für 100€- wäre ziemlich blöd....

Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung? - Bis auf die GPU wurde mir das als Vorschlag im Laden gegeben. Was geht besser? was ist unschön gelöst?

Danke im Voraus
 

Vipaah11

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde mich allgemein erstmal entscheiden ob du wirklich übertakten willst oder nicht, ist immer individuell. Wenn ja, dann bitte das ASRock Z170 Extreme4.
Beim i5-6600 würde ich eventuell ein Alpenföhn Ben Nevis drauf packen, der reicht gut. Wenn du ein bisschen übertakten willst und du K version nimmst , den Alpenföhn Brocken 2 PCGH :)
Beim Netzteil am besten das Be quiet! Straight Power 10-CM mit 500 Watt. Die Pure Power's sind nicht die besten ;)
Beim Tower würde ich in richtig Fractal gehen, die sind meistens sehr gut. Da ist es aber auch eher individuell, solange es kein Plastikteil ist.
Vielleicht eine GPU eher von Zotac oder EVGA holen. ASUS trau ich nie ganz :D
 
G

Gast20170724

Guest
Zum Thema Windows 10: Versuche mit bei der Installation deinen Windows 7 Key einzugeben. Falls das nicht klappt, setze dich mit dem MS-Support auseinander. WIndows darf in Deutschland nicht an die Hardware gebunden sein. Ich konnte meine Win 8 Systembuilder-Lizenz, die auf Win 10 geupdatet wurde, nach einem Mainboard-Wechsel wieder aktivieren

ASUS trau ich nie ganz :D
Doch, Asus kann man trauen.......wenn man Lust auf eine nicht überragende Kühlung und, in meinem Fall, auf heiße Spannungswandler hat.
 
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnellen antworten,
also nicht die Asus? laut diverser Vergleichen welche ich mir angeschaut habe ist sie leistungstechnisch im oberen Bereich und was die Kühlung, Temp. und Lautstärke angeht spielt sie auch ganz oben aller partnerkarten mit :s
Zu dem Punkt Übertakten. Das habe ich eigentlich garnicht vor, da laut meiner Internetrecherche dabei nicht wirklich viel Leistungszuwachs bei rausspringt. generell bin ich auch nicht wirklich dafür :) das Be quiet! Straight Power 10-CM mit 500 Watt werde ich dann statt meiner Wahl so übernehmen denke ich
 

chrizator

Kabelverknoter(in)
Übertakten bringt durchaus Leistungsverbesserungen. Jedoch wird durch dadurch auch die "Lebensdauer" deiner Komponenten verkürzt. Außerdem solltest du dann auch ein paar Groschen mehr in die CPU-Kühlung stecken. Es kommt nur darauf an ob du es nötig hast diesen Prozessor zu übertakten. Wenn du mit dem PC derzeit aktuelle Spiele spielen willst, dann reicht die non-K Version voll und ganz.

Über die GPU lässt sich streiten. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit EVGA gemacht.
 
TE
K

KePaDo

Schraubenverwechsler(in)
Okay dann bleibt es bei den non K Version.
wie sieht es aus mit dem MoBo? und dem dazugehörigen RAM? habe hier bereits die Info bekommen ,dass ich das Z170 Pro Gaming nehmen sollte. Nicht zum übertakten, sondern aufgrund des schnelleren RAMs den ich dann verwenden könnte. Was sagt ihr dazu?
Was sagt ihr zum gesamt - System? ist dies dann i.O

Danke
 

Vipaah11

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay dann bleibt es bei den non K Version.
wie sieht es aus mit dem MoBo? und dem dazugehörigen RAM? habe hier bereits die Info bekommen ,dass ich das Z170 Pro Gaming nehmen sollte. Nicht zum übertakten, sondern aufgrund des schnelleren RAMs den ich dann verwenden könnte. Was sagt ihr dazu?
Was sagt ihr zum gesamt - System? ist dies dann i.O

Danke

Am besten nicht das Pro Gaming. Soweit ich weiß gibt/gab es viele Fehler damit, außerdem ist es teurer als das ASRock Z170 Extreme4. Mit dem ASRock-Teil kann man eigentlich mit einen i5-6600 nichts falsch machen. Für einen i5-6600 brauchst du um ehrlich zu sein garkein Z170 Mainboard, ein H170 tut es auch (ASRock H170 Pro4S Intel H170 So.1151 Dual Channel)

Mehr als 2133 ist garnicht nötig, da ich glaube dass Intel sowieso kaum mehr unterstützt. Wenn das nichtmehr so sein sollte, verbessert mich bitte :D
Kannst aber auch schnelleren RAM nehmen wenn du willst, aufpreis zu 3000Mhz+ sollte nicht all zu teuer sein.
 
F

flotus1

Guest
Mir ist das hier ein bisschen zu viel Halbwissen für eine Kaufberatung.
Natürlich läuft RAM schneller als DDR4-2133 wenn man ein entsprechendes Z170-Board hat. Dass Intel auf Nummer sicher geht und nur DDR4-2133 offiziell garantiert ist eine ganz andere Geschichte.
Wenn du ein Z170-Board und "schnellen" RAM (z.B. DDR4-3000) sowieso einplanst dann nimm auch die K-Version der CPU. So viel teurer ist sie nicht. Wenn du generell gegen Übertakten bist dann bleib bei einem H170-Board und DDR4-2133.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Das Pro Gaming ist top, Asus hat die Probleme mit dem XMP-Profil durch ein BIOS-Update in den Griff bekommen.
Ich würde aber auch das Extreme 4 nehmen, hat zwar etwas mehr sharing als das Pro Gaming, schränkt aber den Alltagsnutzen nicht ein (solange nicht M.2 SSD und mehr als 6 SATA-Laufwerke verbunden werden sollen).

Den 6600 kann man sich schenken, die 0,1GHz mehr gegenüber dem 6500 merkt man nicht. Lieber das Geld in was anderes investieren.
Wenn nicht übertaktet werden soll, gibt es zwei Möglichkeiten:

- i5 6500 + Z170-Board + RAM mit 2800+MHz Takt:
Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASRock Z170 Extreme4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16-35 (F4-3000C15D-16GVGB) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

- i5 6500 + H170-Board (lieber das X1 statt dem Pro 4, da USB 3.1 vorhanden ist) + 2133MHz-RAM:
Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASRock H170A-X1/3.1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
https://geizhals.de/crucial-dimm-kit-16gb-ct2k8g4dfd8213-a1151335.html?hloc=at&hloc=de
oder: http://geizhals.de/kingston-hyperx-fury-dimm-kit-16gb-hx421c14fbk2-16-a1235040.html?hloc=at&hloc=de

Zum Thema RAM mit mehr Takt:
H110, B150 und H170-Chipsätze können nur 2133MHz-RAM. Z170-Boards können in der Regel bis 3866MHz. Mehr als 3000/3200MHz ergibt aber aus P/L-Sicht keinen Sinn.
Was bringt schnellerer RAM? Siehe unter Punkt 2:
http://www.pcgameshardware.de/RAM-H...Bestenliste-DDR3-DDR4-Arbeitsspeicher-681573/

GraKa: Der Kühler der Asus ist ... dämlich. Lieber eine von diesen:
http://geizhals.de/msi-geforce-gtx-1060-6gb-gaming-x-6g-v328-001r-a1478791.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/evga-geforce-gtx-1060-6gb-sc-gaming-06g-p4-6163-kr-a1479077.html
http://geizhals.de/palit-geforce-gtx-1060-6gb-jetstream-ne51060015j9j-a1478637.html

Netzteil dazu:
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-400w-atx-2-4-e10-400w-bn230-a1165465.html (Tipp)
https://geizhals.de/cougar-gx-s450-450w-atx-2-4-a1482412.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/super-flower-golden-green-hx-450w-atx-2-3-sf-450p14xe-hx-a1039307.html


Edit: Flotus war schneller, habe zu viel Links eingefügt. :D
 
Oben Unten