Erstellung von neuem System - Passt so so zusammen?

Lichtfaenger

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein freundliches „Hallo“ in die Runde!
Da ich null Ahnung von Hardware habe, bitte ich mal die folgende Zusammenstellung zu prüfen:

AMD 5900x
be quiet Dark Rock Pro 4
Nvidia 3080
WD_Black SN850X NVMe 1TB
32 GB 3600
ASUS ROG STRIX B550-F GAMING WIFI II AMD B550 Socket AM4 ATX
BluRay-Player/Writer
Fractal Design Define R6 USB-C Black
be quiet! Straight Power 11 Platinum 850W ATX 2.51
Windows 11


1.) Wo hakt es

Der aktuelle Rechner ist über 10 Jahre alt.

2.) PC-Hardware
wird nichts davon verwendet (außer 2 x ext. HD, Fritz Wlan-Stick)

3.) Monitor

Möchte ich mir noch Anschaffen: Aktuell noch keinen Plan

4.) Anwendungszweck

Alles :-) EBV (Photoshop/Affinity Photo, Lightroom), Gaming

5.) Budget

2.500 Euro

6.) Kaufzeitpunkt

Juli 2022

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

kein RGB

8.) Zusammenbau

über Händler/Computershop

9.) Speicherplatz

SSD 1TB ist ausreichend / 2 x externe HD

Im Voraus vielen Dank.

Grüße
Lichtfaenger
 
Zuletzt bearbeitet:

GeKaTe

Komplett-PC-Käufer(in)
Etwas genauer?


:wow:
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
WD_Black SN850X NVMe 1TB
Die ist noch nichtmal auf dem Markt und wird vermutlich unnötig teuer sein. Eine 980 Pro oder SN850 tut's absolut auch.
Welche denn? Grundsätzlich passen einige Modelle hier aber gut ins Budget.
Fractal Design Define R6 USB-C Black
Es gibt auch günstigere Varianten davon, aber grundsätzlich ein sehr gutes Gehäuse.
Erstmal grundsätzlich gut. Aber es sollte schon 2x16GB dann sein. Bei deinem Budget kann man, so ungern ich das sage, auch CL16 statt Cl18 nehmen. CL18 ist aber deutlich preisbewusster.
3.) Monitor

Möchte ich mir noch Anschaffen: Aktuell noch keinen Plan
Das entscheide bitte vorher. Bei 4k würde ich eher eine 3080 Ti reindrücken, aber 1080p einen 12700K (so oder so eine gute Alternative zum 5900X).
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

kein RGB
Kann man ausstellen ;)
8.) Zusammenbau

über Händler/Computershop
Das wird respektiert, dennoch wird in den meisten Fällen ein Selbstbau empfohlen der Erfahrung willen. Dürften wir erfahren warum?
9.) Speicherplatz

SSD 1TB ist ausreichend / 2 x externe HD
Nur eine 1TB NVMe und den Rest auf HDDs würde ich nicht empfehlen, wenn die Daten auf den HDDs viel genutzt werden.

Der Rest der vorgeschlagenen Hardware sieht übrigens ok aus :)

Ich würde dich bitten, die offenen Punkte (gerne über das Bearbeitungstool) nochmal auszuführen.
 
TE
TE
Lichtfaenger

Lichtfaenger

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die ist noch nichtmal auf dem Markt und wird vermutlich unnötig teuer sein. Eine 980 Pro oder SN850 tut's absolut auch.
OK, dann die 980 PRO in 2 TB
Welche denn? Grundsätzlich passen einige Modelle hier aber gut ins Budget.
3080 Ti - sollte leise sein.
Es gibt auch günstigere Varianten davon, aber grundsätzlich ein sehr gutes Gehäuse.

Erstmal grundsätzlich gut. Aber es sollte schon 2x16GB dann sein. Bei deinem Budget kann man, so ungern ich das sage, auch CL16 statt Cl18 nehmen. CL18 ist aber deutlich preisbewusster.

Das entscheide bitte vorher. Bei 4k würde ich eher eine 3080 Ti reindrücken, aber 1080p einen 12700K (so oder so eine gute Alternative zum 5900X).

Kann man ausstellen ;)

Das wird respektiert, dennoch wird in den meisten Fällen ein Selbstbau empfohlen der Erfahrung willen. Dürften wir erfahren warum?

Nur eine 1TB NVMe und den Rest auf HDDs würde ich nicht empfehlen, wenn die Daten auf den HDDs viel genutzt werden.

Der Rest der vorgeschlagenen Hardware sieht übrigens ok aus :)

Ich würde dich bitten, die offenen Punkte (gerne über das Bearbeitungstool) nochmal auszuführen.
Die ist noch nichtmal auf dem Markt und wird vermutlich unnötig teuer sein. Eine 980 Pro oder SN850 tut's absolut auch.

Welche denn? Grundsätzlich passen einige Modelle hier aber gut ins Budget.

Es gibt auch günstigere Varianten davon, aber grundsätzlich ein sehr gutes Gehäuse.

Erstmal grundsätzlich gut. Aber es sollte schon 2x16GB dann sein. Bei deinem Budget kann man, so ungern ich das sage, auch CL16 statt Cl18 nehmen. CL18 ist aber deutlich preisbewusster.
ja, dann 2 x 16 GB.
Das entscheide bitte vorher. Bei 4k würde ich eher eine 3080 Ti reindrücken, aber 1080p einen 12700K (so oder so eine gute Alternative zum 5900X).

Kann man ausstellen ;)

Das wird respektiert, dennoch wird in den meisten Fällen ein Selbstbau empfohlen der Erfahrung willen. Dürften wir erfahren warum?
Ich traue mir das nicht zu. Von daher suche ich hier im Vorfeld Rat von denen, die das entsprechende Know-how haben, damit ich dann dem Händler sagen kann, dass ich die Konfiguration „so und so“ gerne hätte. Der PC-Markt ist sehr kleinteilig und unübersichtlich, wenn man nicht andauernd damit zu tun hat.

Nur eine 1TB NVMe und den Rest auf HDDs würde ich nicht empfehlen, wenn die Daten auf den HDDs viel genutzt werden.

Der Rest der vorgeschlagenen Hardware sieht übrigens ok aus :)

Ich würde dich bitten, die offenen Punkte (gerne über das Bearbeitungstool) nochmal auszuführen.
Die ist noch nichtmal auf dem Markt und wird vermutlich unnötig teuer sein. Eine 980 Pro oder SN850 tut's absolut auch.

Welche denn? Grundsätzlich passen einige Modelle hier aber gut ins Budget.

Es gibt auch günstigere Varianten davon, aber grundsätzlich ein sehr gutes Gehäuse.

Erstmal grundsätzlich gut. Aber es sollte schon 2x16GB dann sein. Bei deinem Budget kann man, so ungern ich das sage, auch CL16 statt Cl18 nehmen. CL18 ist aber deutlich preisbewusster.

Das entscheide bitte vorher. Bei 4k würde ich eher eine 3080 Ti reindrücken, aber 1080p einen 12700K (so oder so eine gute Alternative zum 5900X).

Kann man ausstellen ;)

Das wird respektiert, dennoch wird in den meisten Fällen ein Selbstbau empfohlen der Erfahrung willen. Dürften wir erfahren warum?

Nur eine 1TB NVMe und den Rest auf HDDs würde ich nicht empfehlen, wenn die Daten auf den HDDs viel genutzt werden.

Der Rest der vorgeschlagenen Hardware sieht übrigens ok aus :)

Ich würde dich bitten, die offenen Punkte (gerne über das Bearbeitungstool) nochmal auszuführen.
OK, dann die 980 PRO in 2 TB

3080 Ti - sollte leise sein.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Wenn ich mir so dein Anwendungsspektrum anschaue, könnte der 5950x auch was sein.
1654685017537.png


Liegt der Schwerpunkt auf Daddeln, wäre mein Favorit der 12700k, der von Dir genannte 5900x ist quasi der Kompromiss:
1654685180148.png
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ich traue mir das nicht zu. Von daher suche ich hier im Vorfeld Rat von denen, die das entsprechende Know-how haben, damit ich dann dem Händler sagen kann, dass ich die Konfiguration „so und so“ gerne hätte. Der PC-Markt ist sehr kleinteilig und unübersichtlich, wenn man nicht andauernd damit zu tun hat.
Du könntest die Teile bestellen und zusammenbauen lassen, ja. Das kostet aber immer so gute 100-150€. Hast du aber vlt. wen im Bekanntenkreis, der dir stattdessen helfen könnte?

Und warum hast du so viele Beiträge zitiert, aber nichts dazugeschrieben? Du kannst auch einzelne Stellen markieren und dann zitieren.

Einen 12700K würde ich hier auch sehen.
Optional zur 3080 Ti (1200-1300€) gibt es auch die RX 6900 XT für gut 200-300€ weniger, welche sich im selben Leistungsspektrum befindet, nur für die Bearbeitungsandwenungen merklich schlechter ist (aber immer noch sehr gut so auf >=RTX 3070 Niveau). Dazu würde ich aber noch einen Test raussuchen und jemand anderes kann hier dazu vlt. mehr sagen.
Eine 3080 10/12GB für ab 860/950€ wäre aber sicherlich drin.

https://www.mindfactory.de/shopping...22173b3924f7f50fc601f07030cdbe00752b596a5bd5e 1450€ inkl. Montage. Man kann vermutlich noch an die 100€ iwo einsparen und hätte dann bis zu 1150€ für die 3080 Ti, was möglich, aber schwierig ist.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Bildbearbeitung ist es quasi egal ob das nun eine iGPU oder 3080Ti ist. Die Performance einer GPU spielt da so gut wie keine Rolle. Die dient bei den Anforderungen des TE allein dem Gaming Aspekt. Wenn er also weder streamt noch anderweitig encoded über die GPU, kann er auch eine AMD Karte mit den Einschränkungen bei RT/DLSS nehmen.
 
TE
TE
Lichtfaenger

Lichtfaenger

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kann man so gut machen.
@Lichtfaenger :
Brauchst Du tatsächlich die 980 pro?
Die gut 80 € Differenz zur 970 evo oder vgl. M.2 SSDs könnte man auch in die CPU/GPU stecken.
Leistung kann man doch nie genug haben. Besser mehr, wie zu wenig.
Du könntest die Teile bestellen und zusammenbauen lassen, ja. Das kostet aber immer so gute 100-150€. Hast du aber vlt. wen im Bekanntenkreis, der dir stattdessen helfen könnte?
Nee, leider nicht.
Und warum hast du so viele Beiträge zitiert, aber nichts dazugeschrieben? Du kannst auch einzelne Stellen markieren und dann zitieren.
Irgendwie hatte ich da technische Probleme. Jetzt kann ich ohne Probleme entsprechend zitieren ..
Einen 12700K würde ich hier auch sehen.
Optional zur 3080 Ti (1200-1300€) gibt es auch die RX 6900 XT für gut 200-300€ weniger, welche sich im selben Leistungsspektrum befindet, nur für die Bearbeitungsandwenungen merklich schlechter ist (aber immer noch sehr gut so auf >=RTX 3070 Niveau). Dazu würde ich aber noch einen Test raussuchen und jemand anderes kann hier dazu vlt. mehr sagen.
Eine 3080 10/12GB für ab 860/950€ wäre aber sicherlich drin.

https://www.mindfactory.de/shopping...22173b3924f7f50fc601f07030cdbe00752b596a5bd5e 1450€ inkl. Montage. Man kann vermutlich noch an die 100€ iwo einsparen und hätte dann bis zu 1150€ für die 3080 Ti, was möglich, aber schwierig ist.
@disconnect: Vielen Dank für den Link zu Mindfactory. Sehr nobel. Das mit den EUR 100,- einsparen muss aber nicht sein.
Frage: Bringt anstelle dem i7-12700 der i9-12700 entscheidend mehr?
Du könntest die Teile bestellen und zusammenbauen lassen, ja. Das kostet aber immer so gute 100-150€. Hast du aber vlt. wen im Bekanntenkreis, der dir stattdessen helfen könnte?

Und warum hast du so viele Beiträge zitiert, aber nichts dazugeschrieben? Du kannst auch einzelne Stellen markieren und dann zitieren.

Einen 12700K würde ich hier auch sehen.
Optional zur 3080 Ti (1200-1300€) gibt es auch die RX 6900 XT für gut 200-300€ weniger, welche sich im selben Leistungsspektrum befindet, nur für die Bearbeitungsandwenungen merklich schlechter ist (aber immer noch sehr gut so auf >=RTX 3070 Niveau). Dazu würde ich aber noch einen Test raussuchen und jemand anderes kann hier dazu vlt. mehr sagen.
Eine 3080 10/12GB für ab 860/950€ wäre aber sicherlich drin.

Ich habe heute jetzt mal geschaut für eine leise Grafikkarte. Hierfür habe ich die Asus GeForce RTX 3080 Noctua Edition gesehen, welche aber denn keine Ti ist. :-( Die Karte soll schon leise sein.


https://www.mindfactory.de/shopping...22173b3924f7f50fc601f07030cdbe00752b596a5bd5e 1450€ inkl. Montage. Man kann vermutlich noch an die 100€ iwo einsparen und hätte dann bis zu 1150€ für die 3080 Ti, was möglich, aber schwierig ist.
Leistung kann man doch nie genug haben. Besser mehr, wie zu wenig.

Nee, leider nicht.

Irgendwie hatte ich da technische Probleme. Jetzt kann ich ohne Probleme entsprechend zitieren ..

@disconnect: Vielen Dank für den Link zu Mindfactory. Sehr nobel. Das mit den EUR 100,- einsparen muss aber nicht sein.


Ich habe heute jetzt mal geschaut für eine leise Grafikkarte. Hierfür habe ich die Asus GeForce RTX 3080 Noctua Edition gesehen, welche aber denn keine Ti ist. :-( Die Karte soll schon leise sein.
Bildbearbeitung ist es quasi egal ob das nun eine iGPU oder 3080Ti ist. Die Performance einer GPU spielt da so gut wie keine Rolle. Die dient bei den Anforderungen des TE allein dem Gaming Aspekt. Wenn er also weder streamt noch anderweitig encoded über die GPU, kann er auch eine AMD Karte mit den Einschränkungen bei RT/DLSS nehmen.
Das Anwendungsspektrum könnte sich aber auch ändern und dann ist es doch von Vorteil, wenn die Technik hier nicht bremst. Das, was ich gelesen habe, ist dass PS schon auch gerne die Graka nutzt um Berechnungen durchzuführen. Gerade bei den neuronalen Filtern, welche seit der vorletzten CC-Version enthalten sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Frage: Bringt anstelle dem i7-12700 der i9-12700 entscheidend mehr?
Ich gehe davon aus, dass du die K-Varianten meinst, da wir bisher nur über diese gesprochen haben.
Der 12900(K) lohnt nicht.
Asus GeForce RTX 3080 Noctua Edition
Leise ist die Karte sicher, kostet aber mehr als eine 6900 XT und fast so viel wie eine 3080 Ti. Das lohnt sich also kaum.
Bei der 6900 XT Haben Sapphire und PowerColor gute Modelle. Bei den günstigeren Modellen der 3080 Ti, weiß ich es leider nicht, um die 1300€ gäbe es aber die ASUS TUF, EVGA FTW3 Ultra und die Gigabyte Aorus Master, die idR mit sehr gutem Kühler ausgestattet sind.
Man muss auch immer dazu sagen, dass die Lautstärke sehr stark auch von den Einstellungen abhängt (Powerlimit, Temperaturlimit, Lüfterkurve (RPM-°C), Spannung, Taktziel etc.).
Gleichzeitig wäre man mit einer "besseren" 3080 Ti dann eher 300-350€ über eine 6900 XT, was sich in meinen Augen nur sehr begrenzt lohnt.

Zur Relevanz von AMD oder Nvidia bei deinen Anwendungen und Kühlermodellen kann vlt. ja jemand anderes noch was sagen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das Anwendungsspektrum könnte sich aber auch ändern und dann ist es doch von Vorteil, wenn die Technik hier nicht bremst. Das, was ich gelesen habe, ist dass PS schon auch gerne die Graka nutzt um Berechnungen durchzuführen. Gerade bei den neuronalen Filtern, welche seit der vorletzten CC-Version enthalten sind.
Sicher gibt es Filter und Optionen die von einer besseren GPU profitieren. Das Parade Beispiel sind die "Enhanced Details". Da ist ein deutlicher Unterschied zwischen iGPU und einer Highend GPU. Das Gros der Filter/Optionen skaliert aber nicht wirklich gut mit einer dGPU.

Aber darum ging es ja auch nicht. Meine Aussage war, dass eine AMD Karte es genau so gut tut, wenn man RT/DLSS/Streamen per OBS nicht nutzt. Wenn das für dich eine Option darstellt, dann bleibt nur NVidia. Wobei Du dir im Klaren sein solltest, dass Leistung auf Verdacht bzw. "Vorrat" kaufen in der heutigen Zeit völlig unsinnig ist. Was Du jetzt teuer bezahlst wird in vll. 3 Jahren bereits von der dann neuen Mittelklasse performanctechnisch abgelöst.

Ein 10900k stellte damals das Maß der Dinge dar. Hat zur Einführung ca. 600€ gekostet. Nicht ganz 3 Jahre später liefert ein 12400 quasi in vielen Bereichen eine ähnliche Leistung für NP ~200€. Das solltest Du im Hinterkopf haben bei deiner Kaufentscheidung.
 
Oben Unten