• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

erste Wasserkühlung

endgame

PC-Selbstbauer(in)
erste Wasserkühlung

Huhu,
ich spiele seit neuem mit dem Gedanken mir eine Wasserkühlung anzuschaffen.
Nur habe ich leider davon überhaupt keine Ahnung.
Würde gerne, logischer weise, meine CPU + GPU damit kühlen.

Was werde ich dafür alles brauchen? Was wird es ca. kosten? Schaffe ich den zusammenbau alleine? Oder gibt es da Punkte wo man schon recht viel Ahnung braucht?
=> ich kann einen PC ohne Probleme ganz alleine zusammen bauen.


Hoffe Ihr könnt mir helfen.

LG,
Dennis
 

hammelgammler

PC-Selbstbauer(in)
Generell kommt es erstmal darauf an, was deine Absichten sind.
Möchtest du es möglichst kühl haben, möglichst leise, beides, übertakten ja oder nein etc.

Eine gute Wasserkühlung hat noch oben fast keine Grenzen gesetzt. Ich habe zum Beispiel ein Corsair Carbide Air 540 gekauft, um dort CPU + GPU mit zwei 280er Rads zu kühlen.
Kompakter und kühler/leiser geht es mit keinem Gehäuse.

Hatte auch kurz das Corsair 900D hier, mit zwei 420er und einen 280er Rad, das war allerdings ziemlich overkill, und schwer zu transportieren zu LANs, deswegen habe ich das wieder verworfen. War auch nicht gerade günstig.

Wenn man nur CPU + eine GPU kühlen will, sollte das auch sehr leise mit zwei 360er bzw zwei 280er funktionieren.
Es kommt auch immer auf die Ansprüche an.
PCGH hat einen 4770K @ 4,7GHz + eine R9 290X @ 1160/2850 mit einem 360er gekühlt, bei sehr guten Temps, es war aber bestimmt nicht wirklich silent...

Was du alles brauchst für ein Setup:

Erst einmal nur das nötigste:
CPU Kühler
GPU Kühler (Full Cover)
Schlauch
Anschlüsse für den Schlauch
Radiator(en)
Lüfter für die Radiatoren
Pumpe
Kühl Flüssigkeit

Optional lassen sich noch mehr Sachen hinzufügen:
Aquaero um die Lüfter zu steuern
Temperatursensor um Lüfter nach Wassertemperatur zu steuern
Gehäuse um mehr Platz zu haben

Am besten liest du dich etwas ein in das Thema Wasserkühlung und schreibst dann deinen Warenkorb hier rein, damit man drüber gucken kann.

Die dicke vom Rad ist zudem nicht so wichtig, wie die Fläche die man hat.
30mm Rads sind bei sehr niedriger Drehzahl (bis ca 1000RPM), besser als ihre dicken Kollegen. Das sollte bedacht werden, falls man ein Ultra silent System haben will.
 

Kurry

Freizeitschrauber(in)
Eine gute Wasserkühlung hat noch oben fast keine Grenzen gesetzt. Ich habe zum Beispiel ein Corsair Carbide Air 540 gekauft, um dort CPU + GPU mit zwei 280er Rads zu kühlen.
Kompakter und kühler/leiser geht es mit keinem Gehäuse.

Spontan fällt mir das Prodigy ein, in welches drei 240er Magicool Radiatoren reinpassen ;-) Wirklich kompakt ist dieser Corsair Klotz aber auch nicht!

@Topic
Meine Empfehlung:
Einlesen! Ohne einen blassen Schimmer von der Materie geht das Unterfangen Wakü gerne schnell in die Hose. Guides gibt es ja genug. Spezielle Fragen dann in einen solchen Thread.
 

hammelgammler

PC-Selbstbauer(in)
Spontan fällt mir das Prodigy ein, in welches drei 240er Magicool Radiatoren reinpassen ;-) Wirklich kompakt ist dieser Corsair Klotz aber auch nicht!

@Topic
Meine Empfehlung:
Einlesen! Ohne einen blassen Schimmer von der Materie geht das Unterfangen Wakü gerne schnell in die Hose. Guides gibt es ja genug. Spezielle Fragen dann in einen solchen Thread.

Echt drei 240er? Entspricht dann der Leistung vom Air 540 mit zwei 280er.
Wobei gesagt werden muss, das man extrem "quetschen" muss. Kein normales ATX MB, wenig HDDs und SSDs, und dann alles auf engstem Raum.
Das wäre mir zu viel, ein bisschen Platz soll auch noch vorhanden sein.
Ich habe hinten den Bereich beinahe komplett voll, zwei SSDs in einem 5,25 Schacht und in dem anderen 5,25 den Aquaero 5 LT.
Unter den Schächten dann alle Kabel, unten rechts das Netzteil und auf dem Netzteil Pumpe + AGB + Shoggy!
Und Ich spreche hier von einer Aquastream XT + aquainlet 100ml. Ich denke nicht, das man diese Pumpe, geschweige denn mit Shoggy in das Prodigy bekommt.

Vorne dann der Rest, inkl zwei HDDs.
Und das alles ohne wirklich zu quetschen.
Und rein vom Gewicht ist das Air 540 ja nur 1-2kg schwerer. ;)


Und ja, erstmal einlesen.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: erste Wasserkühlung

Was werde ich dafür alles brauchen? Was wird es ca. kosten? Schaffe ich den zusammenbau alleine? Oder gibt es da Punkte wo man schon recht viel Ahnung braucht?

Zusätzlich zu allem, was man für den Zusammenbau eines PCs braucht, muss man noch wissen und verstehen
- dass Luft nach oben steigt / Wasser nach unten fließt
- es bei Schraubverbindungen ein "zu fest" (=ab bzw. Riss) gibt
Die meisten Leute bekommen das relativ gut hin ;)

Bei der Auswahl der Komponenten gibt es ein Bisschen mehr zu beachten, einschlägige Lektüre wird empfohlen.
 
TE
E

endgame

PC-Selbstbauer(in)
AW: erste Wasserkühlung

ok.
Erstmal danke für die Antworten!

.. meint Ihr ich komme so mit 200€ hin?
& ist umbedingt ein neues Gehäuse notwenig?
Habe das Fractal Design Define R4 Gehäuse.

LG,
Dennis
 

Icephoen1x

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wasserkühlung

Ich würde mindestens mit dem doppelten rechnen. Soll ja auch nich das billigste sein.
 
Oben Unten