• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Epic Games Store: Fast 181 Millionen und 273 Millionen US-Dollar Verluste in 2019 und 2020

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit Fortnite machen sie sicher immer noch genug Geld um diese Minus abzubauen :P

Mal sehen ob es den store in 5 Jahren noch gibt, mit Ihren Gratisspielen locken Sie viele Kunden an. Aber genau das geht einfach nicht auf wie dieser Artikel zeigt. Wie viel Geld haben sie verloren durch das verschenken der Spiele? Wenn die Spiele statt sie zu verschenken für 5 € angeboten werden, kaufen es immer noch viele und Epic verdient daran.
Genau das werden sie langfristig auch tun, denke ich. Momentan ist es ja so, dass neue Spiele oft mehr kosten als bei Steam oder Amazon. Das ist bestimmt bewusst so. Wenn sie anfangen würden die überzogenen Preise anzupassen und statt gratis einfach sehr günstige Spiele zu verkaufen, werden sie direkt Geld einfahren.
 

LawZero

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Steam ist autark und agiert völlig unabhängig von gierigen Investoren und wird von mir benutzt und unterstützt.
Epic Games Store gehört größtenteils zu Tencent und wird von Tencent (China) finanziert und wird von mir nicht benutzt und unterstützt.

Außer der Unreal Engine, was wirklich sehr geil ist, muss ich echt zugeben, wird der Epic Games Store von mir aus den oben genannten Gründen und SEHR vielen anderen Gründen, die ich nicht genannt habe, gemieden.
 

Ballteborn

PC-Selbstbauer(in)
Kein Wunder, trotz der ganzen Gratis Spiele nutzen die meisten trotzdem Steam und co.
Ich würde diesen Schmutz nie und nimmer auf meinen Rechner Installieren!
PFUI!
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Wie war doch der Spruch gleich: traue niemals einer Statistik die du nicht selber gefälscht hast ;).
Ich denk mal EPIC Games wird schon nicht pleite gehen.
 

Rgbroach

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Steam ist autark und agiert völlig unabhängig von gierigen Investoren und wird von mir benutzt und unterstützt.
Epic Games Store gehört größtenteils zu Tencent und wird von Tencent (China) finanziert und wird von mir nicht benutzt und unterstützt.

Außer der Unreal Engine, was wirklich sehr geil ist, muss ich echt zugeben, wird der Epic Games Store von mir aus den oben genannten Gründen und SEHR vielen anderen Gründen, die ich nicht genannt habe, gemieden.

Dann solltest du auch alles made in China meiden, den mit jedem gekauften Produkt finanzierst du auch in China.
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Wenn ich einige Kommentare hier lese, dann habe ich das Gefühl einer "ich verhalte mich da integer und folge da meinem moralischen Kompass, wo mir das leicht fällt und ich keine Kompromisse machen muss";

You do you, aber manch einer der hier den moralischen Zeigefinger hebt trägt auch Schuhe, die in Bangladesch von einem 6 jährigen produziert wurden, hat ein Mobiltelefon, das Teile verwendet, die in chinesischen "Erziehungslagern" verarbeitet wurden und isst das Schnitzel eines Tieres, dass alles andere als artgerecht gehalten wurde.

Ich will hier nicht sagen, dass ich besser bin- aber manchmal sollten wir alle ein wenig die Klappe halten, wenn wir ständig an unserem eigenen moralischen Kompass scheitern, dieses Verhalten aber im toten Winkel haben, damit wir unseren Lebensstandard aufrecht halten können.

Da schließe ich ich übrigens selbst mit ein! Ich nutze übrigens den Epic Store recht regelmäßig. Was das bedeutet oder nicht, muss ich mit mir selbst ausmachen.

Was die Features im EPIC Store angeht, hängt der Steam immer noch deutlich nach, was mich nur am Rande tangiert, da weder Achievements noch Sammelkarten oder Emotes für mich sonderlich relevant sind.

Gekauft wird da, wo ich ein Spiel im Sale günstiger bekomme, und das war- dank Voucher- numal öfters der Epic Store, verglichen mit Steam.

Ich hoffe, das EGS den Store noch ordentlich optimieren, der ist gemessen an seiner Lebensdauer erstaunlich rückständig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hills1975

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Soviel Hass sogar Jahre nach start der Verkaufsplattform ... lol

EGS hat eine Funktion: Steam und ähnlichen Plattformen dazu zu zwingen sich nicht die Taschen zu füllen auf Kosten der Entwickler, die hier bis zu 30% ihrer Einnahmen einbüßen. Der Chef von Epic hat selbst gesagt: Wir hauen so lange Kostenlose Spiele raus und knüpfen Exklusivdeals, bis alle Anbieter auf 15% oder weniger abgaben angekommen sind.

Mir gefällt dieses Goal, da es zum einen die Preisgestaltung für Endverbraucher positiv beeinflussen kann und für ein Faires Verhältnis zw. Einnahmen und Abgaben bei Entwicklern und Content Plattformen sorgt. Dabei ist mir doch gelinde gesagt egal ob da Milliarden aus Fortnite stammen ( Wenns euch nicht gefällt spielt es nicht?! ) oder das an den Haaren herbeigezogene 2019 Gerücht stimmen würde das da Tencent ( Tencent hat so ziemlich Aktien bei jeder Firma der Gaming Branche gekauft ) mit Finanzieren würde um den Westlichen Markt zu zerstören. Das Ziel ist was zählt.

Mir persönlich ist es 2020/2021 total Egal geworden ob ich ein Spiel auf EGS / STEAM / GOG / UPLAY or whatever einkaufe, weil es aktuell sowieso so ist das ich ja von einzelnen Spielen bzw. Publishern wie Rockstar / EA / Wargaming / usw. EH nochmal 20 Launcher installieren muss die im Hintergrund rumoxidieren.

Ich verstehe bis heute nicht warum der EGS Boykottiert wird von vielen Spielern und soviel Hass erfährt: Ihr wollt also dass die Entwickler eurer Spiele, die ihr täglich Stundenlang spielt, nicht Fair bezahlt werden? bzw. Ihr wollt nicht auf Absehbare Zeit Spiele beim Launch Günstiger sehen ( 35 anstatt 49 Euro oder mehr ) weil der Entwickler sagen kann, ich bezahle hier eben keine 30% mehr an den Store damit die mein Game Vertreiben sondern, eben nur 12% oder 15%.
Auf der anderen Hand sind es aber eben die Boykottierer die wegen DRM rumheulen und weil sie für ein Spiel am Launch 50-70 Euro hinlegen müssen und dann sagen: Warte ich halt bis zum ersten Sale damit!?!

2025 Fortnite wird eingestellt, da kaum noch Profit abwirft, Epic Game Store erhöht daraufhin von 12-15% auf 30-40% Umsatzbeteiligung damit der Shop noch rentabel ist.

hm sokönnte es werden.
 

mylka

PC-Selbstbauer(in)
Mit Fortnite machen sie sicher immer noch genug Geld um diese Minus abzubauen :P

Mal sehen ob es den store in 5 Jahren noch gibt, mit Ihren Gratisspielen locken Sie viele Kunden an. Aber genau das geht einfach nicht auf wie dieser Artikel zeigt. Wie viel Geld haben sie verloren durch das verschenken der Spiele? Wenn die Spiele statt sie zu verschenken für 5 € angeboten werden, kaufen es immer noch viele und Epic verdient daran.

gutes geschäftsmodell. wir machen mit A genug geld, da kann B ruhig minus machen

und NEIN. niemand würde sich die gratis spiele bei epic für 5€ kaufen. zum einen sind die meisten spiele auf steam im sale günstiger, zum anderen sind die meisten spiele für eine sehr kleine zielgruppe
das aktuelle gratis spiel würde sich doch niemand kaufen

epic hat sich einfach total übernommen. der store ist im bezug auf features steam sehr unterlegen, die 12% kommen nicht beim kunden an und anscheinden kann epic damit auch nicht die kosten decken und die gratis/exklusiv spiele verleiten offensichtlich nur sehr wenige zu weiteren käufen. das wird kein plus bis 2023
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
gutes geschäftsmodell. wir machen mit A genug geld, da kann B ruhig minus machen

und NEIN. niemand würde sich die gratis spiele bei epic für 5€ kaufen. zum einen sind die meisten spiele auf steam im sale günstiger, zum anderen sind die meisten spiele für eine sehr kleine zielgruppe
das aktuelle gratis spiel würde sich doch niemand kaufen

epic hat sich einfach total übernommen. der store ist im bezug auf features steam sehr unterlegen, die 12% kommen nicht beim kunden an und anscheinden kann epic damit auch nicht die kosten decken und die gratis/exklusiv spiele verleiten offensichtlich nur sehr wenige zu weiteren käufen. das wird kein plus bis 2023
Ist egal.
Plus muss man nicht machen, um Erfolg zu haben, wenn die Firma andere Einnahmequellen hat oder einfach von Investoren durchgefüttert wird mit dem Ziel, irgendwann genug Daten zu haben oder irgendwann profitabel zu sein.

Bestes Beispiel wäre Youtube. Youtube hat noch nie Gewinn gemacht. Es kostet Google Geld. Richtig viel Geld. AAAAAAAABER: die verkaufen ihre anderen Produkte über diese Plattform und machen so Gewinn woanders. Und sie bekommen richtig viele Daten damit sie noch viel mehr damit machen können.
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Die ganzen kostenlosen Spiele und Exclusives scheinen wohl eher Geld aus als in die Kasse zu spülen: Gut so! Das Geschäftsmodell ist, entgegen der angeblichen Intention, nicht wirklich kundenfreundlich. Kundenfreundlich würde bedeuten, dass der Kunde die Wahl hat, welches Geschäftsmodell er unterstützen möchte. Wenn es nach mir ginge, dann dürfte der Laden (im abwertenden Sinn gemeint) eher heute als morgen dicht machen.
 

Testo250

Kabelverknoter(in)
Ich persönlich nutze den Launcher aus zwei Gründen nicht:
1.)Weil er mir einfach zu wenige Funktionen bietet.
2.)ICh halte von Exclusiven Spielen nichts, zumindest am PC finde ich es einfach dämlich.
Dadurch halte ich mich eher fern von solchen Stores, Microsoft hat es ja mittlerweile eingesehen das sie mehr Geld verdienen wenn sie es auch auf Steam verfügbar machen.
Und nicht nur in ihrem Store exclusiv oder ein Jahr zeitexclusiv.

Und für Erfolgsjäger ist der Epic Store sowieso der schlechteste von allen.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
wozu sollte ich netflix benutzen?
Monatliche Kosten für was, was ich kaum nutze?
Netflix wird maximal dann für 1 Monat aboniert wenn mal wirklich eine Serie erscheint die ich schauen will und das ist ehr sehr selten der Fall.
Durchgängies abonieren rentiert sich für mich persönlich einfach nicht und kostet da nur unnötig Geld für etwas das ich nicht regelmäßig nutze.
 
Zuletzt bearbeitet:

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
wozu sollte ich netflix benutzen?
Monatliche Kosten für was, was ich kaum nutze?
Die ewig Gestrigen halt. "Wozu ein Handy, sowas brauch ich nicht." "wozu ein Smartphone, mein Blackberry ist die Krone der Technik, das hat WAP", "Wozu Elektro, mein Dieselaudi ist Durchzugstark" (und dann weinen wenn der E Flitzer einen an der Ampel müde lächelnd versägt. Prinzip Drehmoment nicht verstanden)

Die Frage sollte eher lauten "Wozu noch analoges Fernsehen?". Werbung. Termindruck. Vorgekauter Mist der von Politikern im Fernsehrat bestimmt wird und entweder Deppen TV oder Rentnervision. Bis auf 1-3 Sendungen aus dem Satirebereich nur Müll. Da können so abgehalfterte Knalltüten wie Henßler, Lafer, Silbereisen, Lichter, Lanz, Jauch, Bohlen, Gottschalk meinetwegen arbeitslos werden, unsympathische Arschlöcher mit Gottkomplex ("ich hab mal nen Praktikum in Japan beim Sushikoch gemacht, deswegen bin ich so ein geiler Typ. Und jetzt zieh dich aus Ruth") will ich in serien sehen, nicht beim Kochen oder in langweiligen, aus Amerika geklauten Konzepten. Von so Bodensatz TV wie Chris Tall, Nuhr, Barth, NTV, Welt TV, Klum etc. will ich garnicht sprechen, da wird mir übel

Analoges Fernsehen abschalten. Geld in Glasfaser investieren. Aber geht ja nicht nur um mich. Rentner Lotte, die halt in Deutschland die Politik bestimmt, weil in der Mehrheit braucht ihr Traumschiff.

Ich zahl lieber 20 Euro im Monat für 2 Dienste und krieg das was ich will ohne Werbung, wann ich will, wo ich will, als diese grenzbehinderte Volksverblödung mit Dauerwerbeschleife und in Kackbildquali.

Das nennt sich Wandel. Und das mag der deutsche Michel nicht. Der denkt ja auch es wird nach Corona wieder genau wie vorher ^^ Als GKP kann ich mich da nur in den Schlaf lachen.
 

TalebAn76-GER-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist halt "Nur" ein Store und Launcher ohne Community wie bei Steam...ich sammel mir da Wöchentlich mein Gratis Game ein ( schon über 100Stck.) und gezockt habe ich da noch kein Spiel so wirklich...bin dann lieber eher so bei Steam und Xbox ( Game Pass-) unterwegs. Der Epic Launcher verbraucht auch abartig viel CPU Leistung fürs nichtstun....das nervt. Ein Store anbieten und Spiele zu verschenken reicht nicht um Kunden zu binden. Steam ist so viel mehr geworden im Laufe der Jahre.EA Origin ist da auch schon dran gescheitert....will auch keiner.....oder UPlay etc.
 

KasenShlogga

PC-Selbstbauer(in)
mal ne Umfrage wer nutzt heute zu tage kein Netflix.
Ich. Ich nutze überhaupt keine Abo-Dienste. Wenn mich Inhalte interessieren, egal ob Filme, Musik, Spiele, etc. dann kaufe ich mir die auch als persönliche Kopie die ich selber besitzen kann.

Die ewig Gestrigen halt. "Wozu ein Handy, sowas brauch ich nicht." "wozu ein Smartphone, mein Blackberry ist die Krone der Technik, das hat WAP", "Wozu Elektro, mein Dieselaudi ist Durchzugstark" (und dann weinen wenn der E Flitzer einen an der Ampel müde lächelnd versägt. Prinzip Drehmoment nicht verstanden)

Die Frage sollte eher lauten "Wozu noch analoges Fernsehen?". Werbung. Termindruck. Vorgekauter Mist der von Politikern im Fernsehrat bestimmt wird und entweder Deppen TV oder Rentnervision. Bis auf 1-3 Sendungen aus dem Satirebereich nur Müll. Da können so abgehalfterte Knalltüten wie Henßler, Lafer, Silbereisen, Lichter, Lanz, Jauch, Bohlen, Gottschalk meinetwegen arbeitslos werden, unsympathische Arschlöcher mit Gottkomplex ("ich hab mal nen Praktikum in Japan beim Sushikoch gemacht, deswegen bin ich so ein geiler Typ. Und jetzt zieh dich aus Ruth") will ich in serien sehen, nicht beim Kochen oder in langweiligen, aus Amerika geklauten Konzepten. Von so Bodensatz TV wie Chris Tall, Nuhr, Barth, NTV, Welt TV, Klum etc. will ich garnicht sprechen, da wird mir übel

Analoges Fernsehen abschalten. Geld in Glasfaser investieren. Aber geht ja nicht nur um mich. Rentner Lotte, die halt in Deutschland die Politik bestimmt, weil in der Mehrheit braucht ihr Traumschiff.

Ich zahl lieber 20 Euro im Monat für 2 Dienste und krieg das was ich will ohne Werbung, wann ich will, wo ich will, als diese grenzbehinderte Volksverblödung mit Dauerwerbeschleife und in Kackbildquali.

Das nennt sich Wandel. Und das mag der deutsche Michel nicht. Der denkt ja auch es wird nach Corona wieder genau wie vorher ^^ Als GKP kann ich mich da nur in den Schlaf lachen.

Mit ewig gestern hat das nichts zu tun. Dass man Medien jetzt über Abos bekommt ist ja nichts neues. Manche haben einfach keinen Bedarf danach. Damals hatte auch nicht jeder ein Premiere-Abo.
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Wachsen um jeden Preis, muß nicht immer klappen.
Die Älteren unter uns, werden sich noch an ihn hier erinnern:



schlecker.jpg

:-_-:
 

mylka

PC-Selbstbauer(in)
Bestes Beispiel wäre Youtube. Youtube hat noch nie Gewinn gemacht. Es kostet Google Geld. Richtig viel Geld. AAAAAAAABER: die verkaufen ihre anderen Produkte über diese Plattform und machen so Gewinn woanders. Und sie bekommen richtig viele Daten damit sie noch viel mehr damit machen können.
das ist ein bsp, aber kein vergleich
wo ist die info her, dass youtube keinen gewinn macht?
geht mal auf die epic seite und sag mir wie viel dein adblocker blockt...
dann mach mal ein youtube video auf und schau da mal

dass google die yt daten natürlich verwendet,um dir bei irgendwelchen handy apps die passende werbung zu zeigen ist klar, aber das kann epic nicht, außer sie blenden neuerdings werbung bei fortnite und rocket league ein

die meisten schauen sich youtube videos über dass handy an. am handy kann man yt werbung nur schwer blocken. also yt macht genug kohle
montanablack war doch erst sehr offen was seine einnahmen anging und das ist verdammt viel geld alleine auf youtube, obwohl er nicht mal zu den top50 deutschlands gehört
also ich kann mir nicht vorstellen, dass youtube ein minusgeschäft ist
 

mac0815

Schraubenverwechsler(in)
die können meinetwegen zumachen.
ich werde diesen schrott launcher/store nicht nutzen.
Genau, richtig. Alle Wettbewerber von Steam sollen dicht machen. Je früher, desto besser. Denn eins haben wir ja gelernt, gibt es einen Monopolisten dann ist das gut für den Endkunden. Publisher und Entwickler haben nur noch eine Plattform um Games dem Endkunden anzubieten und Steam wird deshalb weniger Provision von denen nehmen und dadurch die Games günstiger. Das wird eine schöne Welt werden...ach ja. Ärgert mich heute noch, dass AMD in der Zeit wo sie vor Ryzen noch wettbewerbsuntauglichen CPUs rausgebracht und reichlich Minus gemacht haben nicht dicht gemacht haben. Hätten sie, wäre jetzt Intel immer noch der alleinige Platzhirsch und wir hätte heutzutage bessere CPUs zu einem günstigeren Preis.:schief: :devil:
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Ihr wollt nicht auf Absehbare Zeit Spiele beim Launch Günstiger sehen ( 35 anstatt 49 Euro oder mehr ) weil der Entwickler sagen kann, ich bezahle hier eben keine 30% mehr an den Store damit die mein Game Vertreiben sondern, eben nur 12% oder 15%.
Und, sind die Spiele günstiger geworden? Nein.

Die Preisgestaltung liegt übrigens nicht bei Epic, sondern bei den Entwicklern/Publishern. Wenn sich jetzt nichts geändert hat, wird sich auch nichts daran ändern und der Vollpreis (für Triple A-Spiele z.B.) bleibt.

Dieses damalige Versprechen seitens Epic war eine PR-Lüge.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
mal ne Umfrage wer nutzt heute zu tage kein Netflix.
Kommt drauf an wen du befragst. Wenn du die komplette Bevölkerung von Deutschland befragst, also Leute jeglichen Alters wirst du herausfinden das nur ein kleiner Teil Netflix nutzt. Wenn du natürlich nur die Altersgruppe 16-30 meinst wird wahrscheinlich die Mehrheit tatsächlich Netflix-Kunde sein.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Der Kaspar hat den Zock-PC
Gaming-Maus und RGB
Grafikkarte volles Rohr
am High Refresh Rate Monitor
Doch einmal fing er an zu schrein:
Ich kaufe nicht bei Epic! Nein!
Ich kauf das Spiel bei Epic nicht.
Nein, das Spiel kauf ich dort nicht.

Am nächsten Tag, ja seht nur her.
Die SSD, ein wenig leer.
Da fing er wieder an zu schrein
Ich kaufe nicht bei Uplay! NEIN!
Ich kauf das Spiel bei Uplay nicht.
Nein, das Spiel kauf ich dort nicht.

Am dritten Tag, o weh und ach
der Overclock macht kaum mehr Krach
Doch am Tage des Erschein'
gleich ging er wieder an zu schrein.
Ich kaufe nix bei EA Nein!
Ich kauf das Spiel bei EA nicht.
Nein, das Spiel kauf ich dort nicht.

Am vierten Tage endlich gar.
die Friendslist sehr viel kleiner war.
Auf Steam da gab es nur noch Kot
PC Gaming war dort tot.
 

NewBie

Komplett-PC-Käufer(in)
Aus steuerlicher Hinsicht kann es Epic doch recht sein, dass der Store Verlust macht.
Denn wieviele Milliarden wirft Fortnite immer noch ab?
Dann muss wenigstens nicht so viele Steuern gezahlt werden und der X. Ferrari / Lambo etc. ist auch noch mit dabei.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
das ist ein bsp, aber kein vergleich
wo ist die info her, dass youtube keinen gewinn macht?
geht mal auf die epic seite und sag mir wie viel dein adblocker blockt...
dann mach mal ein youtube video auf und schau da mal

dass google die yt daten natürlich verwendet,um dir bei irgendwelchen handy apps die passende werbung zu zeigen ist klar, aber das kann epic nicht, außer sie blenden neuerdings werbung bei fortnite und rocket league ein

die meisten schauen sich youtube videos über dass handy an. am handy kann man yt werbung nur schwer blocken. also yt macht genug kohle
montanablack war doch erst sehr offen was seine einnahmen anging und das ist verdammt viel geld alleine auf youtube, obwohl er nicht mal zu den top50 deutschlands gehört
also ich kann mir nicht vorstellen, dass youtube ein minusgeschäft ist
Nur weil du dir etwas nicht vorstellen kannst, heißt das nicht das es nicht so ist.

Ich kann mir ein schwarzes Loch auch schwer vorstellen, die Dinger existieren aber.

Youtube war schon immer ein Minusgeschäft für Google und ist es immer noch. Zumindest was direkte Einnahmen angeht - diese decken nicht mal die Kosten.

Das sie natürlich Daten bekommen die es wert sind, steht auf einem anderen Blatt. Aber Fakt ist - es gibt viele Tech-Giganten die oft für sehr lange Zeit Verluste einfahren. Kein Beinbruch, da sie so wachsen.

Ich mag Epic Games auch nicht, aber ihre Lage auf dem Markt ist klar. Kunden gewinnen um jeden Preis, dabei wird halt auch mal Geld verbrannt jeden Monat.
 

Ranzen

PC-Selbstbauer(in)
Kommt drauf an wen du befragst. Wenn du die komplette Bevölkerung von Deutschland befragst, also Leute jeglichen Alters wirst du herausfinden das nur ein kleiner Teil Netflix nutzt. Wenn du natürlich nur die Altersgruppe 16-30 meinst wird wahrscheinlich die Mehrheit tatsächlich Netflix-Kunde sein.
also in meinen umfeld Nutzen sehr viele Netflix, die par Kröten die ich da zahle jeden Monat 11.99€

aber was man geboten bekommt ist das Geld auf jeden fall wert.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Die ewig Gestrigen halt. "Wozu ein Handy, sowas brauch ich nicht." "wozu ein Smartphone, mein Blackberry ist die Krone der Technik, das hat WAP", "Wozu Elektro, mein Dieselaudi ist Durchzugstark" (und dann weinen wenn der E Flitzer einen an der Ampel müde lächelnd versägt. Prinzip Drehmoment nicht verstanden)

Die Frage sollte eher lauten "Wozu noch analoges Fernsehen?". Werbung. Termindruck. Vorgekauter Mist der von Politikern im Fernsehrat bestimmt wird und entweder Deppen TV oder Rentnervision. Bis auf 1-3 Sendungen aus dem Satirebereich nur Müll. Da können so abgehalfterte Knalltüten wie Henßler, Lafer, Silbereisen, Lichter, Lanz, Jauch, Bohlen, Gottschalk meinetwegen arbeitslos werden, unsympathische Arschlöcher mit Gottkomplex ("ich hab mal nen Praktikum in Japan beim Sushikoch gemacht, deswegen bin ich so ein geiler Typ. Und jetzt zieh dich aus Ruth") will ich in serien sehen, nicht beim Kochen oder in langweiligen, aus Amerika geklauten Konzepten. Von so Bodensatz TV wie Chris Tall, Nuhr, Barth, NTV, Welt TV, Klum etc. will ich garnicht sprechen, da wird mir übel

Analoges Fernsehen abschalten. Geld in Glasfaser investieren. Aber geht ja nicht nur um mich. Rentner Lotte, die halt in Deutschland die Politik bestimmt, weil in der Mehrheit braucht ihr Traumschiff.

Ich zahl lieber 20 Euro im Monat für 2 Dienste und krieg das was ich will ohne Werbung, wann ich will, wo ich will, als diese grenzbehinderte Volksverblödung mit Dauerwerbeschleife und in Kackbildquali.

Das nennt sich Wandel. Und das mag der deutsche Michel nicht. Der denkt ja auch es wird nach Corona wieder genau wie vorher ^^ Als GKP kann ich mich da nur in den Schlaf lachen.
Bahahaha da muss ich jetzt aber lachen.
Ewig gestrig, interessant. Man ist also ewig gestrig wenn
-Netflix einem keine Vorteile, sondern nur Nachteile bietet?
-man keinen Wert drauf legt, ein Prolo zu sein "an der Ampel versägt"
usw usf. Lol da sieht man eigentlich wer solche Aussagen tätigt ist irgendwo in den 70ern hängen geblieben.
"Ich muss viel Fernschauen und an der Ampel der schnellste sein"

Während du noch in den 70ern hängst, frage ich dich also eher: wann kommst du denn mal in der modernen Zeit an, du ewig vorgestriger?
Fernsehen - egal ob digital oder analog - das gibts eben schon lang nicht mehr hier. Brauch ich eben nicht.
Finde lustig, dass du ausgerechnet Unterschichtenfernsehen, das ich eh nie geschaut habe zitierst um deine Argumente zu untermauern. Da war ich also schon damals diener Zeit voraus.

Auch so hatte ich nie Werbung im Fernsehen übrigens und die Zeitliche Abhängigkeit hat man auch schon seit 20 Jahren nicht mehr, wenn man weiß wie... Aber hey, du hast offenbar gerade Streaming für dich entdeckt. Und Elektroautos. Wie cool.
Das kenn ich nun leider beides schon seit Jahrzehnten, meine Ex hatte sogar schon vor knapp 10 Jahren einen Tesla. Erzähl mir also bitte nix von modernem Lebensstil...
 

Frittenkalle

Software-Overclocker(in)
Und, sind die Spiele günstiger geworden? Nein.

Die Preisgestaltung liegt übrigens nicht bei Epic, sondern bei den Entwicklern/Publishern. Wenn sich jetzt nichts geändert hat, wird sich auch nichts daran ändern und der Vollpreis (für Triple A-Spiele z.B.) bleibt.

Dieses damalige Versprechen seitens Epic war eine PR-Lüge.
Weißt Du denn jetzt ob die Differenz beim Entwickler bleibt oder zum Publisher geht ? Sie bleibt nicht bei Steam, das ist schonmal etwas.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Auf Steam da gab es nur noch Kot
PC Gaming war dort tot.
Tatsächlich ist meine Steam-Bibliothek wesentlich größer als jene bei EA oder Ubisoft, allerdings sind es meist ältere Titel.
Die letzten Jahre verbrachte ich abends hautpsächlich bei Uplay (AC: Origins, Division 2, Breakpoint) oder GoG (Witcher 3, derzeit Cyberpunk).
Einzig Borderlands 3 hätte ich mir auch auf Steam holen können, aber da war es erst später im Angebot.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Weißt Du denn jetzt ob die Differenz beim Entwickler bleibt oder zum Publisher geht ? Sie bleibt nicht bei Steam, das ist schonmal etwas.
Das weiß ich nicht. Aber es geht mir um den Preis für den Endkunden. Und der ist gleich geblieben. Der Kunde hat nichts davon. Und der Kunde wird auch nichts davon haben.

Auch die kostenlosen Spiele werden irgendwann nicht mehr kostenlos sein, wenn Epic mit dem EGS weiter Verluste einfährt und Fortnite irgendwann nicht mehr ertragreich genug ist.
 

WoFNuLL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und, sind die Spiele günstiger geworden? Nein.

Die Preisgestaltung liegt übrigens nicht bei Epic, sondern bei den Entwicklern/Publishern. Wenn sich jetzt nichts geändert hat, wird sich auch nichts daran ändern und der Vollpreis (für Triple A-Spiele z.B.) bleibt.

Dieses damalige Versprechen seitens Epic war eine PR-Lüge.
Dieses damalige Versprechen ist zum Teil durch Regelungen bei Steam untergraben worden, da findet sich ein passus das Spiele die auf anderen Plattformen angeboten werden, nicht günstiger als bei Steam angeboten werden dürfen.

Ergo wenn ein Publisher / Spiele Entwickler plant das Spiel nach Zeitexklusivität bei Steam zu verkaufen, muss er dies Ebenfalls mit einberechnen.

Das Epic die Preise nicht diktiert und das den Studios / Publishern überlässt ändert jedoch nichts daran das die Gewinnausschüttung für eben Studios / Publisher fairer ausfällt als bei Steam.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Dieses damalige Versprechen ist zum Teil durch Regelungen bei Steam untergraben worden, da findet sich ein passus das Spiele die auf anderen Plattformen angeboten werden, nicht günstiger als bei Steam angeboten werden dürfen.

Ergo wenn ein Publisher / Spiele Entwickler plant das Spiel nach Zeitexklusivität bei Steam zu verkaufen, muss er dies Ebenfalls mit einberechnen.

Das Epic die Preise nicht diktiert und das den Studios / Publishern überlässt ändert jedoch nichts daran das die Gewinnausschüttung für eben Studios / Publisher fairer ausfällt als bei Steam.
Es ist jedoch utopisch zu glauben, dass das ein permanenter Zustand sein wird. Früher oder später wird es Anpassungen geben. Epics Verfahren hierbei wird nur ermöglicht, weil sie durch Fortnite ein finanzielles Polster haben.

Mich würde übrigens auch mal interessieren, wie viele Leute tatsächlich Spiele im EGS kaufen oder einfach nur die kostenlosen Spiele abgreifen.
 
Oben Unten