Entwickler zu Cyberpunk 2077: "Es gibt noch viel zu tun"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Entwickler zu Cyberpunk 2077: "Es gibt noch viel zu tun"

In einem seiner Livestreams bestätigt Quest Director Pawel Sasko von CDPR, dass man Cyberpunk 2077 weiter verbessere. Man wisse, dass es "noch viel zu tun" gibt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Entwickler zu Cyberpunk 2077: "Es gibt noch viel zu tun"
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Also bei mir lief es seit Release eigentlich fast fehlerfrei.
Hätte so langsam gern mehr Futter in Form von Add-Ons.
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Ich find das aktuelle Spiel schon sehr gut gereift, klar es fehlen immer noch
versprochene features, aber 1.5 war es mir wert es nochmal zu Spielen.
 

Agallah

Freizeitschrauber(in)
Hab mir das Spiel nach dem Release von 1.5 gekauft und bin von der Qualität und dem Gameplay eigentlich ziemlich überzeugt.
Kann mir jetzt schon vorstellen künftige DLCs zu kaufen, auch wenn ich mit der Story noch gar nicht durch bin.
Läuft auch gut auf meiner nicht mehr ganz so aktuellen Hardware.

Wenn allerdings weiterhin daran gearbeitet wird kommt mir das sehr gelegen, wird dann ja nur noch besser ;)
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hoffe sie schaffens irgendwann das Spiel dahin zu entwickeln, wo sie es ursprünglich haben wollten.
Eine Version 2.0 oder in ein paar Jahren 3.0 mit allen gewünschten Features die mal angekündigt waren, einer ordentlichen KI, einer gefüllten, abwechslungsreichen Welt... allen DLCs
Werde ich mir dann holen, wenn meine Geforce FX RTX 5800 oder Radeon 8800 unter 5000€ gefallen ist...
 

AKrandom

Komplett-PC-Käufer(in)
Solche Aussagen finde ich schwierig, wenn sie nach dem Release erfolgen. So wird die Unfertigkeit bei Release und das Täuschen der Kundschaft noch einmal bestätigt.
Genau jenes. War mein erster Gedanke als ich die Überschrift las. Es ist lobenswert zu erwähnen, dass die Arbeit weiter geht (das Gegenteil hätte auch statt finden können) aber zeigt dennoch wie traurig die Situation im allgemeinen im Spielemarkt aussieht.
Ein weiterer Gedanke ist, dass es dem Kunden auch durch solche "Aktionen" schwer gemacht wird zu ermitteln welche Inhalte "ungerecht" monetarisiert wurden. Woher soll ich im nachhinein wissen was hätte eigtl. beim Base Game dabei sein sollen und was nun für Geld an mich verschachert wird?
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Die Ankündigung eines neuen The-Witcher-Spiels auf Basis der Unreal Engine 5 befeuerte die Sorgen der Spieler, dass Cyberpunk 2077 nicht mehr mit voller Kraft weiterentwickelt wird. Dem hält ein bekannter CDPR-Mitarbeiter nun etwas entgegen.
Jetzt wäre der richtige Moment, um noch einen Port von Witcher II in die aktuelle RedEngine anzukündigen. Damit könnten solche Befürchtungen --- auf Grund des Wechsels zur UE5 --- weiter zerstreut werden.
 

Happy1337

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sollte denn mal ein größerer Dlc kommen, würd ich mir das auch nochmal antun wollen.
Hatte sogar Spaß mit der Release Fassung :ugly:
 

Dr1val

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich werde das Spiel erst spielen, wenn es FERTIG ist, sprich komplett durchgepacht inklusive aller DLCs. Das habe ich bei Witcher 1-3 genauso gemacht und es nie bereut.

Wenn das dann eben erst 2025 oder 2026 sein wird, na dann warte ich halt noch 3 oder 4 Jahre. Mir egal, gibt genug andere Spiele.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Solche Aussagen finde ich schwierig, wenn sie nach dem Release erfolgen. So wird die Unfertigkeit bei Release und das Täuschen der Kundschaft noch einmal bestätigt.
Nach 18 Monaten hat einer mal allen Mut laut zu sagen, was alle seit Dezember 2020(!) wissen, aber alles, was er 2022 verkünden kann: "Immer noch nicht fertig".
Wenn man mal bedenkt, dass erste Teaser bereits 2013 die Runde machten.

Dranbleiben, dann können wir es 2025 in der finalen Version auf ner Smartwatch spielen.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Solche Aussagen finde ich schwierig, wenn sie nach dem Release erfolgen. So wird die Unfertigkeit bei Release und das Täuschen der Kundschaft noch einmal bestätigt.
Das der Kunde absichtlich getäuscht wurde, steht doch eh außer Frage.
Es wurde absichtlich keine Konsolenversion zum Testen raus gegeben. Das sagt doch alles.
Wobei, war bestimmt nur ein Versehen.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Ich find das aktuelle Spiel schon sehr gut gereift
Also nach über 1 Jahr Bug fixen. Roman lange Patch Notes musste ich so was sehen bei dieser Box Kampf Quest. Patch 1.5.
Ja, CDPR hat noch eine Menge Arbeit vor sich.

20220405234233_1.jpg
 
Oben Unten