• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

bofri

Freizeitschrauber(in)
erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Hallo Community,

nach Jahre langer überzeugter Silent Luftkühlung möchte ich nun doch mal eine Wasserkühlung ausprobieren.
Da doch vieles Neuland für mich ist habe ich ein paar Fragen.

Hauptziel ist für mich eine leise bzw. lautlose Kühlung zu erreichen und das sowohl im idle als auch unter Last.
Also Lautstärke geht vor Kühlleistung, ein zumindest kleinen Temperaturvorteil gegenüber einer Luftkühlung muss aber natürlich noch vorhanden sein.

Nach längerer stiller Recherche habe ich mir nun eine Wasserkühlung zusammengestellt.
Es muss so gut wie alles neu zugekauft werden.
Das einzige was vorhanden ist, ist ein Fractal Design Define R4 PCGH-Edition, schallgedämmt - Gehäuse und eine Aquaero 5 LT und natürlich die zu kühlende Hardware:
Ein i5-3570K@4GHz
und eine Asus GTX780Ti DCUII - ASUS GTX780TI-DC2OC-3GD5 DirectCU II OC, GeForce GTX 780 Ti, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV05A0-M0NA00)

Zuerst dachte ich an eine Kombination aus "Alphacool Cape Cora HF 1042" und einem 240/280 Radiator auf dem die Lüfter erst ab einer bestimmten Wassertemperatur, also unter Last, anspringen.
Da die Meinungen über den Cape Cora im Netz doch eher mittelmäßig bis schlecht sind und i.d.R. davon abgeraten wird bin ich nun auf einen externen Mo-ra3 9x120,
welchen ich an die Seitenwand des Gehäuses montieren möchte, gewechselt.


Hier mal meinen Aquatuning Warenkorb: Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter
+
GPU-Kühler: Caseking.de » Wasserkühlung » VGA-Wasserkühler » VGA-Kühler für NVIDIA » EK Water Blocks EK-FC780 GTX Ti DCII - Acetal+Nickel
+
der oft empfohlene G48 Frostschutz für Pkws


So, und nun zu meinen Fragen:

1. Was haltet ihr von der Zusammenstellung im allgemeinen, was fehlt noch, was ist zu viel oder passt nicht zusammen?
2. Ich habe die Aquastream XT Standard gewählt, da ich ein Aquaero 5 LT habe und keinen großen Nutzen aus den Zusatzfunktionen der Ultra gezogen hätte; Stimmt das so, oder wäre eine Ultra doch sinnvoll?
3. Eine geringe Lautstärke ist mir sehr wichtig. Ist die Aquastream für mich die erste Wahl, oder doch lieber eine Laing plus Dämmgehäuse? Auf das Minimum runter geregelt wird die Pumpe sowieso.
4. Den AGB möchte ich zusammen mit dem Mo-ra an der Seitenwand außen anbringen und mit den Schottverschraubungen die Schläuche durch die Seitenwand in den Innenraum verlegen. Damit alles stabil ist, muss ich wohl stellenweise die Dämmung an der Seitenwand entfernen. Hat hier vll jemand einen Tipp für mich wie ich diese am Besten abbekomme.
5. Die 9 Lüfter möchte ich in 3 mal 3er-Gruppen an das Aquaero anschließen, sodass sie im idle gar nicht drehen, also passive Kühlung, oder halt nur eine Gruppe von 3 Lüftern bei vll 7Volt. Unter Last, also bei höherer Temperatur, sollen dann alle Lüfter drehen.
Was haltet ihr von dieser Idee? Könnte das so funktionieren?

Übrigens, auf die Optik lege ich wenn nur außen Wert, wie es im inneren des Gehäuses aussieht ist mir relativ egal. Ein Fenster im Seitenteil kommt mir sowieso nicht an den PC.
Preislich habe ich mir mal kein wirkliches Limit gesetzt. Momentan komme ich auf knapp 600€ mit allem drum und dran. Mehr muss es auch eigentlich nicht sein. Ich möchte eine solide Lösung aber kein Geld zum Fenster rausschmeißen.


Über eure Meinung bzw. eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

MfG
bofri
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

...würde mich riesig über ein paar Kommentare freuen...auch wenn es nur eine kurze Bestätigung ist ob ich es so bestellen bzw. mal ausprobieren kann...;)
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

1. Was haltet ihr von der Zusammenstellung im allgemeinen, was fehlt noch, was ist zu viel oder passt nicht zusammen?

- Die "Fillports" im Gehäuse sind de facto nichts anderes, als G1/4" Schottverschraubungen. Was hast du damit vor?
- Die AG des gewählten T-Stückes müssen mit Teflonband gedichtet werden, nimm lieber sowas
Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - 11/8mm (8x1,5mm) Anschraubtülle G1/4 T drehbar 11/8mm (8x1,5mm) Anschraubtülle G1/4 T drehbar 62281

2. Ich habe die Aquastream XT Standard gewählt, da ich ein Aquaero 5 LT habe und keinen großen Nutzen aus den Zusatzfunktionen der Ultra gezogen hätte; Stimmt das so, oder wäre eine Ultra doch sinnvoll?

Stimmt so.

3. Eine geringe Lautstärke ist mir sehr wichtig. Ist die Aquastream für mich die erste Wahl, oder doch lieber eine Laing plus Dämmgehäuse? Auf das Minimum runter geregelt wird die Pumpe sowieso.

Die Aquastream bringt mehr Leistung pro Lärm und zudem reicht der garantierte Regelbereich weiter herunter. Eine DDC erreicht die Lautstärke einer Eheim im 70 Hz Bereich nur mit etwas Glück, pumpt dann aber schon deutlich weniger.
Alternative wäre wenn dann die 12 V Eheim von Watercool.

5. Die 9 Lüfter möchte ich in 3 mal 3er-Gruppen an das Aquaero anschließen, sodass sie im idle gar nicht drehen, also passive Kühlung, oder halt nur eine Gruppe von 3 Lüftern bei vll 7Volt. Unter Last, also bei höherer Temperatur, sollen dann alle Lüfter drehen.
Was haltet ihr von dieser Idee? Könnte das so funktionieren?

Ich würde eine Sollwertregelung einrichten und dem AE die Entscheidung über niedrigste Spannung überlassen.
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

- Die "Fillports" im Gehäuse sind de facto nichts anderes, als G1/4" Schottverschraubungen. Was hast du damit vor?
- Die AG des gewählten T-Stückes müssen mit Teflonband gedichtet werden, nimm lieber sowas
Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - 11/8mm (8x1,5mm) Anschraubtülle G1/4 T drehbar 11/8mm (8x1,5mm) Anschraubtülle G1/4 T drehbar 62281

- Ich hatte das nur irgendwo aufgeschnappt, dass es zum einfacheren Befüllen des AGBs gedacht sei. Ist wahrscheinlich überflüssig da der AGB ja auch extern sein soll. Werde ich aus dem Warenkorb rausnehmen.
- Ich wollte das T-Stück zw. Radiator und AGB setzen und den Kugelhahn anschließen zum einfachen Wasser ablassen. Deshalb sollte das T-Stück nur einen Schlauchanschluss haben. Aber wenn die natürlich nicht richtig dicht sind muss ich mir wohl was anderes einfallen lassen. Mit dem von dir Vorgeschlagenen funktioniert meine Idee leider so nicht. Die 2 Seiten mit Innengewinde sollten einmal in den Radi und einmal an den Hahn und dann halt die dritte Öffnung mit nem Schlauch weiter zum AGB.


Die Aquastream bringt mehr Leistung pro Lärm und zudem reicht der garantierte Regelbereich weiter herunter. Eine DDC erreicht die Lautstärke einer Eheim im 70 Hz Bereich nur mit etwas Glück, pumpt dann aber schon deutlich weniger.
Alternative wäre wenn dann die 12 V Eheim von Watercool.

Ok, heißt das, dass die Watercool noch leiser ist, oder ist es nur eine gleichgute Alternative? Preislich tun die sich ja nicht viel.

Ich würde eine Sollwertregelung einrichten und dem AE die Entscheidung über niedrigste Spannung überlassen.

So wollte ich es auch machen, nur wollte ich für jede Lüftergruppe eine andere Solltemperatur einstellen, aber das kann ich ja dann schauen was am besten funktioniert.
Aber hast du evtl. die Erfahrung ob ein Mo-Ra die Abwärme eines i5 und einer 780Ti im idle passiv kühlen kann?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

- Ich wollte das T-Stück zw. Radiator und AGB setzen und den Kugelhahn anschließen zum einfachen Wasser ablassen. Deshalb sollte das T-Stück nur einen Schlauchanschluss haben. Aber wenn die natürlich nicht richtig dicht sind muss ich mir wohl was anderes einfallen lassen. Mit dem von dir Vorgeschlagenen funktioniert meine Idee leider so nicht. Die 2 Seiten mit Innengewinde sollten einmal in den Radi und einmal an den Hahn und dann halt die dritte Öffnung mit nem Schlauch weiter zum AGB.

Wenn du nur extern ablassen möchtest (bedenke, dass du im inneren sicherlich irgendwo einen Tiefpunkt haben wirst, aus dem Wasser nicht von selbst verschwindet), dann brauchst du gar kein T-Stück. Der Mora3 hat an jeder 3 Gewinde - nimm einfach eins, das übrig ist ;)

Ok, heißt das, dass die Watercool noch leiser ist, oder ist es nur eine gleichgute Alternative? Preislich tun die sich ja nicht viel.

Sagen wir mal so: Tests der Watercool sind extrem selten, in sofern kann ich die Serienstreuung nicht abschätzen. Aber bei den beiden Exemplaren, die ich mal in der Hand hatte, war die Watercool selbst bei ihren maximal 80 Hz noch einen Tick leiser, als die Aquastream bei ihren minimal 50 Hz und natürlich deutlich stärker. Eigentlich sollte die Streuung bei Eheim gering sein, so dass es sicherlich etwas mit den Modellen zu tun hat - aber das Watercool soviel nur mit einer anderen Ansteuerung schafft (mechanisch sind beide identisch), ist fast zu gut um wahr zu sein.

Wenn du die Steuerung per USB nicht brauchst, dann würde ich es auf alle Fälle mal mit der Watercool versuchen. Vielleicht ist sie nicht viel leiser, aber die Tendenz geht definitiv in ihre Richtung und einen Tick billiger ist sie auch noch (weil der Auslassadapter beiliegt)

So wollte ich es auch machen, nur wollte ich für jede Lüftergruppe eine andere Solltemperatur einstellen, aber das kann ich ja dann schauen was am besten funktioniert.

Wenn du unterschiedliche Solltemperaturen einstellst, dann wird die erste Gruppe erst auf 100% hochgeregelt, bevor sich bei der zweiten überhaupt was tut ;)

Aber hast du evtl. die Erfahrung ob ein Mo-Ra die Abwärme eines i5 und einer 780Ti im idle passiv kühlen kann?

Laut dem alten PCGH-Test hat ein Mora 3 Core in vertikaler Position bei einem ~250 W (Aufnahme) System ein Delta von 20 K. Mit Rahmen drum rum und stehenden Lüftern dran wird das sicherlich mehr sein und 20 K will man, gerade im Sommer, auch vermeiden - aber für die <<100 Watt idle sollte das locker langen. Zumindest hast du in Kombination mit der hohen Gesamtmasse/Wärmekapazität mehrere Stunden, ehe die Lüfter anlaufen.
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Wenn du nur extern ablassen möchtest (bedenke, dass du im inneren sicherlich irgendwo einen Tiefpunkt haben wirst, aus dem Wasser nicht von selbst verschwindet), dann brauchst du gar kein T-Stück. Der Mora3 hat an jeder 3 Gewinde - nimm einfach eins, das übrig ist ;)

Ja, das ist natürlich die einfachste Lösung :D

Sagen wir mal so: Tests der Watercool sind extrem selten, in sofern kann ich die Serienstreuung nicht abschätzen. Aber bei den beiden Exemplaren, die ich mal in der Hand hatte, war die Watercool selbst bei ihren maximal 80 Hz noch einen Tick leiser, als die Aquastream bei ihren minimal 50 Hz und natürlich deutlich stärker. Eigentlich sollte die Streuung bei Eheim gering sein, so dass es sicherlich etwas mit den Modellen zu tun hat - aber das Watercool soviel nur mit einer anderen Ansteuerung schafft (mechanisch sind beide identisch), ist fast zu gut um wahr zu sein.

Wenn du die Steuerung per USB nicht brauchst, dann würde ich es auf alle Fälle mal mit der Watercool versuchen. Vielleicht ist sie nicht viel leiser, aber die Tendenz geht definitiv in ihre Richtung und einen Tick billiger ist sie auch noch (weil der Auslassadapter beiliegt)

USB brauche ich nicht, die Drehzahl kann man ja an der Pumpe selbst regeln und sogar auf 40Hz anstatt minimal 50Hz. Eigentlich war mein Plan einmal die Drehzahl einzustellen und dann soll die Pumpe halt laufen, für alles andere habe ich ja dann das AE5. Ich werde es mal mit der Watercool probieren. Lautstärke ist mir einfach zu wichtig.

Wenn du unterschiedliche Solltemperaturen einstellst, dann wird die erste Gruppe erst auf 100% hochgeregelt, bevor sich bei der zweiten überhaupt was tut ;)

:schief: das stimmt natürlich.
Allerdings drehen die Lüfter ja auch max nur 500 rpm. Mal sehen was lauter ist, 3 Lüfter mit 500 rpm oder 9 mit vll 300 rpm?
Wird wohl sinnvoller zu sein alle Lüfter auf eine Temp zu regeln.

Laut dem alten PCGH-Test hat ein Mora 3 Core in vertikaler Position bei einem ~250 W (Aufnahme) System ein Delta von 20 K. Mit Rahmen drum rum und stehenden Lüftern dran wird das sicherlich mehr sein und 20 K will man, gerade im Sommer, auch vermeiden - aber für die <<100 Watt idle sollte das locker langen. Zumindest hast du in Kombination mit der hohen Gesamtmasse/Wärmekapazität mehrere Stunden, ehe die Lüfter anlaufen.

ok, das stimmt mich zuversichtlich. Denn wenn nachher 9 Lüfter im idle laufen, dann bleibe zumindest ich lieber bei Lukü.

Der Warenkorb sieht jetzt so aus: Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter
Ich habe die Fillports, das T-Stück und den Kugelhahn rausgenommen, die Aquastream gegen die Watercool-Pumpe ausgetauscht und einen Einlassadapter dazu gepackt.

Meinst du ich kann es mal so probieren?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Jup, das sollte so funktionieren. Beim Ablassen kannst du dir noch überlegen, trotzdem einen Hahn dran zu hängen, dann kannst du das Wasser etwas leichter auffangen.


Zur Watercool Eheim noch die Anmerkung, dass die minimal mögliche Drehzahl wohl auch vom System abhängt. Die, die ich gehört habe, hatte bei 45 Hz soviele Störgeräusche, dass sie lauter war, als bei 75 Hz :ugly:
50-65 Hz werden aber garantiert.
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Alles klar, habe es jetzt mal so bestellt und wieder einen Hahn und T-Stück dazu genommen. Muss ich dann mal schauen wie ich es genau mache, evtl ist es doch besser den Ablass intern zu legen.

Vielen Dank dann schon mal für die Hilfe. Wenn alles soweit ist werde ich mich dann hier wieder mit dem Ergebnis oder der ein oder anderen Frage zu Wort melden. :D

Edit vom 07.05.2014:

Die bestellten Sachen sind mittlereile alle bei mir eingetroffen. Leider habe ich versehentlich 90° Anschlüsse in 1/8" bestellt und wie ich es dreh und wende sehe ich keine Möglichkeit den Mo-Ra zusammen mit dem AGB an meine Seitenwand zu bekommen, so wie ich es mir vorgestellt habe. Also habe ich mir gestern erst mal einen kleineren AGB und neue 1/4" Anschlüsse bestellt. Das sollte dann aber klappen, wird aber auf jeden Fall Millimeterarbeit.

Ach und danke noch mal für den Tipp mit der Watercool Pumpe. Ist beim Wakü Test in der PCGH 06/14 auf Platz 1.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

So, da gestern der kleiner AGB und die richtigen 90° Anschlüsse gekommen sind, habe ich begonnen den Radiator samt AGB an die rechte Seitenwand meines R4 zuschrauben. Seht selbst:

6pjat.jpg


Da alles gut geklappt hat, hab ich die Durchführung in den Innenraum auch gleich mit gemacht, sowie die Verschlauchung aussen und die Montage der Lüfter.
Der Rest, also CPU- und GPU-Kühlung und Befüllung bzw. die Inbetriebnahme folgt dann morgen.

Die einzigen Schwierigkeiten waren die Verschlauchung der kurzen Stücke ohne das sie knicken. Jetzt sollte es aber so funktionieren.
Außerdem habe ich Anfangs die Lüfter etwas fest angezogen und bei 2 der Lüfter ist der Rahmen angeknackst:schief:. Das kommt wohl davon das ich Lüfter wenn bisher immer von Aussen angebracht, also die Schraube direkt in den Kunststoffrahmen geschraubt habe, oder halt entkoppelt. Da fehlt mir wohl irgendwie das Gefühl, auch weil die Schrauben am Mo-Ra relativ schwergängig sind.

Für alle die dies evtl. anregt auch einen Mo-Ra an ein R4 zuschrauben, kann ich nur sagen, dass es auf den mm passt, zumindest wenn man die Durchführung ins Gehäuse und den AGB auch noch in der Seitenwand integrieren möchte. Wenn die man den Schlauch auf der Rückseite verlegt und den AGB an einer anderen Stelle anbringt, z.B. auch an der Rückseite, hat man etwas mehr Spielraum.

Naja. mal sehen wie es morgen mit dem Rest klappt. Ich denke aber das Schwerste ist schon geschafft.
Bis hierhin find ich es bisher schon mal ziemlich geil :D
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Ich habe zwar 0 Ahnung von WaKüs aber ich muss sagen es sieht super aus :D

LG. eXquisite
 

Pixekgod

PC-Selbstbauer(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

hab fast die selbe Kombi wie du nur hab ich eine i7-4770K und eine GTX780 hab am den Mo-Ra3 aber 4x 180er Lüfter dran und laufen alle auf 5v
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Mit 180mm wäre es wohl etwas günstiger, ich habe aber überall gehört, dass die verfügbaren 180er Lüfter (die paar die es gibt) nicht so toll sind.
Welche Lüfter hast du? Bist du zufrieden?
 

Pixekgod

PC-Selbstbauer(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

hab die Phobya G-Silent 18 da sie nur auf 5v laufen sind sie nicht hörbar.
allgemein sind sie aber eher schlecht sehr wackelige Lüfter (dünnes Plastik) aber für 10€ kann man auch nicht viel erwarten.
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Nachdem der restliche Zusammenbau heute auch eigentlich ganz gut geklappt hat, habe ich nun ein Problem das mich etwas ratlos macht.

Und zwar ist mir beim Befüllen folgendes passiert. Da der Pumpeneingang etwas über der Gehäusedurchführung liegt stand nicht von Beginn an Wasser in der Pumpe.
Trotzdem habe ich die Pumpe eingeschaltet und sie lief auch, zog aber kein Wasser.

Dann hob ich die Pumpe im laufenden Betrieb etwas aus dem Gehäuse, so dass das Wasser ungehindert an die Pumpe fließen konnte. Dabei musste ich die Pumpe kippen.
Die Pumpe war im Entlüftungsmodus und fing an Wasser zu pumpen.

Naja, auf jeden Fall lief sie vll ein oder zweimal an und dann nicht mehr.
Jetzt macht sie keinen Mucks mehr, außer dass die LED leuchtet; dauerhaft im Normalmodus und blinkt im Entlüftungsmodus.

Ich vermute das die Pumpe defekt ist und werde mir wohl heute noch eine Neue bestellen und die defekte später austauschen lassen, da der PC sonst zu lange still steht.

Aber was genau war mein Fehler? Das kurze Luftansaugen für ein paar Sekunden oder das Schräg halten? Oder habe ich einfach ein Montagsmodel erwischt?
 

Pixekgod

PC-Selbstbauer(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

die pumpe kann kein Wasser ansaugen nur pumpen und darf nicht trocken laufen
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Hmm...wusste ich ja eigentlich auch vorher, aber das nach ein paar Sekunden schon Ende ist hätte ich nicht gedacht.
Naja, wie auch immer die Pumpe scheint fest zu sein und eine Neue ist schon bestellt. ;-)
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Gestern Abend habe ich mal die Pumpe aufgemacht. Die Pumpe lies sich einfach drehen. Nachdem ich sie wieder zugeschraubt habe, habe ich sie mal eingeschaltet und sie lief auf einmal wieder. :confused:
Dann habe ich das System befüllt, was auch ganz gut lief.

Jetzt habe ich nur noch ein Problem, dass die Pumpe ständig aber unregelmäßig im Entlüftungsmodus ist. D.h. sie springt an un schaltet sich wieder ab obwohl das 3 Pin Kabel am Mainboard angeschlossen ist. Ich habe schon alle Lüfteranschlüsse am Board ausprobiert und es auch direkt am Netzteil angeschlossen, aber die Pumpe geht immer wieder mal aus. Die Abstände sind unregelmäßig!?

Hat hier jemand einen Rat für mich oder auch diese Erfahrung mit der Watercool Eheim 12V gemacht? Das System läuft eigentlich einwandfrei und ist dicht, aber die Pumpe macht mich wahnsinnig.
Was allerdings stimmt ist, dass sie extrem leise ist, außer halt dieses nervige An-Aus Geräusch.
 

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Heutzutage lohnt sich eine Wakü nicht mehr. Bleib lieber bei Lukü
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Was soll ich denn mit der bescheuerten Antwort?! Aus Erfahrung sprichst du mit Sicherheit nicht!
 

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

naja wenn du meinst ich hatte Jahre lang ein TJ07 unter Wasser und es dann mal mit Lukü betrieben. Die Unterschiede sind so gering, dass eine Wakü keinen Nutzen hat. Ich hatte Differenzen von 5-8°C. Und ein 480er Radi hat auch 4 120er Lüfter. Die Geräuschkulisse ist auch ähnlich. Nen Mora auf der Außenseite sieht zu dem auch sowas von Kacke aus.Also meine Erfahrung es lohnt sich nicht. Erstens der Aufwand bei jedem Umbau/Aufbau. Zweitens schont eine Lukü deinen Geldbeutel. Drittens ist das Gehäuse mit Wakü schwer wie sau(für LAN ungeeignet). Man kann heute auch sehr gut mit Lukü übertakten. Falls man das überhaupt benötigt.
Erzähl mir bitte nicht das ich keine Erfahrung hätte.

Auf welcher Frequenz steht die Pumpe ? Was macht die Status LED ?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Natürlich hat eine Wakü auch jede Menge Nachteile, sogar sicherlich mehr als Vorteile, deshalb habe ich mich auch jahrelang gegen eine Wakü gewehrt. Auf LANs fahre ich allerdings nicht und mir gefällt der MoRa sehr gut an der Seitenwand.

Aber ich habe immer die schnellsten Grafikkarten die es zu ihrer Zeit gab gehabt und meine PCs waren immer lautlos, und zwar wirklich lautlos, ab einem Abstand von ca. 30cm. Was anderes akzeptiere ich auch nicht.

Das hatte allerdings den großen Nachteil einer sehr hohen Gehäuse-Innen-Temperatur, wodurch eigentlich alle Temperaturen hoch waren, und besonders hohe Spannungswandler-Temperaturen der Grafikkarte.
Und genau hier sehe ich den Vorteil einer Wakü; Niedrige Gehäuse-Temperatur.

Für Leute die Mittelklasse Hardware leise kühlen möchten ist Wakü imo Schwachsinn. Für mich, der High-End-Hardware (zumindest in Bezug auf die Grafikkarte), quasi lautlos kühlen möchte, ist Wakü evtl. die Lösung.
Die Erfahrung muss und möchte ich noch machen, ist ja auch schließlich ein Hobby. Es sieht aber bis jetzt ganz gut aus.

Trotz allem, wenn ich gerade 600€ für die Wakü-Komponenten ausgeben habe, nur noch ein kleines Problem lösen muss und mir hier Rat suche, ist dein Kommentar wieder auf Lukü umzusteigen einfach nur dämlich.
 

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Ja okay dann antworte doch aber auch auf meine Frage was macht die Status LED und auf welcher Frequenz läuft die Pumpe?

Und die Gehäuse-Innen-Temperatur wird durch eine Wakü auch nicht besser, weil du weniger Gehäuselüfter verwendest und somit ein geringer Luftstrom im Gehäuse herrscht, der da eventuell die Spannungswandler passiv kühlen könnte. Nach meiner Erfahrung hilft da ein Wasserkühler nicht viel und macht es teilweise sogar noch schlimmer weil bei diesen Wasserkühlern meistens nur die GPU direkt gekühlt wird und nicht der Rest. Dieser wird dann einfach durch das Metall gekühlt und das erwärmt sich natürlich. Und weil dann kein Luftstrom herrscht wird dieses immer wärmer und wärmer. So war es auch bei mir und deshalb ist mir auch schon eine Graka abgeraucht. Irgendwann ist deine Wassertemperatur auf 30-40°C und schon wird der Kühler nicht mehr kälter sondern immer wärmer und wärmer. Das ganze pegelt sich dann irgendwann ein und bleibt konstant. Um da Abhilfe zu schaffen musst du die Lüfter aufdrehen. wobei wir wieder bei der Lautstärke sind. Eine Wakü ist ein Teufelskreis und macht für das Geld überhaupt keinen Sinn.

PS: Wenn du schon High-End haben möchtest dann kauf dir eine Aquastream Ultra. Da kannst du alles per Software steuern und überwachen. Da kannst du die Pumpe per Maus-Click in die unterschiedlichen Betriebsmodi schalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Ich hatte dein edit nicht gesehen.
Die Frequenz ist unverändert auf Werkseinstellungen, also 55Hz. Die LED blinkt wenn die Pumpe läuft und ist aus wenn die Pumpe kurz ausgeht.

Ich hatte bisher auch nur einen Hecklüfter bei 5 - 7 Volt im Gehäuse der unter anderem die >200W Abwärme der GTX780 abführen musste. Jetzt wird diese Abwärme an den Raditor außerhalb des Gehäuses geführt. Die Gehäuse-Temperatur ist definitiv niedriger. Außerdem habe ich einen Fullcover-Wasserkühler für die Grafikkarte welcher auch die Spannungswandler mitkühlt. Alles andere wäre imo auch Sinnlos, bevor ich einen GPU-only Wakü benutzte wechsele ich wieder auf Luft.
 

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Kommt denn ein Tachosignal an? Kannst du dies im Bios sehen?
Ansonsten würde ich mal vermuten, das das Drehfeld abreißt. Versuch mal mit einer niedrigeren Frequenz zu fahren. Ansonsten könnte ich mir auch noch vorstellen das die Pumpe "zuviel Druck aufbaut" und dann abschaltet (Überspannungsschutz). Hast du einen Durchflussmesser im System? An welcher Stelle im System befindet sich die Pumpe wie ist der Kreislauf aufgebaut? Kann die Pumpe direkt vom AGB Wasser ziehen? Bzw. ist dieser so angeordnet, dass das Wasser aufgrund der Schwerkraft zur Pumpe gelangt?

Was versteh ich denn unter Fullcover? Ist die Backplate auch aktiv mit Wasser gekühlt?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Jetzt habe ich nur noch ein Problem, dass die Pumpe ständig aber unregelmäßig im Entlüftungsmodus ist. D.h. sie springt an un schaltet sich wieder ab obwohl das 3 Pin Kabel am Mainboard angeschlossen ist. Ich habe schon alle Lüfteranschlüsse am Board ausprobiert und es auch direkt am Netzteil angeschlossen, aber die Pumpe geht immer wieder mal aus. Die Abstände sind unregelmäßig!?

Hat hier jemand einen Rat für mich oder auch diese Erfahrung mit der Watercool Eheim 12V gemacht?

Ich hatte dein edit nicht gesehen.
Die Frequenz ist unverändert auf Werkseinstellungen, also 55Hz. Die LED blinkt wenn die Pumpe läuft und ist aus wenn die Pumpe kurz ausgeht.

Wie lange geht sie ungefähr aus? Ist der Lüfterausgang am Mainboard ggf. geregelt?
Es gibt ein paar Berichte, dass die Pumpe nicht aus dem Entlüftungsmodus wechselt, wenn sie keine sauberen 12 V auf dem Drehzahlkabel hat.

Ich hatte bisher auch nur einen Hecklüfter bei 5 - 7 Volt im Gehäuse der unter anderem die >200W Abwärme der GTX780 abführen musste. Jetzt wird diese Abwärme an den Raditor außerhalb des Gehäuses geführt. Die Gehäuse-Temperatur ist definitiv niedriger. Außerdem habe ich einen Fullcover-Wasserkühler für die Grafikkarte welcher auch die Spannungswandler mitkühlt.

Mach dir keine Gedanken. Ich habe gar keine Lüfter im Gehäuse und trotzdem keine Probleme, vermutlich niedrigere Temperaturen, als manch Lukübenutzer.
 

JakPol

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Mach dir keine Gedanken. Ich habe gar keine Lüfter im Gehäuse und trotzdem keine Probleme, vermutlich niedrigere Temperaturen, als manch Lukübenutzer.

Wobei Du, anders als bofri, Spannungswandler und Northbridge unter Wasser hast. Damit entstehen in seinem Gehäuse andere Temperaturen, die direkt innerhalb des Gehäuses an Luft abgegeben werden, als bei Dir. Dennoch sind die Gehäusetemperaturen hier ganz sicher weit entfernt von problemfrei :D
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Kommt denn ein Tachosignal an? Kannst du dies im Bios sehen?
Ansonsten würde ich mal vermuten, das das Drehfeld abreißt. Versuch mal mit einer niedrigeren Frequenz zu fahren. Ansonsten könnte ich mir auch noch vorstellen das die Pumpe "zuviel Druck aufbaut" und dann abschaltet (Überspannungsschutz). Hast du einen Durchflussmesser im System? An welcher Stelle im System befindet sich die Pumpe wie ist der Kreislauf aufgebaut? Kann die Pumpe direkt vom AGB Wasser ziehen? Bzw. ist dieser so angeordnet, dass das Wasser aufgrund der Schwerkraft zur Pumpe gelangt?

Tachosignal kommt an. Ich kann es im Bios und mit Tools unter Windows auslesen, sind etwa 3300 rpm wie es sein soll. Also natürlich nur wenn die Pumpe läuft.
Eine unterschiedliche Frequenz habe ich bisher nicht ausprobiert, da ich dachte Werkseinstellung muss passen. Werde ich heute Abend wenn ich zu Hause bin mal testen.
Auf einen Durchflussmesser habe ich erst mal verzichtet, werde ich aber wahrscheinlich eh bald nachrüsten.
Die Pumpe ist im Grunde am tiefsten Punkt, außer die Durchführung ins Gehäuse zur Pumpe hin sitzt etwas tiefer (ging leider aus Platzgründen nicht anders). Aufbau ist AGB-Pumpe-GPU-CPU-MoRa-AGB. Der AGB sitzt vor und über der Pumpe. Allerdings läuft das Wasser beim Befüllen nicht bis zum Pumpeneingang auch wenn der AGB voll ist. Siehe auch meinen Post #14. Beim Befüllen muss ich das Wasser ein Stück ansaugen.

Was versteh ich denn unter Fullcover? Ist die Backplate auch aktiv mit Wasser gekühlt?

Ist dieser hier: Caseking.de » Wasserkühlung » VGA-Wasserkühler » VGA-Kühler für NVIDIA » EK Water Blocks EK-FC780 GTX Ti DCII - Nickel CSQ
Das Wasser geht auch über RAM und VRM.

Wie lange geht sie ungefähr aus? Ist der Lüfterausgang am Mainboard ggf. geregelt?

Aus ist die Pumpe immer nur für ungefähr 2 Sekunden, genau wie im aktivierten Entlüftungsmodus. Die Dauer wie lang sie an ist, ist immer unterschiedlich.
Das einzige was mir aufgefallen ist, dass wenn ich den PC anmache dauert es etwa 5 Minuten, zumindest wenn der Rechner im idle ist, bis sich die Pumpe das erste mal ausschaltet. Sobald ich aber z.B. Furmark starte verkürzen sich die Abstände bis es ähnlich dem Entlüftungsmodus ist. Also etwa 3-5 Sekunden an, 1-2 Sekunden aus. Allerdings kann es imo nicht mit der Wassertemp zu tun haben da das sofort eintritt und das Wasser ja nicht sofort wärmer wird. Meine Vermutung war evtl. ein Spannungsabfall im System und das Tachosignal abfällt?
Lüfter sind nicht geregelt, habe ich alles im Bios ausgestellt und auch alle Anschlüsse am Board durchprobiert.

Es gibt ein paar Berichte, dass die Pumpe nicht aus dem Entlüftungsmodus wechselt, wenn sie keine sauberen 12 V auf dem Drehzahlkabel hat.
Deshalb habe ich sie auch mal direkt ans Netzeil gesteckt; keine Änderung.

Mach dir keine Gedanken. Ich habe gar keine Lüfter im Gehäuse und trotzdem keine Probleme, vermutlich niedrigere Temperaturen, als manch Lukübenutzer.
Mache ich auch nicht ;-)

Wobei Du, anders als bofri, Spannungswandler und Northbridge unter Wasser hast. Damit entstehen in seinem Gehäuse andere Temperaturen, die direkt innerhalb des Gehäuses an Luft abgegeben werden, als bei Dir. Dennoch sind die Gehäusetemperaturen hier ganz sicher weit entfernt von problemfrei :D

Ich werde die Temperaturen von Spawa und SB kontrollieren und wenn nötig ebenfalls eine Wakü für die Teile nachrüsten. Da ich meine CPUs idR nicht weit übertakte, sehe ich aber nicht den Bedarf.
 

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Allerdings läuft das Wasser beim Befüllen nicht bis zum Pumpeneingang auch wenn der AGB voll ist
Wie kann denn das sein? Dein System ist doch beim befüllen des AGB kein geschlossenes System. Allein der Druck der Wassersäule aus dem AGB müsste doch reichen um das Wasser bis an die Pumpe anstehen zu lassen??? Da ja die Luft entweichen kann, weil der AGB ja beim befüllen offen ist??
Die Pumpe ist im Grunde am tiefsten Punkt, außer die Durchführung ins Gehäuse zur Pumpe hin sitzt etwas tiefer (ging leider aus Platzgründen nicht anders).
Wie groß ist denn der Bogen ?

@ruyven_macaran
ich hatte nicht den ganzen Thread gelesen. Anfangs waren es noch Fragen die er hatte:
Da doch vieles Neuland für mich ist habe ich ein paar Fragen.

Hauptziel ist für mich eine leise bzw. lautlose Kühlung zu erreichen und das sowohl im idle als auch unter Last.
Also Lautstärke geht vor Kühlleistung, ein zumindest kleinen Temperaturvorteil gegenüber einer Luftkühlung muss aber natürlich noch vorhanden sein.
Deshalb der Rat bleib bei Lukü.

Und nun kannst du dir deine fehlplatzierten nachtragenden Worte auch sparen. Hilf lieber konstruktiv bei der Fehlersuche.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Ich habe das zuerst auch nicht kappiert, vermute aber mittlerweile, da das Wasser beim Befüllen auch in den Radi läuft, dass hier die Gesamtfläche größer ist.
Auf dem Bild http://abload.de/img/6pjat.jpg siehst du die Aufteilung unter dem AGB. Vom Innenraum kann ich nachher mal ein Bild machen.
 

JakPol

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Der Mora hat ja oben noch eine weitere Öffnung, wenn ich das richtig sehe. Dann versuch doch mal spaßeshalber, über diese höchstgelegene Öffnung den Mora zu befüllen. Die Füllöffnung des AGB dabei offen lassen. Vermutlich sollte dann irgendwann Wasser aus dem Mora in den AGB fließen. Dann den Mora verschließen, und weiter über den AGB befüllen. Dabei evtl irgendeine Öffnung im inneren aufmachen (evtl multiple Anschlüsse an der GraKa? Oder Kugelhahn an nem T-Stück vorhanden?), damit da Luft rausgedrückt werden kann. Fließt das Wasser jetzt bis runter zur Pumpe?
 
Zuletzt bearbeitet:

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Ja irgendwo muss sich Luft anstauen. Und deshalb kann die Pumpe den Druck nicht überwinden und schaltet ab(Überspannungsschutz). Wäre auch meine Vermutung. Außerdem hast du da echt einen ganzschönen Weg den das Wasser entlang gepumpt werden muss. Der Durchfluss wird auch nicht so pralle sein vermute ich mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Genau das habe ich gemacht als es Anfangs mit dem Befüllen in den AGB nicht geklappt hat. Leider war das nicht die Lösung, brachte nur jede Menge Luft ins System. Dann habe ich das Wasser über diese oberste Öffnung mit dem Mund angesaugt. Das holte dann auch die Luftblasen raus. Dann habe ich weiter über den AGB befüllt und mehrfach das System gedreht und geschüttelt, sodass auch die ganze Luft raus kam, hoffentlich :-).
Hier dann auch noch ein paar Bilder. Ich hoffe man erkennt das wesentliche.

t3j27.jpgvxj4b.jpg1kj8c.jpg

Ich werde dann jetzt mal etwas die Frequenz variieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joselman

Software-Overclocker(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Der AGB etwas niedrig angebracht. Im Gehäuse muss das Wasser von unten nach oben in die Pumpe laufen. Ideal ist das nicht.
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Ja, ich weiß. Es ging aber leider nicht anders von den Platzverhältnissen. Den AGB kann ich nicht einen mm nach oben setzen, wegen der Gehäusedurchführung, die wiederum auch nicht weiter nach oben konnte wegen den 5,25" Schächten. Bekomme den AGB sowieso schon kaum auf. Ich hätte natürlich das Konzept etwas anpassen können, aber ich wollte es einfach so umsetzen.

Es scheint aber so als wäre die Lösung, die Frequenz zu reduzieren. Eine höhere Frequenz brachte keine Änderung, eine Absenkung von 55 auf 50 Hz stellt das Problem jetzt schon für eine halbe Stunde ab.

Kann mir das jemand erklären?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

@ruyven_macaran
ich hatte nicht den ganzen Thread gelesen. Anfangs waren es noch Fragen die er hatte:

Bei einem so kurzen Thread wird eigentlich davon ausgegangen, dass man ihn liest (genaugenommen verlangen es die Forenregeln sogar für deutlich längere), zumindest solltest du am Ende eines Threads gucken, ob überhaupt noch über einzelne Fragen aus dem Startpost diskutiert wird.


Ich habe das zuerst auch nicht kappiert, vermute aber mittlerweile, da das Wasser beim Befüllen auch in den Radi läuft, dass hier die Gesamtfläche größer ist.

Das Problem ist, dass du Ein- und Auslass im AGB zeitgleich unter Wasser setzt. Damit ist der gesamte restliche Kreislauf eine einzige Luftblase, auf die von beiden Seiten der gleiche Druck wirkt -> nichts tut sich.
Gegenmaßnahme: Entweder bringst du ein kleines Röhrchen im AGB an, so dass du den Auslass bedecken kannst, aber noch Luft über den Einlass entweichen kann, oder du öffnest einfach einen der oberen Mora-Anschlüsse ein Bisschen. Dann kannst du die gesamte untere Hälfte des Kreislaufes in beide Richtungen vollaufen lassen, den Rest macht die Pumpe.


Der AGB etwas niedrig angebracht. Im Gehäuse muss das Wasser von unten nach oben in die Pumpe laufen. Ideal ist das nicht.

Sollte so aber noch funktionieren.


Es scheint aber so als wäre die Lösung, die Frequenz zu reduzieren. Eine höhere Frequenz brachte keine Änderung, eine Absenkung von 55 auf 50 Hz stellt das Problem jetzt schon für eine halbe Stunde ab.

Kann mir das jemand erklären?

Hmmm.... Lass die Pumpe mal ein paar Stunden laufen und gucke dann, ob du höher gehen kannst. Bei deinem Kreislauf sollten eigentlich wenigstens 70 Hz drin sein, bevor das Magnetfeld dem Läufer davon rennt. Eventuell hat Luft die Pumpe gestört/das Lager lief teilweise trocken. Aber eigentlich sollte das so nicht passieren.
Wenn weiterhin nur 50 Hz möglich sind, würde ich mich an den Watercool-Support wenden. Zwar reichen 50 Hz, aber bis zu 65 werden eigentlich garantiert (und können auch ohne weitere Bedingungen erreicht werden). Ggf. hat dein Exemplar einen Defekt, dann sollte man sie besser jetzt umtauschen, als zu warten, bis er sich auch bei 50 Hz bemerkbar macht.
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Das Problem ist, dass du Ein- und Auslass im AGB zeitgleich unter Wasser setzt. Damit ist der gesamte restliche Kreislauf eine einzige Luftblase, auf die von beiden Seiten der gleiche Druck wirkt -> nichts tut sich.
Gegenmaßnahme: Entweder bringst du ein kleines Röhrchen im AGB an, so dass du den Auslass bedecken kannst, aber noch Luft über den Einlass entweichen kann, oder du öffnest einfach einen der oberen Mora-Anschlüsse ein Bisschen. Dann kannst du die gesamte untere Hälfte des Kreislaufes in beide Richtungen vollaufen lassen, den Rest macht die Pumpe.

Wie oben geschrieben habe ich die obere MoRa Öffnung benutzt, aber Erfolg hatte ich erst als ich das Wasser etwas angesaugt habe. Mit der Methode bin ich eigentlich ganz zufrieden. Mit dem Befüllen hatte ich im Endeffekt ja Erfolg. Nur die Pumpe spinnt wohl etwas. Das mit dem Röhrchen versuche ich evtl. bei nächsten mal aus.

Sollte so aber noch funktionieren.
Es funktioniert, nur Befüllen ist nicht optimal und dauert ne Minute länger weil ich einen Schlauch kurzfristig an die obere Radi Öffnung schrauben muss.

Hmmm.... Lass die Pumpe mal ein paar Stunden laufen und gucke dann, ob du höher gehen kannst. Bei deinem Kreislauf sollten eigentlich wenigstens 70 Hz drin sein, bevor das Magnetfeld dem Läufer davon rennt. Eventuell hat Luft die Pumpe gestört/das Lager lief teilweise trocken. Aber eigentlich sollte das so nicht passieren.
Wenn weiterhin nur 50 Hz möglich sind, würde ich mich an den Watercool-Support wenden. Zwar reichen 50 Hz, aber bis zu 65 werden eigentlich garantiert (und können auch ohne weitere Bedingungen erreicht werden). Ggf. hat dein Exemplar einen Defekt, dann sollte man sie besser jetzt umtauschen, als zu warten, bis er sich auch bei 50 Hz bemerkbar macht.

Werde ich mal so machen. Mit dem Watercool Support stehe ich auch schon in deren Forum in Kontakt. Mal sehen was die morgen antworten, die sagten nämlich heute auch dass die Pumpe zwischen 50 und 65Hz garantiert läuft.
Meine Pumpe ist ja ganz am Anfang nur 3 - 4 mal angelaufen und dann lief sie erst garnicht mehr. Nachdem ich sie einen Tag später mal kurz aufgeschraubt hatte lief sie wieder.
Ich hatte mir ja auch darauf hin direkt erst mal eine weitere Pumpe, die Gleiche, bestellt, welche heute bei mir ankam. War vll etwas voreilig, aber ich wusste nicht wie lange ich sonst auf meinen Haupt-PC verzichten hätte müssen und auf Luft umbauen hatte ich auch keinen Nerv. Ohne Pumpe läuft halt garnichts.
Auf jeden Fall lasse ich die Pumpe mal ein paar Tage laufen und teste dann am WE mal die andere Pumpe. Dann spätestens sollte es ja klar sein ob sie defekt ist.

Da das System jetzt mehr oder weniger läuft habe ich mir mal die Temperaturen angeschaut.
Senario: Prime95 + Furmark, GTX780TI @ 110% Powertarget (330W), Gesamt Energieaufnahme: 440Watt, Die 9 Lüfter liefen auf 7 Volt (~300rpm), RT: 22°C
...lag die Wassertemperatur bei 41°C, GPU: 54°C, CPU: 62°C.
Ich denke es sind keine Traumwerte aber doch ausreichend auch für den Sommer, oder? Gerade wenn man bedenkt, dass das ein Extrem Test war der sowieso nah des Limits meines 460Watt Netzteils war. Spiele muss ich noch testen.

Gibt es eigentlich einen guten Richtwert für die maximale Wassertemperatur?

Übrigens ist die Gehäuse Temperatur mit unter 30°C gerade zu frostig im Vergleich zur Luftkühlung und die Spawas der Grafikkarte waren mit ca. 85°C auch nicht kühl aber hey endlich 2-stellig ;-)

Edit: So..Temperaturen nach ner Runde Assassin's Creed IV allerdings bei 80% PT der GTX780Ti zum Vergleich zu Luft.
Wasser: 37°C
CPU:53°C
GPU: 47°C
 
Zuletzt bearbeitet:

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Gibt es eigentlich einen guten Richtwert für die maximale Wassertemperatur?
nein gibt es nicht. Solange deine Temperaturen der Komponenten für dich in Ordnung sind ist alles gut, es sei denn du hast 100°C Wassertemperatur oO. Ist fast unmöglich aber ich hatte doch tatsächlich mal 85°C Wassertemperatur. War damals noch ein AMD und ich hatte nur einen 240er Radi dran. Ich hatte dann dummerweise 2 Spiele gleichzeitig auf und die Radi-Lüfter waren aus (hatte ich vergessen an zu machen) jedenfalls hatte ich mich dann gewundert warum das Gehäuse so Arsch warm wurde,... naja es ist nichts passiert aber die Schläuche waren schon so was von weich, das ich erstmal ne Stunde im idle laufen lief. : )

Jedenfalls macht es für dein System ja keinen Sinn mit konstanten 70°C Wassertemperatur zu laufen. Sollte dies der Fall sein ist irgendwas nicht in Ordnung am Kreislauf bzw. zu gering ausgelegt.
 
TE
B

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

Ok, danke für die Bestätigung. Ich hatte nie verstanden warum viele Leute in Foren über hohe Wassertemperaturen von z.B. 40°C reden.
Dass 100°C natürlich nicht mehr funktionieren ist klar. ;-)

Im worstcase hatte ich 41°C, wird im Sommer wohl auf ca. 45°C steigen, was für mich immer noch i.O. wäre. Die Lüfter liefen ja auch nur auf 7 Volt (~300rpm).

Was ich auch noch nicht so ganz verstehe ist, dass die CPU Temperatur bei einer Wasserkühlung immer im Verhältnis zu GPU höher ist, obwohl der TDP Unterschied von 77W zu 300W doch enorm ist.
Ist man mit den CPU Wasserkühlern so eingeschränkt?
 

Contor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: erste Wakü: i5-3570K und GTX780Ti - Silent mit Mo-Ra3?

deine CPU kommt doch direkt nach der GPU oder? Das heisst das ja hier das warme Wasser erst vorbei muss, bevor es im Radiator gekühlt werden kann. 45°C im Somme rwird bestimmt nicht ausreichen wird eher etwas mehr sein aber noch im Toleranzbereich
 
Oben Unten